Google schraubt stark an Suchergebnissen für Gesundheitsthemen….

Starker Einbruch der Menschen, die hcfricke.com über die Google-Suche finden.

Ab Anf. August Starker Einbruch der Menschen, die hcfricke.com über die Google-Suche finden.

In den letzten Wochen hatte ich mich gewundert, das die Zahl der Besucher, welche diese Web-Seite über Google finden, so stark zurück gegangen ist – um ca. 50-60%. Da über Google ca. > 90% aller Suchanfragen laufen ist das schon relevant…

Ein neuer Google Such-Algorithmus…

Nach kurzem Nachforschen habe ich gelesen, das Google zum 1. August 2018 ein Update Ihres Suchalgorithmus online geschaltet hatte, was so-genannte YMYL (Your-Money-Your-Life -> Finanzen und Lifestyle) Webseiten betrifft – unter anderem [1]:

“Pages that offer medical or health information that could impact your physical well-being.”

also Seiten, welche medizinische bzw. gesundheitsbezogene Informationen beinhalten und Auswirkungen auf das persönliche Wohlbefinden haben [1]. So betrachten einige, welche sich mit dem Thema Suche & SEO-Marketing beschäftigen, dieses Update des Google-Algorithmus als eines der größten in der Geschichte der Google-Suche:

“I have been covering algorithm updates for a long time and this is one of the biggest updates that I can recall.” [2]

Speziell Seiten welche hier in kleinen Nischen berichten sind wohl überaus stark betroffen – was sich mit meinem Daten und auch den Analysen von anderen [1][2] deckt:

“Many sites in the diet, nutrition and medical device niches were greatly affected.” [2]

Spezifisch scheinen also primär Seiten betroffen zu sein, die sich mit Ernährung, Nahrungsergänzung und medizinischen Themen beschäftigen – was ein großer Teil der Beiträge hier im Blog ausmacht.

Was hat sich genau geändert? – Wohl das Trust in E-A-T

Google bewertet Suchergebnisse nach dem E-A-T-Schema: Expertise, Authority & Trust, also Expertise, Autorität und Vertrauen. Seiten mit Gesundheitsthemen, denen Google aus ‘welchen Gründen auch immer’ weniger Vertrauen bescheinigt, scheinen nun deutlich schlechter in der Suche abzuschneiden, was auch Herr Schwartz bemerkt [1]:

“I also think that the T in E-A-T became even more important as Google is working harder to determine which websites are the most trustworthy to show searchers.”

Mit der anderen Bewertung des ‘Vertrauens’, sowie mit der Bewertung von Autorität – also wer der Author ist, welche Qualifikationen und Expertise er hat (z.B. eigene Wikipedia-Seite, Buch-Author, etc.) – ändert sich ab sofort einiges…..

Implikationen für eigene Recherchen…

Wer alternative Gesundheitsthemen – abseits des Mainstreams – recherchiert, der wird es meiner aktuellen Ansicht nach ab sofort schwerer haben neue bzw. vom Mainstream abweichende Informationen zu finden. Persönlich relevante Links können ab sofort erst unter ‘ferner liefen’ auftauchen…

Mittels einer kurzen Suche konnte ich fest stellen, das Artikel meines Blogs deutlich in der Platzierung gesunken sind – und kommerzielle Angebote und für mich eher oberflächliche Informationen, etc. pp. besser bewertet wurde. Ich denke das gleiche wird mit anderen Web-Seiten und auch Foren in dem Bereich Gesundheit & Lifestyle passiert sein. Umso wichtiger ist es nun mit Suchbegriffen zu spielen und auch auf die hinteren Ergebnisseiten von Google zu schauen – ggf. auch mal andere Suchmaschinen zu bemühen.

… und krasse Unterschiede bei der Suche mit Bing, DuckDuckGo & Co. – im Vergleich zu Google

Suche mit DuckDuckGo

Suche mit DuckDuckGo

Suche mit Google

Suche mit Google

Wer sich mal die Mühe macht mit Bing & DuckDuckGo zu suchen, der wird feststellen, das die Suchergebnisse von denen bei Google inzwischen sehr stark abweichen. Wo man bei DuckDuckGo wirklich das Findet was man eingegeben hat – gibt es bei Google wohl eine klare Bevorzugung der Angebote großer Anbieter.

Auch bei Bing ist hcfricke.com mit zwei Treffern unter den ersten 3 Suchergebnissen vertreten. Bei anderen Themen sieht es ähnlich aus – bei DuckDuckGo & Bin auf der ersten Seite – bei Google nun mehr unter ferner liefen. Ich denke das ich in Zukunft beim Suchverhalten in Bezug auf die Nutzung von Google noch mehr überdenken werde. Alleine aus Gründen des Datenschutzes ist ja meine Standard-Suchmaschine inzwischen DuckDuckGo.

Mein Fazit

Wie viele Besucher ich auf dieser Seite habe ist mir im Grunde egal – relevant finde ich die Änderung der Google-Suche jedoch für meine eigenen Recherchen. Das die Google-Suche jedoch tendenziell eher schlechter wird, das haben auch schon andere bemerkt [3]: Kommerzielle Angebote (Amazon, eBay, z.T. auch Alibaba), Affiliate-Seiten & Co. zieren oft die Top 10-20 der Suchergebnisse.

Ob das was Google gemacht hat nun in der Gesamtheit positiv oder negativ zu bewerten ist, das ist aktuell sicher schwer zu sagen. Das mein Blog jedoch nur noch halb so viele Treffen über Google bekommt, das stimmt mich jedoch eher (sehr) Nachdenklich – genau so wie die Ergebnisse meiner eigenen Such-Vergleiche… Google verdient eben an Ad-Words & Co. – die Suchenden sind eben Zweck um Geld zu verdienen – und hilft natürlich Inhalt, der keine Einnahmen bringt bzw. Werbefrei ist, wie hcfricke.com nicht weiter. Auch binde ich kein Google-Analytics o.ä. ein, mit dem Google noch weitere Dinge über das Surf-Verhalten von Nutzern ‘ausspionieren’ kann. Ich denke all dies geht auch eher ‘ungut’ in die Such-Bewertung dieses Blogs ein. Letzteres ist natürlich nur meine ganz individuelle Hypothese 😉


Quellen / Links