NFC-Chip auf der Kreditkarte deaktivieren?

Kreditkarte mit NFC-Symbol (Rot). Blau umrahmt ist die Antenne und der (linke) grüne Keil ist meine Kerbe bzw. der Schnitt durch die Antenne. Foto: H.C.

Vor ein paar tagen flatterte mir eine neue Kreditkarte in das Haus. Schön dabei ein Anschreiben das auf die Funktion zum kontaktlosen Bezahlen per “NFC” (Near-Field-Communication -> Nah-Bereichs-Funk) hinwies… sonst wäre es mir gar nicht aufgefallen…

Zahlen über NFC? – lieber nicht…

Ja ganz einfach und ganz ohne PIN und Sicherheitsfunktion, einfach nur durch auflegen, vorbeigehen bis zu 25 Euro bezahlen – und schwupps ist das Geld weg! – auch wenn man das selber ggf. nicht will oder möchte (die Betrüger sind schon unterwegs wie selbst die öffentlich-rechtlichen Medien schon berichten). Update: Geräte mit denen das klappt gibt es schon ab 29€ – wie Heise.de berichtet.

Leider kann es sein, das die Karte aber noch mehr Daten preisgibt… und dies kann dann wer anders einfach im vorbeigehen mit einer Handy-App auslesen!

Natürlich können mit dieser Funktion auch unbemerkt Bewegungsprofile erzeugt werden. Die Karte hat eine eineindeutige Nummer und diese kann auch über größere Entfernungen als ein oder 2 cm ausgelesen werden – wenn man etwas mehr (technischen) Aufwand investiert. Wer allerdings so etwas befürchtet, der sollte unbedingt WLAN und Bluetooth in seinem Smartphone deaktivieren wenn er unterwegs ist. Denn mit der eindeutigen (und so genannten) und gerätespezifischen MAC-Adresse, welche Bluetooth und WLAN nutzen, ist ein Tracking noch einfacher und über viele, viele Meter möglich – z.B. in Geschäften, aber auch beim Stadtbummel.

Die Bank will bzw. kann nicht…

Also schnell meine Bank angeschrieben und darum gebeten mir eine Kreditkarte ohne diese Funktion zuzusenden. Die Antwort kam prompt: Gibt es nicht! Entweder eine NFC-Schutzhülle benutzen oder die Karte zurückgeben und ohne auskommen.

Wie werde ich die NFC-Funktion dennoch los?

Da beides unbefriedigend ist, habe ich gegoogelt [1] und mir die Karte mal unter eine starken Lampe angeschaut – und damit die Antenne ausgemacht. Um die Antenne zu zerstören und damit die NFC-Funktion wirksam zu deaktivieren wird einfach einen ca. 5 mm Schnitt (bzw. eine Kerbe) in den Rand der Karte (im Bild oben in Grün dargestellt) durch die Antenne (im Bild oben in Blau dargestellt) gemacht.

Ach ja: Die Antenne kann je nach Kartenmodell leicht anders verlaufen. Wenn man die Karte vor eine 100W Lampe hält, dann ist der spezifische Verlauf der Antenne jedoch gut zu sehen. Wichtig ist letztendlich, irgendwo die Leitung der Antenne zu unterbrechen – und das passiert am besten dort, wo Sie eng am äußeren Rand der Master-, Visa-, Kredit-, EC- oder Geldkarte verläuft.

Hinweis: Wer das wie hier beschrieben (nach-)macht, macht es auf eigenes Risiko! Mit einer App wie dieser hier (ohne Gewähr!) kann dann überprüft werden, ob die NFC-Funktion wirklich deaktiviert ist.

Noch ein Tip zur Unterschrift

Wie im Bild oben zu sehen ist, ist die Kreditkarte nicht unterschrieben, sondern es steht “PASSPORT” im Feld für die Unterschrift. Damit soll erreicht werden, das die wo man damit nur mit Unterschrift bezahlt einen nach einem Pass oder Ausweis fragen und da die Unterschrift vergleichen. Viele Verkäufer interessiert das zwar nicht – aber es ist ein zusätzlicher Schutz gegen Missbrauch und der Dieb hat nicht gleich noch die Vorlage zur Fälschung der Unterschrift – was spätestens bei der Reklamation einer Zahlung nach dem Diebstahl (sehr) hilfreich für einen selber sein kann.


Links