Buchkritik: Ökosystem Mensch von Dr. Peter-Hansen Volkmann

Von | 15. Januar 2017
Buchcover 'Ökosystem Mensch' von Dr. Peter-Hansen Volkmann

Buchcover ‘Ökosystem Mensch’. Foto: H.C.

Dieses mal geht es um das Buch ‘Ökosystem Mensch – Gesundheit ist möglich’ von Dr. Peter-Hansen Volkmann aus Lübeck – welchen ich in diesem Blog schon mehrfach erwähnt und referenziert hatte. Volkmann praktiziert u.a. die orthomonekularen Medizin, welche sich (nach Volkmann) folgenden Definiert:

„Die orthomolekulare Therapie geht u.a. auf den doppelten amerikanischen Nobelpreisträger Linus Pauling zurück, der diese Therapie in den 1950er Jahren für sich entdeckte… Orthomonekulare Substitution ist eine biologische Aufwertung der Nahrung. Dabei heißt ‚orthomonekular‘ das ‚richtige Teilchen‘.“

In dem vorliegenden Buch geht es dann um die Details, also u.a. die Grundlagen des Körpers, der Verdauungs- und Regulationssysteme, die verschiedensten Krankheitsursachen sowie zugehörige Therapieansätze und viele Praxisfälle die das ganze illustrieren.

Dabei steht alles unter dem Kontext der von Volkmann praktizierten hypo-allergenen orthomonekularen Therapie (hoT, eigene Wortschöpfung) und seiner (nicht ganz günstigen) Produkte für diese Therapie. Hypo-Allergen meint in diesem Fall – so wie ich es verstehe – reine Mikronährstoffe ohne Zusatzstoffe.

Inhalt des Buches im Detail

Dieser Artikel ist eher ein kurzer Überblick über das Buch und geht nicht so in die Tiefe wie andere Buchbesprechungen hier im Blog. Deswegen fasse ich an dieser Stelle das Inhaltsverzeichnis etwas detaillierter Zusammen – u.a. um den interessierten Leser einen kurzen Überblick über die Themen im Buch zu geben:

  • Darm und Symbiose
    • Verdauung
    • Ausscheidungswege des Körpers zur Entgiftung
    • Säure-Basen Gleichgewicht
  • Krankheitsursachen
    • Schulmedizinische Therapie
    • Zahnersatzmaterialen
    • Nahrung (Unverträglichkeiten, schlechte Ernährung, Zusatzstoffe, Schadstoffe, Genfood, Rapsöl)
    • Orthomonekularer Mangel
      • Einführung in die hypoalergene orthomonekulare Therapie von Volkmann (hoT)
      • hoT Mineralien und Spurenelemente (Ca, K, Mg, Na, Cr, J, Co, Mn, Mo, Se, Zn)
      • hoT Vitamine (A, B1-6 & 12, H, D, E, K)
      • hoT Fette (Omega 3/6)
    • Dosierung von hoT Supplementen
    • Studien
    • Dysbiosen im Darm
    • Gelenkblockierungen
    • Unfallgedächnis
    • Umweltgifte
    • Elektrosmog & elektromagnetische Sensibilität
  • Naturheilkundliche Therapie chronischer Krankheiten
    • Applied Kinesiology (Muskeltestreaktionen, Veränderungen, Interferrenz- oder Schwingkreise der AK…)
    • Osteopathie (Hangelenk & Sprunggelenkkorrekturen, Liquorpumpe, Viscerale Osteophatie)
    • Meridiane und Akupunktur
    • Orthomonekulare Darmsanierung als Basis gesunder Regulation
    • Dyspepsie und Neurodermitis im Säuglingsalter
      • Mögliche Auslöser
      • Orthomonekulare Darmsanierung (ODS) als kausaler Lösungsansatz
      • Ernährungsgrundlagen, Ergebnisse der hoT und ODS
    • Ganzheitliche Therapie von Parodontitis und Periimplantitis
      • Studien zum Einsatz von Orthomonekularia in der Zahnmedizin
      • Nahrung allgemein
      • Quecksilberbelastung
      • Vitamine (A, C, D, E, K, Folsäure) und Coenzym Q10
      • Mineralien (Ca, Mg)
      • Studien
    • Chronische Pankreatitis
      • Regulation der Bauchspeicheldrüse
      • Schulmedizinische Therapie
      • Ganzheitliche Therapie mit ODS
    • Lernstörungen und ADHS
    • Endometriose & Hormonstörungen
    • Ausfluss aus de Scheide
    • Von Schmerzen und Wunderheilungen
  • Beispiele
    • Behandlung von Musikern mit der hoT
    • Sportmedizin mit der hoT
    • Tiermedizin mit der hoT
  • Praxistips für den Alltag
  • Anhang

Ggf. ist ja für jemanden in Bezug auf das Inhaltsverzeichnis was spannendes dabei 🙂

Spezialthema: Kinesiologie und Osteopathie

Supplemente hin- und her – wichtig ist zu erwähnen und zu unterstreichen, das beim Ansatz von Dr. Volkmann die Kinesiologie und die Osteopathie wohl einen hohen Stellenwert genießen. Ersteres ist für Ihn wichtig um die richtigen Wirkstoffe auszumachen, aber auch allergene Stoffe und Lebensmittel auszutesten – und letzteres um (viele) Blockaden zu lösen.

Fälle aus Dr. Volkmanns Praxis

Was ich an dem Buch sehr gut fand waren die 30 Fallbeispiele aus der Praxis von Herrn Dr. Volkmann, welche einen Überblick verleihen was es alles für Krankheiten geben kann, wenn ein Mangel an Vitaminen & Mineralstoffen besteht und der Darm nicht in Ordnung ist. Das reicht dann von der Blasenentzündung, Allergie gegenüber Zahnersatzmaterial, über eine Hüftkopfnekrose, Bandscheibenvorfällen, Cellulite, Epilepsie, Fieberhafte Infekte, Polyneurophatie, Kniebeschwerden, Neurodermitis, ADHS, Glasknochenkrankheit, Morbus Crohn, CMD (Kiefer, Bissfehlstellung, etc.) bis hin zu Morbus Bechterew und einer Kniegelenk-Fraktur.

Das geht überein mit sehr vielem was ich gelesen und selber in den letzten 2,5 Jahren erfahren habe – insb. in Bezug auf die Ernährung (meint: zu viel verarbeitete Produkte, zu Fettreich, zu viel Zucker, Zusatzstoffen in Lebensmitteln, nicht frisch zubereitet & angepasst an die Jahreszeit, kein Bio) und Umweltfaktoren (insb. Schwermetallbelastung, Toxine).

Herr Dr. Volkmann ergänzt dann den Ausgleich akuter Mikronährstoffmängel durch eine Umstellung der Ernährung (Kinesiologisch ausgetestet) und – ganz wichtig – eine Darmsanierung  (welche bei fast jedem seiner Praxisfälle erfolgte). Denn ist der Darm in Unordnung, dann können auch die Vital- und Mikronährstoffe nicht (vernünftig) aufgenommen werden.

Die 5 wichtigsten Umweltbelastungen nach Volkmann

… nach Volkmann (S. 165) die man vermeiden sollte:

  • Kochgeschirr und Pfannen, etc. mit (Teflon-)beschichtungen
  • Weichmacher in Kunststoffen zur Aufbewahrung von Lebensmitteln (Phatalate, BPA  & Co.)
  • Beschichtete Tapeten und insb. Vinyltapeten (aber auch Teppiche & Co. -> Weichmacher & Chemie)
  • Neuwagen (ebenfalls Ausdünstungen aus den neuen Kunststoffen -> Weichmacher & Co.)
  • Moderne Baustoffe und Fertighäuser (u.a. wegen Ausdünstungen aus Baumaterialien und Fäulnisschutz)

sicher sind dies nicht alle – aber Dr. Volkmann betont immer wieder wie wichtig es (für Ihn) ist Lebensmittel- und Umweltbelastungen zu reduzieren (insb. in Bezug auf Plastik) und Giftstoffe auszuleiten (u.a. Quecksilber). Dazu kommt dann noch eine ökologische- & vollwertige Ernährung (Bio), welche für Ihn unerlässlich für eine langfristige Beibehaltung der Gesundheit ist.

Die überflüssigste Operation…. nach Volkmann

… ist für Herrn Volkmann übrigens die Kniegelenk-Operation. Denn für Ihn setzten am Kniegelenk Muskeln an den Organbezügen Dickdarm, Enddarm, Stressregulation, Hormonregulation, etc. an. So erwähnt er auch eine Metastudie aus den USA die schon in 2002 belegt haben soll, das ca. 80% der am Knie durchgeführten Operationen absolut keinen positiven Effekt auf das Gelenk haben.

Mein Fazit

Ich fand das Buch (damals in 2017) spannend zu lesen, auch als Einführung in die verschiedenen Vitamine und Mineralstoffe – sowie Volkmanns Meinung. Der Autor schreibt zu dem sehr locker, insb. bei den Praxisfällen – so das sich das ganze Interessant und flüssig lesen lässt. Apropos Fälle aus der Praxis – gerade diese machen das Buch für mich sehr wertvoll, weil sie (zumindest teilweise) Transparent machen wie Volkmann in der Praxis arbeitet. Interessant war dann auch sein Diagnose-Schema, das immer sehr ähnlich war, sowie die anschließende (ähnliche) Therapie.

Update: Aus meiner heutigen Sicht (2020) schaut das Buch etwas zu kurz bzw. ist nicht mehr aktuell – aber das war sicher auch nicht der Anspruch des Buches. Als Einführung und Augenöffner in die Thematik ist es o.k.

Lohnt sich das Buch?

Das kommt darauf an an welchen Informationen jemand interessiert ist. Volkmanns Buch zeigt auf was mit einer (alternativ-medizinischen) ganzheitlichen Therapie, welche auch Darmsanierung und Mikronährstoffen beinhaltet, potentiell ‘richtbar’ ist. Dabei sind Krankheitsbilder, bei denen ich dies auf den ersten Blick nie vermuten würde.

Allerdings gibt es hier aus meiner Sicht deutlich besseres (bzw. aktuelleres) an Literatur – die auch breiter schaut, also auch auf Schilddrüse, Hormonsystem & Co. Wer dann Dinge wie eine HPU bei der Mikronährstoff-Therapie u.a. Schwermetall-Belasteter nicht beachtet – dem ereilt aus meiner Sicht kein (langfristiger) Erfolg.

Wer mehr einen (breiten) medizinischen und wissenschaftlichen Rundumblick in Bezug auf die Ernährung und weniger die Therapie sucht, ist z.B. mit Dr. Jacobs Buch ‘Dr. Jacobs Weg’ aus meiner Sicht deutlich besser beraten. In diesem Buch wird auch die Gestaltung der richtigen bzw. ‘evidenzbasierten’ Ernährung konkreter als bei Volkmann – und neuste Erkenntnisse sind eingearbeitet.

Wer gute Geschichten lesen mag und viele relevante Praxistips bezüglich der Ernährung haben möchte, insb. wie er seine Ernährung ‘supern’ kann und was er vermeiden sollte (und warum), der ist dann mit Dr. Gregers ‘How not to Die’ ggf. noch besser bedient.

Buchtips für Therapeuten könnte ich viele geben – aber das ist dann nicht mehr Fokus dieses Artikels, weil es hier durchaus komplex wird. Wer einen Vorgeschmack davon bekommen will, wie umfangreich das werden kann, der ließt ggf. mal meinen Beitrag zum Schwermetall-Detox (Teil 1). Werden all die dort aufgeführten Aspekte nicht beachtet – dann…

Schreibe einen Kommentar