Eisen

Dopamin & Gehirn – und was DHA, Augen, Schlaf, das Mikrobiom sowie Blau- und UV-Licht damit zu tun haben

Dunkel, Kalt, keine Lust und keinen Antrieb? Das ganze wird ja oft als Wintermüdigkeit, Winter- und Frühjahrsdepression beschrieben und dann dem fehlenden Sonnen- und UV-Licht zugeschrieben. Soweit so gut. Jetzt werden viele sicher Denken: Vitamin D3! – und werden damit nur halb richtig liegen. Vitamin D3 hin und her: Motivation & Antrieb kommt u.a. auch […]

Buchempfehlung: Becoming Raw von Brenda Davis (RD)

Wow, was für ein Buch! Ich bin über dieses Buch [1] gestolpert, weil es wohl das einzige Buch am Markt ist, das sich wissenschaftlich (und durchaus kritisch!) mit einer Rohkosternährung auseinandersetzt und von Autorinnen verfasst wurde welche beide Fachausbildungen & jahrzehntelange praktische Erfahrung im Bereich Ernährung besitzen (Brenda Davis, RD und Vesanto Melina, MS RD). Das […]

Buchkritik: Das Handbuch zu Ihrem Körper – von Chris Michalk (Edubily)

Diesmal ein Buch in dem es weniger um die grundsätzliche Ernährung, Krankheiten oder generelle Tips – sondern umso mehr um das Verständnis und ‘Optimierung’ auf Basis der körpereigenen biochemischen Prozesse, sowie das Ausschöpfen des (eigenen) genetischen Potentials, geht – also (nach Sicht von Michalk): mehr Energie, Antrieb, Muskeln, IQ, Libido, Gesundheit, Langlebigkeit und weniger Fett. […]

Nutritionfacts.org – Empfehlungen für optimale Ernährung

Dr. Greger und Nutritionfacts.org nutze ich ja oft als Quelle hier im Blog – gerade weil er und sein Team sich sehr viel Mühe machen die oft unüberschaubare Studienlage zu sortieren und zu sichten. Sein Buch ‘How Not To Die’ habe ich hier auch schon empfohlen – da es ein wahrer Schatz an Informationen (basierend […]

Eisenmangel? – Absolut nicht!

Eisenmangel ist ein Thema insb. für Vegetarier (-> Milchprodukte!) – weniger für Menschen die vorwiegend Pflanzlich und auch Vollkornprodukte essen. Jedoch gibt es auch hier, wie bei allem, etwas zu beachten + einfache Praktiken (u.a. Vitamin C, Zwiebeln, etc.) um die Eisenaufnahme deutlich zu fördern. Da ein Eisenmangel wohl auch 30-70% der Menschen in den […]

Nahrungs- und Mikonärstoffanalyse mit Cronometer

Heute mal zur Nahrungs- und Mikronärstoffanlyse – ganz ohne Kosten, Artztbesuch und ohne Blutbild mittels der Portale Cronometer.com (Englisch) und fddb.info (Deutsch). Bei beiden Webseiten kann alles was so über Tag gegessen wird tabellarisch eingegeben werden. Darauf basierend wird dann (mit Hilfe von Nährstofftabellen) berechnet was zusammengefasst in den Lebensmitteln steckt und im Detail verzehrt […]

Gedanken zur Supplementierung – von Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen, Fettsäuren und Vitaminoiden

Das Thema der ausreichenden Versorgung mit Vitaminen (z.B. A, B1, B6, Folsäure… B12, C und E) , Mineralien (wie Zink, Kalzium, Magnesium, Jod, etc.), Spurenelementen (Chrom, Mangan, Selen, etc.), Fettsäuren (Omega 3 und 6) sowie Vitaminoiden (Beta-Carotin, Q10, etc.) – auch Mikronährstoffe genannt – war eines der ersten die mich auf meiner (tiefen) Reise in […]

Buchkritik: Jod – Schlüssel zur Gesundheit von Kyra Hoffmann

In meinem Blogpost über Jod hatte ich schon einiges zusammengetragen, was mir über die Jahre begegnet war – dennoch, das Thema Jod ist und blieb irgendwie kontrovers, anders als z.B. bei Vitamin D3. Bei letzterem sagen immer mehr Studien aus, das z.B. die Empfehlungen nach der Deutscher Gesellschaft für Ernährung (DGE) mit 800 I.E. am […]

Mein Müsli

Heute mal ein Artikel bezüglich meines morgendlichen Müslis und was da so alles drin ist – und warum ich das so mache. Ach ja, mein Müsli esse ich nach dem Gemüse zum Frühstück. Viele Menschen werden der Einfachheit wegen sicher Fertigmüslis kaufen bzw. so was einfaches wie Haferflocken & Zimt nutzen (was ich gerne mache […]

Jod supplementieren – Sinnvoll? Wie viel? Wie? Und etwas zur Schilddrüse

Deutschland ist immer noch ein Jodmangelgebiet [1]. Da Jod zu den lebensnotwendigen Spurenelementen zählt und vom Organismus nicht selbst gebildet werden kann, muss es regelmäßig mit der Nahrung aufgenommen werden. Im verlinkten BfR Artikel wird ein Wert von 60-120µg/Tag als minimaler Referenzwert der WHO angegeben. Nach DGE [2] sollten es 200µg/Tag als sicherer Wert sein, da […]