Tag Archives: Plastik

Phtalate, BPA, Plastik – ein Nachschlag

By | 18. Januar 2017

Also das Thema BPA und Phtalate hat mich irgendwie nicht los gelassen und ich habe mir mal ein paar mehr Videos angeschaut – also von Forschern und Wissenschaftlern die da schon länger unterwegs sind. Das erste Video [3] aus 2010 ist über Chemikalien in Plastik welche starke Auswirkungen auf unser Hormonsystem (Endokrinsystem) haben – denn das… Read More »

Buchkritik: Ökosystem Mensch von Dr. Peter-Hansen Volkmann

By | 15. Januar 2017

Dieses mal gehts um das Buch ‘Ökosystem Mensch – Gesundheit ist möglich’ von Dr. Peter-Hansen Volkmann aus Lübeck – welchen ich in diesem Blog schon mehrfach erwähnt und referenziert hatte. Orthomonekulare Medizin Hier hatte ich schon über Dr. Volkmann und die orthomonekulare Medizin berichtet, welche ich mit folgender Definition basieren auf Volkmanns Buch eingeführt hatte:… Read More »

Ein Toxikologe über Phtalate, BPA, Blei, Quecksilber, E-Nummer & Co.

By | 4. Januar 2017

In diesem Vortrag vermittelt Toxikologe Dr. Herman Kruse, wirklich ein “Holsteiner Original”, eine sehr gute Einführung in die Problematik von Plastik, Phtalaten, BPA, Acrylamid, Azo-Farbstoffen, Konservierungsstoffen, (Methyl-)Quecksilber, Blei, Nitrat, Nitrat – auch für den Laien gut verständlich. Wie schlimm ist das jeweilige Zeug wirklich, wo kommt es vor – und wie kann die Aufnahme möglichst… Read More »

Orthomonekulare Medizin – Dr. Volkmann

By | 28. Dezember 2016

Es ist schon länger her, das ich über die folgenden Videos und Herrn Dr. Volkmann, einem praktizierter der Orthomonekularen Medizin – welche im Bereich der alternativen Medizin angesiedelt ist, gestoßen bin. Nun gibts mal einen Blogeintrag darüber, denn das Konzept und die präsentierten Fälle aus der Praxis hatten mein Interesse geweckt. Worum geht es bei… Read More »

Jod & die Schilddrüse – im Kontext Co-Faktoren (Selen, Zink, Eisen, etc.), L-Thyroxin, Thybon (T3), Hashimoto, Nebennierenschwäche & Co.

By | 28. Juni 2016

Deutschland ist immer noch ein Jodmangelgebiet [1]. Da Jod zu den lebensnotwendigen Spurenelementen zählt und vom Organismus nicht selbst gebildet werden kann, muss es regelmäßig mit der Nahrung aufgenommen werden. Im verlinkten BfR Artikel wird ein Wert von 60-120µg/Tag als minimaler Referenzwert der WHO angegeben. Nach DGE [2] sollten es 200µg/Tag als sicherer Wert sein, da… Read More »