Freunde des Blogs (F.d.B.)

Unterstütze H.C. Quelle: Pixabay

Vorab ein Appell

Der Betrieb des Blogs, die Bücher, die Verwendung meiner Zeit und meiner finanziellen Ressourcen für die Recherchen und das Zusammenschreiben der Artikel, das Ausprobieren von Supplementen & Interventionen, verschiedene und regelmäßige Blut-, Haar- und anderweitigen Tests, um alles zu überprüfen, Versuche in Bezug auf Schwermetall-Ausleitungen, Utensilien, Hilfsmittel, Messgeräte und der technische Betrieb des Blog verschlingen viele finanzielle und insbesondere zeitliche Ressourcen. Ich denke jedem regelmäßigen Leser hier im Blog ist klar, das solche Artikel “nicht einfach so” entstehen.

Wer sich beim Autor (H.C.) dieser unbegreiflicherweise für lau verfügbaren Darbietungen mit einer unverbindlichen Schenkung bedanken möchte, kann dies u.a. folgend tun:

a) Überweise einen Betrag Deiner Wahl auf folgendes Konto (gerne auch als Dauerauftrag, z.B. 5€ im Monat):

  • H.C. Fricke
  • IBAN: DE84 2001 0020 0905 7202 01
  • BIC: PBNKDEFFXXX
  • Bank: Postgiro Hamburg
  • Zweck Zeile 1: Schenkung fuer H.C.  

b) Schicke mir alternativ einen Brief an:

  • H.C. Fricke, Postfach 2001, [31224] Peine, ggf. per “Einwurfeinschreiben” – damit es auch ankommt….

c) Im Notfall sende einen Betrag Deiner Wahl per PayP** (wobei ich Überweisungen bevorzuge – PayP** ist für mich eine ‘Datenkrake’ und ich mag die nicht unterstützen):

  • An: schenkung [at] hcfricke.com
  • Zweck / Mitteilung: Schenkung fuer H.C.  

Im Brief kann ebenfalls eine Schenkung beigelegt werden. Optimaler Weise zudem auch einen kleinen Zettel, wo “Schenkung fuer H.C.” (oder ähnliches) drauf steht. Falls Ihr noch kurz etwas zu euch und / oder warum Ihr den Blog gut findet schreibt, z.B. was Euch ganz besonders gefallen hat oder in Zukunft interessiert – fände ich das sehr schön 🙂 Anm.: Ob Ihr die eckigen Klammern  um die Postleitzahl verwendet oder nicht ist der Post egal. Ansonsten freue ich mich auch über schöne Postkarten mit schönen Texten, u.a. was euch am Blog gefallen hat – oder nicht.

Freund des Blogs (F.d.B.) werden

Das Blog hat eine optionale Kommentarfunktion und einige Artikelabschnitte, die ich aus verschiedenen Gründen nicht für Suchmaschinen ‘öffentlich’ stellen mag – das Internet vergisst nichts. Teils sind in den Artikelabschnitte z.B. Blutwerte, oder anderes enthalten. Da das freie Kommentieren, was es hier mal gab, hatte leider viel Unsinns-Kommentare & Spam angezogen – was meine knappe Zeit stark forderte.

Als “Freund des Blog” gebe ich nun allen Menschen (im Sinne eines lebendigen, geistig-sittlichen Wesens) welche dieses ernsthaft wollen, die Möglichkeit auf die Kommentarfunktion und alle Artikel zuzugreifen. Dies sind u.a. bekannte, Menschen die ich mal getroffen oder mich diesbezüglich (ernsthaft) gefragt haben, Menschen mit denen ich im Austausch stehe, Menschen die mich höflich anfragen, etc. Wichtig ist mir dass hier keine ‘destruktiven Elemente’ aus dem voll-anonymen wirken.

Um die Sache für viele einfacher zu gestalten kann auch gleichzeitig mit einer Schenkung (freiwilligen Zuwendung) ein “Freund des Blogs”-Zugang eingerichtet werden. Dazu habe ich folgendes Verfahren eingeführt um meinen und euren Zeitaufwand für das ganze drum-herum zu minimieren: Schenkungen (freiwillige Zuwendungen) mit…

  • genau 30€ signalisieren mir, dass ein gewünschter “Freund des Blogs”-Zugang nach etwas über einem Jahr wieder gelöscht werden soll.
    • Meint: Eine Art automatisierter ‘Datenschutz’.
  • genau 100€ signalisieren mir, dass ein gewünschter “Freund des Blogs”-Zugang unbegrenzt bzw. so lange bestehen soll, wie es diesen Blog in dieser Form gibt.
    • bzw. bis zur Mitteilung, dass ich den Zugang löschen soll.

Dazu wird der gewünschte Benutzername in der Überweisung oder im Anschreiben des Briefes vermerkt. Wenn Ihr mich ‘in Fleisch und Blut’ trefft – dann gerne auch so 😉

  • Im Zweck der Überweisung bzw. in der Mitteilung bei PayP**: “Schenkung fuer H.C. von ‘Benutzername’

Natürlich halte ich keinen davon ab mehrere Schenkungen (freiwillige Zuwendungen) in verschiedener Höhe zu tätigen (z.B. 11.11€, 29,99€, 30€, jedes Jahr 30€, 33.33€, einen Dauerauftrag mit 5€ im Monat, 101€, etc.) und mich per eMail nach einen Zugang anzufragen oder nichts zuzuwenden und mich ebenfalls nach einen Zugang zu fragen. “Freund des Blogs” und Schenkungen sind unabhängige Dinge.

Folgendes bitte ausfüllen, falls ein “Freund des Blogs”-Zugang (F.d.B.) eingerichtet werden soll

Registrieren
captcha
*Benötigtes Feld

Vorab noch mal: Falls zusammen mit einer Schenkung ein Freund des Blogs”-Zugang eingerichtet werden soll, wobei dieses zwei unabhängige Dinge sind, bitte ich in die zweite Zeile des Verwendungszweckes (bzw. den Brief) den gewünschten und oben angegebenen Benutzernamen zu vermerken. Alternativ, falls z.B. etwas ‘schief’ gelaufen ist, könnt Ihr mich auch per eMail kontaktieren. Wird nichts Geschenkt, aber es soll dennoch ein Zugang eingerichtet werden, dann bitte ich euch mir einen Validierungs-Brief an das Postfach zu senden, damit ich weiß, dass ernsthaftes Interesse & ein lebendiges Wesen hinter dem Zugangswunsch steht.

Wenn der Brief eingegangen ist, aktiviere ich den Zugang für die Kommentarfunktion & Co & schicke einen Brief an die angegebene Absender-Anschrift mit dem Zugangs-Passwort. Leider gibt es auch viele nicht ernst gemeinte oder automatisierte Anmeldungen mit kryptischen Namen und eMail-Anschriften (-> ‘Spam’, ‘Roboter’).


Hinweis: Durch das Absenden des Formulars (Registrieren) bestätigt der Absender, dass er die Datenschutzerklärung gelesen & akzeptiert hat und sich, als Nutzer, an die am Ende dieser Seite aufgeführten Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion hält.


Wichtiger Hinweis: Das Blog ist nicht gemeinnützig – sondern dem Bereich Hobby & ‘Liebhaberei’ einzuordnen – speziell wenn ich die Aufwände an Zeit, für Bücher, Supplemente, Blut-Tests, Web-Hosting und anderes veranschlage, welche die Basis für diese Artikel & das Blog darstellen. Die Schenkungen (freiwilligen Zuwendungen) sind nicht von der Steuer absetzbar.


Nutzungsbedingungen bei Nutzung der Kommentarfunktion

Folgendes Bedingungen gelten bei der Benutzung der Kommentarfunktion:

  1. Der Nutzer der Kommentarfunktion verpflichtet sich, die Kommentar-Regeln im Impressum zu beachten.
  2. Sollte es zu einem mehrfachen Verstoß gegen die Kommentar-Regeln kommen, so kann der Zugang gesperrt werden.
  3. Wird festgestellt, dass der jeweilige Zugang missbraucht wird (z.B. Hacking des Blogs, Spam), so wird dieser gesperrt/gelöscht.
  4. Der Haftungsausschluss für alle Inhalte & Links in diesem Blog, wie im Impressum beschrieben, wurde gelesen und wird akzeptiert.
  5. Die Informationen für den Benutzerzugang werden nicht weitergegeben bzw. veröffentlicht.