Algen

Buchempfehlung: Becoming Raw von Brenda Davis (RD)

Wow, was für ein Buch! Ich bin über dieses Buch [1] gestolpert, weil es wohl das einzige Buch am Markt ist, das sich wissenschaftlich (und durchaus kritisch!) mit einer Rohkosternährung auseinandersetzt und von Autorinnen verfasst wurde welche beide Fachausbildungen & jahrzehntelange praktische Erfahrung im Bereich Ernährung besitzen (Brenda Davis, RD und Vesanto Melina, MS RD). Das […]

Fischöl-Kapseln (EPA/DHA) und Oxidation – Gruselig….

So, ich hoffe das dies der letzte Nachschlag in Bezug auf Omega-3 Fettsäuren EPA/DHA und Fisch bzw. Fischöl bezüglich der Oxidation dieser Öle wird 🙂 In den beiden vorherigen Artikeln bin ich ja auf die verschiedenen Omega-3 Fettsäuren grob eingegangen (ALA, DHA, EPA) und ob ein rein pflanzlich (Vegan) lebender Mensch unbedingt auf (externe) DHA […]

Omega-3 Fettsäuren & ALA, EPA, DHA

Ein immer noch verwirrendes Thema waren für mich die Omega-3 Fettsäuren… und dieser Artikel versucht die Verwirrung zumindest etwas aufzuklären 🙂 Die Omega-3 Fettsäuren (Alpha-Linolensäure, ALA) müssen ja zusammen mit den (eher zahlreich vorkommenden) Omega-6 Fettsäuren (Linolsäure, LA) als einzige Fette dem Körper zwingend zugeführt werden. Im Regelfall reicht (nach der WHO, Seite 56) für […]

Buchkritik: Jod – Schlüssel zur Gesundheit von Kyra Hoffmann

In meinem Blogpost über Jod hatte ich schon einiges zusammengetragen, was mir über die Jahre begegnet war – dennoch, das Thema Jod ist und blieb irgendwie kontrovers, anders als z.B. bei Vitamin D3. Bei letzterem sagen immer mehr Studien aus, das z.B. die Empfehlungen nach der Deutscher Gesellschaft für Ernährung (DGE) mit 800 I.E. am […]

Jod & die Schilddrüse – im Kontext Co-Faktoren (Selen, Zink, Eisen, etc.), L-Thyroxin, Thybon (T3), Hashimoto, Nebennierenschwäche & Co.

Deutschland ist immer noch ein Jodmangelgebiet [1]. Da Jod zu den lebensnotwendigen Spurenelementen zählt und vom Organismus nicht selbst gebildet werden kann, muss es regelmäßig mit der Nahrung aufgenommen werden. Im verlinkten BfR Artikel wird ein Wert von 60-120µg/Tag als minimaler Referenzwert der WHO angegeben. Nach DGE [2] sollten es 200µg/Tag als sicherer Wert sein, da […]