BlueBlocker, Kantenfilter, Blau- & UV-Licht, Melatonin, Retina & Co.

Spektrale Empfindlichkeit für die Melatonin-Suppression. Quelle: Action spectrum for melatonin regulation in humans: evidence for a novel circadian photoreceptor., Brainard G. et al., J Neurosci. 2001 Aug 15;21(16):6405-12.C1

Ein Schwerpunktthema im Jahre 2017 war das Thema Licht mit Fokus auf den Blaulicht-Anteil moderner LED-Lampen und Hintergrundbeleuchtungen von Monitoren, TV’s und Smartphones. Gerade das Blaulicht um 450 nm (Nanometer) Wellenlänge ist dabei kritisch – unterdrückt es doch die Melatoninproduktion im Kopf.

Melatonin?

Das ist das ‘Schlaf- und Reperatur-Hormon’ in unserem Körper – wird es am Abend (u.a. durch Blaue Lichtanteile) erst verzögert produziert, dann reduziert sich die Zeit in der der Körper Reperaturprozesse durchführen kann und ein wirklich tiefer Schlaf stattfindet. Auch schädigt das blaue Licht um 450 nm die Augen, fördert dort die Oxidation von Fettsäuren (u.a. DHA), die Kurzsichtigkeit sowie die Bildung von freien Radikalen (-> Zellschäden) – also alles Dinge die nun wirklich keiner braucht.

Die Artikel im Blog

Wer mehr über (Blau-) Licht & Co. wissen möchte, was man machen kann um sich davor zu schützen, welche anderen Möglichkeiten, Lampen & Co. es so gibt, welche Probleme Kontaktlinsen, Katarakt-OPs ggf. produzieren können und wie wichtig auch UV-A & B-Licht ist – der mag in folgenden Artikeln stöbern:

Einige Bücher…

Dem geneigten Leser kann ich auch noch zwei Bücher, die ich selber gelesen habe empfehlen, wobei ich das erste insgesamt stimmiger finde und beim zweiten ggf. meine Zusammenfassung ausreicht:

Ein drittes Buch (was ich noch nicht gelesen habe) ist dann eine ‘Tiefendröhnung’ in Bezug auf die Forschung im Bereich Biophotonen (Licht). Dieses Buch wird auch von Dr. Jack Kruse wärmstens empfohlen:

Ein bisschen Dr. Kruse schadet auch nicht

Fasziniert bin ich teilweise von Dr. Jack Kruse – der mir sehr viele Anregungen in Bezug auf das Thema Licht gegeben hat. Licht ist für Ihn ein zentrales Thema – wobei er weiter geht als das Thema Melatonin & Schlaf.

Für Kruse ist das Sonnenlicht – insb. die UV-A und B-Anteile, der Blaulichtanteil am Morgen sowie das rote und infrarote Spektrum sehr wichtig. Dies nicht nur in Bezug auf Melatonin, sondern insbesondere um ‘circadiane’ (Bio-) Rhythmen über den Tag einzutakten. Kruse beschäftigt sich zudem sehr viel mit den Auswirkungen von Kunstlicht und dem Fehlen von IR- und UV-Licht in unserer heutigen Welt ‘hinter Glas’. Das Buch von Dr. J. Ott ist für das was Kruse so alles schreibt ein guter und empfehlenswerter Einstieg.

Und ein bisschen Sonstiges…

Ein verwandter Artikel in dem es um ‘beschi****e Monitore’ geht (welche noch der allgegenwärtige Standard am Arbeitsplatz & Co. sein dürften) findet sich hier:

Alternativ kann ich – wie schon geschrieben – meinen Artikel über Dr. Jack Kruse empfehlen. Gute Interviews von (Lichtexperte) Dr. med. Alexander Wunsch sind dann teilweise in den Artikeln verlinkt bzw. bei YouTube zu finden.