Wieder auf Corona-Info-Tour: Dr. Bodo Schiffmann & Samuel Eckert + viele aktuelle Updates bis 16.10.20 inkl. Änderung IfSG, mRNA-Impfung, Risiken der MNB, Verschlüsselungsverbot, Medienstaatsvertrag, Zensur, etc. (Teil 10)

Von | 8. November 2020

Dr. Bodo Schiffmann & Samuel Eckert sind wieder ‘On-Tour’ – verpasst Sie nicht – zumindest im Internet!

Für mehr Hintergrund: Meine inzwischen 11 Artikel decken so ziemlich jeden Aspekt ab, der mir bisher über den Weg gelaufen ist – inkl. Hintergründe – aber es kommt doch immer noch Tagesaktuelles & neues hinzu. U.a. fand ich z.B. die Berichte von Dr. Bodo Schiffmann, über die Lage an Schulen interessant, also wie dort teils mit Kindern, die z.B. Asthmatiker sind und ein Attest haben, umgegangen wird. Mehr dazu weiter unten… aber auch dies ist nur ein absurdes Details im täglichen Wahnsinn.

Das Absurdeste sind die Zahlen an angeblich infizierten. Das der PCR-Test keine infizierten nachweisen kann, das SARS-CoV2-Virus ja nicht einmal isoliert und eindeutig identifiziert ist, bestätigen ja in zwischen auch die Gesundheitsämter und der Berliner Senat [67]. Woher kommen dann jedoch die ganzen Zahlen zu den infizierten?

Doch nun zu den neuen Geschehnissen der letzten Wochen & der Info-Tour von Schiffmann & Eckert:

  • Zur Corona-Info-Tour von Schiffmann & Eckert
  • Vorab noch mal zur Maske(n-Pflicht)
  • Update zu Lockdown 2 & Co. – sehr viele Aspekte……
    • Nun fordert Altmaier schon 4-5 Monate anstatt 2 Wochen [86].
  • Gedanken zur gesellschaftlichen Spaltung
  • Von der unterdrückten & fehlenden Zivilcourage
  • Es agieren Netzwerke…
  • Zu kommenden Impf-Pflichten… und nochmal ein paar Details zur mRNA-Impfung + Risiken (Arvey, Bhagdi, Nature)
    • Status der Zulassung (sehr weit!), indirekte Aussagen von Lauterbach & Kretschmann zur Impf-Pflicht.
  • COVID-19-Bevollmächtigungsgesetz: Zum ‘erweiterten’ Infektionsschutzgesetz (IfSG, 3.11.2020) – mit massiven freiheitlichen Einschränkungen!
    • Sowie der Einrichtung von 60 Impfzentren – Anlieferung der Impfstoffe durch die Bundeswehr oder Hersteller ab Verfügbarkeit [52],
    • Der Einschränkung des Grundrechts der körperlichen Unversehrtheit und
    • ggf. zukünftig Rück- bzw. Einreisebeschränkungen wenn kein Impfnachweis (u.a. gegen SARS-CoV-2) vorliegt u.a. durch §36 im neuen IfSG – auch für Deutsche!
  • Die nächsten Schritte: Ohne ‘negativen’ Test Einschränkung der Bürgerrechte & Freiheiten, verpflichtende Corona-App & mehr…
    • Passiert schon in der Slowakei – und in der UK ist die Diskussion schon im Gange! [75]
    • Inkl. freigeklagter Lagebericht des BMG (FragDenStaat)
  • Alles Geregelt – alles verboten – aber was ist mit dem ÖPNV, Bus, Bahn & Co? 
    • Warum gelten z.B. im Schulbus die 1,5 Meter Abstand nicht? Warum werden die Scheiben nicht ausgebaut?
  • Wer haftet eigentlich für den ganzen Wahnsinn?

Zum Schluss noch ein paar Gedanken zu folgenden Themen in “Kurz”:

  • US-Wahl: Dreckig…
  • Biden-Facts: Ganz übel…. es geht immer noch schlechter…
  • Erzbischof Vigano: Warnt und legt kompletten Fahrplan offen…
  • Plötzliche Todesfälle & Strafversetzung: Mahnung an jeden, der Klartext reden will?
  • Kommende Telegram-Kanal- & Blog-Zensur und das Ende der Meinungsfreiheit: Der neue Medienstaatsvertrag, Hassrede und ‘Unwahre’ Informationen..
    • Sowie das Ende der Verschlüsselung…. zumindest so, das keiner mitlesen kann.

Viel Spaß beim Lesen – auch wenn dieser Beitrag etwas ‘weiter schaut’ als üblich und eher einen gruseligen Ausblick auf das was kommen kann gibt. Aber es geht ja hier nicht nur um Gesundheitsthemen, sondern um ‘Dinge die mich bewegen’

Ach ja: Wer nur die Updates lesen mag, schaut ganz unten bei Links/Quellen und sucht dann mit “Strg+F” und dann “[nummer]” die entsprechende Stelle im Artikel.

Zur Corona-Info-Tour von Schiffmann & Eckert

Wer sich aktuell informieren möchte, den verweise ich auf die Info-Tour von Schiffmann & Eckert: https://coronainfo-tour.de/ (und hier der Live-Stream: https://dlive.tv/samueleckert).

Ich habe mir viele Vorträge in verschiedenen Städten angeschaut – und kann nur sagen:

  • 1a (aktuelle) Informationen,
  • 1a Stimmung,
  • 1a Umgang mit den ‘Gegendemonstranten’ – die aber (auffälliger weise) nie diskutieren, sondern nur stören wollen.
  • 1a Ansprachen und Reden + Vorträge die berühren, motivieren, inspirieren!

ich habe aus meiner Sicht nichts unwahres in den Reden vernommen – alles plausibel, hoch interessant, aktuelle, berührend! und sehr, sehr, sehr gut vorgetragen. Bodo, Eckert, Gastredner & Co. geben auch sehr viele Tips wie man ggf. Brücken zu den Menschen bauen kann, die aktuell komplett verunsichert, ängstlich und kaum zugänglich sind. Mega!

Wer die Videos sehen möchte:

Anm.: Ich komme mit dem Updaten der Links bei den Löschorgien die YouTube aktuell ‘fährt’ kaum hinterher. YT, das zu Google gehört, ist eben eine Firma… wie auch Facebook & Konsorten.

Ausschnitt: 81-jähriger Polizist in Kassel. Bild mit Link zum Video (Rumble, weil bei YT gelöscht)

Ansonsten ist schon krass was da passiert – bestellte ‘Gegendemonstranten’ holen für ein Presse-Foto-Shooting mal kurz die Reichskriegsflagge raus – und verschwinden dann. Am 9.11.2020 wurde dann dem Bus die Einfahrt nach Mecklenburg-Vorpommern verweigert – von der Polizei. Warum? Anweisung eines Landrats & Interpretation der Gesetzte seitens der Polizei. Der zuständige Beamte wollte nichts schriftlich bestätigen, den Bus und den Anwalt nicht zum zuständigen Gericht durchlassen (-> Polizei-beamte Rusch: “Das werden Sie nicht tun”) und hat dann sogar Gewalt angedroht, denn der Bus nicht innerhalb von 15 Minuten fahrt aufnimmt und MV verlässt [65]. Ich habe Live zugeschaut – einfach unfassbar. Zudem wollte keiner der anwesenden Polizisten eine Anzeige aufnehmen – es musste erst eine ausserörtliche Polizei gerufen werden.

Der Bus steht nun immer noch am Eingang von MV (10.11, 11:30) und kann nicht weiterfahren – das Verwaltungsgericht Greifswald hat am Dienstagmorgen (10.11) laut Anwalt Ralf Ludwig einen Antrag zurück, einreisen zu dürfen. Das muss man sich mal vorstellen – innerdeutsches Bundesland-Einreiseverbot für ein Bus zu einer angemeldeten Demo. Die dürfen nicht mal zum Gericht fahren!

Hinweise auf die Live-Streams & Vor-Ort-Termine findet Ihr hier. Es lohnt sich!

Ihr, wir & ich seit nicht alleine – die Stimmung brodelt – und das bei immer mehr Menschen in Deutschland und der Welt die durchblicken!

Vorab noch mal zur Maske(n-Pflicht)

Ein anderer Aspekt den Schiffman & Co. ansprechen sind viele Menschen, die inzwischen durch die Folgen des Maskentragens im Krankenhaus liegen – u.a. wegen zugezogenen Bakterien und Pilz-Infektionen der Lunge, sowie (nach Schiffmann) ggf. Todesfälle, wo die MNB eine Rolle gespielt hat – auch wenn letztere Aussage kontrovers sein mag. Wenn man bedenkt wie ausgegrenzt und bedrängt inzwischen Kinder mit Attest (u.a. Asthmatiker, COPD) in der Schule, auch durch Mitschüler, werden – dann kann ich mir gut vorstellen das hier eine Maske getragen wird, wo es gesundheitlich in keiner Weise angezeigt ist. Für diese Menschen bedeutet der soziale Druck zudem viel zusätzliche psychische Belastung – neben der zu Grunde liegenden gesundheitlichen Einschränkungen der Atemwege. Wer so etwas nicht selber erlebt hat oder aus seinem persönlichen Umfeld kennt, der kann sich da kaum ‘reindenken’.

In meinen vorherigen Artikeln hatte ich schon genug Studien angeführt die belegen, das eine ‘irgendwie-geartete’ MNB keinem hilft [6] – auch keine OP-Masken [5][92]. Das alles war auch vor 30 Jahren bekannt [1], genau so, wie Bankkaufmann Spahn das auch noch im März erklärt hat und es Drosten auch wiederholt (21.1.20, 9.9.20) [23, Min 7:00]. Selbst die WHO spricht sich aktuell gegen eine MNB– bzw. Maskenpflicht (aus vorgenannten Gründen) aus. Selbst wenn einige Anführen das es unter bestimmten Umständen einen theoretischen und auch praktischen Nutzen bei der Verwendung von einzelnen Maskentypen in bestimmten Situationen gibt – muss man hier differenzieren und auch die Handhabungsrisiken beim Einsatz ‘auf der Strasse’ und im Alltag gegenrechnen. Dies speziell wenn (einfache Stoffmasken) Masken ohne konkreten Anlass dauerhaft getragen werden – aber auch bei ganz neuen Maskentypen mit (Nano-) Teflon– (PTFE-) Membran [27][28] – u.a. durch Ausgasungen, Verunreinigungen mit PFOA bzw. lösen von Nano-Partikeln. Immer diese Details….

Insofern weist jetzt auch die Deutsche Gesetzliche Krankenversicherung (DGUV) [73] aber auch Berufsgenossenschaften [56] darauf hin, dass, wenn der Arbeitgeber (oder Verantwortliche) einen Einsatz von MNB anordnen, sind sie verpflichtet, dies in ihrer Gefährdungsbeurteilung zu berücksichtigen. So soll (bzw. muss) nach DGUV eine Schutzmaske oder MNB nach 2 h, max. aber 3 h, für 30 Minuten abgesetzt werden um freies Atmen zu ermöglichen [73]. Wer auch immer die Pflicht anordnet müsse dann auch eine individuelle Bewertung der Gesundheit der betroffenen machen – also z.B. eine ärztliche bzw. arbeitsmedizinische Untersuchung anbieten. Allerdings ‘präzisierte’ bzw. ‘verschwurbelte’ die DGUV Ihren Beitrag in den letzten Tagen insofern, als diese ergänzte, das all dies keine verpflichtenden und / oder absoluten Vorgaben wären. Dies ist nach Angaben von Schiffmann & Co. direkt nach Ihrem Bezug auf die DGUV-Dokumente passiert. Allerdings gelten die Richtlinien weiter – also die, die sich in den spezifischen Dokumenten der DGUV befinden.

Das ganze macht auch Sinn, denn wie ‘fast alles’ in Deutschland müssen auch MNB oder Filtermasken entsprechende Prüfkriterien & Vorgaben, wie z.B. Maximal-Atemwiderstände, einhalten [56]. In dem Land, wo ‘eigentlich’ alles 3 mal zertifiziert und geprüft wird – sind Schutzausrüstungen nicht davon ausgenommen. Eine selbstgehäkelte MNB oder eine Billig-OP-Maske aus China tut es hier eben mal gar nicht – aber das ist vielen (Arbeitgebern, Rektoren, Behördenleitern & Co.) anscheinend egal: Hauptsache ‘Maske’. Alles diese Menschen vergessen hier jedoch eines: Wer Haftet im Ernstfall?

Update zu Lockdown 2 & Co.

Belegungsstatistik und Anzahl der Intensivbetten in Deutschland. Keine starken Schwankungen – außer dem Abbau von Intensivbetten.

Ich möchte nur kurz auf einen Artikel bei den Nachdenkseiten: Corona und gekaufte Wissenschaft – Wie falsche Wissenschaft die Welt in einen Abgrund stürzt [10] und eine Diskussion mit Anwälten zur aktuellen Rechtslage in Deutschland, u.a. dem Lockdown 2, hinweisen: “Lockdown 2” – Gilt noch der Rechtsstaat, Anwälte für Aufklärung [11]. Selbst WHO [15] und RKI befürworten keine Lockdown – die ganzen anderen Ungereimtheiten mal beiseite. So erklärte Spahn noch am 2.9.2020 [12]:

„Man würde mit dem Wissen heute, das kann ich Ihnen sagen, keine Friseure mehr schließen und keinen Einzelhandel mehr schließen. Das wird nicht noch mal passieren. Wir werden nicht noch mal Besuchsverbote brauchen in den Pflegeeinrichtungen.“

So schnell kann das gehen – mein Schwimmbad & Co. schließen nächste Woche. Spahn wird sicherlich argumentieren das sich die Daten- und Faktenlage dramatisch geändert habe: Viel mehr ‘positiv getestete’ dank massiv ausgeweiteter PCR-Tests die jedoch (auch laut Berliner Senat) keine Infektion belegen (ich berichtetehier noch mehr [19] und, sehr lesenswert, noch mehr [67]) und auch klar sehr viele falsch-positive Tests, wie in Augsburg [13] – weil Lieferengpässe bei den Reagenzien dazu führ(t)en, dass man inkompatible Reagenzien verwendet, die zu völlig falschen Auswertungen führen. Sicher nicht nur in diesem einem Labor. Derweil scheint in Schweden alles anders zu sein. In einem Bericht bei Nachdenkseiten.de mit Bezug auf den schwedischen Arzt Sebastian Rushworth M.D (Stockholm) steht [17]:

“‘Der vergangene September war für Schweden der Monat mit der niedrigsten Sterblichkeit pro Einwohner aller Zeiten. Das Jahr 2020 ist bisher das Jahr mit der drittniedrigsten Sterblichkeit pro Einwohner aller Zeiten.‘.

Die fehlende Übersterblichkeit sei der Beleg, ‘dass die schwedischen Corona-Opfer aller Wahrscheinlichkeit nach in diesem Jahr ohnehin verstorben wären.’, so Rushworth [17]. Da solche Daten in Deutschland egal sind – werden Sie hier auch gleich unterschlagen bzw. verbergen sich tief in den Berichten des RKI. Dann wird von einer neuen Überbelegung de Intensivbetten ‘gefaselt’ – schaut man sich die Statistiken an merkt man das die Zahl derer die da liegen konstant ist – aber die Zahl der Intensivbetten stark abgebaut wird. Corona-Patienten sind da die wenigsten – das Leben mit Verkehrsunfall, Herz-OP, Darm-Durchbruch, Medikamenten-Missbrauch, etc. geht eben auch weiter.

Weil die Politik nur sehen will, was Sie anscheinend sehen will, werden weiter neue Gesetze bzw., nachdem der Bundestag sich am 25.3.2020 selbst entmächtigt hat, Verordnungen gezimmert und bei der Bundespressekonferenz (28.10.2020) verkündet [14]:

  • Digitale ‘Einreiseanmeldungen’ bei der Rückkehr nach Deutschland (von Deutschen) – schon hier thematisiert…
  • Digitale Vernetzung der Gesundheitsämter… – damit unsere Daten noch einfacher ‘Reisen’.
  • Verdienstausfall-Entschädigungen bis 31.3.2021 – z.B. bei Schließung von Kitas, etc. – warum so lange, wenn der Lockdown nur kurz sein soll?

Das es bei einem 2 Wochen Mini-Lockdown bleibt – ich bezweifele das schon jetzt. Zu viel steht für die Politiker, Organisationen, Investoren, Forscher & Co., welche sich in den ‘Wahnsinn’ investiert oder bisher mitgemacht haben auf dem Spiel. Nun bestätigt sich das auch, Altmaier sagte nach Bild / Reuters [86]

“Die Deutschen sollten sich auf weitere 4-5 Monate strenge Massnahmen einstellen, um den Anstieg der Coronavirusinfektionen zu stoppen, und sollten nicht erwarten, dass die derzeitigen Regeln schnell gelockert werden, sagte Wirtschaftsminister Peter Altmaier der Wochenzeitung Bild am Sonntag.”

Zack und aus 2 Wochen werden 4-5 Monate. Meine Einschätzung: Entweder weiter machen – oder Karriereende, Klagen und am Ende ggf. Zuchthaus & Privatinsolvenz für alle Beteiligten und auch für Drosten [85, Mega Interview!]. So war bei Drosten angeblich bis 2020 die Doktorarbeit nicht auffindbar und bis 2020 nicht einmal katalogisiert worden. Zudem soll auch die ehrenwörtliche Erklärung nicht unterschrieben sein [20][71], wobei es auch andere Darstellungen gibt, die jedoch nicht alle aufgeworfenen Fragen klar stellen [90][91]. Nicht nur für mich ist es so nicht nachvollziehbar, das bei einer Dr.-Arbeit keine Abgabepflicht eines Pflichtexemplares an die Universität oder die deutsche Nationalbibliothek existiert haben soll.

Aber weiter in meinem Gedanken: Vor diese Wahl gestellt gilt also ‘weiter machen’ – auch wenn Milliarden Menschen (nicht nur in Deutschland) dieses ausbaden müssen. Weil man schon so weit ist, wird aktuell auch geprüft die nächste Bundestagswahl zu verschieben [22]:

“Der Wissenschaftliche Dienst des Bundestages hält eine Verschiebung der Bundestagswahl wegen Corona für möglich, der Infektionsschutz lasse die Verlegung eines schon gesetzten Termins innerhalb eines Korridors von bis zu 48 Monaten zu. Wegen der Covid-19-Pandemie könne auch das Wahlprozedere geändert werden. “

Wahl oder nicht – in einem Land wo nur noch mit Verordnungen regiert wird, welche die Gerichte auf Klage kippen, scheint das heute schon egal. Was die Maßnahmen wie Maskenpflicht in der Schule (u.a. bei offenem Fenster) mit der Jugend und den kleinsten (Grundschülern) machen, das kann man hier ab 3:30:00 hören… von Schülern verschiedener Altersstufen [16]. Bildungsministerin Karliczek (CDU) ignoriert denn auch die Auswirkungen und unterstützt eine Maskenpflicht an Schulen – auch für Grundschüler + offene Fenster im Winter [66]:

“Es ist den Schülern zuzumuten, einen dickeren Pullover anzuziehen”

Ohne Wort…. Um bei allem nicht mehr mit Klagen behelligt zu werden, plant der Bund nach Business-Insider neben verschärften Maßnahmen u.a. folgendes [29]:

“Außerdem soll vom Bund ein „nationaler Gesundheitsnotstand“ ausgerufen werden, um Klagen gegen einzelne Maßnahmen zu verhindern.”

Unter solch einem ‘Notstand’ ist dann alles denkbar – da braucht es nicht mal das neue IfSG. In Neuseeland (NZ) ist es jetzt sogar soweit, das Menschen in ‘Quarantäne Camps’ gebracht werden können, wenn ‘die Gefahr besteht’, dass sie andere in ihrem Haushalt anstecken oder Sie einem Test widersprechen (-> ‘and people who refuse to be tested’ [21]) – alles ohne Anklage oder Verurteilung wegen eines Verbrechens, bis sie einem Test zustimmen & er negativ ist [17]. Insofern sehe ich kein baldiges Ende – hier werden global, je nach Land in verschiedenem Tempo, ‘nachhaltige’ Strukturen geschaffen – wobei dann ein Testergebnis über die reguläre Fortführung des eigenen Lebens entscheidet und demnächst ggf. auch der Impfstatus, wie ich es ganz am Schluss dieses Artikels noch mal ausführe.

Inzwischen wollen Deutschland und die CSU nicht hinter NZ zurückstehen und so fordert Strobl Corona-Quarantäneverweigerer in eine zentrale Klinik zwangseinzuweisen [48]. Wie das geht? Ganz einfach – aus dem Rechtsportal haufe.de [49]:

Mit Quarantäneanordnungen greift der Staat in das Recht derFreiheit der Person gemäß Art. 2 Abs. 2 Satz 2 GG sowie das Recht auf körperliche Unversehrtheit gemäß Art. 2 Abs. 2 Satz 1 GG ein. Ein Amtsarzt kann bei entsprechender Ermächtigung beispielsweise unter Anwendung von Zwang die Wohnung von infizierten Personen betreten und damit das Recht auf Unverletzlichkeit der Wohnung gemäß Art. 13 Abs. 1 GG beschränken.”

Das war es dann. Die Lösung? Ggf. ein Wohnmobil und immer unterwegs und mobil bleiben… oder ab in den Wald mit dem Zelt – was aktuell eher ‘bibber’ ist – und in Deutschland sowieso nicht legal. Willkommen da, wo alles reglementiert ist – aber das, was einen vor Willkür schützt, beliebig außer Kraft gesetzt werden kann (und wird).

Das ganze ist hier noch nicht zu Ende, so erklärte der ESV (Einzelsachverständiger) Tobias Gall bei einer Anhörung von Experten im Deutschen Bundestag zum neuen IfSG (“Entwurf eines Dritten Gesetzes zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von natioaler Tragweite”) [77]:

“Denn § 28 nimmt diese Differenzierung nicht vor und die Maßnahmen sind ausschließlich an Nichtstörer gerichtet. Das heißt, die Nichtstörer-Inanspruchnahme hat keine gesetzliche Grundlage, sie ist verfassungswidrig. Das ist der eine Punkt. Aber selbst wenn man der Ansicht wäre, dass die Unterscheidung zwischen Nichtstörer und Störer nicht unmittelbar zur Verfassungswidrigkeit führt, so muss man zu der Erkenntnis gelangen, dass allein der Verhältnismäßigkeitsgrundsatz in seiner Dreistufigkeit die Folge haben muss, dass sämtliche Corona-Verordnungen nichtig sind.”

Das ganze ist ggf. lesenswert – in diesem Punkt ging es u.a. um die Nichtstörer, also unbeteiligte Dritte, welche z.B. unter den Voraussetzungen des polizeirechtlichen Notstandes von den Polizei- und Ordnungsbehörden zur Gefahrenabwehr in Anspruch genommen werden können. So wie ich es verstehe, könnten das aber auch Fitness-Studios, Gaststätten & Co.  sein – die einfach schließen müssen, obwohl Sie nichts böses machen. Die Ordnungsgesetze der Länder knüpfen an solche Verordnungen jedoch enge Voraussetzungen, welche nach Gall nicht vorliegen und auch nicht durch irgendwelche Exekutivverordnung von Landesregierungen beschlossen werden können (-> Parlamentsvorbehalt). Von der Regierung ist aus meiner Sicht hier keine Lösung mehr zu erwarten [94].

Was der ganze (illegale) Wahnsinn für alle, Musiker, Verkäufer, Rentner in Pflege, Kinder, Behinderte, Eltern, Altenheime, Pfleger, Rechtsanwälte & Co. bedeuten – darauf geht ein großer Bericht (Leserzuschriften) der Nachdenkseiten ein [69] – Lesenswert, auch wenn dort wahre Abgründe geschildert sind.

Zur “Haftung” für den ganzen wohl illegalen Wahnsinn etwas mehr weiter unten im Text….

Letzte Gedanken

‘Gedanken beim Verfassen…’. Gustave de Jonghe. Lizenz: Gemeinfrei.

Die ganzen Maßnahmen – ohne jedes auffällige Krankheitsgeschehen – zehren an den Kräften, Nerven und auch an der Gesundheit faktisch aller Menschen in Deutschland. Viele Menschen sind durch die Maßnahmen und Vorgaben an die Sie sich haben oder welche Sie umsetzten sollen, unter Dauerstress Lebensenergie & Lebensqualität sinken dadurch deutlich. So ändern sich die Maßnahmen, die zu einem großen Teil offensichtlich unsinnig und kontraproduktiv sind, täglich – natürlich regional unterschiedlich, teils auch je nach Stadtbereich oder Strasse. ‘Oben drauf’ kommt dann noch die gesellschaftliche Spaltung die mit dem ganzen hin- und her & der Angst-Kulisse produziert wird… und ganz aktuell der ‘zweite Lockdown’. Was das an Lebenszeit und Qualität kostet – das berechnet keiner.

Wie ich schon mehrfach geschrieben habe, kann ich mich den Gedankens nicht verwehren, das genau dieses gewollt ist – da es die Menschen schwächt und von anderen globalen Umbaumaßnahmen wie dem ‘Great Reset’ ablenkt. [2][3][4]. Was auch immer die Ziele im Hintergrund sind – das was aktuell passiert ist weder Zufall – noch schützt es Menschenleben. Wenn es zu irgend einer Zeit um letzteres gegangen wäre – dann müssten wir heute gesellschaftlich ganz andere Dialoge führen & unsere Politiker Taten walten lassen – Weltweit!

Unsere Systemlenker wissen jedoch wie Sie uns steuern können – um die Masse zu paralysieren und den präsentiert vom wirklich guten Prof. Mausfeld & sogar im SWF – Sehenswert! Aus der ARD-Videobeschreibnung:

Aus machttechnischer Sicht haben Ängste den Vorteil, dass sie leicht zu erzeugen sind und sehr viel tiefergehende psychische Auswirkungen auf unser Handeln und Nichthandeln haben als beispielsweise Meinungen. Das Erzeugen von Angst gehört zum Handwerkszeug der Macht.

Von der unterdrückten & fehlenden Zivilcourage…

Sehr viele (die meisten?) Menschen in den Verwaltungen, Firmen, Politik, Stabs-Stellen & Co. halten sich momentan (leider) zurück, selbst wenn Sie wissen, oder Ahnen, das hier etwas schief läuft. Sie bangen ggf. aber um Ihre Arbeit bzw. Ihren Job, haben oft eine Familie und eine Hypothek am laufen. So ist dann auch der Präsident der Bundesärztekammer Klaus Reinhardt, zwei Tage nachdem er den Nutzen von einfachen ‘Mund-Nasen-Bedeckungen’ & Masken in den Zweifel gezogen hatte, ‘gekippt’. SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach (sehenswertes Video) bezeichnete die Aussagen von Reinhard als ‘unentschuldbar’eine sachliche Diskussion oder Auseinandersetzung mit den Argumenten unseres ‘obersten Arztes’ gab es nicht [7].

So läuft das heute – und das verbreitet Angst auf allen und speziell den unteren Ebenen. Wenn selbst ein Reinhard nicht mehr offen und öffentlich die Fakten oder die eigene (wissenschaftliche) Meinung thematisieren kann – wer dann? Insofern geht mein Dank an Reinhard, aber auch Baghdi, Wodarg, Arvey, Hockertz, Schiffmann – und viele andere Wissenschaftler, welche die ‘Unstimmigkeiten’ und Widersprüche (schon früh) klar und deutlich benannten und thematisierten. Anscheinend können nur noch ‘Aussteiger’ und Rentner offen berichten, wie auch Sebastian Friebel Ehem. parlamentarischer Berater des Deutschen Bundestages [70]. Wer an den (finanziellen) Trögen des Staates und des öffentlichen Dienstes hängt – der schweigt…. oder ‘fliegt’ [88] – was auch für die meisten Mitglieder des Bundestages gelten dürfte [93].

Wenn in einer angeblichen Demokratie von der Regierung ‘abweichende Meinungen’ ohne Diskussion und Fakten diffamiert werden, dieses teils zu Kündigungen und Maßregelungen führt(e), dann ist es schlecht um eine wirkliche Meinungs- und Denkfreiheit bestellt. Der nächste überlegt sich genau, was er sagen wird – und was er besser verschweigt. Denn wenn sieht das selbst hochgestellte Persönlichkeiten schnell keine mehr sind – also falls diese die ‘falsche’ Meinung Artikulieren – der wird vorsichtig. Die Zensur beginnt dann schon im Kopf

In keinem Fall rechtfertigt der ‘Druck’ und die ‘Vorgaben’ von ‘oben’ jedoch (Polizei-) Gewaltwie aktuell wieder in Berlin (25.10.2020 + hierhier) und fast genau 10 Jahren in Stuttgart (21) geschehen. Eine ‘Anweisung’ oder ‘Vorgabe’ von ‘oben’ kann nie eine Entschuldigung für Menschenrechtswidriges, un-soziales, un-moralisches oder gewalttätiges Verhalten sein. Wer hier mitmacht, der macht sich mitschuldig – heute und auch vor 80 Jahren. Das Entsetzen über diese Entwicklung thematisiert auch der ehemalige Polizist im Video weiter oben.

Es agieren Netzwerke…

Das Selektieren von einzelnen Personen oder Organisationen (z.B. hinter Great Reset, ID2020Event 201, WEF, etc.) trifft nicht den Kern und führt oft auf Abwege. Wer die Welt beherrschen will, muss sie umspannen. Das können (uralte) Netzwerke die Ihr handeln auf viele Jahre & oft Dekaden ausrichten. Wer das nicht verinnerlicht, der wird weiter von einer Organisation, oder Person bzw. Personengruppe zur nächsten stolpern – je nachdem welche Infos der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden (sollen).

Insofern ist auch Herr Klaus Schwaab, Gründer des World Economic Forum (WEF) in Davos, ehemaliges Mitglied des Steuerungskomitees der Bilderberger Gruppe (-> sowas steht sogar in der Wikipedia – natürlich nur in der US-Version…) und seine Frau Hilde Schwaab nur ein Teil des Netzwerkes, wobei diesen nicht einmal allen Dimensionen Ihres Tuns bewusst sein müssen. Natürlich machen diese Menschen das nicht zu Ihrem Nachteil mit – sondern partizipieren in der einen oder anderen Weise an der Macht (oder Geld). Im Teil 9 zu Corona hatte ich ja auch kurz die Rolle von Weltbank und Internationalem Währungsfond (IWF) angedeutet – um eine Erklärung zu liefern, warum dieses mal faktisch alle Staaten der Welt mit ähnlichen Corona-Regeln & Maßnahmen ‘mitmachen’.

Wer hier weiter recherchiert – dem offenbaren sich wahre Abgründe… Insofern ist es wichtig die (oft über Dekaden angelegte) Agenda bzw. Agenden (-> meint: Ziele, Absichten) hinter den Aktionen der einzelnen (und oft austauschbaren) Akteure zu sehen – sich aber nicht zu stark auf die einzelnen Akteure zu fokussieren. Denn um die einzelnen Akteure in Ihren jeweiligen Organisationen auf die entsprechenden Stellen zu Positionieren, alles zu orchestrieren braucht es viel Zeit und einen langen Atem. Ich hoffe es ist klar, das all das was (aktuell) passiert nicht das mehr das Werk eines einzelnen sein kann – und auch kein Zufallsprodukt ist.

Die einzelnen Akteure rekrutieren sich dann aus alten Hierarchien und von Macht (oder Geld, Status & Co.) interessierenden bzw. besessenen Menschen, die oft wenig oder keinen empathischen oder emotionalen Zugang zu sich und anderen haben und / oder unter anderen emotionalen & psychologischen Störungen leiden. Gelang(t)en diese Menschen an die Macht oder zu Einfluss – dann hatte das weltgeschichtlich immer schlimme Folgen…

Zu kommenden Impf-Pflichten…

Impfen gegen ein RNA-Virus wie SARS-CoV-2 (Corona)? Kann das gut gehen?

Eine (bisher nie angewendete) mRNA-Impfung, entwickelt in wenigen Monaten, gegen ein Virus das man noch nicht einmal isoliert und bestimmt hat – (wie) kann das gut gehen? Bildquelle: Pixabay

Auch darauf möchte ich noch mal hinweisen [8]. ‘Pflicht’ deswegen, weil es sich immer mehr andeutet, das Berufstätigkeit, Reisefreiheit & mehr an den zukünftigen Corona-Impf-Status geknüpft wird bzw. werden könnte. Aber dies habe ich auch schon mit Verweis zu den originalen Quellen der EU-Komission, der ID2020 Initiative, des WEF (und anderen) thematisiert. Die Risiken solcher neuen und faktisch unbkannten mRNA-Impfungen hatte ich dann auch schon mehrfach im Blog thematisiert – wer sucht, der findet. Bhakdi hat sich auch dazu geäußert [57]. Aber es wird noch besser: Die ‘Impfstoffe’ sollen nur bei den ‘milden Symptomen’ von Covid-19 helfen (-> Schnupfen?). Aus der New York Times (Deepl.com) [9]:

“Gemäß den Protokollen für ihre Studien, die sie Ende letzter Woche veröffentlichten, könnte ein Impfstoff den Erfolgsmaßstab der Unternehmen erfüllen, wenn er das Risiko von mildem Covid-19 senkt, aber es konnte nie gezeigt werden, dass er mäßige oder schwere Formen der Krankheit oder das Risiko von Krankenhausaufenthalten, Einweisungen auf die Intensivstation oder Tod reduziert.”

Wer angesichts solcher Aussagen die (hohen) Impf-Risiken eingehen will (u.a. ca. 0,1% Tote durch die Impfung und deutlich mehr mit (schweren) Nebenwirkungen nach Gates) – bei einer Grippe, die selbst nach WHO-Aussagen nicht gefährlicher ist als andere Grippen – der soll das gerne tun – freiwillig, und ohne Einschränkungen für die ungeimpften! Die Impf-Hersteller, in die auch eine Gates-Foundation kräftig investiert ist, sind aber schon jetzt von jeder Haftung befreit [76] – wie auch bei anderen Impfstoffen. Insofern geht es nur noch darum, wer zuerst ‘Kasse’ macht. Die Probleme, wie auch bei vielen Medikamenten die nach Jahren vom Markt genommen werden müssen, trägt ja der geimpfte und der Staat, was letztendlich wieder der geschädigte Geimpfte mit seinen Steuern bezahlt. Gewinne aus eilig zusammengebastelten Produkten ohne Haftung des Herstellers, wobei der erste der irgendwie fertig ist gewinnt – was kann da schon schiefgehen! Mein Tip: Googelt man nach den Nebenwirkungen des Schweinegrippe-Impfstoffes in Schweden… oder in den 1970er Jahren in den USA. Gruselig!

Die schlussendliche Frage ist jedoch, wie gegen ein Virus, von dem bislang nur ein theoretisches Modell existiert und das real noch nirgends wissenschaftlich einwandfrei nachgewiesen worden ist, ein funktionierender Impfstoff entwickelt werden soll. Ich denke dazu gehört eine gehörige Portion Geschäftssinn oder auch offener Betrug. Das passt denn auch dazu, das der Impfstoff deswegen nur gegen ‘milde’ Formen von Covid-19 schützen soll (-> Schnupfen), weil er eben nicht schützt und ggf. anderes macht. Wie soll auch in voraussichtlich in 6-9 Monaten Entwicklungszeit eine klare Schutzwirkung und ‘Nebenwirkungsarmut’ nachgewiesen werden, wobei klinische Tests normalerweise min. 4-6 Jahre dauern? Es ist Schlussendlich wohl wie mit der Reklamation eines defekten Gerätes – man ist immer irgendwie der erste der irgendwelche Probleme hat oder etwas nicht bedienen kann…. diesmal ist der Preis nur das leben oder die Gesundheit…

Was noch auffällig ist: Keiner spricht darüber wie Virale Grippen anders zu behandeln bzw. dem vorzubeugen ist: z.B. mit Vitamin A, C, D oder Zink, Selen und anderem [39]. Nach Merkel sollen nun zuerst die Ärzte und Menschen die im Gesundheitssystem arbeiten geimpft werden [58]. Merkel im O-Ton nach Sputnik.de:

“Aber ich glaube, ich kann schon so viel verraten, dass ich sage, ganz vorn dran sind natürlich Pflegekräfte, Ärzte und auch Menschen, die zu einer Risikogruppe gehören.” 

Ich bin mal gespannt wie viele Ärzte darauf ‘Bock‘ haben die Test-Kaninchen zu spielen – denn die sind ja nicht alle Dumm. Genug davon Impfen Ihre Kinder denn auch gar nicht, weil Sie sehen was mit den geimpften in Ihrer Praxis passiert, zeitnah, über die Jahre – und speziell im Vergleich zur Entwicklung der ungeimpften Kinder. Auch Pfleger, Praxishelfer, Therapeuten, Heilpraktiker & Co. werden sich das sicher genau überlegen – ich denke da sind viele dabei die ganz klar NEIN sagen. Dr. Karina Reiss und Dr. Sucharit Bhakdi schreiben in “Corona Fehlalarm” in Verweis auf eine Studie über mRNA-Impfstoffe [59]:

“Bislang geäußerte Sicherheitsbedenken im Zusammenhang mit mRNA-Impfstoffen umfassen systemische Entzündungen und mögliche toxische Wirkungen (18)”

Im Detail steht dann in der Studie aus 2018 (übersetzt mit deepl.com):

“Zu den potenziellen Sicherheitsbedenken, die wahrscheinlich in künftigen präklinischen und klinischen Studien untersucht werden, gehören lokale und systemische Entzündungen, die Biodistribution und Persistenz des exprimierten Immunogens, die Stimulation autoreaktiver Antikörper und potenzielle toxische Wirkungen aller nicht nativen Nukleotide und Komponenten des Abgabesystems. Eine mögliche Besorgnis könnte darin bestehen, dass einige mRNA-basierte Impfstoffplattformen starke Typ-I-Interferon-Reaktionen induzieren, die nicht nur mit Entzündungen, sondern möglicherweise auch mit Autoimmunität assoziiert wurden. Daher könnte die Identifizierung von Personen mit einem erhöhten Risiko für Autoimmunreaktionen vor der mRNA-Impfung es ermöglichen, angemessene Vorsichtsmaßnahmen zu treffen. Ein weiteres potenzielles Sicherheitsproblem könnte sich aus dem Vorhandensein extrazellulärer RNA während der mRNA-Impfung ergeben. Es hat sich gezeigt, dass extrazelluläre nackte RNA die Permeabilität dicht gepackter Endothelzellen erhöht und somit zur Ödembildung beitragen kann. Eine andere Studie zeigte, dass extrazelluläre RNA die Blutgerinnung und pathologische Thrombusbildung begünstigt. Die Sicherheit muss daher weiter evaluiert werden, da verschiedene mRNA-Modalitäten und Verabreichungssysteme zum ersten Mal am Menschen eingesetzt und an größeren Patientenpopulationen getestet werden.”

In einem aktuellen Video erklärt Dr. C. Arvey [60] den aktuellen Status bei der Impfstoff-Forschung, die Probleme (u.a. Autoimmun-Reaktionen), den Stand der Zulassung, etc.:

  • Problematisch: Zwei Impfstoffe befinden sich schon im Zulassungsverfahren bevor auch nur die Studien und insbesondere die Langzeitstudien auch nur in irgend einer Weise fertig sind.
  • Beide Impfstoffe (demnächst 3) sind genetisch.
  • Pikant: In alle drei Impfstoffe (welche als Favoriten gehandelt werden) ist auch die Gates-Foundation und Industrie-Lobbyist Bill Gates, mit guten Kontakten zu Merkel & Co., finanziell involviert.
  • Absurd: Eine Wirksamkeit im Menschen sei jedoch noch in keiner Weise belegt – aktuell geht es nur um die unerwünschten Nebenwirkungen.
  • Ach ja: Zudem waren die geimpften (Affen) weiter infektiös.
  • Noch zu den Nebenwirkungen einer der Kandidaten: Fieber > 38 Grad (75% der Probanden), bei 85% Erschöpfungssyndrom, bei 65% Schüttelfrost, bei 60% systemische Muskelschmerzen, bei 25% Gliederschmerzen, 100% Kopfschmerzen,
    • was nach Arvey auf starke überschießende (Auto-) Immunreaktionen bedeutet. Deswegen braucht man die Beobachtungszeiträume von vielen Jahren – die es nun wohl nicht mehr gibt.

Ein sehenswertes Video! Und nur, das Ihr euch keine falschen Hoffnungen macht: Kretschman (Grüne, Ministerpräsident BW) sagte nach Tagesschau.de [61] ganz klar das es so lange keine Weinachtsmärkte, Silversterpartys & Co. geben werde, bis:

“Mit so etwas warten wir bitte, bis wir einen Impfstoff haben und die Bevölkerung auch durchgeimpft ist.” sowie, das es noch viele Monate dauern könne, “bis die Pandemie weggeimpft ist”.

Und das steht bei der Tagesschau, in der Bild, etc. pp. Für mich bedeutet das: Die Impfpflicht ist in den Politiker-Köpfen schon verabschiedet – alles andere ist Laberei. Welchen Zeitraum stellen sich die Politiker für eine ‘Durchimpfung’ vor? Heise.de meldet in Bezug auf Lauterbach (SPD) [62]:

“Bis ganz Deutschland bis zu einer “Herdenimmunität” durchgeimpft ist, vergeht nach Lauterbachs Einschätzung mindestens ein Jahr. Erst danach könne man darüber reden, auf Maske und Abstand zu verzichten.”

Aber das ist (immer) noch nicht alles, Präsident des RKI, Lothar Wieler, Tierarzt und Fachtierarzt (what?) für Mikrobiologie, sagte bei Arte über die im nächsten Jahr verfügbaren Impfstoffe [74]:

“Also wir gehen alle davon aus, dass im nächsten Jahr Impfstoffe zugelassen werden. Wir wissen nicht genau, wie die wirken, wie gut die wirken, was die bewirken, aber ich bin sehr zuversichtlich, dass es Impfstoffe gibt, ja.”

das ist der Gleiche, der am 28.7.2020 bei ZDF Heute auch sagte (zu Abstand halten, ‘Allltags’-Masken (drinnen & draußen) + Händehygiene) [83]:

Diese Regeln dürfen überhaupt NIE hinterfragt werden

Nur nichts hinterfragen…. ansonsten kommen die ‘Befehlenden’ in Erklärungsnöte… weil Sie eben keine Studien, Daten und Fakten zu dem vorlegen können – was Sie uns faktisch befehlen.

Mit fehlen die Worte! 

Zum erweiterten Infektionsschutzgesetz (IfSG, 3.11.2020)

Die CDU/CSU und SPD haben am 03.11.20 einen neuen Gesetzesentwurf vorgelegt (Drucksache 19/23944, Auszug) [34], der nahezu alle Grundrechte nun auch per Gesetz außer Kraft setzt. Dies ist deswegen aus ‘meiner Sicht’ der Regierung notwendig, damit die Verwaltungsgerichte die Grundgesetzwidrigen Verordnungen im Rahmen der Corona-Farce nicht mehr stoppen können. Durch den Gesetzesentwurf wird das Infektionsschutzgesetz (IfSG) “erweitert und präzisiert”. Wenn das ‘durch geht’ die letzten Reste der Demokratie beendet. Aus der Vorabfassung [34, Seite 10] im Original!:

§ 28a Besondere Schutzmaßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2

(1) Notwendige #Schutzmaßnahmen im Sinne des § 28 Absatz 1 Satz 1 können im Rahmen der Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 für die Dauer der Feststellung einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite nach § 5 Absatz 1 Satz 1 durch den Deutschen Bundestag neben den in § 28 Absatz 1 Satz
1 und 2 genannten insbesondere auch sein

1. Ausgangs- oder Kontaktbeschränkungen im privaten sowie im öffentlichen Raum,
2. Anordnung eines Abstandsgebots im öffentlichen Raum,
3. Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (Maskenpflicht),
4. Untersagung oder Beschränkung des Betriebs von Einrichtungen, die der Kultur- oder Freizeitgestaltung zuzurechnen sind,
5. Untersagung oder Beschränkung von Freizeit-, Kultur- und ähnlichen Veranstaltungen,
6. Untersagung oder Beschränkung von Sportveranstaltungen,
7. Schließung von Gemeinschaftseinrichtungen im Sinne von § 33 oder ähnlicher Einrichtungen sowie Erteilung von Auflagen für die Fortführung ihres Betriebs,
8. Untersagung oder Beschränkung von Übernachtungsangeboten,
9. Betriebs- oder Gewerbeuntersagungen oder Schließung von Einzel- oder Großhandel oder Beschränkungen und Auflagen für Betriebe, Gewerbe, Einzel- und Großhandel,
10. Untersagung oder Erteilung von Auflagen für das Abhalten von Veranstaltungen,
11. Untersagung sowie dies zwingend erforderlich ist oder Erteilung von Auflagen für das Abhalten von Versammlungen oder religiösen Zusammenkünften,
12. Verbot der Alkoholabgabe oder des Alkoholkonsums auf bestimmten öffentlichen Plätzen oder zu bestimmten Zeiten,
13. Untersagung oder Beschränkung des Betriebs von gastronomischen Einrichtungen,
14. Anordnung der Verarbeitung der Kontaktdaten von Kunden, Gästen oder Veranstaltungsteilnehmern, um nach Auftreten eines Infektionsfalls mögliche Infektionsketten nachverfolgen und unterbrechen zu können,
15. Reisebeschränkungen.

… und vieles,vieles, vieles mehr. Die Maßnahmen sind extrem weitreichend, gehen über 38 Seiten, und betreffen nahezu alle Bereiche des Lebens. In dem Text findet Ihr Passagen, die an schlimmste Diktaturen erinnern. Glaubt Ihr nicht? Der Artikel 7 soll lauten:

Einschränkung von Grundrechten – Durch Artikel 1 Nummer 16 und 17 werden die Grundrechte der Freiheit der Person (Artikel 2 Absatz 2 Satz 2 des Grundgesetzes), der Versammlungsfreiheit (Artikel 8 des Grundgesetzes), der Freizügigkeit (Artikel 11 Absatz 1 des Grundgesetzes) und der Unverletzlichkeit der Wohnung (Artikel 13 Absatz 1 des Grundgesetzes) eingeschränkt.”

Pikant, selbst die Unversehrtheit des Körpers wird von dem neuen Gesetzentwurf in Frage gestellt – die Zwangsimpfung vorbreitet!:

“13) Durch die Absätze 4 bis 7 und 10 wird das Grundrecht der körperlichen Unversehrtheit (Artikel 2 Absatz 2 Satz 1 des Grundgesetzes) eingeschränkt.“

Dies speziell im Zusammenhang mit dem neuen §36 IfSG – wenn man per Bus, Bahn, Schiff oder Flugzeug aus einem zum “Risikogebiet” erklärten Gebiet einreist, ist eine Impfdokumentation für die jeweilige Krankheit vorzulegen:

“b) eine Impfdokumentation hinsichtlich der in Absatz 8 Satz 1 genannten Krankheit vorzulegen,”

Im Gesetzesentwurf steht auch, welche Alternativen Maßnahmen betrachtet wurden: C. Alternativen: Keine.. Es Regiert also mal wieder ‘Alternativlos’. Das ist aber noch nicht alles. Sucht mal nach:

Schwerwiegende Schutzmaßnahmen kommen insbesondere bei Überschreitung eines Schwellenwertes von über 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen in Betracht.’ [34, Seite 11]

Meint eher: PCR-Positiv-Testungen und keine richtigen Infektionen – denn wie eine Sars-CoV-2 Infektion festgestellt wird ist nicht definiert – wie auch, wenn das Virus nicht einmal isoliert ist! Der PCR-Test, der nicht einmal standardisiert ist, nicht gesetzlich festgelegt und definiert ist, nach seinem Erfinder nicht für den Nachweis eine Infektion taugt – wird nun zu einem Maß um wesentliche Grundrechte einzuschränken! Beispiel: Kleinstadt, 50.000 Einwohner und 25 Falsch-Positive Tests: Und schon ist es wird Schwerwiegend! (maximal Eskalations-Stufe). Unter diesen Voraussetzungen kann uns demnächst alles verboten werden.

Bedenkt: “Keiner der Tests ist je validiert worden, die Hersteller zertifizieren ihren ‘Mist’ nach eigenem Gutdünken selbst. Lässt man den PCR zehn, fünfzehn Zyklen weiter laufen – hat man seine ‘positiven’ Testergebnisse. Dann gibt es auch noch weniger selektive Tests, die auf fast jede Art Coronavirus anschlagen (nur E-Gen) – was nach WHO & RKI-Kriterien ‘ausreicht’. Manche Tests regieren so auch auf Influenza-Viren(bruchstücke) positiv. Man kann also als Laborleiter jedes gewünschte Ergebnis “herbei-testen” – was ich hier im Blog schon mehrfach thematisiert hatte. Und: Eine Infektion kann ein PCR-Test Prinzip-bedingt gar nicht feststellen… ” (H.C. Eigenzitat)

Dann noch das Wort “ImpfzentrenMeint eher: Da kommt wohl noch mehr… wenn es demnächst auch unfreiwillig wird, also unter ‘schwerwiegenden Schutzmaßnahmen’ mit Vorhandenen Impfstoff und den Zentren…. Wer mal das vorkommen des Wortes “Bekämpfung” zählt und darüber nachdenkt…. alles komplette Kriegs-Rhetorik. Insofern wird auch gleich das “Wording” im Gesetz geändert – weg von einer sachlichen Beschreibung – ebenfalls hin zu der kriegerischen Angst-Kulisse:

‘In Absatz 6 wird das Wort „schwerwiegende“ jeweils durch das Wortbedrohliche und das Wort „schwerwiegender“ jeweils durch das Wort bedrohlicherersetzt.’

Wer demnächst in die BRD einreisen will, auch als Deutscher, muss dieses Anmelden und anmelden wo er in den letzten 10 Tagen war und wo er in den nächsten 10 Tagen verbleibt – und bei Einreise auch Impfdokumentationen bzw. negatives Testergebnis & Co. vorlegen:

verpflichtet sind, der zuständigen Behörde ihre personenbezogenen Angaben, ihre Aufenthaltsorte bis zu zehn Tage vor und nach der Einreise und das für die Einreise genutzte Reisemittel durch Nutzung des vom Robert Koch-Institut nach Absatz 9 eingerichteten elektronischen Melde- und Informationssystems mitzuteilen

Also ohne Test keine Rückkehr mehr. Die Daten gehen dann an einen externen IT-Dienstleister, den das RKI beauftragen kann. Datenschutz sicher gegen 0. Reitschuster [40], berichtet dann auch noch über eine Verwaltungsrechtlerin, welche über 40 Jahre im öffentlichen Dienst tätig war und schreibt:

“Schon als ich das 1. Pandemiegesetz gelesen habe, war mir klar, dass dieses Gesetz niemals auf eine kürzere Zeit angelegt war. Diese Gesetze sind sogenannte Artikel-Gesetze, das heisst, es werden eine Menge anderer Gesetze geändert. Beim 1. Gesetz u.a. die Ausbildung und Arbeitsweise von Zahnärzten. Dieses Gesetz kann nicht innerhalb von wenigen Wochen gemacht worden sein.

sowie:

“Die dritte Änderung des Infektionsschutzgesetzes ist DYSTOPISCH. Es werden die Kompetenzen zum Abfragen und Speichern von Daten – ab 1.1.2021 in einem zentralen elektronischen Register – dramatisch erweitert. Theoretisch sind die Regelungen auf jegliches neue Virus oder Bakterium ausweitbar. Es sollen sogar SYMPTOME (Schnupfen?) meldepflichtig werden. Es wird eine syndromische Surveillance eingeführt!”

Auch bemerkt Sie, das an vielen Stellen „schwerwiegend“ durch „bedrohlich“ ersetzt wird – was unbestimmte Rechtsbegriffe sind, zwischen deren Auslegungsmöglichkeiten (vor Gericht) Welten liegen. Hier geht also klar mehr schief als ein angeblich ‘gefährliches’ Virus.

Lest den Rest selber [34][40]…. oder hört RA Ludwig an [33] oder die Anwälte für Aufklärung [50], welche darüber berichten das 60 Impfzentren geplant sind [52] und, wie weiter oben schon geschrieben, eine Einreise nach Deutschland verpflichtet werden können eine Impfdokumentation in Bezug auf SARS-CoV-2 vorzulegen, sobald die Impfung verfügbar wird (nach §36 im IfSG -> Impfdokumentation -> die ‘in’direkte Impfpflicht – ohne Zustimmung des Bundesrates). Auch Wodarg kommentiert die Einrichtung der bis zu 60 Impfzentren, welche die Arztpraxen ersetzen sollen und von privaten Dienstleistern betrieben werden [51]. Der beste Kommentar den ich zu all diesem gefunden habe lautet dann auch:

Letztlich sollen nun Verordnungen, die vor Gericht nicht standhalten, da rechtswidrig, in Gesetzesform gegossen werden und damit die neue Normalität verfügen! Das im Namen von Demokratie und Schutz des Lebens, perfider geht es kaum, wenn man betrachtet, wie sowas missbraucht werden kann/ könnte….”

Das die Tagesschau dann noch meldet, das [52]:

“Die Impfstoffe sollen den Angaben zufolge durch die Bundeswehr oder durch die Hersteller angeliefert werden. “

Dem kann ich nichts mehr hinzufügen.

Die nächsten Schritte: Ohne ‘negativen’ Test Einschränkung der Bürgerrechte & Freiheiten, verpflichtende Corona-App & mehr…

In Slowakien geht es inzwischen schon ‘ganz anders’ ab: Wer “negativ” getestet ist, bekommt ein Zertifikat und keine Einschränkungen bei Arbeit, Einkauf, Sport & Co. So sind dort in den Letzten Tagen weit über 50% der Bevölkerung getestet worden – nicht ganz ‘unfreiwillig’ [75].

Auch eine Studie des Behavioural Insights Team (BIT), ein von der britischen Regierung unterstütztes Unternehmen, legt dieser nahe  “strong incentive to get tested” zu verteilen. Dies sind dann u.a. “such as allowing them to get back some freedoms if they test negative” – also z.B. Bürgerrechte und Freiheiten vom “Status” des PCR-Test abhängig zu machen, wie Bloomberg meldet [75]. Was mit den ‘positiv’ getesteten passiert stand nicht im Artikel – in Neuseeland kommen die dann in ‘Camps’

Weiterhin werden in UK bereits Schüler und Lehrer von der britischen Armee auf Corona getestet und bekommen einen Barcode zur leichteren Identifizierung. Nebenbei wurde die Versammlungsfreiheit kassiert und verdeckte Ermittler dürfen “legal” Straftaten begehen. [82]

In Deutschland – wird jetzt wieder – u.a. von Thomas Röwekamp, dem CDU Fraktionsvorsitzenden gefordert die Corona-Warn-App verpflichtend auf dem Smartphone zu installieren – weil es zu wenig freiwillig tun. Das ganze natürlich mit einem Bußgeld belegt – wofür es wiederum das Recht der Polizei braucht, das Smartphone zu entsperren und begutachten bzw. durchsuchen! [78, min., Min. 10:30].

Noch Pikanter: Die Journalisten hinter dem Blog “Frag-den-Staat” [80] haben per Gerichtsbeschluss von der deutschen Bundesregierung die Herausgabe des «Lagebild Gemeinsamer Krisenstab BMI-BMG COVID-19 Stand: 28.10.2020, 09:00 Uhr» [79]erzwungen. Der Report wurde vom Bundesgesundheitsministerium (BMG) in Zusammenarbeit mit dem Bundesinnenministerium (BMI) erstellt. Aus der Mitteilung von FdS:

  • Der Bundesregierung ist bekannt, dass es kaum Covid-19 Todesfälle gibt.
  • Das Papier deklariert positive PCR-Testergebnisse als «bestätigte Covid-19-Fälle» – was wissenschaftlich und faktisch falsch ist.
  • Noch dramatischer fallen die manipulativen Fehlinterpretationen bei den Intensivbetten aus.

Abgründe… Ich denke mal, das die Verantwortlichen und die ‘Mitmacher’ – wissentlich oder unwissentlich der wahren Hintergründe – bereits so tief im Sumpf der vorsätzlichen Lügen, Unwahrheiten, Falschberichterstattung, Rechtsbeugung & Co. involviert sind, dass diese das Wohl aller Deutschen riskieren – nur um Ihre eigene Haut vor den straf- und zivilrechtlichen Konsequenzen zu schützen. Deswegen werden alle die nicht mitmachen als Rechte, Verschwörer, etc. pp. tituliert und teils auch von Verfassungsschutz bzw. den Geheimdiensten beobachtet.

Leute, das passiert alles hier, jetzt & in Echtzeit um uns herum – das sind keine Verschwörungstheorien oder Hirngespinste!

Alles Geregelt – alles verboten – aber was ist mit dem ÖPNV, Bus, Bahn & Co?

Der Enno (Regionalzug). Quelle: Wikipedia. Autor: Click17. Lizenz: CC-BY-SA 4.0

Wer all das gelesen hat was im ‘Name des Virus’ verboten ist und eingeschränkt wird – der wundert sich ggf. das er nirgends ließt das der ÖPNV, also Bus, Bahn, U- und Strassenbahn eingestellt bzw. eingeschränkt wird – oder? Nicht nur ich meine, das dieses eines Keimschleuder ist. Science Daily schreibt [42] in Bezug auf eine UK-Studie [43] (wobei es noch andere Studien dazu gibt, übersetzt mit deepl.com):

“Die Wahrscheinlichkeit, mit einer akuten Atemwegsinfektion (ARI) beim Arzt zu landen, ist sechsmal so hoch, wenn Sie vor kurzem einen Bus oder eine Straßenbahn benutzt haben – aber diejenigen, die täglich Busse oder Straßenbahnen benutzen, sind im Vergleich zu gelegentlicheren Benutzern vielleicht etwas geschützter.”

Das Wort “Bus” oder “Bahn” taucht im Gesetzesentwurf nur in Verbindung mit undefinierten Schutzmaßnahmen sowie Kontroll- und Meldepflichten auf. Warum ist es nun gefährlich auf eine Demo zu gehen – draußen mit 1,5 Metern Abstand? Warum ist es gefährlich irgendwo zu übernachten? Warum muss ich an der frischen Luft teils eine MNB tragen? Aber warum scheint es nicht gefährlich zu sein, morgens, in einem proppenvollen Bahn- oder Bus-abteil mit vielleicht 20-30 cm Abstand, zur Arbeit oder zur Schul zu fahren [46] – und das mit einem Schal oder einer ‘MNB’ vor der Nase und dem Mund, in dessen Nass-Fechten Milieu sich nicht nur meine Bakterien & Viren wohlfühlen – sondern auch die meiner Mitreisenden? Gleichzeitig wird uns jedoch gesagt, das Zugbegleiter kein höheres Ansteckungsrisiko bei Corona haben als andere [44] – und auch im Einzelhandel nichts dramatisches passiert [45]. Gibt es nun eine Gefahr – oder nicht? Passt hier irgend etwas zusammen – also insbesondere zu der Masken-Pflicht auch ‘draussen’ etc.?

Für mich ist die Antwort klar: Die Gefahr ist hauptsächlich  ‘fiktiv’ – und die Menschen sollen schon zur Arbeit oder Schule gelangen – damit alles weiter läuft, die Gewinne fließen und die Versorgung klappt. Aber alles andere, organisierter Kritik (-> Demos), Sportstätten, gemeinschaftliche Veranstaltungen, Singen in Kirchen!, etc. wird unter dem Zeichen des Virus Verboten bzw. drastisch eingeschränkt. Die MNB dient nicht zum Schutz, sondern als immerwährendes Symbol einer überall lauernden (aber eigentlich nicht existenten) diffusen Gefahr – jeder kann der ‘Feind’ sein. Das ist für mich Psycho-Kriegsführung gegen die Menschen selber. Sieht und versteht dieses keiner?

Wer haftet eigentlich für den ganzen Wahnsinn?

Schaut mal hier: Urteil Amtsgericht Dortmund, 733 OWI -127 Js 75/20 – 64/20 [53]. Das Rechtsportal Haufe.de kommentiert [54]:

“Amtsgericht erklärt Corona-Verordnungen mangels Parlamentsbeteiligung für ungültig”

Und Beck ebenfalls nicht schlecht [55]:

“Das Amtsgericht Dortmund hat am 02.11.2020 drei Männern freigesprochen, die im Frühjahr gegen die damals geltenden Kontaktbeschränkungen verstoßen haben sollen. Seine Begründung: Ein derart gravierender Grundrechtseingriff bedürfe eines förmlichen Gesetzes durch das Parlament – und nicht nur einer Verordnung durch die Regierung.

Da hat also irgendwer mit den Vorordnungen klar seine Kompetenzen überschritten. Für mich bedeutet das aber auch: Wer weiterhin diese Verordnungen durchsetzt – handelt offenkundig unrecht und ggf. vorsätzlich und angesichts der Gefahren, ausgelöst durch z.B. durch eine MNB, auch fahrlässig und gefährdend. Nun steht im § 839 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) unter § 839 Haftung bei Amtspflichtverletzung:

(1) Verletzt ein Beamter vorsätzlich oder fahrlässig die ihm einem Dritten gegenüber obliegende Amtspflicht, so hat er dem Dritten den daraus entstehenden Schaden zu ersetzen. Fällt dem Beamten nur Fahrlässigkeit zur Last, so kann er nur dann in Anspruch genommen werden, wenn der Verletzte nicht auf andere Weise Ersatz zu erlangen vermag.

Im Art 34 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

Verletzt jemand in Ausübung eines ihm anvertrauten öffentlichen Amtes die ihm einem Dritten gegenüber obliegende Amtspflicht, so trifft die Verantwortlichkeit grundsätzlich den Staat oder die Körperschaft, in deren Dienst er steht. Bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit bleibt der Rückgriffvorbehalten. Für den Anspruch auf Schadensersatz und für den Rückgriff darf der ordentliche Rechtsweg nicht ausgeschlossen werden.”

Ich denke mal, das kann eine sehr große reihe von Privatinsolvenzen nach sich ziehen – wenn Deutschland ein Rechtsstaat wäre – was er ja leider nicht ist, u.a. weil Staatsanwälte Weisungsgebunden sind. Meine nicht ich – sondern urteilte der Europäische Gerichtshof am 27.05.2019 u.a., weil es „keine hinreichende Gewähr für Unabhängigkeit gegenüber der Exekutive“ gäbe -> schaut ins Gerichtsverfassungsgesetz (GVG), Paragraf 146. Dort steht: „Die Beamten der Staatsanwaltschaft haben den dienstlichen Anweisungen ihres Vorgesetzten nachzukommen.“ – und das ist der Justizminister. Ach ja: Richter werden ebenfalls von der Regierung berufen, befördert und abberufen werden. Tolle Gewaltenteilung, oder?

Zum Schluss noch ein paar Gedanken: US-Wahl, Biden-Facts, Erzbischof Vigano, plötzliche Todesfälle, kommende Telegram-Kanal- & Blog-Zensur und das Ende der Meinungsfreiheit.

Sieht keiner was abgeht? Oder sind alle in der medialen Filterblase der ÖR & Co. verfangen? Quelle: Wikimedia. Lizenz: CC SA 2.0. Autor: Maurizio Pesce

Auch ich habe noch viele Fragezeichen bzw. kann einige Sachen die aktuell passieren nicht fassen. Das ändert aber nichts an der Tatsache das einige Menschen, z.B. Frau Albright, ehem. Außenministerin der USA, 500.000 Tote Kinder im Irak als ‘akzeptablen Preis’ der damaligen Wirtschaftssanktionen betrachten. Das ist ‘ganz großes Schachbrett’ – und zeigt, über wie viel Leichen einige Menschen gehen um Ihre Ziele, oder die Ihrer Auftraggeber oder Vorgesetzten, zu erreichen bzw. durchzusetzen. Die zunehmende ‘dunkle’ und kriegerische Rhetorik bei den Politikern und den Medien verheißt aus meiner Sicht auch nicht gutes.

Ein anderer Brennpunkt ist die Wahl in den USA: Trump oder Biden. Wer sich hier einmal näher mit Biden beschäftigt, seinen Vorlieben [26], speziell aber dem Skandal um die Daten auf seinem Notebook, den Geschehnissen in der Ukraine um 2015, seinem Sohn Joe Biden, dem Familienimperium, der Veröffentlichung des Skandals seitens der NY Post vor ein paar Wochen, der Zensur dieser Informationen seitens Facebook & Google, sowie die Sperrung des Twitter-Accounts der NY Post [24], die anschließenden Anhörungen im US-Senat (Alphabet-CEO Sundar Pichai, Twitter-Chef Jack Dorsey und Facebook-Chef Mark Zuckerberg) wegen der Zensur [25] – der wird ahnen, das größeres im Busch ist.

Die Abgründe und der Sumpf im im politischen Geschehen der USA scheint grenzenlos – und das einzige was Joe Biden aktuell vor einer strafrechtlichen Verfolgung schützt ist sein Status als Präsidentschaftskandidat. Auf die verschiedenen Verstrickungen mit dem Pharma-Sektor und Biden’s vielen zweifelhaften gesetzgeberischen Initiativen will ich gar nicht erst eingehen – das sind alles Abgründe. Aber auch in den USA wird kaum darüber berichtet – weil es gar nicht mehr um Inhalte geht. Die, die Macht haben haben aus meiner Sicht Angst, das Trump dem ‘Sumpf’ zumindest etwas trocken legen könnte – und genau deswegen ist ein Kandidat ‘der über Leichen geht’, also wie Biden, Ihr Mann der Stunde. Das zeigt, das es in der Besetzung politischer Ämter immer ‘noch’ schlechter geht – der Abgrund kennt keinen Boden.

Egal wer die US-Wahl gewinnt – es kommen aus meiner Sicht unruhige Zeiten auf uns zu, weil die Fraktion die hinter Biden steht einen Wahlsieg von Trump nicht akzeptieren wird. Gewinnt Biden, den ich zu den aktiv kriegerischen Kräften zuordne… dann prost Mahlzeit. Bedenkt: Trump hat keinen neuen Kriege Angezettelt – ganz anders als Obama (Kriegs- und Dronenmord-Spitzenreiter!) und die beiden Bushs und auch Clinton. Egal was man von Trump hält – das sollte anerkannt werden. Das Biden in (mindestens) zwei Staaten exakt zum Zeitpunkt, wo es nötig war, nach einer A-typischen Wahlauszählungs-Aussetzung über mehrere Stunden, auf einmal über 100.000 Stimmen bekam – auf einen Schlag und ohne jede Stimme für Trump – lässt mich doch vermuten, dass dort etwas nicht stimmt: Weil genau diese Stimmen das Ergebnis drehten [36][41]. Wahlergebnisse stehen eben vorher fest… wie damals auch bei Bush… oder es ist letztendlich egal wen man wählt – weil alle das gleiche machen bzw. den gleichen dienen.

Der offene Brief von Erzbischof Vigano an Trump: Warnung vor globalem Plan „Great Reset“ [37] (hier in Deutsch [47]) scheint dann den Fahrplan für die Zukunft zusammenzufassen. Authentisch? Denke schon, weil Vigano schon im März zu Corona geschrieben hatte und in einem Bericht bei ‘Kirche + Leben – Das Katholische Online-Magazin’ erwähnt wird [38]:

“In dem Schreiben Viganos heißt es, die Corona-Pandemie solle als Vorwand genutzt werden, um eine Weltregierung zu schaffen, “die sich jeder Kontrolle entzieht”. Grundfreiheiten würden unverhältnismäßig und ungerechtfertigt eingeschränkt.

Pikant war aber, was Kardinal Marx (ehemaliger Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz (DBK)) damals, im Mai 2020 sagte [38]:

Ich halte mich an das, was die Politik nach intensiver Beratung vorgibt. Und die Verantwortlichen waren durchaus offen für unsere Anliegen”, so der Münchner Erzbischof.”

Meint für mich: Die Kirche hat sich wohl bereits arrangiert – was ja auch zu der Stille aus dieser Richtung passt. In Deutschland zeigen dann die reihenweise Sterbefälle von Zeugen im NSU-Prozess – das zu viel Wissen gefährlich sein kann, auch im deutschen ‘klein-klein’. Ob ähnliches auch Bundestags-Vize Thomas Oppermann oder Mittelstands-Präsident Mario Ohoven passiert ist – welche beide zuletzt kritischen gegenüber den Corona-Maßnahmen waren – und kurz nach Ihrer offenen Kritik verstarben? Der bayrische Gesundheitsamts-Chef Friedrich Pürner, ist nach seiner Kritik an der Corona-Politik der bayerischen Staatsregierung ‘nur’ strafversetzt worden [35][81] – wie auch viele andere. Ich denke, das ‘die meisten’ verstanden haben, was passiert wenn Sie Kritik an der Regierungslinie üben…. 

Märkische Oderzeitung 11.11.2020

Wer heute immer noch meint, das uns die öffentlich-rechtlichen Medien & Co. aktuell, gut und ausgewogen informieren und das es nur Zufall ist, das gerade jetzt immer mehr alternative Medien von YouTube & Co. gelöscht oder mit ‘Strikes’ belegt werden (u.a. Nuoviso, Ken.FM) – speziell wenn Sie über die ‘Biden-Connection’ berichten, das viele Videos zu den Demonstrationen (u.a. Berlin), alternativen Behandlungsmethoden bei Covid-19, etc. nur wenige Stunden oder Tage überleben – der hat noch nicht mitbekommen was gerade ‘beschleunigt’ passiert. Und klar: YouTube-Kanäle wie Bibi’s Beauty Palace und Katzenvideos sind natürlich nicht von den Löschaktionen betroffen. Es ist jedoch auch kein Zufall, das sich Telegram gerade höchster Beliebtheit erfreut und sehr viele Menschen dorthin abwandern. Mit dem neuen Medien-Staatsvertrag können die Landesmediananstalten nun auch Internetmedien, Blogs, Telegram-Kanäle & Co. regulieren’natürlich um ‘desinformation’ entgegenzuwirken [30][31] und diese dann zu ‘entfernen’ oder den Verfasser ‘freiwillig’ (unter Strafandrohung) dazu zu bewegen – um das Wort ‘Zensur’ nicht zu bemühen:

Medien, die im Netz Unwahrheiten verbreiten, können bald dafür belangt werden. Spätestens Mitte November sollen sie unter der Aufsicht der Landesmedienanstalten stehen. Vorgesehen ist dies im Medienstaatsvertrag, dem seit dieser Woche alle Landesparlamente zugestimmt haben.”

Der nach Nachdenkseiten.de [30] ‘kritikwürdige’ Beitrag bei Netzpolitik.org [31] erwähnt dann auch gleich (süffisant) Angebote wie beispielsweise „KenFM“ oder „Tichys Einblick“ mit Verweis auf das berüchtigte Correctiv.org [32], die für Ihre Gegenpropaganda, in der oft viele Details und Fakten ‘vergessen’ werden, nicht belangt werden dürften- speziell wenn man sich anschaut wer da alles Geldgeber ist. Ansonsten gibts von Der Bundesregierung noch ein paar 220 Millionen Euro als Unterstützung für die Presse – gestaffelt nach Auflage [30]. Die so beglückten Verleger werden sich sicher erkenntlich zeigen.

Meinungsfreiheit war einmal: Heute müssen Meinungen auch ‘Wahr’ sein – und was ‘Wahr’ ist entscheidet die Regierung oder Firmen im Auftrag der Regierung – oder eine Mischung aus beiden. Verschiedenste Gesetzte sind hier in den letzten Jahren geschaffen worden – andere befinden sich kurz vor der Verabschiedung: Uploadfilter, Zitier(verbot)- und Leistungsschutzrecht, schwammige Definitionen zur ‘Hassrede‘, Telekommunikations-Überwachung, Staats-Trojaner, Inhaftierung ohne Anklage, etc. Damit auch wirklich alles kontrolliert, Zensiert und überwacht werden kann, arbeiten die Regierungen auf EU-Ebene auch an einem indirekten Verbot bzw. Ende der Ende-Zu-Ende Verschlüsselung [63][64]:

“Der Terroranschlag in Wien wird im EU-Ministerrat dazu benützt, um ein Verbot sicherer Verschlüsselung für Services wie WhatsApp, Signal und viele andere im Schnellschiedsverfahren durchzusetzen. Das geht aus einem mit 6. November datierten internen Dokument der deutschen Ratspräsidentschaft an die Delegationen der Mitgliedsstaaten im Rat hervor, das ORF.at vorliegt.”

Werden demnächst private Chats strafbar wenn das geschriebene nicht gefällt? Egal, weil auch das BMI plant mit einem neuen Gesetz das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis (Artikel 10 des Grundgesetzes) (noch weiter) einzuschränken – für mehr Überwachung natürlich [68]. Aber zurück: Mit den gelöschten Videos bei YouTube & Co. verschwindet ja schon die Vergangenheit und bestimmte Zeitzeugnisse. Für mich ist das 1984, die Gesinnungskontrolle und das Wahrheitsministerium in Reinkultur. So galt schon in der DDR & der ehemaligen Sowjetunion der Spruch:

“Wird haben absolute Meinungsfreiheit – jeder kann alles sagen – manches aber nur einmal….

Ich könnte noch viel mehr hier schreiben – mache aber erst mal Schluss. Die Ereignisse und Meldungen überschlagen sich… die Demokratie, der Föderalismus, die Selbstbestimmung, ja sogar die letzten Züge der Privatheit in der eigenen Wohnung stehen gerade zur Disposition bzw. auf der politischen Schlachtbank. Wer das, was gerade passiert, weniger dramatisch interpretiert als ich: Ich hoffe aus tiefsten Herzen, das Ihr Recht habt und auch behaltet. Ich jedoch kann das alles, was in der ‘Geschehnis-Beschleunigung’ der letzten 6-12 Monate passiert ist, nur in eine sehr düstere Richtung deuten.

Also: Raus an die frische Luft, Demonstrieren, Mahnwachen, ziviler Ungehorsam, Atteste besorgen, Bundestags-Abgeordnete anschreiben und auf Antwort bestehen, auch auf Schulleiter, Arbeitgeber, Vorgesetzte etc. zugehen und klar eure Rechte einfordern und schriftlich Bedenken und Vorbehalte zu Protokoll geben – u.a. mit Verweis auf die Regelungen und Empfehlungen der Berufsgenossenschaften und der DUGV.


Links/Quellen

Dieser Beitrag ist nur für Unterstützer dieses Blog einsehbar. Bitte logge Dich ein, oder registriere Dich als Unterstützer.

Anmelden