Tapetenwechsel: Neues Design – sonst bleibt (fast) alles beim alten!

Tapetenwechsel. Quelle: Pixabay

Nach 3 Jahren habe ich vor ein paar Tagen das “Theme” für das Blog umgestellt. Das alte Design war zwar sehr “funktionell” und gut lesbar, hatte jedoch auch ein paar Limitationen und sah nicht gerade “Frisch” oder einladend aus 😉

Einher gehen damit einige Verbesserungen und etwas mehr Übersichtlichkeit, u.a.:

  • Auf der Startseite werden ganz oben die letzten 3 Beiträge angezeigt
  • In der Liste der Beiträge erscheinen nun auch die Kategorien
  • Das Navigationsmenü ist nun immer sichtbar
  • Im Menü ganz oben gibt es ein immer sichtbares Suchfeld
  • Im Seitenbereich gibt es jetzt immer ein paar Links auf “zufällige Beiträge”
  • Externe Links in Beiträgen werden mit einem kleinen Icon gekennzeichnet
  • Im Beitrag selber steht jetzt auch das Datum der letzten Aktualisierung
  • Am Ende jedes Beitrages werden 3 andere “verwandte” Artikel vorgeschlagen

Im gleichen Zuge habe ich auch das Navigationsmenü etwas überarbeitet und weitere Artikel zur Schnellnavigation eingefügt. Bei inzwischen 334 Beiträgen im Blog und den ganzen durchaus diversen Themen wird es langsam “unübersichtlicher”. Deswegen sage ich auch allen Menschen, das Sie unbedingt die Suche verwenden sollten – einfach ein Wort bzw. Begriff eingeben und schauen was da an Ergebnissen ‘raus’ kommt.

Lasst mich gerne wissen (-> Kommentarfunktion oder eMail), wie Ihr über das neue Design denkt und ob die Formatierung der Beiträge, die Schriftarten & Co. nun lesbarer sind (oder nicht). Ein bisschen ‘Finetuning’, speziell bei Schriftarten und Größen ist für mich leicht möglich. Ansonsten sind erst einmal keine großen Änderungen geplant, was angesichts des auch eher sehr übersichtlichen Besucheraufkommen auch in keiner Relation zum Aufwand stehen dürfte.

Leider sinken die Such-Verweise von Google stetig und weiter – etwas, wovon auch andere Webseiten mit Informationen zu Gesundheitsthemen schon seit mehr als 3 Jahren betroffen sind. Die Geschehnisse der letzten 2 Jahre haben alles nicht besser gemacht. Wer aktuell die Ergebnisse von Bing und Google vergleicht – wird staunen. Seit dem nun auch DuckDuckGo die “seichte Zensur eingeführt hat, ist auch dies keine (gute) Alternative mehr. Aktuell denke ich, rein subjektiv, das Bing noch “die besten” Ergebnisse liefert – auch wenn dahinter Microsoft steht. Alternativ bietet sich Yandex an.

Es ist sehr schade, das andere Menschen meinen, dass es gefährlich (für deren Interessen) ist, wenn ich mir selber eine freie Meinung bilde und mir dann Dinge verbieten wollen. Denn die, welche die Macht, Geld und Einfluss haben, wollen diesen in der Regel ausbauen, zumindest jedoch behalten. “Ich” bzw. “wir” sollen dann, natürlich nur aus reiner “Fürsorge”, vor “schädlichen Informationen” beschützt werden. Meint: Keine abweichenden Informationen vom Mainstream -> keinen “Feindsender” hören. All das hatten wir ja schon mal.

Die Lektion: Letztendlich müssen immer alle Informationen von 3ten hinterfragt werden. Deswegen schaue ich mir gerade die Argumente der “Gegenseite” bzw. der “Kritiker” an, wenn etwas “zu schön ist, um Wahr zu sein” oder ich Zweifel an irgendwelchen Botschaften, Studien, Berichten oder was auch immer habe. Hinterfragt auch was ich hier schreibe, weil auch ich mich (in der Regel) auch nur auf die Aussagen von anderen, z.B. in der Form von Studien, verlasse. Natürlich versuche ich alles mittels verschiedener Quellen zu “plausibilisieren” – was aber nicht bedeutet, das nicht alle zusammen einem Irrtum, Wissenschaftsbetrug oder “gutem Marketing” aufgesessen sind. Genau darum ging es ja auch im letzten Beitrag.

Beste Grüße,

H.C.

Das könnte dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Aqua sagt:

    Sehr schön überarbeitet, sieht alles sehr stimmig und gut aus. Persönlich favorisiere ich serifenlose Schriftarten, aber das ist nun wirklich reine Geschmackssache 🙂
    Herzlichen Dank auch für die kontinuierliche Pflege deines Blogs!

    Zwei Kleinigkeiten:
    1.) Unterhalb der Artikel steht bei “Schreibe einen Kommentar” der Text “Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.”, wobei das Wort “angemeldet” verlinkt ist. Dieser Link macht aber einen Redirect auf http://127.0.0.1 und funktioniert nicht. Einloggen über das Menü oben, “Freund des Blogs” > “Login / Logout” geht aber.
    2.) Wenn eingeloggt und man klickt oben rechts auf sein eigenes Profil, dann wird ebenso ein Redirect auf http://127.0.0.1/ ausgeführt, der nicht funktioniert.

    • H.C. Fricke sagt:

      Danke der Rückmeldung! Das mit dem Redirect auf 127.0.0.1 ist eine Sicherheits-Plugin geschuldet. Die Annmelde/Hackingversuche sind einfach zu viele….

      Serifenlose Schrift ist der Standard für dieses Theme, nur bereitet es mir selber Leseprobleme. Es sieht schön aus, aber erfordert meinerseits mehr Konzentration beim Lesen und Korrigieren.

      Beste Grüße,
      H.C.

Schreibe einen Kommentar