Schlagwort-Archive: Ceruloplasmin

Kupfer Teil 1: Nötiges Spurenelement & kritisches Schwermetall – Von zu wenig und zu viel Kupfer

Von | 11. September 2019

Kupfer ist ein Schwermetall das wir für unser überleben brauchen – das jedoch im Überfluss und zu hoher Konzentration in unserem Körper schwerste Vergiftungs-Symptome auslösen kann [1]. Kupfer ist essentiell wichtig für die Entgiftungs-Enzyme und seine Funktion im Eisen-Transport – kann aber bei ‘zu viel’ die gleichen (u.a. neurologischen) Symptome wie bei einer Quecksilber-Vergiftung hervorrufen… Weiterlesen »

Vitamin A Teil 1: Retinol & die Provitamine (α-, β- und γ-Carotin), Blutwerte, Lebensmittel, Formen, Interaktionen, genetische Faktoren

Von | 30. August 2017

Lange wusste ich nicht um den kleinen aber gewaltigen Unterschiede von Vitamin A: Das unter diesem Begriff das eigentliche Vitamin A, dass Retinol, sowie die Provitamine, wie z.B. ß-Carotin, zusammen gefasst werden. Allerdings, und das ist oft ein Problem, müssen die Provitamine von Karotte & Co. erst vom Körper in das richtige Vitamin A, das… Weiterlesen »

Eisenmangel oder Überschuss? – Zu Blutwerten, Eisen-Verbindungen, Zwiebelgewächsen, Toxizität & Co.

Von | 12. Februar 2017

Eisenmangel ist ein Thema das viele Bewegt. Oft tritt dieser bei Frauen (-> Monatsblutung), Schwangeren und auch Vegetariern (-> Milchprodukte -> Calcium) auf – weniger bei Menschen die vorwiegend Pflanzlich (+ Fleisch) und/oder auch Vollkornprodukte essen. Jedoch gibt es auch hier, wie bei allem, etwas zu beachten & einfache Praktiken (u.a. Vitamin C, Zwiebeln, etc.)… Weiterlesen »

Vitamin D3 Teil 1: Calcium-Stoffwechsel & Gen-Expression – ‘Optimale’ Blutwerte, Bedarf, Dosierung & Co-Faktoren

Von | 28. Oktober 2016

Die Thematik Vitamin D(3) lässt mir seit über 6 Jahren keine Ruhe. Eigentlich einfach – dennoch komplex – möchte ich vorweg nehmen. Fundamental ist Vitamin D(3) in seiner aktiven Form (1,25(OH)2D) neben der Regulierung der Gen-Expression dafür da, die intrazelluläre und extrazelluläre Calciumkonzentration in einem physiologisch akzeptablen Bereich zu halten [13]. Zudem steht das Vitamin… Weiterlesen »