Corona 4: Kaum da & schon wieder weg – sowie etwas zu Bundespräsident Steinmeier, der wohl (aus gutem Grund) keine Masken mag

By | 16. Mai 2020
SARS-CoV-2: Neuinfektionen Täglich in Deutschland.

SARS-CoV-2: Neuinfektionen Täglich in Deutschland. Quelle: Querschuesse

Weil es noch ein paar Tage bis zum nächsten Mittwoch sind, an dem ich hier immer neue Artikel einstelle, gibt es einen kleinen Lückenfüller. Warum geht es? Um Corona bzw. SARS-CoV-2 – kaum da gewesen und schon wieder am verschwinden…

Nachtrag: Für aktuelle Informationen bitte ich in Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 5 und Teil 6 dieser Serie zu schauen.

Wer auf das nebenstehende Bild schaut, der sieht, das die Zahl der Neuinfektionen in Deutschland bereits seit Anfang April sinkt – egal wie viel man testet – man findet zu wenig “neu infizierte”. Aber nicht nur das: Auch die wichtige Reproduktionszahl “R” verweilt seit spätestens ca. 23. März unter “1” – wie auch immer das RKI sie Kreativ berechnen mag – ich berichtete ja schon darüber.

Aber auch damit nicht genug: Auch die Zahl der SARS-CoV-2 zugerechneten Toten sinkt ständig – also die, die mit dem Virus (z.B. in einem Verkehrsunfall), wegen SARS-CoV-2 (z.B. an Covid-19) oder mit unbekannter Todesursache verstorben sind. Wer meinen dritten Teil zu Corona gelesen hat, erinnert sich ggf. an die kreative Zählweise des RKI & Co – wobei es die Stadt Hamburg differenzierter sah, per Obduktion nachschaute und nur die Fälle wegen und nicht ‘mit’ SARS-CoV-2 zählte, was ja auch korrekt ist. So gibt es denn auch nach Destatis keine ungewöhnliche Übersterblichkeit in den letzten Wochen [7].

Das Bonmot in diesem Artikel ist jedoch ein Video weiter unten: Ich gehe davon aus, das unser Bundespräsident, Herr Steinmeier, halbwegs im Bilde der ‘realen’ Tatsachen zu SARS-CoV-2 ist – also ungefähr wie der Herr Gesundheitsminister Spahn, der schon vor Wochen im engen Krankenhaus-Fahrstuhl mit 12 Menschen dem Abstandsgebot indirekt ‘den Mittelfinger’ zeigte – und ganz zu Anfang auch kein Problem mit SARS-CoV-2 sah. Der gelebte Umgang von Steinmeier mit der Maskenpflicht ist dann auch genau das, was ich davon zum aktuellen Zeitpunkt halte…

Verläufe & Diagramme die alles sagen…

'Offizielle' Tote (-> also mit und wegen dem Virus und unbekannte Ursache) Täglich in Deutschland.

SARS-CoV-2: ‘Offizielle’ Tote (-> also mit und wegen dem Virus und unbekannte Ursache) Täglich in Deutschland. Quelle: Querschuesse

Aktuell haben wir nur noch 16294 aktiv Erkrankte, bei 83 Millionen Einwohner in Deutschland – da haben viele schlimmeres. So sterben ca. 1000 Menschen am Tag nach Destatis an Herz-Kreislauf-Erkrankungen und ca. 623 an Krebs – also deutlich mehr als (mit kreativen Zählweisen) SARS-CoV-2 zugerechnet werden.

Bisher (14.5.2020) gab es dann insgesamt 7884 Tote (-> Durchschnittsalter 81 Jahre) die SARS-CoV-2 zugerechnet wurden – wobei die meisten davon (multiple) Vorerkrankungen hatten. Nach Weltbank (2017) liegt die durchschnittliche Lebenserwartung in Deutschland bei 80,99 Jahren. Das Durchschnittsalter der Sterbefälle ist also faktisch genau das der durchschnittlichen Lebenserwartung…

7884? – Das ist (bis jetzt) nicht mal 1/3 der Grippewelle von vor 2 Jahren mit ca. 25.000 offiziell geschätzten Toten – erinnert sich irgendwer an die horrenden Zeitungsberichte ‘damals’?. Oder an die Toten der Hongkong-Grippe 1968 mit 40000 Toten – noch ohne die neuen Bundesländer? Dabei ist zu beachten, das zu den Toten durch SARS-CoV-2 sehr viel gezählt wird, wie ich schon berichtete:

“Als Todesfälle werden Personen gezählt, die mit und an SARS-CoV-2 verstorben sind, sowie Personen, bei denen die Ursache unbekannt ist.“ (LGL Bayern)

Das bedeutet: Auch der Verkehrs-Verunfallte mit dem Virus im Blut ist ein SARS-CoV-2 Toter. Wie genau dann der jeweilig verwendete SARS-CoV-2 Test ist – ist noch eine anderes Thema.

Egal wie stark man nun die ‘Lockdown’-Maßnahmen ‘vorsichtig’ oder ‘unvorsichtig’ lockert – es wollen nicht mehr Infizierte werden. Wo im Januar und im Februar noch nicht klar war wohin die Reise geht, es aber keine Maßnahmen gab – nicht mal den Fasching wollte man von politischer Seite absagen – will man das alles jetzt immer noch aufrechterhalten. Schwimmbäder, Fitness-Clubs & Co. sind dicht. Für alle anderen gelten Beschränkungen. Nach Opfern durch die Beschränkung fragt keiner, und die Politik hält störrisch an den Beschränkungen und der Vermummungspflicht fest.

SARS-CoV-2: Reproduktionszahl "R" in Deutschland.

SARS-CoV-2: Reproduktionszahl “R” in Deutschland. Quelle: Querschuesse

Das die Reproduktionszahl Ihren Höhepunkt Anfang März erreichte – ist noch eine andere Baustelle. Denkt mal zurück, wann die ‘Maßnahmen’ begannen und dann ausgeweitet wurden. Nichts passt so richtig zusammen. Auch die zusätzliche Masken- bzw. Vermummungspflicht hat die R-Zahl nicht mehr beeinflusst.

Fakt ist bis jetzt: Corona verläuft eher wie eine ‘normale’ Grippe. Zwar gab es einige Hot-Spots in Bezug auf die Bilder & Zahlen an Betroffenen, aber wie ich es schon schrieb: Es lagen wohl immer spezielle regionale Gründe vor, die dazu führten. Unterschiede in den lokalen Gesundheitssystemen, vorherige Impf-Kampagnen (->Bergamo), falsche Behandlungen, genetische Unterschiede in den Populationen wo dann Aspirin, Hydroxychloroquin & Co. fatal wirken (-> G6PD Mangel), etc. pp.

Das alte Menschen in Altenheimen immer gehäuft zu Weihnachten & Ostern sterben wird auch unterschlagen – und auch die Gründe: Die Verwandten, die allerlei Keime, Viren & Bakterien einschleppen. Zum Sterben mit einem geschwächten Immunsystem und bei multiplen Vorerkrankungen braucht keinen SARS-CoV-2 Virus: Da reichen Salmonellen, die normale Influenza und andere alltägliche Sachen.

Warum ein schnelles und frühes handeln, also soziale Distanz in allen Varianten so wichtig ist um den Verlauf der Infektionen zeitlich zu strecken um die (Gesundheits-) Systeme nicht zu überfordern. Quelle: Alexander Rathke

Warum ein schnelles und frühes handeln wichtig ist um den Verlauf der Infektionen zeitlich zu strecken um die (Gesundheits-) Systeme nicht zu überfordern. Quelle: Alexander Rathke

Wie ich schon in meinem ersten Artikel zu Corona geschrieben hatte: Es geht darum, ganz am Anfang einer Grippewelle, die Ausbreitungs-Geschwindigkeit zu reduzieren. Die Ausbreitung kann in der Regel nur verlangsamt – aber nicht verhindert werden. Es geht um einen Zeitraum von Wochen – nicht Monaten, teils diskutierten Jahren bzw. “bis die Impfung da ist”. Eine Impfung gegen RNA-Viren ist dann, nach allem was wir bisher wissen, nicht möglich – da ein RNA-Virus viel zu schnell mutiert.

Die beschlossenen Maßnahmen, die komplette Stilllegung des öffentlichen Lebens, die Einschränkung der Reisefreiheiten, die Schließung von vielen Firmen und Geschäften, die daraus folgende Vernichtung von Existenzen, die (negativen) psychologischen Aspekte, die verlorene Volksgesundheit durch geschlossene Bäder, Saunen, Sportanlagen und Fitness-Clubs, bisher ca. 2.5 Millionen verschobene OPs, ausgesetzte Reha-Maßnahmen – all das mag ich gar nicht beziffern. Also was das an Lebenszeit, Lebensqualität & Co. für die Betroffenen bedeutet! Die sofortige Schließung der Schulen, die Absage von Großveranstaltungen für 4-8 Wochen (-> u.a. Fasching) sowie etwas mehr ‘erst nehmen’ in Bezug auf die Hygiene und Distanz hätte sicherlich ausgereicht. Aber genau das wurde zu Anfang nicht gemacht und (von der Politik) bagatellisiert!

Was macht die Politik nun, wo klar ist, das die SARS-CoV-2 Welle vorbei ist? Sie macht weiter so… und fordert neben digitalen Impfausweisen, seit Anfang 2019 auf der Roadmap der EU-Kommission, nun auch noch einen Corona-Soli – zumindest ist dieser in der Diskussion. So soll dann der ‘Steuerzahler’ für die immer noch fortgesetzten Fehler der Politik bezahlen – wer auch sonst.

Auch Steinmeier hält wohl nicht viel von Masken-Tragen…

Wie genau es unser oberster Politiker mit der Maskenpflicht und dem Abstandsgebot im Krankenhaus nimmt, das sehen wir hier im nachfolgenden Video – ganz frisch von 14.5.2020: Herr Bundespräsident Steinmeier setzt nur für die offizielle Videoaufzeichnung eines Krankenhausbesuches schnell die Maske auf. Vorher und danach ist er faktisch ‘Demonstrativ’ der einzige ohne Maske.

Steinmeier als einziger bei einem Krankenhausbesuch ohne Maske - zumindest vor und nach dem offiziellem Part der Aufzeichnung.

Steinmeier als einziger bei einem Krankenhausbesuch ohne Maske – zumindest vor und nach dem offiziellem Part der Aufzeichnung. Quelle: RT Deutschland. Hinweis: Mit Click auf das Bild geht es zu YouTube.

Wie ich den Kommentar zu den Aluhut-Trägern von Steinmeier zu deuten habe – weiß ich nicht. Ironie? Versteckte Botschaft? Weil während Steinmeier sagt das und trägt ja selber keine Maske. Das ist schon irgendwie Komik und widersprüchliche Absurdität in sich selber. Was kommentiert jedoch der Bayrische Rundfunk in einem Artikel mit dem Titel “Steinmeier: ‘Mundschutz ist empfehlenswerter als Aluhut'” zu dem, was im Video zu sehen ist [1]:

“Angesichts der vielen Falschinformationen, Gerüchte und Verschwörungstheorien rund um das Coronavirus hat Bundespräsident Steinmeier die Vernunft aller beschworen: Seine Hoffnung sei, dass “wir uns weiterhin an Tatsachen und Fakten orientieren”, sagte er bei dem Besuch einer neuen Corona-Notfallklinik in Berlin.”

“Welche Tatsachen & Fakten” braucht es noch – mag ich da fragen? Natürlich geht der BR nicht auf das ein was im oben stehenden Video zu sehen ist – also das Steinmeier sofort nach offiziellem Drehschluss die Maske absetzte. Das dann die Notfall-Klinik, die Steinmeier besichtigte (immer) noch leer ist – wertet der BR als gutes Zeichen – aber nicht Hinweis darauf, das wir eigentlich gar kein Problem mit dem SARS-CoV-2 Virus haben:

“Die neue Corona-Notfallklinik in der Berliner Messe, die Steinmeier besuchte, wurde diese Woche in Betrieb genommen – Platz wäre für 500 Patienten. Noch wird hier aber kein Patient behandelt, denn das Krankenhaus soll nur genutzt werden, wenn alle regulären Kliniken der Hauptstadt keine freien Betten mehr haben.”

Warten auf Godot?

Aber in Schweden ist doch alles viel schlimmer – so ohne Maßnahmen & so!

Die Entwicklung der monatlichen Sterbefälle je 100000 Einwohner in Schweden seit Januar 1960 bis April 2020 im Chart.

Die Entwicklung der monatlichen Sterbefälle je 100000 Einwohner in Schweden seit Januar 1960 bis April 2020 im Chart. Quelle: Querschuesse. Quelle der Daten

Nein!

Dem ist nicht so, egal was die deutsche Presse sich zu zusammenschreibt oder was die aktuelle Kamera Tagesschau so berichtet. Hier mal ganz konkret, weil es im nebenstehenden Diagramm nicht so einfach ersichtlich ist: Sterbefälle je 100000 Einwohner (Schweden):

  • April 2020: 100,3
  • Januar 2000: 114,9
  • Dezember 1993: 126,4
  • Dezember 1988: 124,8
  • März 1976: 116,6

Was macht unsere Presse nun? Sie zieht die absoluten Zahlen heran – aber verschweigt die steigende Bevölkerung in Schweden. Für einen richtigen Vergleich sollten dann auch die Sterbezahlen pro 100.000 Einwohner herangezogen werden – was hier jedoch nicht getan wird. Die Zahlen aus Schweden entlarven für mich die absolute Absurdität der durchgeführten Maßnahmen in Deutschland – an denen ja im großen und ganzen immer noch festgehalten wird!

Übrigens: In Italien sieht es ähnlich wie in Schweden aus! Auch in Italien liegt die Anzahl der Sterbefälle unter denen der Grippewelle 2017/18 und deutlich unter der von der Hongkong-Grippe. Jeder mag sich selber seine Gedanken darüber machen…

Mein Fazit

Immer mehr Mediziner [3] äußern sich zu dem ganzen Thema – und stützen das was ich hier schreibe. In meinen ersten Artikeln zu Corona war ich vorsichtig – aber schon von Anfang an bestimmt in dem Aspekt, dass mir die sinnvollen Maßnahmen zu spät kamen und die beschlossenen überzogen schienen.

Was nie thematisiert wurde – speziell nicht von der Politik oder den öffentlich-rechtlichen Medien: Wie man sich konstruktiv auf eine Grippe vorbereitet und was man sinnvoll tun kann, wenn diese da ist. Hier im Blog war dies das Co-Thema eines jeden Beitrages zu Corona bzw. SARS-CoV-2. Alleine, das diese Thematik von vielen Medien faktisch ausgeblendet wurde – ist für mich nicht nachvollziehbar – also wenn es irgendwem wirklich um Menschenleben geht. Das schien jedoch nie Thema zu sein, denn sonst würden in Deutschland nicht geschätzt 20.000 Menschen an Krankenhauskeimen (u.a. MRSA) sterben – wobei die Niederlande das Problem voll im Griff haben. Sonst hätte man auch Vitamin-D Pillen verteilt – und nicht Masken, sonst würde man nicht das hier und auch nicht dies hier immer noch propagieren oder machen. Und das sind nur einige Beispiele von vielen, die vielen Menschen jeden Tag in Deutschland die Gesundheit, die Lebensqualität bzw. viele Lebensjahre kosten!

Über das viele (bzw. ‘mehr’) CO2 was über das Maskentragen eingeatmet wird (-> CO2-Rückvergiftung) schreibt dann auch gar keiner [2]. Gut kann das aus meiner Sicht nicht sein, und bekannt ist diese Problematik auch, welche zu einem erhöhten Atemwegswiderstand, Kohlendioxidanreicherung, Hypoxie führen kann und oft auch Kopfschmerzen verursacht [8]. So haben Dr. Baylock nach die Masken zudem auch keine nachgewiesene Schutzwirkung in Bezug auf Influenza – und noch schlimmer (Übersetzt mit Deepl.com) [8]:

“Durch das Tragen einer Maske können die ausgeatmeten Viren nicht entweichen und konzentrieren sich in den Nasenwegen, dringen in die Riechnerven ein und wandern ins Gehirn.”

Kann es sein, das wir gerade komplett ‘verarscht’ werden – und uns insbesondere die beschlossenen ‘Maßnahmen’ zusätzlich krank, arm und unglücklich machen? Merkt hier irgendwer noch was?

Cui Bono?

Da das, was wir in Deutschland an Maßnahmen und an Forderungen in Bezug auf Impfungen, ggf. verbindlichen Smartphone-Apps, klaren Einschränkungen der Grundrechte, der Zerstörung von Wirtschaft und insbesondere Kleingewerben sowie digitalen Impf-Ausweisen sehen, global passiert – kann ich hier nicht mehr an Zufälle und Massenhysterien glauben. Da ist für mich klar mehr im Spiel.

Wer dann die Dokumente der EU-Komission zu digitalen Impfausweisen & Impfungen aus Anfang 2019 kennt, die Initiative ID2020, Event 201 vom WEF und vieles mehr – dem schwant nichts Gutes. Da hilft es auch nicht, wenn mit der geplanten Änderung des Seuchenschutzgesetzes faktisch eine Abschaffung der Bürgerrechte für den ‘Pandemiefall’ vorbereitet wird. Und eines sollte klar sein: Ein Immunitätsausweis bedeutet regelmäßige Tests und regelmäßiges Impfen lassen! Wie sonst soll eine ‘geimpfte Immunität’, die oft nur 2-10 Jahre anhält (wenn Sie überhaupt eintrit) bestätigt werden? Auf Wirtschaftskrise, Aktionen der Zentralbanken & Co. will ich hier gar nicht mehr eingehen…

Fokussierungen auf Bill Gates alleine wird das ganze nicht gerecht wie auch Oskar Lafontaine kommentiert [5]. Ggf. kann die Amazing Polly [4] für einige Licht in den Schatten der globalen Gesundheits-Maffia bringen. Kein Stoff für jeden – aber sicher Interessant für die, die hier mehr Antworten suchen. Auch die Express-Zeitung hat mit einer Corona-Sonderausgabe (kostenlos als PDF Ausgabe für alle) nachgelegt [6] – die insgesamt spannend ist. Speziell der Abschnitt zur spanischen Grippe (ab Seite 70) sollte gelesen werden: Dort werden die damals durchgeführten Impfungen, speziell bei der (US-) Armee, in Verbindung mit der teils dramatischen Übersterblichkeit bei den damals 20-40 Jährigen gebracht. Wie ich zum Impfen insgesamt stehe – das habe ich hier und hier beschrieben.

Je mehr man sich mit der Thematik insgesamt beschäftigt, desto übler riecht es. An ‘Zufälle’ und ‘unerklärbares’ glaube ich selber nicht mehr – dafür geht es einfach um zu viel Macht & Geld. Für mich läuft hier gerade ‘ganz großes Kino’ ab – perfekt orchestriert und inszeniert. Wer nicht früh genug Quer-Denkt – läuft Gefahr unter die Räder des Systems zu kommen – speziell bei den gesundheitlichen Aspekten. Insofern möchte ich an Bernays erinnern:

Die bewusste und zielgerichtete Manipulation der Verhaltensweisen und Einstellungen der Massen ist ein wesentlicher Bestandteil demokratischer Gesellschaften. Organisationen, die im Verborgenen arbeiten, lenken die gesellschaftlichen Abläufe. Sie sind die eigentlichen Regierungen in unserem Land. Wir werden von Personen regiert, deren Namen wir noch nie gehört haben. Sie beeinflussen unsere Meinungen, unseren Geschmack, unsere Gedanken.” (Edward Bernays, Propaganda, 1928, S.15)

Wem das nicht reicht – und wer etwas wirklich verstörtes sehen will, der klickt hier. Das war die Eröffnungsfeier zum Gotthard-Tunnel in 2016 – mit großer Polit-Prominenz. Hier in der ganzen Länge (Schweizer Fernsehen) wobei da alles war, was Rang und Namen im Bereich der Funktionseliten hat. Wer es immer noch nicht sieht, der schaue diese Version an – mit Erklär-Bär Untertiteln und einer Tonspur (die ich runter regeln würde). Mehr schreibe ich hier nicht dazu… Jeder mag sich selber seinen Reim machen und denken was er mag.

Letzte Gedanken

So ist denn auch nicht der oder das ‘Virus’ für mich die große Gefahr, sondern das blinde befolgen von Befehlen und unsinnigen Vorgaben durch meine Mitmenschen. Wohin das führen kann sollten gerade die Menschen in Deutschland wissen. Marshal B. Rosenberg (GfK) hat es oft Thematisiert: Die Amtssprache. Rosenberg spielt damit auf den Prozess gegen Adolf Eichmann an – in dem er seine Taten mit Befehlen und Anordnungen von Vorgesetzten erklärte:

Ich hatte keine Wahl(‘I had to’). Aber warum hatte man keine Wahl? Anordnung des Vorgesetzten (‘Superiors orders’) — oder heutzutage: Firmenpolitik (‘Company policy’), Sie zwangen mich, es zu tun (‘They made me do it’)…”

Punkt ist: Wir haben immer die Wahl. Keiner ist gezwungen einem (unsinnigen) Befehl oder Gesetz zu folgen. Klar: Wir müssen mit bestimmten Konsequenzen leben – aber wir haben immer die Wahl, das für uns moralisch und ethisch ‘richtige’ zu tun.

Ach ja: Falls noch jemand demonstrieren möchte – hier gibt es eine Liste.


Und wie immer: Wer grippale Symptome hat – Corona oder Influenza, etc. – der sollte nicht so einfältig oder Dumm sein und andere bzw. Risikogruppen damit infizieren. Wer so etwas hat, der sollte zuhause bleiben, seine Kontakte einschränken, nicht zur Arbeit gehen – und, je nach dem, therapeutischen Beistand aufsuchen. Handhygiene & das Tragen einer Maske kann in diesem Falle helfen das Risiko andere Menschen bzw. Risikogruppen zu infizieren (u.a. gang zum Supermarkt bzw. Arzt) zu senken.


Links / Quellen

Schreibe einen Kommentar