DGE

Magnesium – Formen (Citrat, Gluconat, Glycinat, L-Threonat …) und überhaupt!?

Einskommafünfjahre dieses Blog und noch nichts über Magnesium (Mg)? Tja, über Magnesium steht überall smalo viel geschrieben [1] – was ich ich da noch zusätzlich schreiben? Es ist wichtig, für ganz viele Funktionen im Körper, den Energiestoffwechsel, die Muskelentspannung (Ca-Mg-ATPase), die Telomere (Telomerase -> DNA Endkappen), das Nervensystem, für über 300 enzymatische Prozesse [27], hilft beim […]

Cholin & pflanzliche Ernährung + Supplementierung & Gehirnoptimierung?

Cholin mi- nie gehört? Ging mir auch so. Cholin wird zur Gruppe der B-Vitamine gezählt und ist die Basis für den wichtigsten Neurotransmitter im Gehirn: Acetyl-Cholin. Wie bin ich drauf gekommen? Über ‘Das Handbuch zu Ihrem Körper’ von C. Michalk und einem Artikel [1] von Ihm bei Edubily.de: Kritische Gedanken zum Thema Veganismus. In diesem Artikel […]

Buchkritik: ‘The Salt Fix’ von Dr. James DiNicolantonio

Das Thema “wie viel Salz (Natrium) brauchen wir mindestens”  hat mich in den letzten Jahren nicht los gelassen. In meinem Blogpost dazu bin ich der Frage im letzten Jahr nachgegangen – die Sachen die ich in Erfahrung bringen konnte waren für mich jedoch (sehr) unbefriedigend. Das Problem: Wenn man schaut, dann gibt es effektiv nur […]

PURE oder POOR Studie? Fett gut – Kohlenhydrate schlecht?!

Durch das Ärzteblatt und einige andere Blogs (links dazu ganz unten) bin ich auf die so genannte PURE-Studie [1][2] aufmerksam geworden, welche nach Ärzteblatt die Ernährungs­gewohnheiten von mehr als 135.000 Menschen von fünf Kontinenten über durch­schnitt­lich 7,5 Jahre ausgewertet hat. Was mich dann beim Lesen fast umgehauen hat waren insbesondere zwei Statements, welche ich hier in […]

Calcium – Was ist der wirkliche Bedarf?

Was soll ich groß über Calcium schreiben – was nicht sowieso schon überall zu lesen ist? Viele Menschen machen Sich Gedanken in Bezug darauf, das Sie genug Calcium bekommen – wegen Osteoporose und so. Dabei ist das wohl weniger ein Problem von Calcium, sondern von Vitamin D3 und insbesondere K2 – denn ohne die beiden kommt […]

Mein Stand zu Kalium

In meinem Blogpost zu Natrium ging ich ja schon auf die Bedeutung von Kalium und die Natrium-Kalium Pumpe ein. Nun etwas mehr, denn genug Kalium ist in Bezug auf Bluthochdruck, Schlaganfallrisiko und Nierenfunktion ein sehr wichtiges Mineral. Historisch gesehen wurden einmal bis zu 10g Kalium ggf. jedoch nur 800mg Natrium zu sich genommen (wobei das […]

Tierproteine Nachschlag: Methionin – Schwefelwasserstoff – Darmentzündungen

In meinem Artikel zur Mischkostanalyse hatte ich Methionin mit Verweis auf den metabolischen Abfall  (Dr. Jacobs) der beim verstoffwecheln dieser Aminosäure (einem Protein) im Form von Schwefelwasserstoff entsteht ja schon einmal erwähnt. Körpergeruch und Attraktivität Schwefelwasserstoff ist das Zeug das nach verfaulten Eiern stinkt und auch ein Grund warum Omnivoren, mit (sehr) viel Fleisch- Ei […]

Mischkost-Analyse mit Cronometer – ein Vergleich zum Pflanzenesser

So, heute habe ich mir mal die Arbeit gemacht einen repräsentativen Tag einer ‘ausgewogenen’ Mischkost zusammen zu stellen – den ich mal exemplarisch mit Cronometer auf die Inhaltsstoffe analysieren und mit dem was ich so an einem Tag esse vergleichen möchte (nebenstehend im Bild alles im Detail). Das Wort ‘ausgewogen’ nutze in dem Bezug das […]

Orthomonekulare Medizin – Dr. Volkmann

Es ist schon länger her, das ich über die folgenden Videos und Herrn Dr. Volkmann, einem praktizierter der Orthomonekularen Medizin – welche im Bereich der alternativen Medizin angesiedelt ist, gestoßen bin. Nun gibts mal einen Blogeintrag darüber, denn das Konzept und die präsentierten Fälle aus der Praxis hatten mein Interesse geweckt. Worum geht es bei […]

Nahrungs- und Mikonärstoffanalyse mit Cronometer

Heute mal zur Nahrungs- und Mikronärstoffanlyse – ganz ohne Kosten, Artztbesuch und ohne Blutbild mittels der Portale Cronometer.com (Englisch) und fddb.info (Deutsch). Bei beiden Webseiten kann alles was so über Tag gegessen wird tabellarisch eingegeben werden. Darauf basierend wird dann (mit Hilfe von Nährstofftabellen) berechnet was zusammengefasst in den Lebensmitteln steckt und im Detail verzehrt […]