Fette & Cholesterin – Alles im Blog zum Thema zur Übersicht

By | 15. Mai 2019

Olivenöl. Quelle: Pixabay. Author: stevepb

Hier im Blog habe ich schon viel zu den verschiedenen Fettsäuren  geschrieben – von denen es ja allerhand verschiedene gibt (gesättigt, ungesättigt, mehrfach ungesättigt ala Omega 3 & 6, etc.).

Auch das Thema Cholesterin brodelt ja immer mal wieder in den Medien hoch. Zuguter letzt gibt es dann auch noch die so genannten Low-carb bzw. Keto-Ernährungsformen die anscheinend immer mal wieder populär sind bzw. die in verschiedenen Varianten als der letzte Schrei propagiert werden.

Pro & Contra Fette – das Wirrwar der Argumente…

Der Einsteiger verliert sich oft in den Argumenten – von denen sich viele erst einmal plausibel anhören. Allerdings ist das ganze Thema Biochemisch gesehen in den wichtigen Bereichen schon lange recht klar (-> ‘Wikipedia Wissen’) – und auch die epidemiologischen Studien (-> die gelebte Praxis) sind sehr eindeutig. Leider verlieren sich in diesen Kontext oft immer wieder fachfremde Laien und basteln Ihre eigenen Theorien auf Basis der Makronährstoffe (-> ‘Fett’, ‘Protein’ und ‘Kohlenhydrate’) ohne aber diese genau zu unterschieden und dann auch noch die verschiedenen Stoffwechselvorgänge im Körper halbwegs zu verstehen.

So flattert auch das Thema (extremes) ‘Low-Carb’ (seit der ‘originalen’ Atkins-Diät) bzw. Keto alle Jahre wieder unter einem neuen Namen durch die Ernährungs-Welt. Komplexe Kohlenhydrate aus Kartoffel, Hirse & Co. werden dann oft mal eben schnell zu ‘Zuckern’ bzw. Industrie-Zucker und Auszugsmehle werden mit vollwertigen Kohlenhydraten aus Kartoffeln & Co. gleichgesetzt.

Was jedoch oft vergessen wird: Auch wenn Low-Carb & Keto anfangs scheinbar besser funktionieren als das was vorher (ggf. sub-optimal) gemacht wurde – bedeutet dies nicht, das man mit solch einer Ernährung auch die nächsten 10-30 Jahre gesund ‘alt werden’ kann. Low-Carb & Keto mit viel Fleisch, Ölen, Fetten, viel Ei & Co. mag bestimmte Defizite an Protein, Eisen, Kupfer, Vitamin A, etc. pp. beheben – die oft jedoch nur deswegen entstanden sind, weil die vorherige Ernährung auch nicht gerade der Weisheit letzter Schluss war. Allerdings kann man sich hier nach wenigen Monaten oder Jahren schnell in die nächsten Mangel begeben – mit fast allen Formen einseitiger ‘Ernährungskonzepte’ ist aus meiner Sicht nicht zu spaßen….

Das Problem?

Selbst wenn dann auf der Basis der Biochemie argumentiert wird – kommen selbst bei ‘eigentlichen’ Fachmännern (oder Frauen) oft obskure Schlüsse heraus… die nicht selten keiner Überprüfung stand halten – sich aber für den Laien oft überzeugend lesen. Das kann dann bei einer Umsetzung mittel- oder Langfristig Folgen haben die keiner braucht.

Meine Motivation für diesen Artikel

Mit diesem Artikel möchte ich einfach mal alle Blog-Beiträge die etwas mit dem Thema Fett zu tun haben auf einer Seite zusammen fassen. Ich denke das ist angesichts der vielen Artikel inzwischen notwendig geworden um dem interessierten Leser die Orientierung etwas einfacher zu machen.

Mit dieser Seite möchte ich nun alles relevante zu ‘Fetten’ in diesem Blog zusammen fassen. (einfach auf diesen Link Clicken)

Das Thema hört aber hier nicht auf: Denn anstatt die Diskussion um Fett und Kohlenhydrate kreisen zu lassen verlieren viele ggf. noch wichtigere Faktoren wie das natürliche Sonnenlicht – aus dem Fokus. Das hat meiner Ansicht nach ggf. noch einen größeren Effekt auf uns als die Diskussion um Fette & Co. Hier (auf den Link clicken) gibt es dann auch einige Artikel zum Schwerpunkt Licht. Mehr dazu gibt es in den nächsten Monaten….

Viel Spaß beim Lesen & Stöbern!