6 Jahre H.C.’s Blog: Status & Vorausschau inkl. meinen Einschätzungen “für den Herbst & Winter”

Glaskugel & meine Vorausschau. Quelle: Pixabay

Vor etwas mehr als 6 Jahren, im Sommer 2016, begann ich meine gesundheitlichen Recherchen in WordPress zu dokumentieren und online zu stellen. Das sich heute noch Beiträge schreiben würde, und das zu immer komplexeren Themen, habe ich damals nicht gedacht und es war auch nie der Plan.

Allerdings sind nach dem letzten Google-Suchmaschinenupdate im Sommer 2022 die Such-Verweise von Google, und damit die Menschen, welche dieses Blog finden, nochmals stark geschrumpft: Teils in den unteren zweistelligen Bereich. Geschätzt hat das Blog nun nur noch 150-200 “richtige” Besucher pro Tag, wenn überhaupt. So (er)geht es seit einigen Jahren leider vielen Blogs und Webseiten mit Gesundheitsinformationen: Mit jedem Such-Update lenkt Google seine Nutzer immer stärker auf Webseiten, welche “nicht vom Mainstream abweichen”.

Das ganze ist für mich ein Vorgeschmack auf ein Sozialkreditsystem wie in China: “Fehlverhalten”, Regierungskritik und selbst “falsche” (Online-) Bekanntschaften oder das “Liken” (oder verlinken) von “Kritikern” führen zur Abwertung des eigenen “Scores”, aus meiner Sicht hier den Google-Suchtreffern in Bezug auf dieses Blog.

Auch im Alltag sehe ich diese Tendenz ganz stark: Wer vom “Mainstream” in Deutschland abweicht, der muss mit Nachteilen rechnen. Die Datensammelmaschine tragen die Menschen ja schon freiwillig mit sich herum. Und denkt ja nicht, dass euer Surf- und Kommunikationsverhalten nicht detailliert erfasst, gespeichert und auch ausgewertet wird. Mit “grünem” oder “Impf”-Pass und / oder bestimmten Vorteilen bzw. Ausschlüssen, sind auch bei uns schon die Grundlagen gelegt: Wer nicht das macht, was “von Oben” verordnet wird, hier die Billigung einer experimentellen medizinischen Behandlung auf eigenes Risiko, der muss mit Einschränkungen rechnen. Richtige Demokratie und selbst das Grundgesetz gehen anders…

Status & Vorausschau für das Blog

Thematisch habe ich ca. hundert Themen (bzw. Artikel) in diversen Stufen des Entwurfes und noch viel mehr Themen, welche mich interessieren: Bindemittel Detailbohrungen, NAD+ mit allem Drumherum, Detox Phase I, II und speziell Phase III, Recherchen zu Vitamin B1, B2, B5 und E, Infrarotsauna & Rotlichtherapie, Nootropika (-> kognitive ‘Booster’), Methylenblau, Mitochondrialer “Support”, AMPK/mTOR & Autophagie, mehr zu Stimmgabeln und pflanzlichen Stoffen, speziell Adaptogenen.

Auch wenn sich die Resonanz auf das Blog im engen Rahmen hält, wird dieses Blog Werbefrei und unabhängig bleiben. Wenn ich ein Produkt verlinke, dann weil ich es in der überwiegenden Regel selber nutze oder genutzt habe, selber gekauft habe und für gut befinde bzw. befunden habe.

Was vielen nicht klar ist: Dieses Blog wird nicht von einem Team, sondern nur von einem einzelnen Menschen betrieben – inklusive allem, also auch Web-Hosting, Technik & Co. Weil ich auch andere Verpflichtungen habe, und meine Ressourcen endlich sind, bin ich selbst gespannt, ob ich weiterhin alle 2 Wochen einen Artikel im Blog veröffentlichen kann.

Ach ja: Falls irgend ein Leser hier sehr starkes Interesse an einem bestimmten Thema hat, z.B. weil er persönlich oder beruflich betroffen ist: Ich tätige, in sehr engem Rahmen, auch Auftragsrecherchen vielfältiger Art und kann mit meinem Wissen beraten und unterstützen.

Vorausschau für den Herbst & Winter

Zum C*-Thema werde ich voraussichtlich keine eigenen Beiträge mehr schreiben, außer wenn irgendetwas komplett außergewöhnliches aufgedeckt werden sollte, das alles, was wir (vorgeblich) meinen zu wissen, komplett auf den Kopf stellt.

Die “Booster-Impfungen” verhindern, dass der Körper nach Infektion nennenswerte Antikörper für die aktuellen SARS-CoV-2 Varianten bildet. Mit “WA” ist die ursprünglich als Wuhan-Variante (2019) bezeichnete Version bezeichnet, die es inzwischen jedoch nicht mehr gibt.
Autor: Florian Schilling, Corona Ausschuss 118 [1]

Wie inzwischen schon seit Jahren geschrieben erwartete ich von den experimentellen Gentherapien, welche sich “Impfung” nennen, obwohl sie keine sind, ob nun Vektor oder mRNA, nichts gutes. Aktuell zeichnet sich a) in der Praxis und b) zusätzlich durch immer mehr Studien (an Opfern) belegt das ab, was anderen und mir schon vor 2 Jahren klar war: Ein großes, aus meiner Sicht vorsätzlich herbeigeführtes, Desaster.

Im Corona-Ausschuss 118 berichtet Florian Schilling [1] dazu über seine Sicht der Dinge, u.a. auf Basis aktueller Studien und Daten aus der Praxis. Nebenstehend ein Bild von Schilling, was zeigt, dass “geimpfte” und speziell “geboosterte” faktisch kaum eine Immunität mehr gegen die neuen vorgeblichen SARS-CoV-2 Varianten wie BA.1 und BA.4/5 aufbauen können. Nicht durch die Spritzen und auch nicht mehr bei einer nachfolgenden Infektion. Egal wie man Antikörper bewertet oder was Sie letztendlich machen, bei einer Erkrankung “keine” (Nennenswerten) zu haben scheint mit sehr ungut.

Das Problem ist, neben vielem anderen Ungemach [2][3], dass das Immunsystem mit “Wuhan”-Spikes (fehl-) “trainiert” wird, einer SARS-CoV-2 Variante, die es so  (schon länger) nicht mehr gibt. Im Video wird dann auch noch gezeigt, dass die “gespritzen”

  • faktisch kaum eine INF-gamma Antwort seitens des Immunsystems (-> TH1-System -> Angriffszellen) mehr erzeugen,
  • die natürlichen Killerzellen (NK) fast nicht mehr existent sind (-> angeborenes Immunsystem) und
  • auch das CD8-System supprimiert ist (-> lernfähiges Immunsystem, T-Lymphozyten)

Anderes sieht dann auch nicht üppig aus. So erkranken die “geboosterten” auch ständig an vielen und insbesondere auch an neuen (vorgeblichen) SARS-CoV-2 Varianten. Diese Menschen sind heutzutage somit faktisch die Brutstätten für Krankheiten und zugleich “Superspreader”, welche ihre Krankheiten nicht loswerden.

All das war lange klar. Wer weiter gräbt, u.a. wie Pfizer seine “Studien” durchgeführt hat, wird zusätzlich Bauklötze staunen [2]. Auch die “Qualitäts-Kriterien” für die Spritzen-mRNA sind sehr “Un”ambitioniert: So können nach Pfitzers eigenen “Qualitätsstandards” bis zu 49% defekte mRNA im Produkt sein. Diese “defekten mRNA” können nach meinem Verständnis jedoch auch “ausgeführt” werden – mit sehr unklaren Folgen für die produzierten, ggf. defekten und fehlgefalteten Proteine & Co. Aber auch dieses sind nur noch die Spitzen des Eisberges an (der von EMA & Co. gebilligten) Unglaublichkeiten.

So legen nun auch Michael Palmer, MD und Sucharit Bhakdi, MD nach [3], und zeigen aus meiner Sicht unwiderlegbare Beweise für die absolute Schädlichkeit der “Gen-Impfstoffe” auf. Aus Ihrer Zusammenfassung (deepl.om):

“Die hier vorgelegten Beweise belegen eindeutig eine Kausalkette von der Impfstoffinjektion bis zur raschen Verteilung des Impfstoffs über die Blutbahn, einer weit verbreiteten Expression von Spike-Proteinen, vor allem in Blutgefäßen, und autoimmunähnlichen Entzündungen und Organschäden.”

Meint: Die Spritzen produzieren “erfolgreich” und sehr lange S1-Spike Proteine im Körper, wohl viel, viel mehr als jede natürliche “Infektion”. Was die Menschen nicht vergessen sollten: Das S1-Spike Protein ist die toxische Komponente des (vorgeblichen) SARS-CoV-2 Virus. Bhakdi & Palmer schließen mit (deepl.com):

“Durch den Impfstoff verursachte Gefäßschädenbegünstigen die Blutgerinnung, und gerinnungsbedingte Krankheiten wie Herzinfarkt, Schlaganfall und Lungenembolie sind in den Datenbanken für unerwünschte Ereignisse sehr häufig vertreten. Neben der autoimmunähnlichen Entzündung sind auch andere Krankheitsmechanismen, wie die durch Prionen vermittelte ZNS-Degeneration, die abnorme Ablagerung von Gefäßproteinen (Amyloidose) [14,15] und die Toxizität von Lipid-Nanopartikeln [16], plausibel, bedürfen aber weiterer Untersuchungen und Bestätigungen.”

Zusammenfassend geht nicht nur Schilling [1] davon aus, dass uns ein sehr heißer Herbst und Winter (+ danach) bevorsteht.

Mein Fazit

Mit “heiß” meint Schilling, und auch ich, dass immer mehr Menschen aus der Gruppe der “gespritzen” und “geboosterten” dauerhaft oder in immer kürzeren Abständen erkranken werden. Dies, weil deren Immunsystem “geschrottet” ist. Die durch Prionen vermittelte Degeneration des zentralen Nervensystems, auf die schon S. Seneff hinwies, ist ebenfalls nicht hilfreich. Was viele zudem nicht bedenken: Wir haben aktuell Sommer, viel Licht, viel Sonne, viel Wärme & im Vergleich zum Winter und Frühjahr gute Vitamin D3-Spiegel. Mit Super-Spreader-“Events” wie dem 9-Euro Ticket und dem Oktoberfest, wird es nun richtig Spannend für die Menschen mit den “geschrotten” Immunsystem [9][10][11].

Wenn jedoch 30% (oder mehr) der Menschen dauerhaft “Regelkrank” sind,  auch das Gehirn nicht mehr so richtig funktioniert (-> u.a. starke Schwächen beim Kurzzeitgedächtnis, früh-Demenz, etc.), dann hat das Auswirkungen auf alle, denn die Kranken wollen gepflegt werden (-> wer pflegt?) oder fallen einfach aus (-> wer springt ein?). Was all das letztendlich für die Bereiche der Wirtschaft, der Produktion, der Logistik, der Verwaltung, schlussendlich der Versorgung und des Zusammenlebens bedeuten wird, will ich mir gar nicht ausmalen. Alles sehr ungut.

S. Seneff vermutete (neben Krebs) zudem auch ein deutlich früheres Einsetzen von Parkinson. Schilling berichtet [1] bereits vom Auftreten von a) Demenz bei Kindern [4][5] und b) dem Anstieg von Hepatitis Fällen bei Kleinkindern [Min. 2:34:0]. Dabei scheint b) durch die “Spritzung” oder das Shedding der Mutter an das Kind und a) durch die Spritzen vermittelt zu werden. Das Shedding der gespritzten, speziell der “frisch” gespritzten betritt dabei alle. Früh- und Fehlgeburten durch Shedding (bei “ungeimpften” Müttern!) scheinen nun auch verstärkt aufzutreten, die Studien-Protokolle des Biontech/Pfitzer-C-19-“Impfstoffes” legten diese Möglichkeit ja schon vor 2 Jahren nahe – wie ich in meiner Corona-Serie berichtete.

Zum Shedding will ich noch so viel schreiben: Ich vermeide inzwischen jeden direkten Körper-Kontakt (z.B. Hände Schütteln, Umarmen) und auch die direkte Nähe mit insbesondere ‘frisch’ Gen-Gespritzen. Die ersten Tage sind extrem kritisch, die ersten 100 Tage kritisch und selbst danach sind noch immer noch alle Situationen, wo die gespritzten z.B. schwitzen (z.B. Sport, Sauna, Krankheit), aus meiner Sicht kritisch. Große Ansammlungen, speziell in Innenräumen, von unbekannten Menschen (Restaurant, Kino, ‘Fitness’, etc.) meide ich generell, Supermärkte besuche ich nur noch in Nebenzeiten und erledige alles so schnell wie möglich. Shedding ist kein Spaß, sondern aus meiner Sicht bitter-ernstMit dem Shedding der gespritzten werden auch die ungespritzten, u.a. in ÖPNV, in der Partnerschaft, der Familie und der Arbeit oder Schule ‘erreicht’. Wer ‘Corona-Symptome’ hat, sollte klären ob nicht ein Kontakt der letzten beiden Tage ggf. ‘frisch geboostert’ war. Absolut irre! Nicht was ich schreibe, sondern was aktuell passiert! Was man dagegen machen kann, habe ich hier und hier beschrieben.

Einige scheinen jedoch eine prophetische Glaskugel gehabt zu haben, denn Ende 2019 wurde im Bundestag das SGB 12 novelliert, u.a. auch die Entschädigung für Impfschäden (-> “durch eine Schutzimpfung oder sonstige Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe nach dem Infektionsschutzgesetz eine gesundheitliche Schädigung erlitten haben”). Jetzt kann bei Impfschäden “nationaler Betroffenheit”, wie ich es formulieren mag, sogar ein Lastenausgleich durchgeführt werden [6]. Meint: Jeder darf, z.B. mit einer Zwangshypothek auf das eigene Haus, für das Zahlen, was unsere “unsere Politiker”, größtenteils faktenfrei und begleitet durch ÖR-Propaganda, angerichtet haben. Das kommt alles noch “oben drauf”, zur Grundsteuer-“Reform”, zur Politik-gemachten “Energiekrise” und dem daraus folgendem Wirtschaftszusammenbruch bzw. der kommenden (gemachen) Wirtschaftskrise. Genau diese ‘handverlesenen’ C*-Politiker tun aus meiner Sicht alles, damit Herr Schwabs (WEF) “You will own nothing…” stattfindet.

Was tun? Zu ökonomischen Themen werde ich hier nichts schreiben, denn dass empfinde ich nicht als meine Stärke. Ab und zu schreibe ich zwar hier etwas dazu, dies hat jedoch keinen Anspruch auf irgendeine Vollständigkeit. Empfehlen kann ich ggf. noch ein Interview von Dr. Mercola mit Edward Dowd [8], einem Hedgefonds-“Guru” und ehemaligen Aktienportfoliomanager bei BlackRock, sowie die vielen Interviews mit C. Austin Fitts, welche ich in meiner C*-Serie oft verlinkt habe. Man sollte jedoch immer im Kopf haben, das niemand die “Wahrheit” gepachtet hat und jeder, im Bestfall, nur ein kleines Stück des Puzzles erkennt und vor allem versteht.

In jedem Fall würde ich mich gesundheitlich & mental für eine eher schwere Zeit “Pimpen”. Denn ohne die nötige Gesundheit & physische wie auch geistige Vitalität “ist alles nichts”. Wie kritisch es “physisch” aktuell aussieht, weil es gewollt ist, denn sonst würde man z.B. Nord-Stream 2 öffnen, wird auch aus einem Bericht über Strommarkthändlern klar [7]:

“Blas, der der Telefonkonferenz der Energiemarkt-Profis in den letzten Monaten mehrfach gefolgt ist, zieht sein Resümee in drei Feststellungen. “Erstens: Der sich abzeichnende Stromnotstand ist schlimmer, als viele Manager der Branche öffentlich zugeben, und viel gefährlicher, als die Regierung zugibt. Zweitens: Die hohen Preise sind ein großes Problem, aber auch die Versorgungssicherheit ist gefährdet. Drittens: Die Zeit wird knapp, um sich vorzubereiten, bevor die Temperaturen sinken.””

Ansonsten möchte ich ‘für gespritzte’ bzw. denen die mit diesen intimen Kontakt haben nochmals auf meine beiden Beiträge zum Thema verlinken: a) Mein Shedding-Artikel und b) T. Levys Buch Rapid Virus Recovery. Bei kognitiven Problemen würde ich u.a. Vinpocetin versuchen, und zusätzlich auch genug Niacin oder Nicotinamid [12] (-> Formen von Vitamin B3) inkl. die gleiche Menge TMG. Links findet Ihr im Shedding-Artikel. Ansonsten gibt es für mich, neben Magnesium, zwei supergünstige Superstars: a) Vitamin C und b) etwas, über das ich gerade einen Artikel verfasse. Ein Tipp: Es hat was mit Jeans zu tun 😉

Ich könnte noch viel mehr schreiben, aber dafür ist mein Shedding-Artikel da, welcher meine (aktuellen) Ansichten ganz gut zusammenfasst. In jedem Fall solltet Ihr auch meinen letzten HPU-Artikel lesen, denn eine HPU im “Hintergrund” kann aus meiner Sicht ein Desaster-Verstärker sein. Das braucht keiner.

Alles Gute!

H.C.


Links / Quellen

Der Rest dieses Beitrages ist nur für eingeloggte Freunde des Blogs einsehbar. Bitte logge Dich ein, oder schaue unter dem Menüpunkt 'Freunde des Blogs' für weitere Informationen wenn ein ernsthaftes Interesse besteht hier weiter zu lesen.

Das könnte dich auch interessieren …