Schlagwort-Archive: Buchweizen

Molybdän – Wichtig in Bezug auf die Entgiftung (Sulfid-, Aldehyd- und Xanthan-Oxidase) & Quecksilber

Von | 20. November 2019

Molybdän ist ein Metall bzw. Spurenelement das essentiell für den Menschen ist, weil es Teil des so- genannten Molybdän-Cofaktors (MoCo) ist. MoCo ist ein essentieller Bestandteil von 4 sehr wichtigen Enzymen die mit der Entgiftung bzw. Metabolisierung von Stoffwechsel-Produkten betraut sind. Wer z.B. Alkohol nicht verträgt, Probleme mit schwefelhaltigen Lebensmitteln hat, u.a. geschwefelte Trockenfrüchte, Kohlgewächse,… Weiterlesen »

Buchempfehlung: Becoming Raw von Brenda Davis (RD)

Von | 22. November 2017

Ich bin über dieses Buch [1] gestolpert, weil es wohl das einzige Buch am Markt ist, das sich wissenschaftlich (und durchaus kritisch!) mit einer Rohkosternährung auseinandersetzt und von Autorinnen verfasst wurde welche beide Fachausbildungen & jahrzehntelange praktische Erfahrung im Bereich Ernährung besitzen (Brenda Davis, RD und Vesanto Melina, MS RD). Das was ich bisher an… Weiterlesen »

Keimen oder Kochen? – Über Vitamine, Antinährstoffe, Phytinsäuren, Trypsin-Inhibitoren und Lektine

Von | 26. April 2017

Ist Keimen oder Rohkost immer gut? Oder sollte einiges doch besser gekocht werden? Diese Fragen hatte ich nach dem Leben von Dr. Gundrys Buch ‘Plant-Paradox’ sowie D. Davis Rohkost-Buch ‘Becoming Raw’[2]. Wie einige ggf. schon wissen keime ich seit über 7 Jahren Sprossen, Samen, Saaten, Getreide, Hülsenfrüchte & Co. Grundsätzlich habe ich fast nur Bestätigungen… Weiterlesen »

Mein Müsli – aus gekeimten Buchweizen, Nackthafer, Leinsamen & Co.

Von | 4. Dezember 2016

Dieser Artikel beschreibt grob mein morgendliches Müsli, was ich in der Regel nach dem Gemüse zum Frühstück, esse. Dabei werde ich auf verschiedene Optionen in Bezug auf Zutaten und Zubereitung eingehen. Viele Menschen werden der Einfachheit wegen sicher Fertigmüslis kaufen – wovon ich in der Regel nicht so viel halte, da teuer und immer irgend etwas… Weiterlesen »