Wo ist die dritte Welle? (Corona-Serie Teil 16)

Von | 24. März 2021

Die Probleme mit ‚bedingt Marktzugelassenen‘ [9] Injektionen bzw. experimentellen Gen-Therapien (manche nennen Sie auch Gen-Experimente bzw. Impfstoffe) verstärken sich [4][23], die Politik gleicht einem Trümmerhaufen und die Kanzlerin wollte nun den totalen Lockdown [3] – allerdings haben inzwischen auch genug Politiker das erkannt, was die Leser hier schon (viel) länger wissen. Mit solch totalen Sachen hatte es ja schon mal wer in Deutschland. Zuerst haben viele (nicht alle!) gejubelt, das Ergebnis war dann aber für alle ungut. Sehr ungut.

Weswegen der ganze Wahnsinn? Wegen einer angeblichen dritten Welle. Wo ist die dritte Welle? Ich weiß es auch nicht – keiner weiß es bzw. keiner außer der Kanzlerin. Schaut mal die Kurven der folgende Grafik an (->2) und die Zahl neben dem aktuellen Stand der angeblich an Covid-19 gestorbenen, also die “2”. Zwei * ca. 80 macht 160 pro Tag (wegen der Angabe pro Millionen). Das sind zwar mehr als durch “Sturz im Haushalt” sterben (ca. 21 pro Tag) – aber hier werden ja ‘alle’ Gezählt die ggf. mit, an oder durch Covid-19 sterben – auch der Gestürzte, der dann noch ‘positiv’ getestet wird. Denn ganz so genau nimmt man es dann nicht mit den Corona bzw. Covid-19 toten. Wenn irgendwer auf dem Krankenbett & Co. doch noch irgendwie positiv getestet wird – dann ist es schnell ein Corona/Covid-19 toter, u.a. um bestimmte Zuschläge, Pauschalen, Vergütungen und Zahlungen an die Hinterbliebenen zu erhalten.

Wo ist hier eine dritte Welle? Und wo ist überhaupt das Problem?

Auch ist zu beachten, dass der Großteil der hier gestorbenen (in Deutschland) ein Durchschnittsalter von ca. 84 Jahren hat – also ca. 3 Jahre älter als die durchschnittliche Lebenserwartung. Nicht schlecht. Ich hoffe das ich mal 84 alt werden kann oder darf. Die Welt um mich herum wird ja nicht stabiler: Altersheime sind keine Option und es ist fraglich ob ich in 30-35 Jahren anderen Menschen noch nützlich genug sein kann, so dass diese mich mit genug Kalorien und einigen Nahrungsergänzungsmitteln versorgen werden.

Die gestorbenen Menschen, so bedauerlich das im Einzelfall alles immer sein mag, sind dann in der Regel zwei oder mehrfach Vorerkrankt gewesen, haben z.B. Krebs, Diabetes, Bluthochdruck, Arteriosklerose, sind dement, haben eine Immunschwäche, etc. Diese Menschen sterben dann viel leichter an einer Verletzung (Sepsis durch Keime), an einer Grippe (speziell in 2017/18 mit nach RKI und Tagesschau ca. 25.000 Toten [2]), an einer Speisung mit Salmonellen im Altersheim – an vielen Dingen – auch an der aktuelle Grippe, die meist ‘Corona’ genannt wird. Das ist Teil unseres Lebens, welches endlich ist. Dessen sollten wir uns immer bewusst sein. Machen wir deswegen jedes Jahr und bei jeder Gelegenheit einen Lockdown? Führen totalen … gegen multi-resistente Keime, gegen Stürze, gegen Krebs, gegen Rauchen, gegen Alkohol, gegen Feinstaub, gegen Pommes, gegen Süßigkeiten, gegen die Weißwurst, gegen was-auch-immer? – und hören auf zu leben?

So macht man aus einer Mücke einen Elefanten: Mit falsch positiven PCR-Test, die nicht mal eine Infektion nachweisen können. Und dabei ist das Beispiel noch geschmeichelt, weil die Tests viel mehr falsch Positive haben!

Ich denke, bevor wir uns nun total alle Freiheiten nehmen lassen, sollten wir erst einmal total überdenken was hier gerade passiert und warum. Es geht um keine Pandemie & es gibt keine Pandemie – außer in den Köpfen einiger Politiker, Super-Reicher und der öffentlich-rechtlichen Medien. Wir mögen eine Test-Pandemie haben – Ja. Wenn da 100.000 Menschen getestet werden und der Test 1% Fehlerquote hat – also “falsch-positive”, dann sind das 100 Menschen auf 100.000. Wer sich dann mal Inzidenz-Zahlen anschaut und was hinter den RKI-Zahlen steht, also das positiv Getestete ohne (irgendwelchen) Symptome eben auch als Positive gezählt werden, der weiß dass der totale Lockdown noch ewig so weiter gehen kann, wenn die Verantwortlichen immer neue sinn- und fakten-befreite Kriterien aus dem Zauberhut ziehen dürfen.

Das mit den ct-Werten und 1-4 Gen-Schnipseln die der PCR-Test ggf. testet oder nicht – das ist ja für die Leser hier im Blog eine alte Kamelle. Da wird etwas um den Faktor 4-32 Milliarden oder mehr ‘verstärkt’ bzw. dupliziert und dann, wenn man ein Bruchteil eines noch nicht eindeutig identifizierten Virus findet – gilt jemand als positiv. So wird aus einem Hundehaar ein großer Haufen Hundehaare, der dann Hund genannt wird. Es ist aber kein lebender oder bellender Hund, sondern eben nur ein großer Haufen Hundehaare. Auch versteckt sich kein Hund im den Hundehaarhaufen. Das gleiche gilt für den Virus: Ein Milliardenfach vervielfältigter Schnipsel eines Virus macht kein ganzes Virus, keinen Krank und bedeutet auch nicht, das jemand krank ist – dazu bedarf es einer Diagnose von Symptomen und ggf. der Messung anderer Blutwerte.

So sagte selbst Spahn [8], das wir vorsichtig mit dem undifferenzierten Testen sein müssen, weil desto mehr wir testen, desto mehr falsch-positive ‘Infizierte’ werden wir finden. Was sagte die Kanzlerin nun ganz aktuell [7]?

“Je mehr wir testen, umso weniger müssen wir einschränken”

Was will die Kanzlerin aus meiner Sicht: Je mehr wir testen, je mehr (verdeckt falsch-) positive haben wir (was aber nicht diskutiert bzw. thematisiert wird) und umso mehr kann ‘Sie’ mit diesen Zahlen das durchsetzten, was Sie will: Den totalen Lockdown für unabsehbare Zeit. Wer mir nicht glaubt, der sollte sich überlegen wie der aktuelle Lockdown angefangen hat: Es sollte nur ein kurzer sein – 2 Wochen – im Oktober letzten Jahres. So ist es aus meiner Sicht ganz wichtig zu verstehen bzw. zu begreifen, das wir eine Test-Pandemie haben. Ohne die falsch-positiven Tests, die dass reale Bild absolut verzerren, hätte die Politik keine Grundlage für was auch immer für welche Maßnahmen. Alles, alle Zahlen, alle Begründungen, alle Maßnahmen, stützen sich alleine auf einen fehlerhaft konzipierten und fehlerhaft interpretierten PCR-Test. Die Kanzlerin hat nun einen (taktischen) Rückzug gemacht und schickt Kanzleramtschef Braun vor. Der legt die Messlatte hoch und sagt [10][11]:

„Wir sind in der gefährlichsten Phase der Pandemie“ und „Wenn jetzt parallel zum Impfen die Infektionszahlen wieder rasant steigen, wächst die Gefahr, dass die nächste Virus-Mutation immun wird gegen den Impfstoff

Braun will, so wie es interpretiere, den Lockdown. Er sagt “Infektionszahlen” und meint wohl positive PCR-Tests. Er sagt das “parallel zum Impfen die Infektionszahlen steigen” und meint wohl, dass die nun geimpften öfters PCR-Positiv testen (warum das so ist hatte ich schon erklärt), er hat“Angst” vor Mutationen – Impfstoffentwickler Bossche [12][13][14] und andere [15] auch. Braun will mehr & schneller ImpfenBossche und viele andere fordern den sofortigen Stop der Impfungen um das potentielle Mutations-Desaster zu verhindern. Eines vergessen jedoch alle: Natürliche Mutationen sind die Basis für die Evolution des Lebens – die lassen sich nicht stoppen – schon gar nicht von überheblichen ‘Homo Sapiens’. Wer der Natur in das Handwerk pfuscht, wer gottgleich sein will und (technologische) Türme zu Babel errichtet, der wird den Sturm ernten.

Letzte Gedanken

Was passiert unterdessen in den USA? Biden hatte die Corona-Gesetze und Restriktionen verschärft – die Staaten machen da aber nicht mit: Lockdowns und “Stay-at-home“-Verordnungen sind ‘Out’. Geschäfte sind offen und viele Bundesstaaten haben die Maskenpflicht ausgesetzt. Und ganz besonders interessant & für mich nicht überraschend: Die Zahl der„Neuinfektionen“ geht überall zurück. [1]

Was zudem (u.a. von Politikern, Presse & Co.) verdrängt wird: Wir haben Ivermectin [5], Hydroxychloroquin, Hochdosis Vitamin C (100+ Gram), Vitamin D, Magnesium, Zink, Vitamin A, Hydrocortison & vieles mehr – um auch schwere Verläufe von Grippen, bakteriellen- und viralen Infektionen effektiv zu behandeln. Also wenn es im Einzelfall mal dazu kommt. Leider sind fast alle diese Dinge nicht patentierbar – oder die Patente sind abgelaufen. Alles viel zu Billig um daraus (für einige) Kapital und Milliardengewinne zu schlagen. Ich denke das Muster der Maßnahmen und dem was nicht gemacht wird ist nach 16 Teilen Corona hier im Blog klar. Was wirkt wird nicht gemacht, viele (bzw. die meisten) Experten werden nicht gehört – ein Diskurs mit Wissenschaftlern und dem Volk wird vermieden. Dinge, die Menschen & Wirtschaft schädigen sowie die Gesellschaft spalten & polarisieren werden befördert.

Mein Tip: Steht auf, geht auf/zu den Demos wie in Kassel – organisiert euch – denn die aktuelle Politiklandschaft wird uns keine Lösungen präsentieren, ganz im Gegenteil [14][15]. Schaut euch auf Telegram Alles ausser Mainstream” (Dr. Bodo Schiffmann), Markus Hainz (Rechtsanwalt) an, schaut mal bei Reitschuster (Journalist), Ken.FM (Journalist) und dem Corona-Ausschuss (Verschiedene Anwälte, Ärzte, Psychologen, Virologen & Co.) rein – gerne auch Gunnar Kaiser [16]. Dort gibt es viele gute Informationen. Wirklich.

Grüße,

H.C.

P.S.: Hier noch der Link auf meine 16-Teilige Corona-Serie.

P.P.S.: Und noch eine Voraussage zum Herbst: Da wird es die ‘3te’ Welle geben – wie in jedem Winter. Nennt sich übrigens ‘Grippe’. Und die Corona-Viren zählen zu den Grippeviren. Allerdings könnt es dann einen Teil der nun experimentell ‘ge-‘Gentherapierten ‘umhauen’. Nennt sich ADE. Steht sogar in der Wikipedia. Ist unschön. Hatte ich im Teil 15 und schon vorher drüber berichtet. Auch Dr. Wodarg weist immer wieder darauf hin. Impfstoffentwickler Bossche hat noch ein paar mehr sorgen…. auch darüber berichtete ich.

P.P.P.S: Und noch eine Hypothese: Nach allem was ich mir inzwischen zusammenreimen kann machen die Spike-Proteine nicht nur (tödliche) Thrombosen, sondern speziell Mikrothromben, u.a. im Gehirn. Deswegen entwickeln, nach mir zugetragenen Informationen und meiner Interpretation des ganzen, die geimpften Alten in den Alten- und Pflegeheimen aktuell teils auffällig schneller Demenz- bzw. Alzheimer-Symptome. Die ‘jungen’ geimpften haben noch ein paar mehr Gehirnzellen zum verlieren… weswegen es da nicht so auffällt. Das Problem: Keiner weiß, wie lange die Spike-Proteine im Körper produziert werden. Wer also meint zu intelligent zu sein – dem kann durch eine mRNA-Impfung bzw. die mit Vektorimpfstoffen ‘geholfen werden’.


Links / Quellen

  • [1] See Coronavirus Restrictions and Mask Mandates for All 50 States,
  • [2] Schätzungen des RKI: Besonders viele Grippetote 2017/2018: Eine Grippe kommt oft plötzlich – und ist manchmal gefährlich, Tagesschau.de, 30.09.2019
    • Nach Schätzungen des Robert-Koch-Instituts war die vorletzte Grippewelle in Deutschland die stärkste seit 30 Jahren. Sie kostete 25.000 Menschen das Leben
  • [3] Merkel macht Oster-Lockdown Total rückgängig: „Ich bitte alle Bürgerinnen und Bürger um Verzeihung“, Tichys Einblick, Redaktion, 24.3.2021
    • Das Bundeskanzleramt hat den geplanten Lockdown Total zu Ostern rückgängig gemacht und einen “persönlichen Fehler” eingestanden. Sie steht offenkundig mit dem Rücken zur Wand, ihre Presseerklärung wirkt dennoch wenig demütig.
  • [4] Die beunruhigenden Zahlen zu Impfschäden und das Schweigen der Medien Wahrnehmungsprobleme bei Journalisten, Reitschuster.de, Gastbeitrag von Gregor Amelung,
    • Gesamt: In 3 Monaten schon mehr potentielle Tote als in 20 Jahren….
    • Pro Monat:
    • Kategorie2000-2020 pro Monat2021 (Corona) pro Monat
      Verdachtsfälle1105.957
      davon schwer44,91.001
      davon Todesfälle0,8165
    • Nach Impfstoff (nur Corona!):
    • HerstellerNebenwirkungenschwere NebenwirkungenTodesfälle
      BioNTech/Pfizer8.3681.705269
      Moderna4841071
      AstraZeneca2.76569
      keine Angaben29812260
    • Nebenwirkungen bei 69.000 Personen die eine spezielle App vom PEI nutzen:
    • Schmerzen an der Injektionsstelle47.560
      Müdigkeit34.405
      Kopfschmerzen31.049
      Muskelschmerzen23.161
      Unwohlsein20.607
      Schüttelfrost15.375
      Fieber13.386
      Gelenkschmerzen12.933
      Schwellung an der Injektionsstelle12.015
    • H.C.: Der ganze Artikel ist eigentlich unfassbar…..
  • [5] Ivermectin: Game changer vs Covid-19? What’s the controversy?, Manila Times, March 21, 2021
    • H.C.: So sieht das aus mit Ivermectin…. er auf die Grafik im Artikel schaut bekommt eine Ahnung zur Effektivität. Und als es den Präsidentenwechsel in Peru gab – mit Restriktionen zu Ivermectin, sind die Todeszahlen wieder dramatisch gestiegen…
    • A) Übermäßige Todesfälle aller Ursachen (alle Altersgruppen), nationale Bevölkerung von Peru. Diese nahmen vom 1. August bis zum 1. Dezember 2020 um das 14-fache ab; dann, nachdem die IVM-Nutzung eingeschränkt wurde, stiegen sie bis zum 1. Februar um das 13-fache an. Alle y-Werte sind gleitende 7-Tage-Mittelwerte; für Band C, Alter ≥ 60. Die Daten stammen aus dem Nationalen Sterbeinformationssystem von Peru (SINADEF). B) Rückgang der überzähligen Todesfälle für alle Staaten der Operation MOT, einem von der Armee geleiteten Programm zur massenhaften Verteilung von IVM, mit Ausnahme von Pasco, wo sie an 3 Tagen stattfanden. MOT-Startdatum; ▲ Spitzensterbefälle; ■ Tag der Spitzensterbefälle + 30 Tage. Junin verteilte auch IVM 13 Tage vor MOT Start. C) Reduktion der überzähligen Todesfälle bei +30 Tagen nach Spitzensterbefällen für die 25 Staaten nach Ausmaß der IVM-Verteilungen: maximal – MOT ( + ), Mittelwert – 74%; mäßig – lokale Verteilungen ( ◯ ), Mittelwert – 53%; und minimal – Lima ( x ), – 25% . Diese Kürzungen nach Zustand korrelierten mit dem Ausmaß der IVM-Verteilungen mit Kendall τ b = 0.524 ( p < 0.002 ) . Quelle. Lizenz: CC BY SA 4.0

  • [6] Berufsverbot: Wie Corona-kritisch dürfen Ärzte sein? – mit Dr. Konstantina Rösch, Milena Preradovic, 26. Mrz 2021
    • Wie kritisch dürfen Ärzte sich in Sachen Corona äußern? Die österreichische Ärztin und Enkelin eines früheren österreichischen Innen -und Verteidigungsministers, Dr. Konstantina Rösch ist eine Kritikerin der Corona-Maßnahmen. Nun wurde ihr Berufsverbot erteilt.
  • [7] Immer mehr Unternehmen setzen auf Schnelltests, Badische Zeitung, 25. März 2021
    • “Je mehr wir testen, umso weniger müssen wir einschränken”, sagte Merkel.
  • [8] Spahn- Durch zu viele Tests mehr falsch-positive Fälle als Echte, Presse.Online, 20. Juni 2020
    • In seinem Interview mit dem Bericht aus Berlin vom Sonntagabend, das die ARD-Sendung in den sozialen Netzwerken verbreitete, erklärte Spahn:“Wir müssen jetzt aufpassen, dass wir nicht nachher durch zu umfangreiches Testen – klingt jetzt total … da muss man erstmal um zwei Ecken denken – durch zu umfangreiches Testen zu viele falsch Positive haben. Weil die Tests ja nicht 100 Prozent genau sind, sondern auch eine kleine, aber eben auch eine Fehlerquote haben. Und wenn sozusagen insgesamt das Infektionsgeschehen immer weiter runtergeht, und Sie gleichzeitig das Testen auf Millionen ausweiten, dann haben Sie auf einmal viel mehr falsch Positive. Das sind so die Dinge, mit denen man sozusagen erst konfrontiert wird in der weiteren Folge, und die Erkenntnisse. Und deswegen macht es schon auch noch Sinn: Wir machen das Angebot, mehr zu testen, das geht jetzt auch. Aber nicht einfach nur wild jeden Tag zu testen, sondern wenn, dann schon auch mit einem gewissen Ziel.”
  • [9] Massenhaft nichtige Impf-Einwilligungen durch unvollständige Aufklärung – und die Folgen, H.W. Ludwig, 27.3.2021
    • Das Aufklärungsformular, das in den Heimen und Impfzentren bundesweit vor der Corona-Impfung überreicht wird, enthält längst nicht alle Informationen, die für eine rechtswirksame Einwilligung des zu Impfenden notwendig sind. Ohne wirksame Einwilligung stellt aber die Impfung eine Körperverletzung dar mit entsprechenden Haftungs- und strafrechtlichen Konsequenzen für die verantwortlichen Personen bei Impfschäden.
    • Die jetzt auf den Markt gekommenen Impfstoffe haben nur eine bedingte Zulassung, da man eine weltweite Bedrohung der öffentlichen Gesundheit durch SARS-Cov-2 annehme, in der schnell  Impfstoffe gebraucht würden und man in Kauf nehme, dass sie Jahre vor Abschluss wichtiger klinischer Studienphasen eingesetzt werden. Daher seien sie aufgrund der Verordnung (EG) Nr. 507/2006 der EU-Kommission vom 29. März 2006 in Verbindung mit der Verordnung (EG) Nr. 726/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates, nur bedingt zugelassen.
  • [10] Kanzleramtschef Braun: „Dann müssten wir mit dem Impfen wieder ganz von vorne beginnen“, Welt.de, 28.3.2021
    • Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) spricht sich für ein härteres Vorgehen gegen die dritte Corona-Welle aus. Er fordert unter anderem regionale Ausgangsbeschränkungen.
      • „Wir sind in der gefährlichsten Phase der Pandemie“
      • „Wenn jetzt parallel zum Impfen die Infektionszahlen wieder rasant steigen, wächst die Gefahr, dass die nächste Virus-Mutation immun wird gegen den Impfstoff“
      • „Dann bräuchten wir neue Impfstoffe, dann müssten wir mit dem Impfen wieder ganz von vorne beginnen.“
      • „Wir dürfen die Chance auf einen weitgehend normalen Sommer nicht dadurch gefährden, dass wir jetzt ein paar Wochen zu früh lockern“
      • „Ich rechne damit, dass die entlastende Wirkung durch das Impfen und durch den Beginn der warmen Jahreszeit im Mai spürbar sein wird.“
      • Weiterhin geht eine Selbstverpflichtung der Unternehmen, jeden Mitarbeiter der im Betrieb ist (also nicht im Homeoffice), zwei Mal pro Woche zu testen. Braun: „Wir haben keine Quote festgelegt. Klar ist, wenn es nicht zwei Drittel bis drei Viertel der Firmen sind, ist es zu wenig“
    • H.C.: Einfach nur noch Irre. Merkel ist jetzt Still, Ihre Adjutanten übernehmen mit irrsinnigen Forderungen und Aussagen. Mutation ist die Natur aller lebender Dinge. Kein Lockdown wird das aufhalten – und jede Impfung wird das Mutieren beschleunigen, wie auch Impfstoffentwickler Bossche zu bedenken gibt.
  • [11] Deutschland warnt vor impfresistenten Mutationen, Salzburger Nachrichten, 28.3.2021
    • Braun: “Wir sind in der gefährlichsten Phase der Pandemie”, “wächst die Gefahr, dass die nächste Virus-Mutation immun wird gegen den Impfstoff”. Dann “stünden wir wieder mit leeren Händen da”, warnte Braun.
    • H.C.: Einfach nur noch irre! Ivermectin, Vitamin C&D sind die “vollen Hände”. Aber die darf es nicht geben, weil mit den Impfungen anderes geplant ist und sich bei den letztendlich wenigen Erkrankten, nichts verdienen lässt. 7 Millarden 1-2 mal im Jahr zu impfen ist für die in die Pharma investierten “verheissungsvoller” als z.B. 700.000 effektiv mit Vitamin C, CDS/CDL und Ivermectin zu behandeln.
  • [12] Mass Vaccination in a Pandemic – Benefits versus Risks: Interview with Geert Vanden Bossche, Vejon Health, 06.03.2021 (Homepage von Bossche)
    • Geert Vanden Bossche PhD, ist ein international anerkannter Impfstoffentwickler, der als Leiter des Büros für Impfstoffentwicklung am Deutschen Zentrum für Infektionsforschung tätig war.  Teilt seine Perspektive zur Massenimpfung in COVID-19.
    • Er koordinierte das Ebola-Impfstoffprogramm der Global Alliance for Vaccines and Immunisation und trug zur Umsetzung eines integrierten Impfstoff-Arbeitsplans in Zusammenarbeit mit globalen Gesundheitspartnern (WHO, Bill & Melinda Gates Foundation, CDC, UNICEF), Regulierungsbehörden (FDA) und Impfstoffherstellern bei, um eine rechtzeitige Bereitstellung oder Bevorratung von Ebola-Impfstoffkandidaten zu ermöglichen.
    • Hervorhebung des Prinzips der Verwendung eines prophylaktischen Impfstoffs inmitten einer PandemieWahrscheinlich werden dabei noch mehr virale Varianten geschaffen.
    • Bei Minute 23 sagt Bossche auch noch mal, das die Virologie bzw. die Impfstoffforscher die molekularbiologischen Mechanismen und die Grippewellen und die genauen Mechanismen noch gar nicht verstehen – weswegen er zum Vorsichtigen Vorgehen rät. Na das ist doch mal eine Aussage!
    • H.C.: Bossche sagt das “Impfen in der Pandemie” mit hoher Wahrscheinlichkeit zu “Superviren” führen kann – ähnlich der Massenverwendung von Antibiotika und dann einer Resistenzbildung und “Superbugs”.
  • [13] Geert Vanden Bossche, Twitter-Kanal
  • [14] The Implications of Mass Vaccination during a Pandemic w/ Geerten Vanden Bossche, 8.3.2021, Pandemic Podcast
    • Noch ein Interview…..
  • [15] Antibody Resistance of SARS-CoV-2 Variants B.1.351 and B.1.1.7, Pengfei Wang et al., Nature, 2021 Mar 8., doi: 10.1038/s41586-021-03398-2. Online ahead of print.
    • Übersetzung“Das jüngste Auftreten von B.1.1.7, B.1.351 und P.1 markiert den Beginn der antigenen Drift von SARS-CoV-2. Diese Schlussfolgerung wird
      • a) durch die hier präsentierten Daten gestützt (die zeigen, wie Spike-Veränderungen Resistenz gegen Antikörper-Neutralisierung bewirkt haben) und
      • b) durch Studien, die von ähnlichen Spike-Mutationen berichten, die durch Antikörperdruck in vivo selektiert wurden.
      • Mutationstechnisch bewegt sich dieses Virus in eine Richtung, die letztendlich dazu führen könnte, dass es unseren derzeitigen therapeutischen und prophylaktischen Interventionen, die auf den viralen Spike gerichtet sind, entgeht. Wenn die ungezügelte Ausbreitung des Virus anhält und sich weitere kritische Mutationen ansammeln, könnten wir dazu verurteilt sein, dem sich verändernden SARS-CoV-2 ständig hinterherzujagen, wie wir es schon lange mit dem Influenzavirus getan haben. Solche Überlegungen erfordern, dass wir die Virusübertragung so schnell wie möglich stoppen, indem wir unsere Maßnahmen zur Eindämmung verdoppeln und die Einführung von Impfstoffen beschleunigen.”
    • H.C.: Weist auf einen Teil des Problems hin, das Bossche erklärt [35]. Die Schlussfolgerung der Forscher ist allerdings fatal: Sie wollen die “Evolution anhalten / eindämmen”, anstatt mit Ihr umzugehen und einfach das Immunsystem der Menschen zu stärken und des Rest zu akzeptieren – also das es sowas gibt wie den Tod, der in anderen Fällen absolut in kauf genommen wird (Rauchen, Alkohol, schnelles Fahren mit dem Auto, Extremsportarten, hormonelle Verhütung, ungesunde Ernährung, etc. pp).
  • [16] Sehe ich das richtig?, Gunnar Kaiser, 28.03.2021
    • H.C.: Auf den Punkt Mega!
  • [17] Ko-Vorsitzende der Linken Wissler: Notfalls Produktionen stilllegen, ZDF, 27.03.2021
    • Im Kampf gegen Corona müsse auch die Arbeitswelt miteinbezogen werden, so die Linken-Politikerin Wissler. Sie erwägt deshalb zeitweilige Schließungen nicht notwendiger Betriebe.
    • H.C.: Wenn die Wirtschaft nicht von alleine kaputt gehen will – dann muss man eben nachhelfen.
  • [18] Mit Quoten und Verboten in ein neues Deutschland: Warum die Grünen alles Mögliche sind, aber nicht liberal, Neue Züricher Zeitung, 29.3.2021
    • Die Partei Robert Habecks und Annalena Baerbocks profitiert bis jetzt am meisten von der Schwäche der Union. Sie gilt als bürgerlich, doch das ist ein Trugschluss. Der Blick ins Programm zeigt: In einer grünen Republik nähme der Staat seine Bürger unablässig bei der Hand.
    • H.C.: Wer in das Program schaut und denkt die sind wählbar lässt sich wahrscheinlich auch impfen. Ja, ich war auch mal so blöde und dabei da vor vielen Jahren ein Kreuz gemacht. Man lernt mit dem Alter dazu…. wobei der Wahn heute offensichtlicher ist.
  • [19] Senat verschärft 2. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, Stadt Berlin, Pressemitteilung vom 29.03.2021
    • Home-Office-Regelungen werden forciert, um Kontakte im beruflichen Umfeld deutlich zu reduzieren. Gewerbliche und öffentliche Arbeitgeber*innen haben grundsätzlich dafür Sorge zu tragen, dass maximal 50 Prozent der eingerichteten Büroarbeitsplätze in einer Arbeitsstätte gemäß § 1 Abs. 1 ArbStättV zeitgleich genutzt werden.
    • Die Testpflicht für Bürger*innen (Test & Meet): Kund*innen des Einzelhandels – mit Ausnahme Stellen der Grundversorgung – müssen grundsätzlich vor Betreten ein tagesaktuelles, negatives Testergebnis vorweisen.
    • Körpernahe Dienstleistungen – inkl. Friseurbetriebe – dürfen nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung und mit einem tagesaktuell bescheinigten, negativen Testergebnis wahrgenommen werden.
    • Alle Bürger*innen sind zudem dringend angehalten, sich auch vor privaten Treffen in einer der inzwischen stadtweit rund 170 Stellen testen zu lassen oder sich mit sogenannten Selbsttests zu untersuchen, um eine Coronavirus-Infektion auszuschließen.
    • In geschlossenen Räumen besteht künftig grundsätzlich eine FFP2-Maskenpflicht, um einen besseren Infektionsschutz sicherzustellen. Diese Regelung gilt:
      • für Fahrgäste öffentlicher Verkehrsmittel einschließlich der Bahnhöfe, Flughäfen und Fährterminals sowie sonstiger Fahrzeuge mit wechselnden Fahrgästen,
    • Die Bürger*innen sind dringend angehalten, auch bei privaten Zusammenkünften medizinische oder FFP2-Masken zu tragen.
    • Dringender Aufruf zur Nutzung digitaler Anwesenheitsdokumentationen
    • H.C.: Zeitzeugnis für den totalen Irrsinn!
  • [20] KenFM zeigt: Corona.Film – Prologue
    • H.C.: Schauen und archivieren bevor es weggelöscht ist.
  • [21] In Quest Of A Multipolar Economic World Order, Zerohedge, 28.3.2021
    • Professor Michael Hudson and Pepe Escobar discuss the emerging economic world order which they define not so much as a conflict between nations, but a rivalry between two competing models of the economy.
    • The finance capital driven model of the West with a domination of the FIRE sector, versus the mixed economy model represented by China and Russia which seeks to rein in rent seeking, combined with public banking and state funded infrastructure to support market compliant industrial development.
    • H.C.: Ein Erklärungsversuch für das was passiert….
  • [22] The UGLY truth about the Covid-19 lockdowns – Nick Hudson, co-founder of PANDA, BizNewsTv, 26.03.2021
    • H.C.: Noch ein Versenker……
  • [23] Chronik des Wahnsinns!
    • 29.01.2021: STIKO-Empfehlung zur COVID-19-Impfung: Der COVID-19-Impfstoff von AstraZeneca wird aktuell aufgrund der derzeit verfügbaren Daten nur für Personen im Alter von 18 bis 64 Jahren empfohlen;
      • “zur Beurteilung der Impfeffektivität ab 65 Jahren liegen bisher keine ausreichenden Daten vor.”
    • 04.03.2021: Angesichts der außergewöhnlichen Situation und des großen, verständlichen Informationsbedürfnisses der Bevölkerung teilt die STIKO – trotz des noch vorgeschriebenen Stellungnahmeverfahrens – vorab mit, dass sie gestern beschlossen hat, die Impfung mit dem AstraZeneca-Impfstoff für alle Altersgruppen, entsprechend der Zulassung zu empfehlen.
      • “Die STIKO weist darauf hin, dass die vorhergehende Empfehlung vom 29. Januar 2021, wie in anderen europäischen Ländern auch, völlig korrekt auf der Basis der damals verfügbaren Daten erfolgt ist. Quelle
    • 30.03.2021: Nach eingehender Prüfung hatte die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) am 19. März 2021 empfohlen, die Impfungen fortzusetzen. Inzwischen sind jedoch weitere Fälle aufgetreten, die fast ausschließlich Personen unter 60 Jahren betreffen. Aufgrund einer Häufung dieser Fälle mit teils tödlichem Verlauf hat die Ständige Impfkommission (STIKO) am 30. März 2021 die Empfehlung ausgesprochen,
      • “AstraZeneca® nur noch an über 60-Jährige zu verabreichen”. (Quelle)
    • Warum nur die über 60 Jährigen? Dazu in der Sächsischen Zeitung:
      • Zuvor hatte die Ständige Impfkommission (Stiko) eine entsprechende Altersbeschränkung für Astrazeneca empfohlen. Grundlage seien derzeit verfügbare Daten zum Auftreten “seltener, aber sehr schwerer thromboembolischer Nebenwirkungen”. Diese seien 4 bis 16 Tage nach der Impfung ganz überwiegend bei Personen im Alter unter 60 Jahren aufgetreten, teilte das beim Robert Koch-Institut (RKI) angesiedelte Gremium mit.
    • Erinnert sich irgendwer an die doch recht häufigen Todesfälle bei Älteren, bei denen man keine Zusammenhänge mit der Impfung herstellen wollte oder “konnte”? Eine echte medizinische bzw. biologische Begründung gab es ja auch nicht…. Die “bisherige Wahrheit” ist schlicht und ergreifend, das man keine echten Daten hat.
    • „The Lancet“ veröffentlichten Forschungsergebnissen („Safety and efficacy of the ChAdOx1 nCoV-19 vaccine (AZD1222) against SARS-CoV-2: an interim analysis of four randomised controlled trials in Brazil, South Africa, and the UK“) zu AZD1222 ist die Datenlage bei älteren Menschen dürftig, denn nur 12,2 Prozent der Studienteilnehmer waren 55 Jahre und älter. So lautet denn auch ein Fazit:
      • „Die Wirksamkeit des Impfstoffs konnte in älteren Altersgruppen nicht beurteilt werden.“ (Quelle)
    • H.C.: Ob der Impfstoff gefährlich ist – oder was er überhaupt macht, probiert man dann lieber im Massen-Großversuch aus…..
  • [24] Rückschlag für AstraZeneca US-Experten zweifeln Studiendaten an, Tagesschau, 23.03.2021
    • “Eine neue Studie bescheinigte dem Vakzin von AstraZeneca eine hohe Wirksamkeit bei alten Menschen. US-Experten melden aber Bedenken an: Die Firma könnte veraltete Daten genutzt haben. Chefvirologe Fauci kündigte eine unabhängige Studie an.”
    • Das vom US-Seuchenexperten Anthony Fauci geführte Nationale Institut für Allergien und Infektionskrankheiten (NIAID) erklärte, ein unabhängiges Kontrollgremium habe Bedenken geäußert. Die Experten seien darüber besorgt, dass durch das Einbeziehen von “veralteten Informationen” ein “unvollständiges Bild der Wirksamkeit vermittelt” worden sein könnte, teilte die Behörde mit.
    • H.C.: Aha…..  hängt irgendwie keiner an die große Glocke….
  • [25] Ein völlig seltsamer Fall in Halle: Super-Spreader nach Impfung?, Epoch Times, 31. März 2021
    • “Das Virus hat offenbar eine neue Strategie”, erklärt der ärztliche Direktor des Elisabeth-Krankenhauses, Dr. Liedtke. Es umschiffe alle Abwehrmaßnahmen, die “wir bisher hatten”. In seinem Krankenhaus gibt es seit dem 30. März eine völlig neue Situation.
    • H.C.: Passiert nun was Bossche vorhergesagt hat? Oder mal wieder eine Panik-Ente auf Basis von falschen PCR-Tests? Denke mal letzteres…
  • [26] Dr. Füllmich: Es ist 5 vor 12, MMNews, 31.3.2021
    • Wie lange noch? Rechtsanwalt Dr. Reiner Füllmich zu Einschränkungen und Hintergründen im Gespräch mit Michael Mross
    • H.C.: Alles nur noch Wahnsinn.
  • [27] Man’s skin ‘peeled off’ in rare reaction to Johnson & Johnson COVID vaccine, By Jackie Salo, New York Post, March 30, 2021
    • A Virginia man suffered a rare reaction to a COVID-19 vaccine that caused a painful rash to spread across his entire body and skin to peel off, doctors said.
    • Richard Terrell, 74, of Goochland began suffering strange symptoms four days after receiving the one-dose Johnson & Johnson vaccine, news station WRIC reported.
    • H.C.: Ungute Bilder… und so viel zu dem klassischen J&J-Impfstoff….
  • [28] Gerald Hauser zeigt Brisantes über die Impfstoffzulassung auf!, FPÖ-TV, 1.4.2021
    • Die EMA (europäische Arzneimittelbehörde) ist für die Zulassung der Impfstoffe zuständig und damit auch sehr mächtig.
    • 91% des EMA-Budgets kommt von den Pharma-Unternehmen.
    • Frau Emma Cooke wurde Mitte November letzten Jahres zur Vorsitzenden der EMA bestellt (Mitte Nov 2020)
    • Interessant ist, dass Frau Cooke jahrelang eine Lobbyistin jener Pharmakonzerne war, die sich jetzt für die Zulassung ihrer Impfstoffe bewerben und damit erfolgreich waren!
    • Hat faktisch Ihr ganzes Leben für die Pharma-Industrie gearbeitet.
    • H.C.: Unfassbar!
  • [29] Gregor Gysi lässt sich angeblich Impfen, Twitter, 29.3.2021
    • Sein Text: Heute wurde mir die erste Impfdosis AstraZeneca verabreicht. Da ich in meinem Leben nur positive Erfahrungen mit Impfungen hatte, war, bin und bleibe ich optimistisch. Wäre die Politik nur halb so gut organisiert wie das Impfzentrum in Tegel, könnten wir alle optimistischer sein.”
    • H.C.: Schaut mal auf das Bild wo die Kappe der Spritze auf der Nadel steckt und die Stelle komplett die falsche ist. Alles klar?
  • [30] Rabbi Weissmann — 31 Gründe, sich nicht impfen zu lassen hartwigbenzler, 28 März 2021 (Originalquelle)
    • 1. Es ist kein Impfstoff. Ein Impfstoff verleiht definitionsgemäß Immunität gegen eine Krankheit. Dieser verleiht keine Immunität gegen irgendetwas. Im besten Fall verringert er lediglich die Wahrscheinlichkeit, eine schwere Viruserkrankung zu bekommen, wenn man sich ansteckt. Folglich ist es eine medizinische Behandlung, kein Impfstoff. Ich möchte keine medizinische Behandlung für eine Krankheit haben, die ich nicht habe.
    • 2. Die Pharmakonzerne, Politiker, das medizinische Establishment sowie die Medien haben ihre Kräfte gebündelt, um es global einen Impfstoff zu nennen, obgleich es keines ist, mit der Absicht, Menschen zu manipulieren, damit die sich sicher fühlen, sich einer medizinischen Behandlung zu unterziehen. Weil sie betrügerisch vorgehen, vertraue ich ihnen nicht und will nichts mit mit ihrer medizinischen Behandlung zu tun haben.
    • 3. Der unterstellte Nutzen dieser medizinischen Behandlung ist minimal und würden jedenfalls nicht lange anhalten. Das Establishment stimmt dem zu und spricht bereits von zusätzlichen Impfungen und einer zunehmenden Anzahl neuer „Vakzine“, die in regelmäßiger Abfolge nötig wären. Ich weigere mich, zu einem chronischen Patienten zu mutieren, der in regelmäßiger Abfolge Injektionen eines neuen pharmazeutischen Produktes erhält, nur um die Wahrscheinlichkeit, eine schwere Viruserkrankung zu bekommen, zu verringern, die diese Injektionen sowieso nicht verhindern. 
    • 4. Ich kann die Wahrscheinlichkeit, eine schwere Viruserkrankung zu bekommen, dadurch verringern, indem ich mein Immunitätssystem auf natürlichem Wege stärke. Sollte ich vom Virus befallen sein, gibt es Vitamine und bewährte Medikamente, die hervorragende Ergebnis bei der Abwehr der Krankheit gezeitigt haben, ohne Risiko und ohne Nebenwirkungen dieser medizinischen Behandlung.
    • 5. Das Establishment bekräftigt, diese medizinische Behandlung sei sicher. Sie können das niemals wissen, weil die langfristigen Auswirkungen noch vollkommen unbekannt sind und für viele Jahre nicht bekannt sein werden. Sie mögen spekulieren, es sei sicher, aber es ist unaufrichtig von ihnen, diese Behauptung aufzustellen, da sie es unmöglich wissen können. Weil sie unaufrichtig sind, traue ich ihnen nicht. Ich will an ihrer Behandlung nicht teilhaben.
    • 6. Die Pharmakonzerne haften nicht, wenn etwas schief gehen sollte und können juristisch nicht belangt werden.  Gleiches gilt für die Politiker, die diese Behandlung vorantreiben. Ich werde mir nicht ein neues, medizinisches Versuchsgerät injizieren lassen, wenn die Menschen, die dahinter stehen, keine Haftung oder Verantwortlichkeit übernehmen, wenn etwas schief läuft. Ich werde nicht meine Gesundheit und mein Leben riskieren, wenn sie sich weigern, irgendetwas zu riskieren.
    • 7. Israels Premierminister hat offen zugegeben, das israelische Volk sei das Laboratorium der Welt für diese experimentelle Behandlung. Ich bin nicht daran interessiert, ein Versuchskaninchen zu sein oder meinen Körper der Wissenschaft zur Verfügung zu stellen.
    • 8. Israel erklärte sich dazu bereit, medizinische Daten seiner Bürger mit einem ausländischen Pharmakonzern zu teilen als grundlegender Teil ihrer Vereinbarung, diese Behandlung zu bekommen. Ich habe niemals meine Einwilligung dafür gegeben, daß meine persönlichen medizinischen Daten mit irgend solch einem Unternehmen geteilt werden, noch wurde ich dazu befragt. Ich werde zu diesem schmierigen Geschäft nicht beitragen.
    • 9. Die Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder von Pfizer haben öffentlich erklärt, daß sie sich ihrer eigenen Behandlung nicht unterzogen haben, trotz des ganzen Tamtams und all ihrer Versicherungen. Sie behaupten, sie würden es als unfair betrachten, „die Warteschlange zu überspringen“. Das ist ein absurder Vorwand, und es braucht schon einer unglaublichen Menge an Chutzpah, selbst so etwas zu sagen. Diese „Warteschlange“ ist eine Erfindung ihrer eigenen Phantasie. Wenn sie sich einige Injektionen für sich selbst stibitzen würden, niemand würde „Faul“ schreien. Außerdem sind Milliardäre mit Privatflugzeugen und Privatinseln nicht dafür bekannt, in der Warteschlange zu stehen, bevor zuerst hunderte Millionen von Bauern weltweit das bekommen haben, das diese Milliardäre selbst haben wollen.   
    • 10. Die Mainstream-Medien haben diese absurde Ausrede ohne Wenn und Aber hingenommen. Zusätzlich loben sie den Vorstand von Pfizer für ihre angebliche Selbstaufopferung, da sie ihre eigene experimentelle Behandlung nicht nehmen bevor wir sie zuerst nehmen. Da sie uns für solche Dummköpfe halten, vertraue ich ihnen nicht und will ihre neue Behandlung nicht haben. Sie können meinen Platz in der Warteschlange haben. Ich werde den allerletzten Platz in der Warteschlange einnehmen.
    • 21. Die Regierung hat die Akten in Bezug zum Virus und zu den Behandlungen für DREISSIG JAHRE gesperrt. Das sind Informationen, auf die die Öffentlichkeit ein Recht auf Kenntnisnahme hat, und die Regierung hat die Verpflichtung, diese ihr mitzuteilen. Was verheimlichen sie? Erwarten sie wirklich von mir zu glauben, alles dazu sei kosher, und sie seien zuvorderst an meiner Gesundheit interessiert? Das letzte Mal, als sie das taten, war in der Sache mit der jemenitischen Kindesaffäre. Wenn Sie sich damit nicht auskennen, schauen Sie nach. Jetzt ziehen sie die gleichen Register. Sie haben mich beim ersten Mal nicht reingelegt, und sie werden mich auch jetzt sicherlich nicht reinlegen
    • 22. Die Regierung kann unsere persönlichen medizinischen Daten mit ausländischen Unternehmen teilen, aber sie wollen ihre eigenen Akten dazu nicht mit uns teilen? Ich bin raus.
    • H.C.: Gute Zusammenfassung & auf den Punkt!
  • [31] Trügerische Immunität – Millionen Menschen lassen sich jährlich gegen Influenza impfen, doch der vermeintliche Schutz entpuppt sich als fataler Irrtum., Christine Siber-Graaff, Rubikon, 17.6.2020
    • Menschen, die Lebendvirus-Influenza-Impfstoffe erhalten, sind einem Risiko für Nebenwirkungen ausgesetzt und können die Krankheit auch auf Menschen übertragen, mit denen sie in Kontakt kommen, einschließlich Schwangerer und Menschen mit schwacher Immunität.
    • Empfänger von Lebendvirus-Influenza-Impfstoffen werden gewarnt, 3 Wochen lang keinen engen Kontakt mit immungeschwächten Personen zu haben.
    • Lebendvirus-Influenza-Impfstoffe können möglicherweise ein „Supervirus“ verursachen, wenn der Impfstoffstamm mit einem anderen Virus der geimpften Person rekombiniert.
    • H.C.: Auch dass Geimpfte zu sogenannten “Superspreadern” werden können, ist bekannt und nach dem Artikel mittels Studien publiziert.

Der Rest dieses Beitrages ist nur für angemeldete Nutzer einsehbar. Bitte logge Dich ein, oder schaue unter dem Menüpunkt 'Unterstützer' für weitere Informationen, also wenn ernsthaftes Interesse vorhanden ist hier weiter zu lesen.

Anmelden