RKI rudert zurück, Kekulé & Drosten mit wahrem zu “Boostern” + C-19 “Impfstoffe” sogar offiziell (also im Bestfall) schnell unwirksam (Corona-Serie, Teil 24, Update: 21.11.2021)

Von | 9. November 2021

Eigentlich wollte ich nichts mehr zum Corona- bzw. Covid-Ungemach schreiben – die Sache ist, zumindest für mich, klar und auch zum “Warum” hatte ich bereits viel geschrieben. Wer mehr zum “Warum” wissen will, dem empfehle ich auf jeden Fall zwei Interviews, welche weiter unten verlinkt sind [8][9]. Noch mehr gibt es in den Links, u.a. von David E. Martin [16][17][103] (Mega!) sowie auch [18][19][35] – es sind einfach absolute Abgründe, welche u.a. in US Patent-Anmeldungen und offiziellen Quellen, für jeden einsehbar, dokumentiert sind. Martin legt alles offen – involvierte Organisationen, Verantwortliche, Motive, Patente, Biowaffen-Forschung, die zeitlichen Abfolgen, die Quellen und mehr. Noch mehr Schmakerl gibt es in einem weiteren Interviewe mit Fitts [73].

Worum geht mir jedoch konkret in diesem Artikel? Darum, das sogar Drosten bereits Anfang September im Coronavirus-Update Nr. 97 des NDR folgendes gesagt hat [1][2][3] (Hier auch der Direktlink auf das Video mit Zeitindex: 1h 18m 22s):

der Impfschutz wird ja auch wieder ein bisschen schlechter werden nach einer Zeit. Und natürlich kann man sagen: Gut, da muss man wieder nachimpfen. Aber eigentlich ist es nicht das Ziel für alle Zeiten, immer impfen zu müssen. Ich glaube, dass die Mehrheit der Infektionsbiologen und Mediziner im Moment sagt: Wir müssen eigentlich die endemische Situation als eine Erkältungssituation betrachten. Das heißt, wir sind aber dann auch in der Situation, dass unser Immun-Update, also die Booster-Immunisierung, eigentlich nicht hier passiert, sondern durch immer wiederkehrende Kontakte mit dem Virus und dass die Bevölkerungsimmunität auch immer belastbarer wird, weil dann sind es hier wirklich Infektionen. Und da kriege ich dann Schleimhautimmunität, die ortsständig ist. Da sind dann eigene T-Zellen, die dort sitzen, lokale B-Zellen, die dort lokal Antikörper machen. Also diese Infektionsimmunität, die ist auf Dauer robuster.”

Auf Deutsch heißt das mich: a) “Impfen” ist selbst für Drosten  keine Dauerlösung, b) die natürliche Immunität ist besser und umfassender als jede ggf. “herbeigeimpfte” und c) wir diskutieren die ganze Zeit um eine Grippe, also um eine “Erkältungssituation”. Das selbst Biontech, schon vor Monaten, in seinem 6-Monats-Update belegt hat, das dessen “Impfung” keine gesundheitlichen Vorteile bietet wird nicht erwähnt [36], wie auch, ‘das mal so nebenbei’ Studiendaten gefälscht wurden [34][39] – und das alles ist dann noch ohne die Betrachtung der  (vielen) langfristigen Nebenwirkungen, welche der FDA schon Ende 2020 bekannt waren! [37]. Das Nebenbei die Krankenhäuser mit “vollständig geimpften” gefüllt werden [44] wird, zumindest in der deutsche Presse, nur damit verschleiert, das “Covid-19 symptomatische” (per Rechtsdefinition) nicht mehr als “geimpft” zählen [45]. Ja, wirklich! 

Was gibt es sonst noch in diesem Artikel?

  • Kekulé zum “negativem Impfschutz” und der “Boosterung”
  • Eine aktuelle Nature-Studie zur zeitabhängigen Wirksamkeit der C-19 “Impfstoffe”: Miess
  • Eine andere Studie: C-19 “Impfungen” wirken im Bestfall nicht, im schlechtfall erhöhen Sie das Todesrisiko
  • Das RKI rudert zurück: Durch Auslassungen und Streichungen…

Am Ende des Artikels dann mein übliches Fazit mit weiteren Kommentaren zu Drosten und auch der Leopoldina. Was uns sonst noch (zukünftig) ins “Haus steht” mag ich nicht schätzen, denn die (künstlichen) Spike-Proteine (u.a. produziert durch die “Gen-Impfstoffe” im Körper der “geimpften”) verhindern auch die DNA-Reparatur [54][55] – und wenn die Verhindert ist, “was kann da schon schief gehen?”. Sicherlich z.B. die (bisher) 2.457.386 Nebenwirkungen der Covid-19 Impfstoffe nach WHO – bei ca. 1-4% Meldequote ein globales Desaster: In einem Jahr ca. 10% der Nebenwirkungen aller pharmakologischen Medikamente der letzten 50 Jahre! [56]. Wer jedoch David E. Martin & Fitts gehört bzw. angeschaut hat, der wird das ganze ggf. anders sehen: Die Schein-“Impfungen” erfüllen genau den geplanten Zweck.

Tip: Für noch mehr verweise ich auf meine 24 Teilige Corona-Serie – allerdings nur noch für Freunde des Blogs.

Kekulé zum “negativem Impfschutz” und der “Boosterung”

In einem aktuellen Beitrag macht dann Reitschuster [5] noch auf einen Beitrag von Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Alexander S. Kekulé in MDR Aktuell aufmerksam [7]. Kekule sagt dort u.a.:

Richtig abgeschmiert hat Astrazeneca hier. Aber das wird in Deutschland ja nicht mehr verwendet. Und da habe ich mich ja auch schon geäußert, dass ich finde, dass die eine dringende Auffrischung brauchen. Da ist es sogar so, dass schon nach vier Monaten die Astrazeneca-Geimpften keinen Impfschutz, sondern statistisch gesehen minus 19 % haben. Das heißt also, dass die sogar eine erhöhte Wahrscheinlichkeit haben, symptomatisch Covid zu bekommen.

Zu den Boostern sagt Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Alexander S. Kekulé dann [7]:

“Und wir wissen ja nicht einmal, ob diese Boosterung überhaupt einen Langzeiteffekt hat.”

Und ganz wichtig: Nach neusten Studien scheinen schon die vorherigen “Impfungen”, also Nr. 1& 2 keine bzw. eine dramatisch negative Wirkung zu zeigen – wie sich inzwischen immer mehr herausstellt [11][13].

Eine aktuelle Nature-Studie zur zeitabhängigen Wirksamkeit der C-19 “Impfstoffe”: Miess

Zeitabhängige Wirksamkeit des Impfstoffs gegen SARS-CoV-2-Infektionen, geschätzt anhand von Cox-Proportional-Hazards-Modellen, bereinigt um Alter, Rasse, ethnische Zugehörigkeit, Geschlecht und Komorbiditäts-Score, dargestellt als (1 – Hazard Ratio × 100) und 95 % Konfidenzintervalle. Die Wirksamkeit für jeden Monat wurde anhand von Kontrasten unter Verwendung von Produkttermen für den Impfstatus nach dem Zeitpunkt des letzten RT-PCR-Tests geschätzt. Quelle: DOI: 10.1126/science.abm0620

Wow! Ich möchte hier anmerken, das Drosten und Kekulé so etwas wie “System-Virologen” sind – mit eigenen Shows in MDR und NDR. Wenn selbst die so etwas sagen, dann sollten auch die Letzten aufmerksam werden. Das ganze wird zudem noch von System-Journalen wie Nature bestätigt [6], welche den “Impfstoffen” auch keine gute Langzeiteffektivität bescheinigen (-> SIehe Grafik nebenann).

Natürlich muss man die Nature-Studie genau lesen und dann merkt man, dass diese über  die Wirksamkeit von “SARS-CoV-2 Impstoffen” schreiben – welche es jedoch nicht gibt. Es gibt nur “Impfstoffe” gegen Covid-19 – eines der vorgeblichen Symptome einer SARS-CoV-2 Infektion. Ob jemand dann “Infiziert” war, wurde in der Studie mit einem PCR-Test “getestet”, der das aber ausweislich seines Erfinders und auch der FDA nicht testen bzw. leisten kann, Was bleibt? Das die Studie die Nebenwirkungen mal komplett ausgeblendet, aber selbst dann die “Impfstoffe” nach ein paar Monaten nichts mehr taugen – bzw. eine “negative” Schutzwirkung haben [7].

Wem das alles noch nicht reicht, der liest weiter.

Eine andere Studie: C-19 “Impfungen” wirken im Bestfall nicht, im schlechtfall erhöhen Sie das Todesrisiko

C. Martenson über die Studie [11] (Link führt zu Bitchute)

Eine ganz aktuelle Studie aus dem Europäischem Journal der Epidemiologie [11] über die auch Mercola und Martsenson berichten [13] zeigt noch schlimmeres auf. Den Autoren zufolge gab es (übersetzt mit deepl.com):

“keinen erkennbaren Zusammenhang zwischen dem Prozentsatz der vollständig geimpften Bevölkerung und neuen COVID-19-Fällen in den letzten sieben Tagen”.

Im Gegenteil, höhere Impfraten wurden mit einem leichten Anstieg der Fälle in Verbindung gebracht. Die Autoren schreiben dazu:

“Die Trendlinie deutet auf einen geringfügig positiven Zusammenhang hin, so dass Länder mit einem höheren Prozentsatz der vollständig geimpften Bevölkerung mehr COVID-19-Fälle pro 1 Million Einwohner haben.

Mehr steht im Artikel von Mercola [13] bzw. dem Video von Martenson [14].

Das RKI rudert zurück: Durch Auslassungen und Streichungen…

Einige wichtige Nachrichten zeichnen sich dadurch aus, dass Behauptungen auf einmal verschwinden, z.B. beim RKI. So schreibt Reitschuster [4]:

“Ein Leser schickt mir einen Link zu einem Text auf der Seite des Robert Koch-Instituts, vor dessen Lektüre Sie sich, liebe Leserinnen und Leser, besser hinsetzen sollten. Da steht mit Datum vom 2.11.2021 doch tatsächlich auf der Seite der obersten Bundesbehörde in Sachen Gesundheit das faktische Gegenteil dessen, was sozusagen der Kern der heutigen Corona-Politik ist: „In welchem Maß die Impfung die Übertragung des Virus reduziert, kann derzeit nicht genau quantifiziert werden.“

Jetzt wird es aber spannend:

“Entscheidend ist aber ein anderer Satz, der noch am 1. November auf der Seite stand und nun fehlt: „Aus Public-Health-Sicht erscheint durch die Impfung das Risiko einer Virusübertragung in dem Maß reduziert, dass Geimpfte bei der Epidemiologie der Erkrankung keine wesentliche Rolle mehr spielen.“

Genau letzteres, also das, was nun fehlt, war jedoch die Grundlage für die „Privilegien“ der “Geimpften”. Reischuster weiter:

Dass die Behörde diese Passage gestrichen hat, ist überaus aussagekräftig. Noch viel aussagekräftiger als das Eingeständnis, dass keine genaue Quantifizierung möglich ist. “

Auch folgende Aussagen wurden nach Reitschuster von der Seite gestrichen:

  • “Die Impfung hat eine hohe Schutzwirkung (mindestens 80%) gegen schweres COVID-19, unabhängig vom verwendeten Impfstoff (Comirnaty von BioNTech/Pfizer, Spikevax von Moderna, Vaxzevria von AstraZeneca).”
  • “Die derzeitige Datenlage zeigt darüber hinaus, dass die Impfung mit dem AstraZeneca-Impfstoff wie auch mit mRNA-Impfstoffen zu einer deutlichen Reduktion der SARS-CoV-2-Infektionen (symptomatisch + asymptomatisch) führt (Schutzwirkung etwa 80-90% nach der 2. Impfstoffdosis).”

Ich denke das man eher vom Gegenteil ausgehen kann, wobei die Frage ist, wie es überhaupt zu solchen Aussagen kam, wenn diese ein paar Monate später zurückgezogen werden bzw. ausweislich der Realität zurück gezogen werden müssen. Stattdessen steht dafür nun auf der Seite des RKI einigermaßen faktenrichtig:

„Es muss jedoch davon ausgegangen werden, dass Menschen nach Kontakt mit SARS-CoV-2 trotz Impfung PCR-positiv werden und dabei auch infektiöse Viren ausscheiden.“

Wow! Was anderes hatten die Beipackzettel nie behauptet. Einzig das “trotz” ist noch faktisch falsch. Denn die Covid-19 “Impfung” ist keine Impfung per medizinischer Definition – dies, da Sie keine Infektion mit SARS-CoV-2 verhindert, sondern nur den Verlauf eines der Symptome (-> Covid-19) ggf. & eventuell (oder auch nicht) ein bisschen milder ausfallen lassen soll. Meint: Absolute Risiko-Reduktion im Bereich von 0,7-2% nach den “alten, optimistischen” Hersteller-Daten und der “offiziellen” Studienlage – wobei Nebenwirkungen & Co. nicht einberechnet sind.

Mein Fazit

Die Wahrheit wird immer deutlicher. Die, welche die Unwahrheit verbreiteten rudern Stück-für-Stück zurück und ändern Ihre Webseiten und Definitionen. Was heute noch zu finden ist, das kann morgen nicht mehr auffindbar sein – weil es, aus meiner Sicht, (Straf-) rechtlich relevant werden könnte.

Wie schlimm alles ist, wie schlecht es steht, das zeigt für mich auch die verlinkte Studie in Nature [6]. Nature ist eines der renommiertesten Journale überhaupt. Da sollte dann eigentlich kein Manuskript angenommen werden, das über eine SARS-CoV-2 Impfung schreibt, die es ja gar nicht gibt. Noch schlimmer ist aber das Fazit der Studie, welches angesichts der sogar “offiziell” schnell abnehmender Wirksamkeiten der sogenannten “Impfungen”, unter Ausblendung vieler Aspekte und immenser Nebenwirkungen, “noch mehr des gleichen” fordert, von dem wir wissen, das es nicht so wirkt wie es die Hersteller und andere anpreisen:

“Findings support continued efforts to increase vaccination, booster campaigns, and multiple, additional layers of protection against infection.”

Auf Deutsch:

“Die Ergebnisse sprechen für weitere Bemühungen um verstärkte Impfungen, Auffrischungskampagnen (Anm.: Booster) und einen mehrschichtigen, zusätzlichen Schutz vor Infektionen.”

Die “Logik” der Forscher scheint zu sein: Wenn etwas also nicht oder schlecht wirkt – dann braucht man mehr vom gleichen! Da sind ja “selbst” Drosten und Kekule schon “weiter” in der Realisierung der Realitäten. Wie wäre es mit natürlicher Immunität, was ja selbst Drosten sagt, und ein paar Mikronährstoffen & Co.?

Das RKI macht es dann etwas im Stile von Orwells 1984; Es redigiert einfach die Vergangenheit. Was gestern Wahr war – ist heute die Unwahrheit oder es ist gar nicht mehr zu finden. So behauptete das RKI bisher, das Covid-19 Impfungen vor Infektion und Übertragung schützen. Da diese schon immer unkorrekte Behauptung nun aber auch offensichtlich Unfug ist, wird der Passus bzw. diese Behauptung einfach von der Webseite gelöscht – jedoch nicht richtig gestellt. Und der, der die vielen Versionen nicht Wortgenau vergleicht, dem fällt das in der Regel nicht auf.

Zu guter Letzt macht Drosten aktuell wieder Panik: Bis zu 100.000 Corona-Tote befürchtet er (mal wieder) im Winter [10] – wobei er bisher faktisch immer daneben lag. In einem Land mit über  80.000.000 Einwohnern und ca. 1 Millionen “natürlichen” Toten im Jahr sterben in den Wintermonaten unweigerlich 300.000 oder mehr Menschen – jedes Jahr, ganz normal. Wenn nun jedoch ein “normaler Toter” mit Drostens untauglichem PCR-Test getestet wird, dann wird aus diesem “normal-Toten” ein “Corona-Toter”. Die Anzahl der Toten bleibt gleich – nur die Verteilung in der Statistik ändert sich. Damit hat Drosten zwar – aus seiner Sicht – nicht unrecht, aber faktisch, also in der Realität, ist das alles unsinnig. Das er dann am 9.11.2021 faktisch die 3-fache Impfpflicht bis zum Frühjahr 2022 fordert – im NDR [60] – dafür habe ich keine Worte mehr.

Was schreibt die Welt sonst noch zu Drostens Prophezeiungen? Folgendes [10]:

“Er bezog sich dabei auf die Erfahrungen in England. Die Impfquote ist dort ähnlich hoch wie hierzulande, es gibt aber deutlich mehr natürliche Ansteckungen und Tote. Drosten betonte: ‘Das ist eine konservative Schätzung.'”

Tja, da sollte Herr Drosten sich mal fragen, ob es ggf. an der Impfung liegt, das mehr Leute sterben – was ja auch nach den Aussagen von System-Virologe Kekulé auf der Hand liegt. Angesichts der offiziellen (starken) Nebenwirkungen der Covid-19 “Impfungen” liegt das ganze dann mehr als auf der Hand – es schlägt einem quasi ins Gesicht! Zumindest stellt Drosten klar, das es nicht an den “ungeimpften” liegt [15]:

“Wir haben keine Pandemie der Ungeimpften, wir haben eine Pandemie”, sagte der 49-Jährige im Interview mit der “Zeit”. Die “Pandemie der Ungeimpften”, von der Politiker immer wieder sprechen, sei ein Narrativ, dass er für vollkommen falsch halte. 

Mehr Tote in der C-19 “geimpften” Gruppe (Biontech/Pfizer) als bei den “ungeimpften” – 6000 Menschen, FDA-Daten!

Weil die “Impfungen” nun eher nichts in Bezug auf die Verminderungen von Covid-19-Verläufen bringen, die Mortalität erhöhen [57] und schon mal gar keine Infektionen verhindern, was auch die Daten und die Studienlage belegt [11][13], fordern die Regierungsnahen “Forscher” der Leopoldina nicht nur 2G, sondern auch eine Impfpflicht. Verloren geht bei allem oft auch der Fakt, das wir keine Pandemie haben und die Corona-Grippe nicht schlimmer ist, als andere Grippen der letzten Jahre. Wenn nun alles in der Realität dem widerspricht, was die Politik und die von der Regierung bezahlten Institutionen fordern, dann sollte sich jeder einmal Fragen, warum unsere – und andere, insbesondere westliche, Regierungen – so eisern an dem festhalten, was vielfach belegt, falsch ist. Genau das ist die derzeit wichtigste Frage.

Um all diesem Ungemacht zu entgehen, weiter in Sauna, Fitness, Gourmet-Tempel und den Fernurlaub zu tingeln, besorgen sich nun einige, die es bezahlen oder organisieren können, falsche 2G-Bescheinigungen. Was bedeutet das in Konsequenz? Anstatt offen seine Meinung zu sagen, zu dieser (ein-) zustehen und Vorbild zu sein, verstricken sich auch diese Leute in Widersprüche und Lügengebäude. Zudem lehren solche Menschen Ihre Kinder, falls Sie welche haben, ebenfalls zu lügen und nach außen als Mitläufer zu agieren. Meint: Immer schön mitlaufen, konform agieren, der Massenmeinung entsprechen – und zur “Not” eben Lügen, wegducken, und so weiter. Leider kann es so keine Änderung der Missstände in der Gesellschaft geben – speziell auch nicht durch die nächste Generation, die ja heute schon lernt mit Anpassung, Lügen, Tricksen und Verstellen “durchzukommen”.

Wer dann wirklich Angst hat – weil diese verbreitet wird, lähmt, das logische Denken ausschaltet und einen auch  Kraft (psychisch) kostet, der sollte meinen Beitrag zu Levys Corona Buch lesen. Da steht, wie man, sollte man an einer Grippe erkranken, diese gut überstehen kann. Ich selber denke, das auch das Ivermectin in den meisten Fällen nicht mal notwendig ist, einem hoch wirksamen Medikament, das so gut ist, dass den beteiligten Forschern in 2015 für dessen Entwicklung sogar der Nobelpreis für Medizin verliehen wurde. Aber auch das interessiert in Deutschland nicht – genauso wie auch vernünftige Vitamin D-Spiegel kaum einen Arzt interessieren. Ggf. liegt es am Dilemma von Vitamin C [51]: Zu günstig, nicht patentierbar…


Update zur angekündigten Impf-Pflicht in Österreich [68][69][72] – ein Kommentar [81] den ich teilen möchte:


Liebe Freunde,

ich denke für viele von uns war es ein Schock, als heute die Nachricht von der Impfpflicht aus unserem Nachbarland Österreich herauskam. Selbstverständlich war jedem klar, dass es sich hier um die perfekte Blaupause für Deutschland handelt und wie nicht anders zu erwarten, sprang nur wenige Minuten nach der Verkündung auch unser geliebter Södolf auf diesen Zug auf und forderte eine Impfpflicht auch bei uns.

Nach dem ersten kurzen Schock, wenn das Gehirn wieder klar denken kann, ist mir allerdings eines aufgefallen… Warum in aller Welt startet diese Impfpflicht erst am 1. Februar 2022???

Wenn diese Tyrannen schon vorhaben sie umzusetzen, gibt es nichts in der Welt was sie davon abhalten könnte, dies bereits morgen zu tun. Es könnte sie eh keiner aufhalten. Warum dann aber eine solch lange Wartezeit?

Auf diese Frage gibt es nur eine logische Erklärung.Der psychische Druck auf die Bevölkerung soll in diesen knapp zweieinhalb Monaten dadurch noch einmal massiv verstärkt werden. Sprich, die Massen der bis dato unbeugsamen Impfverweigerer soll dadurch gezwungen werden, “freiwillig” in die Nadel zu rennen. Warum aber ist Ihnen dieses “freiwillig” so wichtig?

Die Antwort ist extrem simpel. Solange ein Mensch etwas “freiwillig” unternimmt, trägt er die Haftung und Verantwortung dafür selbst.In der Sekunde, in der es wirklich durch offiziellen staatlichen Zwang geschieht, trägt derjenige die juristische Haftung, der die Anordnung erlassen hat. Juristisch ein unglaublicher Unterschied und in Anbetracht eventuell drohender Nürnberger Prozesse 2.0 eventuell (Anm.: für die Verantwortlichen) lebensentscheidend.

Ob diese Impfpflicht im Februar also tatsächlich in Österreich kommt oder nicht, das wissen die Götter. Den Tyrannen geht es allerdings nur darum, haftungsfrei so viele Menschen wie möglich zur Giftspritze zu zwingen.

Wir befinden uns im Endspiel, es geht nur noch darum, so lange durchzuhalten, bis das ganze Lügengebäude in sich zusammenbricht. Was unzweifelhaft geschehen wird, denn die Kombination aus “Impfdurchbrüchen” und Impfschäden ist nicht mehr geheim zu halten, da helfen auch die verlogenen und korrupten Massenmedien nicht mehr. Mit diesem Wissen im Hinterkopf bleibt den kriminellen Eliten gar nichts anderes mehr übrig, als das Gaspedal bis zum Anschlag durchzutreten. Durchhalten und nicht nachgeben lautet jetzt die Devise! Ihnen läuft die Zeit davon, nicht uns…

Bitte teilt diesen Text überall, Unwissenheit und Panik in der Bevölkerung sind die stärksten Waffen der Eliten. Rückgrat und Durchhaltewillen die unseren. Wenn wir uns durchsetzen und nicht nachgeben wird dieses ganze kriminelle System global kippen. Und das ist überfällig.


Hier mag ich noch anmerken, dass die “Covid-19 Impfungen”, auch nach dem wissenschaftlichen und publizierten Stand und auch nach Beipackzetteln und auch nach Herstelleraussagen nur einen Selbstschutz – jedoch keinen Fremdschutz bieten [u.a. 104]. Damit ist jedes Argument bezüglich einer Zwangs- oder Pflichtimpfung hinfällig. Lasst euch nicht irre machen und geht auch rechtlich gegen eure Arbeitgeber vor, sollten diese hier “Druck” machen. Ihr müsst genauso wie hier argumentieren und auch mit dem Nürnberg-Codex inkl. Haftung und Beweistlastumkehr auf den (eventuellen) Arbeitgeber, der eine “C-19 Impfung”, also die Teilnahme an einem medizinischen Massenexperiment mit nicht zugelassenen experimentellen Gen-Therapien, fordert.


Links / Quellen: 

  • [1] Coronavirus-Update Folge 97 – 1/25, Christian Drosten im Interview mit Korinna Hennig, Stand 3.9.2021
  • [2] (97) Coronavirus-Update: Wir müssen uns aus der Pandemie rausimpfen, NDR Info Podcast , 06.09.2021 (MP3-Direktlink)
    • H.C.: Eine Überschrift, die nicht zum besprochenen Inhalt passt… – so viel zum NDR…
  • [3] Wir müssen uns aus der Pandemie rausimpfen (97), Das Coronavirus-Update von NDR Info, 3.9.2021 (Youtube)
  • [4] RKI stellt im Kleingedruckten Corona-Kurs auf den Kopf – und keiner berichtet darüber, Reitschuster.de, 7. November 2021
    • Text der Bundesbehörde liest sich wie das, was Journalisten als “Corona-Desinformation” diffamieren
  • [5] „BioNTech-Impfung: Ab 7 Monaten kein Schutz messbar“ – AstraZeneca führt statistisch sogar zu erhöhtem Krankheitsrisiko, Reitschuster.de, 6.11.2021
    • H.C.: Und das sollen sich nun alle “Freiwillig” Spritzen lassen – und wer es nicht “freiwillig” macht -wird unfreiwillig gegängelt und ggf. sogar entlassen oder findet keine Arbeit. So sieht “Freiwilligkeit” in 2021 in Deutschland aus.
  • [6] SARS-CoV-2 vaccine protection and deaths among US veterans during 2021, Cohn et al, Science, 4.11.2021, doi: 10.1126/science.abm0620
  • [7] MDR Aktuell – Kekulés Corona-Kompass #238, Dienstag, 02. November 2021
  • [8] Special Solari Report: What Is the Real Cost of Vaccines? Part I with Professor Dolores Cahill, Solari.com, Catherine Austin Fitts, February 10, 2021 (PDFPDF in DeutschMP3)
    • H.C.: UNBEDINGT anhören!
  • [9] KunstlerCast 347 — Chatting with David E. Martin About Covid-19, Vaccinations, and Other Mass Casualty Events, 22.7.2021
    • H.C.: UNBEDINGT anhören!
  • [10] Drosten rechnet mit bis zu 100.000 weiteren Corona-Toten in Deutschland, Welt.de, 9.11.2021
    • H.C.: Hier mal wieder Drosten auf Panik-Modus – Ganz klar: WIR WERDEN ALLE STERBEN!
  • [11] Increases in COVID-19 are unrelated to levels of vaccination across 68 countries and 2947 counties in the United States, S. V. Subramanian et al., Eur J Epidemiol. 2021 Sep 30 : 1–4., doi: 10.1007/s10654-021-00808-7 [Epub ahead of print]
    • H.C.: Meint: Die Covid-19 “Impfung(en)” bringt nix – also nix positives.
  • [12] Leopoldina-Wissenschaftler fordern Impfpflicht und 2G, FAZ, 10.11.2021
    • H.C.: Wessen Geld ich fresse, dessen Lied ich singe….
  • [13] COVID Vaccines Do Not Impact Infection, Analysis by Dr. Joseph Mercola, November 11, 2021
    • Zusammenfassung (Deepl.com) und in Verweis auf [11] und ein Video von Chris Martenson:
      • Die Forschung zeigt, dass der Anstieg der COVID-19-Fälle in 68 Ländern weltweit und in 2 947 Bezirken in den USA völlig unabhängig von der Impfquote ist.
      • Die Daten aus den US-Bezirken zeigen ähnliche Tendenzen: Die Zahl der neuen COVID-19-Fälle pro 100.000 Einwohner ist unabhängig von der Impfquote “weitgehend ähnlich”.
      • Von den fünf US-Bezirken mit den höchsten Impfraten – die zwischen 84,3 % und 99,9 % liegen – stehen vier auf der Liste der US-Zentren für Seuchenkontrolle und -prävention für eine hohe Übertragungsrate, während 26,3 % der 57 Bezirke mit niedriger Durchimpfungsrate eine Übertragungsrate von unter 20 % aufweisen.
      • In Island und Portugal, wo jeweils mehr als 75 % der Bevölkerung vollständig geimpft sind, gibt es mehr COVID-19-Fälle pro 1 Million Einwohner als in Vietnam und Südafrika, wo nur etwa 10 % der Bevölkerung vollständig geimpft sind.
      • Die CDC-Daten zeigen, dass die Rate der Krankenhauseinweisungen wegen schwerer Erkrankungen bei den vollständig Geimpften von 0,01 % im Januar 2021 auf 9 % im Mai 2021 gestiegen ist, und die Zahl der Todesfälle von 0 % auf 15,1 %. Wenn die Impfungen tatsächlich gewirkt hätten, hätten diese Raten nahe Null bleiben müssen.
    • H.C.: Abgründe – aber alles vorausgesagt, u.a. von Prof. Dr. Bhakdi
  • [14] Herkunft der Corona-Patienten auf der Intensivstation: Der Kanton Zürich legt erstmals Eckdaten vor – Per Ende August waren 70 bis 80 Prozent der Intensivpatienten Personen mit einem Migrationshintergrund., Zeno Geisseler, 14.09.2021
    • H.C.: Die Frage ist, warum erwischt es die Migranten so stark? Vitamin D-Mangel von teils verschleierten Frauen und generell schlechte Vitamin-D-Eigenversorgung durch die in der Regel dunklere Haut?
  •  [15] Drosten: “Haben keine Pandemie der Ungeimpften”, t-online.de, 11.11.2021
    • Immer wieder warnten Politiker in den vergangenen Wochen vor einer “Pandemie der Ungeimpften”. Charité-Virologe Christian Drosten kritisiert dieses Narrativ nun als falsch und schädlich. 
    • H.C.: Total wirrer Link bei T-Online – lest den mal und dann die Überschrift!
  • [16] Dr. David Martin – Follow the Patents, Then You Will Understand Covid, Published November 7, 2021
  • [17] Weaponization of Coronavirus: When Nature is conscribed to Harm, Dr. David Martin, Wise Traditions Conference 2021 on November 5, 2021
  • [18] Dr. David Martin – Political Theatre with Rand Paul who “Tries to Expose Fauci”, Published November 8, 2021
  • [19] Fauci/Covid 19 Dossier was written by Dr. David Martin
    • 2. Slide – “A key driver is the media, and the economics follow the hype” …Investors will respond if they see profit at the end of the process, Daszak stated”
    • 3. Slide – quote referencing Executive Order by D. Trump, September 19, 2019. The link is to Fauci’s presentation in November 2019. He expanded on this Executive order, which has been presented on the slide by Dr. David Martin
    • H.C: Lest mal die “Timeline” ab Seite 17….
      • 1986-1990:  NIAID Grant AI 23946 leading to patent U.S. 7,279,327 “Methods for Producing Recombinant Coronavirus” Filed 2002 and issued 2007 https://patents.google.com/patent/US7279327B2/ru . The paper first published from the NIAID grant is https://europepmc.org/backend/ptpmcrender.fcgi?accid=PMC7109931&blobtype=pdf
      • 1990 Pfizer files U.S. Patent 6,372,224 on a vaccine for the S-protein on coronavirus November 14, 2000 which was abandoned April 2010 making it public domain.
      • 1990s Work focused on CoV association with cardiomyopathy (see above). Early reference to the “emergence” of CoV as a respiratory pathogen in https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2F978-1-4615-1899-0_91.pdf
      • 2000 Ralph Baric AI23946 and GM63228 from the National Institutes of Health actively working recombinant CoV
      • 2001 National Institute of Health, Allergy and Infectious diseases. “Reverse Genetics with a Coronavirus Infectious cDNA Construct.” 4/1/2001-3/31/005 $1.0 million total costs/yr. RS Baric, PI
      • 2002 Asia CoV SARS outbreak
      • 2003 April 25, 2003 CDC Patent filed and ultimately becomes US7,220,852 (the patent on the RNA sequence) and 7,776,521 (the patent on the testing methodology). These patents give the U.S. Department of Health and Human Services the ability to control the commercial exploitation of SARS coronavirus. Dr. Anthony Fauci appointed to the Bill and Melinda Gates Foundation’s Global Grand Challenges Scientific Advisory Board (served through 2010)
      • und so weiter….
  • [20] BioNTech-Impfstoff nur wirksam gegen Alpha- und Beta-Variante?!, Mutigmacher e.v., 12. November 2021
    • Daraus:
      • Die Firma BioNTech hat mir wie folgt geantwortet (themenbezogene Auszüge der Emails in der Anlage):
        • Das aktuelle Präparat BN162 (Comirnaty) könne unter Laborbedingungen eine Antikörperbildung gegen die Alpha- und Beta-Variante bewirken. Über spätere Varianten lägen keine Daten vor.
        • Es sei seit Beginn der Impfkampagne keine Variantenanpassung des Impfstoffs erfolgt, und es sei auch für die Booster keine Anpassung vorgesehen.
        • Eine allgemeine Empfehlung zur Auffrischung bestehe nicht und der Nutzen einer Impfung müsse stets individuell abgewägt werden, so die Firma BioNtech am 23. und 28.9.21.
      • Daraus folgt, dass alle, die sich derzeit erstimpfen oder auffrischen lassen, sich mit spezifischer Wirksamkeit gegen die Spikeproteine der Alpha- und Beta-Variante impfen bzw. auffrischen lassen, Varianten, die aufgrund der Mutationsfreudigkeit des SARS-COV2-Virus schon seit Monaten nicht mehr existieren.
      • Unter diesen Voraussetzungen ist die Impfung gegen Covid19 nicht nur obsolet, sondern wird leicht zur fahrlässigen Körperverletzung, da der Impfling durch Einnahme eines Impfstoffs gegen den falschen Virenstamm lediglich das Risiko eines Impfschadens eingeht, ohne medizinisch-epidemiologischen Gegenwert
    • H.C.: Alles Wahnsinn – “Boostern” mit etwas, wovon man nicht mal hypothetisch weiß, ob es helfen könnte… also nach Aussage der Hersteller – und nicht in Wirklichkeit. Schwachsinn in Tüten.
  • [21] Österreich: Impfpflicht für Gesundheitsberufe und Lockdowns für Ungeimpfte kommen, PNP.de, 12.11.2021
    • Angesichts der stark steigenden Corona-Infektionszahlen in Österreich hat sich die Regierung für eine Impfpflicht für Gesundheitsberufe entschieden. Außerdem sollen regionale Lockdowns für Ungeimpfte schon am Montag in Kraft treten.
    • H.C: Unfassbar – da gibt es eine “Impfung” die keine Impfung ist, da Sie nicht gegen Ansteckung schützt und das auch nachweislich nicht. Sie hat keine nachgewiesene Wirkung gegen die aktuellen Varianten [20] – soweit es die überhaupt so gibt – und dann so etwas! Nur weil nun die “geimpften” erkranken, also höchstwahrscheinlich WEGEN dem “Impfstoff”, der eine experimentelle Gen-Therapie ist, müssen die “ungeimpften” als Sündenböcke der Politik herhalten.
  • [22] Dr. Malone: “This is the Largest Experiment Performed on Human Beings in the History of the World.”, Published November 9, 2021
    • In an exclusive and explosive one-hour interview with Veronika Kyrylenko of The New American, pioneering mRNA scientist Dr. Robert Malone explains the intensely corrupt workings of the government regulatory bodies that have mismanaged the pandemic, discusses the problems with the vaccine program and delves into potentially explosive and game-changing revelations about the shady origins of the Covid-19 pandemic in Wuhan, China.
  • [23] Meinung: Warum die “Geimpften” nicht getestet werden, Konjunktion.info, 12.11.2021
    • Auszüge:
      • Die Hochleistungspresse spricht von “Impf”durchbrüchen, die bei richtiger Nomenklatur eigentlich Gentherapieversager heißen müssten. Aber sind es wirklich “Impf”durchbrüche? Oder steckt da wesentlich mehr dahinter als selbst Kritiker meinen?
      • Aus meiner Sicht gibt es keine “Impf”durchbrüche. Diese Menschen werden krank, WEIL sie diese Gentherapie bekommen haben, die das angeborene Immunsystem zerstört. Bei fehlenden Abwehrkräften haben es ALLE Erreger leicht und die “Geimpften” werden durch die Gentherapie selbst zu Spike-Protein-Fabriken, mit denen dann andere “angesteckt” werden (sollen). Wir wissen, dass es sich bei der Giftinjektion, um keine “Impfung” handelt.
      • Wenn nun die Spike-Proteine einmal die Quelle der Erkrankungen darstellen, sie jedoch gezielt durch die Gentherapie in den Zellen der Menschen produziert werden und man Shedding als Übertragungsmöglichkeit zulässt, dann ist eine “Dauerwelle” nur logisch. 
  • [24] Sitzung 78 – Neue Wege aus dem Trauma, Corona Ausschuss, 12.11.2021 (Backup Odysee)
    • H.C.: Sowieso sehenswert 😉
  • [25] The Real Anthony Fauci, Analysis by Dr. Joseph Mercola, November 14, 2021
    • Interview: Robert F. Kennedy Jr., an environmental activist and attorney turned ultimate freedom fighter, discusses his latest book, “The Real Anthony Fauci: Bill Gates, Big Pharma, and the Global War on Democracy and Public Health,” which is a must-read if you want to know more about the behind-the-scenes of this giant fraud. We could talk for hours and not cover but a fraction of what’s in this book, which Kennedy calls a “devastating indictment of Tony Fauci.”
    • Aus der Zusammenfassung:
      • Fauci ist der bestbezahlte Bundesangestellte in den USA, und 68% seines Gehalts von 437.000 Dollar pro Jahr stammen aus der Biowaffenforschung
      • Anstatt die öffentliche Gesundheit zu schützen, hat Dr. Anthony Fauci die National Institutes of Health in einen Inkubator für pharmazeutische Produkte verwandelt und im Grunde das ganze Land an die Pharmaindustrie verkauft
      • Fauci hatte seine Hand im Spiel, als es darum ging, den Goldrausch der Impfstoffe anzuheizen. Im Jahr 2000 traf er sich mit Bill Gates, der ihn um eine Partnerschaft mit den NIH bat, um die Welt mit einer Reihe neuer Impfstoffe zu versorgen. Im Jahr 2009 wurde diese Vereinbarung zum “Jahrzehnt der Impfstoffe” umbenannt, mit dem Ziel, bis zum Jahr 2020 für alle Erwachsenen und Kinder auf der Welt eine Impfpflicht einzuführen.
      • Einer der dunkelsten Flecken auf Faucis Karriere, abgesehen von seiner Rolle bei der COVID-Pandemie, war sein Umgang mit der HIV-Epidemie. Fauci unterdrückte die Verwendung neuartiger Medikamente und konzentrierte sich auf AZT, ein giftiges Medikament, das schätzungsweise 300.000 AIDS-Patienten das Leben gekostet hat.
      • Die Ähnlichkeiten zwischen dem AZT-Skandal und dem, was heute mit dem COVID-Impfstoff und Remdesivir geschieht, sind frappierend. Auch hier hat Fauci alle Behandlungen mit kostengünstigen und ungiftigen Medikamenten unterdrückt. Die US-Steuerzahler haben für die Forschung bezahlt, während die Pharmakonzerne die Gewinne eingestrichen haben, während sie für Verletzungen und Todesfälle nicht haftbar gemacht werden.
  • [26] Massenhafte Tötungen in Pflegeheimen und Kennzeichnung als Covid-Tote? – Ein Bestatter berichtet, Fassadenkratzer, HW Ludwig, 14.11.2021
    • Der Bestattungsunternehmer John O’Looney aus Milton Keynes in Großbritannien berichtete in einem Interview am 16.9.2021 Ungeheuerliches aus seinen unmittelbaren Erfahrungen, von schier unfassbaren staatlichen Machenschaften zur Erzeugung einer scheinbaren Covid-Pandemie. Um dem Verdacht zuvorzukommen, er produziere Fake-News, hat er bewusst seine Adresse und seine E-Mail Adresse  john@mkffs.co.uk angegeben und ist für Auskünfte und auch Telefon-Anrufe bereit. Er stehe zu dem, was er gesagt habe und könne es bezeugen. Nachfolgend wesentliche Auszüge aus dem Transkript des Interviews.1 (hl)
  • [27] Netzfund: Zum ersten Mal in der Geschichte wird die Unwirksamkeit eines Medikamentes denen angelastet, die es nicht eingenommen haben.
  • [28] Netzfund: Seltsam, das sich so viele vor Ihrem Tod impfen lassen – Zufälle gibt’s.
  • [29] Corona-Tote in Ungarn: Ein Drittel litt an Diabetes, Zsófia Nagy-Vargha 2021.11.14.
    • Aus dem Artikel:
      • In Ungarn sind 8 Prozent der Menschen an Diabetes erkrankt und dreiunddreißig Prozent der Verstorbenen waren Diabetiker, sagte der Minister.
      • Er wies auch darauf hin, dass der Antikörperspiegel nach der Impfung rasch ansteigt, je nach Impfstoff in unterschiedlichem Maße. Es ist typisch, dass insbesondere bei mRNA-basierten Impfstoffen, z. B. Pfizer und Moderna, die Antikörperspiegel schnell ansteigen, aber auch schnell wieder abfallen. Bei den vektorbasierten Impfstoffen, d. h. Astrazeneca, Sputnik und Sinopharm, ist dieser Anstieg dagegen länger. Der Minister wies auch darauf hin, dass nach der zweiten Impfung mit Astrazeneca der Antikörperspiegel abnimmt, was bedeutet, dass weitere Impfungen mit Astrazeneca nicht ratsam sind.
    • H.C.: In Ungarn berichtet man “etwas” besser über die Fakten und rät zu dem Sinpopharm-Impfstoff. Nicht das ich mir so etwas spritzen lassen würde. Zumindest ist dies wohl der “klassische” Impfstoff – kein Gen-Krams.
  • [30] Meine acht Punkte zur Überwindung der Corona-Pandemie, Welt.de, Von Hendrik Streeck, 01.11.2021
    • „Die Ungeimpften sind verantwortlich für die Toten, heißt es so oft, auch aus dem Mund von Politikern. Solche Aussagen sind falsch. Wir alle befinden uns in der Pandemie, die Geimpften und die Ungeimpften. Und wir alle können das Virus weitergeben. Der Anspruch der Impfung war es nie, eine Infektion zu unterbinden, sie sollte vor einem schweren Verlauf schützen. Die Impfung ist Eigenschutz, kein Fremdschutz.(Professor Hendrick Streeck, Direktor des Instituts für Virologie an der Universitätsklinik in Bonn, im Interview mit der Zeitung “die Welt” vom 1.11.2021)
    • H.C.: Zumindest hat Streek hier klar gesagt: Die “Impfungen” schützen nicht vor Anstelung und Weitergabe – Sie sind, wenn überhaupt, ein Eigenschutz in Bezug auf die Symptome (-> Covid-19), was ich hier ja auch gebeetsmühlenartig wiederhole und was auch in den Beipackzetteln steht.
  • [31] Schluss mit der Impfdebatte, zurück zur Vernunft – Bislang beruhte die Corona-Politik der Bundesregierung auf einer Wette, die nicht aufzugehen scheint: (Er-)Lösung durch Impfung. Zeit zum Umdenken., Berliner Zeitung, Philipp von Becker, 13.11.2021
    • Mittlerweile sind 85 Prozent der über 60-Jährigen in Deutschland geimpft. Doch leider stellt sich heraus, dass die Schutzwirkung der Impfung mit der Zeit nachlässt und auch Geimpfte das Virus weitergeben und schwer erkranken können, die Impfung also keine sterile Immunität bietet. Um den (verfassungswidrigen) indirekten Impfzwang und die irreführende Debatte hierzu zu beenden, müssten deshalb nun vier Punkte eingesehen werden.
      • 1. Diejenigen, die jetzt noch nicht geimpft sind, werden sich aller Wahrscheinlichkeit nach nicht mehr impfen lassen – es sei denn, es würde Zulassungen für klassische Totimpfstoffe geben.
      • 2. Das 2G-Modell und kostenpflichtige Tests bedeuten nichts anderes als indirekten Impfzwang und ergeben epidemiologisch nur wenig Sinn. Wenn, dann müsste es ein kostenfreies 1G-Modell geben: getestet.
      • 3. Die Impfung muss eine freie Entscheidung sein, und dies muss endlich akzeptiert werden.
      • 4. Dass es nun im Winter wahrscheinlich ein Problem mit Krankenhauskapazitäten geben wird, hat weniger mit den Ungeimpften zu tun als vielmehr damit, dass a) die Impfung nicht hält, was behauptet wurde; b) eine völlig fehlgeleitete Politik alles auf die Impfung gesetzt hat und c) 4500 Intensivbetten weniger zur Verfügung stehen.
  • [32] Soder ruft den Katastrophenfall in Bayern aus – wegen der vielen geimpften in den Krankenhäusern, 14.11.2021
    • H.C.: Sie brauchen die Betten insbesondere für „die vielen Geimpften, die an einer Herz-Kreislauf- oder auch an einer Krebserkrankung leiden.“ – Merkt irgendwer noch was????
  • [33] Söder zum Katastrophenfall: “Die Lage ist ernst“, BR, 10.11.2021, 19:42 Uhr
    • Angesichts der explodierenden Corona-Zahlen hat Bayern den Katastrophenfall ausgerufen: aus Sicht von Ministerpräsident Markus Söder ein unumgänglicher Schritt, der auch zur besseren Steuerung der Notlage in vielen Krankenhäusern beitragen soll.
  • [34] Pfizer Whistleblower Sinks Vaccine Trial Integrity, Analysis by Dr. Joseph Mercola, November 15, 2021
    • Zusammenfassung:
      • Nach Angaben eines Whistleblowers, der an der Phase-3-Studie mit dem COVID-Impfstoff von Pfizer mitgewirkt hat, wurden Daten gefälscht, Patienten entbunden, das Unternehmen stellte schlecht ausgebildete Mitarbeiter für die Verabreichung der Injektionen ein, und die Nachverfolgung der gemeldeten Nebenwirkungen blieb weit hinter den Erwartungen zurück
      • Brook Jackson war Regionaldirektorin der Ventavia Research Group, einer Forschungsorganisation, die mit der Erprobung des COVID-Impfstoffs von Pfizer an mehreren Standorten in Texas beauftragt war. Jackson informierte ihre Vorgesetzten wiederholt über mangelhaftes Labormanagement, Bedenken hinsichtlich der Patientensicherheit und Probleme mit der Datenintegrität”, und als ihre Bedenken ignoriert wurden, reichte sie schließlich eine Beschwerde bei der US-amerikanischen Arzneimittelbehörde FDA ein.
      • Die FDA hat ihre Beschwerde nicht weiterverfolgt. Ventavia gehörte nicht zu den neun überprüften Prüfzentren, und Pfizer hat diese Probleme bei der Beantragung der Notfallzulassung für seine COVID-Spritze nicht angesprochen.
      • Aus den von Jackson weitergegebenen Unterlagen geht hervor, dass ein leitender Angestellter von Ventavia drei Mitarbeiter des Standorts identifiziert hatte, die Daten gefälscht hatten.
      • Nachdem Pfizer von Jacksons Beschwerden erfahren hatte, beauftragte es Ventavia mit der Durchführung von vier weiteren Studien – eine für COVID-Impfungen bei Kindern und jungen Erwachsenen, eine für die COVID-Impfung bei Schwangeren, eine Studie für Auffrischungsimpfungen und eine Studie für RSV-Impfstoffe.
    • Zusätzliches Video und noch eines.
  • [35] Der Ursprung von COVID-19, Felix Adlon spricht mit Prof. Dr. Dr. h.c. Prof. h.c. Roland Wiesendanger über den Ursprung von COVID-19, November 2021
    • Moderne biotechnologische Verfahren können dazu verwendet werden, Krankheitserreger wie etwa Vogelgrippe- oder Corona-Viren für den Menschen infektiöser, gefährlicher und letztlich tödlicher zu machen.
    • Diese Art der so genannten „gain-of-function“ Forschung ist seit mindestens zehn Jahren in der Kritik und hat in USA zwischenzeitlich zu einem Moratorium der Förderung dieser Forschung unter der Obama-Regierung geführt – mit dem Resultat, dass diese hochrisikoreiche Forschung an das Institut für Virologie in Wuhan ausgelagert wurde, also der Stadt in China, wo die gegenwärtige Pandemie im Herbst 2019 ihren Anfang nahm.
    • Das SARS-CoV-2 Virus weist charakteristische Merkmale von biotechnologischen Manipulationen zur Anpassung von SARS-Viren an menschliche Zellrezeptoren sowie Einführung einer Spaltstelle des „Spike“ (Zacken-) Proteins auf, welche es diesem Virus besonders leicht macht, in menschliche Zellen einzudringen.
    • Damit können nicht nur obere Atemwege des Menschen befallen werden wie bei herkömmlichen Coronaviren, welche lediglich Erkältungskrankheiten auslösen, sondern auch die Lunge und andere innere Organe.
    • Jüngste Offenlegungen von Forschungsanträgen führender Virologen beweisen, dass solche biotechnologischen Manipulationen auch mit MERS-Viren erfolgen sollten, welche wesentlich tödlicher sind als SARS-Viren.
    • Auch andere, noch tödlichere Viren werden derzeit in biotechnologischen Laboren weltweit für Menschen gefährlicher gemacht.
    • Auf Grund der Tatsache, dass sich jährlich eine dreistellige Zahl von Laborunfällen in biotechnologischen Laboren selbst der höchsten Sicherheitsstufen 3 und 4 ereignen, muss man sich bewusst werden, welchen riesigen Gefahren die Menschheit – selbst bei einer beabsichtigten friedvollen Nutzung dieser Technologien – zukünftig ausgesetzt ist, von den nachgewiesenermaßen existierenden Beziehungen zur Biowaffenindustrie ganz zu schweigen.
    • Der Albtraum der biotechnologischen Bedrohung ist mit nichts zu vergleichen, was die Menschheit leidvoll im Zuge beider Weltkriege erfahren musste – der Entwicklung und dem Einsatz chemischer Kampfstoffe und atomarer Waffensysteme.
    • Wir benötigen dringend internationale Abkommen und eine unabhängige internationale Aufsichtsbehörde für diese Art der biotechnologischen Forschung – ähnlich der Atomaufsichtsbehörde – um die Menschheit vor noch viel schlimmeren, menschengemachten Pandemien eventuell zu bewahren.
    • H.C.: Das ist der Prof, der eine große Veröffentlichung über das Thema herausgegeben hat. Habe ich auch irgendwo hier in den Corona-Artikeln verlinkt.
  • [36] Six Month Safety and Efficacy of the BNT162b2 mRNA COVID-19 Vaccine, Judith Absalon, Pfitzer Inc. 28.7.2021
    • Kommentar aus dem DGF: Erstaunlicherweise liefert die Zulassungsstudie von Biontech selbst, in ihrem 6-Monats Update interessante Daten. In den suplementary tables werden verzeichnet:
      • Schwere Covidverläufe unter den jeweils ca 23.000 Probanten in 6 Monaten für (siehe Seite 15)
        • Geimpfte: 1
        • Ungeimpfte: 30
      • Dem stehen gegenüber aller schweren “adverse events” während des Beobachtungszeitraums (siehe Seite 11):
        • Geimpfte: 260
        • Ungeimpfte: 150
      • Es scheint keine unrealistische Annahme, dass dieser (statistisch relevante) Unterschied auf die Impfung zurückzuführen ist. Selbst wenn man beide Aspekte addiert (da nicht klar ist, ob die Covid Fälle in allen Fällen bereits enthalten sind), so hat man über den Beobachtungszeitraum von 6 Monaten tatsächlich mehr schwere Fälle unter den Geimpften als den Ungeimpften. Das ist doch sehr abweichend von der offiziellen Narrative, und es kommt direkt aus Biontechs Studie selbst!
      • Bemerkenswert auch, dass in den 6 Monaten knapp mehr Leute aus der geimpften Kohorte verstorben sind als aus der ungeimpften Gruppe (15 vs 14).
    • H.C.: Biontech belegt damit statistisch einwandfrei, dass die “Impfung” keinerlei gesundheitliche Vorteile hat.
  • [37] Schon lange wird vor wiederholter Anwendung von mRNA-Präparaten gewarnt, Gesundheit
    • Booster, Auffrischung, Schutzwirkung wiederherstellen – so wird derzeit die dritte Dosis verkauft. Sie wird als einzige Möglichkeit dargestellt um neue Infektionen und Erkrankungen bei bereits geimpften Personen zu vermeiden. Eine Risiko- und Folgenabschätzung findet nicht statt. Dabei wird mindestens seit 2016 vor den Gefahren der wiederholten Anwendung gewarnt. Möglich wäre auch Prophylaxe, beispielsweise mit Vitamin D und Zink, aber daran ist nichts zu verdienen.
    • Mehrfache Anwendungen sind problematisch. Die Nebenwirkungen werden mit jeder Dosis häufiger und gefährlicher, manchmal sogar erheblich. So hat eben Taiwan die zweite Impfung mit dem Pfizer-Präparat bei Jugendlichen ausgesetzt, da das Risiko der Herzmuskelentzündung bei der zweiten Dosis um den Faktor 10 größer ist als bei der ersten.
    • Bei den Impfstoffen halten wir jetzt aber schon bei drei Dosen und mittlerweile ist die Rede von einem „Impf-Abo“ für eine Spritze alle 4 bis 6 Monate. Was das für die Gesundheit bedeutet wird mit dem Tunnelblick auf eine einzige potenzielle Krankheit ignoriert. Ungefährliche und gegen alle Atemwegsinfektionen wirksame Methoden der Prophylaxe werden gar nicht erst in Erwägung gezogen. Das ist letztklassige und menschenfeindliche „Medizin“, die das hippokratischen Prinzip „zuerst nicht schaden“ verletzt.
  • [38] Bill Gates speaks to Rt Hon Jeremy Hunt MP in exclusive Policy Exchange interview, Premiere am 05.11.2021
    • Policy Exchange recently hosted Bill Gates, Co-Chair of the Bill and Melinda Gates Foundation and founder of Microsoft. Gates was exclusively interviewed in Policy Exchange’s London office by Rt Hon Jeremy Hunt MP, Chair of the Health Select Committee
    • Turning to the pandemic, Gates warns that tens of billions need to be spent in a research effort to ensure the world is better prepared for the next pandemic. Gates calls for a new international Pandemic Task Force, with a budge of about $1 billion per year, to “germ game” future pandemics and bioterrorist attacks. The BBC’s Today programme, The Guardian and the Evening Standard reported on this. 
    • H.C.: Interessant, an welchen Stellen der Psychop…. Gates immer grinsen / lachen muss.
      • Kernaussage: Die jetzigen “Impfstoffe” sind Schrott, weil sie weiter Ansteckung erlauben und man muss was neues entwickeln, die Pandemie als gesellschaftliche Entwicklung wird übergeleitet in “Klimaschutz”… Kernpunkte ab Minute 27:50
  • [39] Wie das Impf-Narrativ kollabiert Substanzlose Hetze als “tradiertes Mittel des Faschismus”, Reitschuster.de,15.11.2021
    • Wer ist es wohl heute, der mit der nächsten Absurdität die Bühne betritt, fragt man sich am Morgen.
    • Die Litanei der Impfsekte. Die Gesellschaft ist verrückt geworden. Wer darf als nächstes in die Manege?
    • ….
    • Die Impfkampagne ist gescheitert: In Anbetracht all dieser Daten bleibt die Frage, wieso überhaupt noch über das Thema diskutiert wird. Die Impfkampagne ist gescheitert. Die Zulassung hätte vermutlich nie vergeben werden dürfen, da die Studiendaten gefälscht wurden. Die „Impfstoffe“, die eigentlich eine prophylaktische Gen-Therapie darstellen – was vom Leiter der Pharmazie-Division von Bayer („zelluläre Gen-Therapie“) und dem Pfizer CEO („Gen-Editierung“), bestätigt wird – verlieren ihre Wirkung schon nach Monaten und führende “Experten” sprechen sich gegen die Booster-Impfungen aus. Ansteckungen werden nicht einmal vermindert und die Viruslast ist identisch, ob geimpft oder ungeimpft. Selbst der Patron der WHO, Bill Gates, ist skeptisch, was die “Impfungen” angeht. Er sagt: „Wir haben keine Impfstoffe, die die Ansteckung verhindern. Wir haben Impfstoffe, die der Gesundheit nützen, aber sie reduzieren die Ansteckungsgefahr nur geringfügig“, erklärte er und forderte neue Verfahren für die Herstellung und Verabreichung von Impfungen.
  • [40] Bericht zur Coronalage vom 15.11.2021: Entmenschlichung, Dr. Gunter Frank, Achgut.com, 15.11.2021
    • Die Kampagne gegen Impfkritiker zielt immer mehr auf urzeitliche Verhaltensweisen, die heute noch praktiziert werden, wenn Verantwortliche bei eigenem Versagen die entstehende Wut auf Sündenböcke ablenken. Ein Schreiben von Ärztefunktionären zeigt das auf erschreckende Weise.
    • Daraus zitiert: „Als Ärzte und Psychotherapeuten, die täglich mit den deletären, medizinischen und gesamtgesellschaftlichen Folgen der Coronapandemie als solche, insbesondere aber auch mit den Konsequenzen einer Corona-Erkrankung konfrontiert sind, empfinden wir Impfverweigerung als frech und gesellschaftlich inakzeptabel.“ In dem Schreiben sind die Worte „frech und gesellschaftlich inakzeptabel“ sogar fett herausgehoben. Reden wir nicht lange um den heißen Brei herum: Dies ist eine gefährlich totalitäre Sprache, die Verbrechen gegen die Menschlichkeit Vorschub leistet. Mich erinnert der Duktus direkt an die verbalen Ausfälle des Nationalsozialismus gegenüber seinen Opfern. Warum?
    • In diesem unseligen Schreiben steht wörtlich: „Es ist zulässig, getrennte Sprechstunden, von Notfällen abgesehen, für 2G/3G und andere einzurichten. Zeit und Umfang sind vom individuellen Praxisspektrum abhängig und dürfen vom Praxisinhaber festgelegt werden, z.B. 3G-Sprechstunde von 08.00-18.00 Uhr; non 3G-Sprechstunde von 07.00 bis 07.10 Uhr.“
  • [41] Erste Universität in Deutschland legt 2G-Regel für Studenten fest, RT.com, 15 Nov. 2021 17:41 Uhr
    • Die theoretischen Planspiele der zukünftigen Ampelkoalition in Form einer deutlichen Verschärfung der Corona-Maßnahmen zulasten der Bürger wird in Bayern an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) für Studenten zur realen Alltagsherausforderung.
    • Die Information auf der Homepage der Hochschulleitung vom vergangenen Freitag lieferte schlussendliche Gewissheit. Studenten mit Ungeimpft-Status erhalten seit Montag, dem 15. November 2021 keinerlei Zugang mehr zu benötigten Lehrveranstaltungen. Ausnahmen gelten für die Universitätsbibliothek, Lernräume und Selbstlernflächen.
  • [42] Ungeimpfte nur noch getestet in Bus und Bahn: Ampel-Koalition will Verschärfung der Corona-Maßnahmen, RT.com, 15 Nov. 2021 11:17 Uhr
    • Einem Bericht der “Deutschen Presse Agentur” (dpa) zufolge, plant die zukünftige Ampel-Koalition eine deutliche Verschärfung der Corona-Maßnahmen. Diese beträfen unter anderem Kontaktbeschränkungen, Öffentliche Verkehrsmittel und öffentlichen Alkoholkonsum.
    • 3G-Regel im öffentlichen Nah- und Fernverkehr: Zudem soll im öffentlichen Nah- und Fernverkehr künftig zusätzlich zur Maskenpflicht eine 3G-Regel gelten: “Wer ein öffentliches Verkehrsmittel nutzt, muss dann entweder geimpft, genesen oder getestet sein.”.
    • Als Frist für die Maßnahmen hatten SPD, Grüne und FDP bisher den 19. März 2022 vorgesehen. Nun gebe es jedoch eine einmalige Verlängerungsmöglichkeit: “Der Bundestag wird ermächtigt, bis zum 19.3.2022 durch einen Beschluss die Geltungsdauer der Vorschriften um maximal drei Monate zu verlängern.”
  • [43] Der Freistaat Sachsen hat das Bautzener 1G-Modell abgelehnt. , LausitzNews, 15.11.2021
    • Zunächst wurde der Landkreis Bautzen per E-Mail darüber informiert, dass das Modell insbesondere deswegen nicht erlaubt werden kann, da eine Testpflicht für Geimpfte und Genese der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung widersprechen würde. Dort gelten Geimpfte und Genesene per se als getestet.
    • H.C.: Weil “Wahr = Falsch” per Gesetz oder Verordnung definiert wurde ist die Wahrheit weiterhin falsch und die Unwahrheit richtig.
  • [44] Krankenhaus in Antwerpen: ALLE Intensivpatienten sind vollständig geimpft!, FPÖ TV, 09.11.2021
    • Hier ein aktuelles Interview aus dem Krankenhaus „GZA Ziekenhuizen“ im belgischen Antwerpen. Die Grundaussage: ALLE Intensivpatienten sind vollständig geimpft!
  • [45] Verordnung zum Schutz vor einreisebedingten Infektionsgefahren in Bezug auf das Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronavirus-Einreiseverordnung – CoronaEinreiseV), vom 28. September 2021
    • Daraus:
      • 4. eine asymptomatische Person eine Person, bei der aktuell kein typisches Symptom oder sonstiger Anhaltspunkt für eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorliegt; typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 sind Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust,
      • 9. geimpfte Person eine asymptomatische Person, die im Besitz eines auf sie ausgestellten Impfnachweises ist,
    • H.C.: Meint: Wer Symptome hat, ist egal ob “gespritzt” oder nicht – kein “geimpfter” mehr im Sinne der Verordnungen. Insofern gibt es aus “legaler Sicht” keine erkrankten die “geimpft” sind.
  • [46] COVID Jab Is Far More Dangerous Than Advertised, Analysis by Dr. Joseph Mercola, November 16, 2021
    • Videointerview mit Dr. McCullogh
    • Zusammenfassung:
      • Laut einer Analyse vom September 2021, die auf konservativen Best-Case-Szenarien beruht, haben die COVID-Impfungen fünfmal mehr Senioren (65+) getötet als die Infektion
      • Bei jüngeren Menschen und Kindern dürfte das mit der COVID-Impfung verbundene Risiko im Vergleich zum Risiko von COVID-19 sogar noch größer sein
      • Die Daten zeigen, dass höhere Impfraten nicht zu niedrigeren COVID-19-Fallzahlen führen.
      • Die COVID-Impfung ist ein großer Misserfolg. Die U.S. Centers for Disease Control and Prevention berichten von mehr als 30.000 Spontanmeldungen von Krankenhausaufenthalten und/oder Todesfällen unter den vollständig Geimpften; Daten der Centers for Medicare & Medicaid Services zeigen, dass 300.000 geimpfte CMS-Empfänger mit Durchbruchsinfektionen ins Krankenhaus eingeliefert wurden; 60% der Senioren über 65, die wegen COVID-19 ins Krankenhaus eingeliefert wurden, waren geimpft
      • 50 % der gemeldeten Todesfälle nach einer COVID-19-“Impfung” ereignen sich innerhalb von 24 Stunden; 80 % treten innerhalb der ersten Woche auf. Einem Bericht zufolge gibt es für 86 % der Todesfälle keine andere Erklärung als eine unerwünschte Wirkung der Impfung. Eine skandinavische Studie kam zu dem Schluss, dass etwa 40 % der Todesfälle nach der Impfung bei Senioren in betreuten Wohnheimen direkt auf die Injektion zurückzuführen sind
    • October 26, 2021, Global Research published an interview with Dr. Peter McCullough, in which he reviews and explains the findings of a September 2021 study published in the journal Toxicology Reports, which states:1
      • “A novel best-case scenario cost-benefit analysis showed very conservatively that there are five times the number of deaths attributable to each inoculation vs those attributable to COVID-19 in the most vulnerable 65+ demographic. The risk of death from COVID-19 decreases drastically as age decreases, and the longer-term effects of the inoculations on lower age groups will increase their risk-benefit ratio, perhaps substantially.”
  • [47] Deutschland vor der großen Welle?, SWPRS.org, 16.11.2021
    • Daraus:
      • Die fehlende deutsche Übersterblichkeit ist schon seit Januar 2021 bekannt, doch gibt es dafür einen weniger bekannten Grund: Das Coronavirus war in Deutschland bis Ende 2020 noch zu weniger als 5% verbreitet (Antikörper-Seroprävalenz), während zugleich die Grippeviren weltweit verdrängt wurden. 
      • Der nur kurzfristige Impfschutz bedeutet zugleich, dass “Impfpässe”, Impfpflichten, Impfdruck, “3G/2G”, “Lockdown für Ungeimpfte” und so weiter keinerlei medizinische, epidemiologische oder ethische Grundlage haben. Ihre Anwendung ist deshalb als schwerste medizinische und politische Fehlleistung einzustufen und zurückzuweisen.
      • Tatsächlich sind es die Genesenen, nicht die Geimpften, die die Pandemie durch eine langfristige Immunität beenden werden (siehe unten). Ein “Impfzertifikat” dürfte aus medizinischer Sicht denn auch höchstens drei Monate gültig sein, danach fällt der Infektionsschutz unter 80%. Die Corona-Pandemie entwickelt sich folglich, ironischerweise, zunehmend zu einer “Pandemie der Geimpften”.
      • Die potentiellen Impfrisiken müssen dabei jedoch allen bewusst sein: Die deutsche Stiko empfiehlt Personen unter 30 Jahren aufgrund kardiovaskulärer Risiken inzwischen nur noch die Pfizer-Impfung (kein Adenovektor, geringste RNA-Dosis), und in Taiwan wurde selbst diese für junge Personen bereits eingeschränkt. Laut RKI-Daten haben die kardiovaskulären und neurologischen Notaufnahmen in Deutschland seit April parallel zur Impfkampagne deutlich zugenommen.
      • Bei Athleten in Europa und weltweit kam es durch die Corona-Impfung bereits zu hunderten Herzstillständen und Herzinfarkten, teilweise mit Todesfolge (siehe Video unten). In einigen Ländern ist seit Impfbeginn bei jungen Männern eine unerklärte Übersterblichkeit zu beobachten. Zehn­tau­sende Frauen meldeten Menstruationsbeschwerden, und auch Berichte über Fehlgeburten und Geburtsschäden (insbesondere Herzfehler und Lungenblutungen) scheinen zuzunehmen.
      • Beendet wird die Pandemie letztlich nicht durch Impfungen – die keine langfristige Immunität bewirken und Infektionen nicht verhindern können – sondern durch breite und robuste natürliche Immunität
  • [48] Über Schutzwirkung der COVID-Impfungen ist wenig bis nichts bekannt Ungeimpfte werden massivem Test-Regime unterworfen, reitschuster.de,
    • Daraus u.a.:
      • Nur kurz will ich auf das zweite Problem eingehen. Karl Lyssenko Lauterbach hat zwar noch im August verlauten lassen, die Impfung sei nebenwirkungsfrei, allerdings dürfte das außer ihm kaum jemand behaupten. In Deutschlands offiziellen Stellen wie dem RKI oder dem Paul-Ehrlich-Institut herrscht kein überbordendes Interesse an einer präzisen Untersuchung der Nebenwirkungen, schon gar nicht an eventuellen letalen Folgen. Im Sommer 2021 haben Harald Walach, Rainer Klement und Wouter Akema eine Untersuchung zum Pfizer-Impfstoff publiziert, die nach dem üblichen Peer-Review-Prozess der Begutachtung in einer Fachzeitschrift veröffentlicht, dann auf Druck interessierter Kreise zurückgezogen und schließlich nach einem neuen Begutachtungsprozess in einer anderen Zeitschrift wieder veröffentlicht wurde. Resultat: Im günstigsten Fall wird die durch Impfung erzielte Verhinderung von 11 Covid-Toten zu vier Impftoten führen, im ungünstigsten stehen sogar vier Impftote zwei verhinderten Covid-Toten gegenüber. Die übliche Punktschätzung ergab ein Verhältnis von drei verhinderten Covid-Toten zu zwei in Kauf genommenen Impftoten. Wie auch immer das tatsächliche Verhältnis aussieht – und man muss kaum erwähnen, dass wir es wie üblich nicht kennen –, in jedem Fall müsste man es in die Berechnung der Impfeffektivität aufnehmen. Und nicht nur das: Da stärkere Nebenwirkungen in der Regel bei jüngeren Menschen vorkommen, Covid-Todesfälle aber überwiegend in der älteren und alten Bevölkerung, könnte man der Idee nachgehen, auch jeweils die Anzahl der verlorenen Lebensjahre zu berücksichtigen, die bei Todesfällen unter jüngeren Leuten selbstverständlich deutlich höher ausfällt als unter alten.
      • Ein kleines Fazit ist angebracht. Ausgangspunkt war die Frage, ob die vorhandenen Daten ausreichen, um die Impfeffektivität in Bezug auf Todesfälle beurteilen zu können.
        • 1. Betrachtet man die Gesamtbevölkerung in Deutschland, so ist auf der Basis der offiziellen Daten eine enorme Bandbreite für die Effektivität möglich, die von negativen Werten bis fast zu 100 % reicht. Wir wissen nichts.
        • 2. Beschränkt man sich auf die Altersgruppe von 18 bis 59 Jahren, so ändern sich zwar die Werte im Detail, aber man bewegt sich noch immer zwischen negativen Werten und annähernd 100 %. Wir wissen nichts.
        • 3. Erst in der Gruppe der mindestens Sechzigjährigen ändert sich das Bild, sofern man nur die gegebenen Daten zu Todesfällen und zu Impfquoten in Betracht zieht; die möglichen Werte liegen nun zwischen 37 % und 96 %, negative Werte kommen nicht mehr vor. Solange aber die ausgesprochen unscharfe Kategorie der an oder mit COVID-19 Verstorbenen verwendet wird, die eine korrekte Kategorisierung von Todesfällen verhindert, und solange keine einigermaßen verlässlichen Informationen über das Verhältnis zwischen letalen Impffolgen und durch Impfung verhinderten Todesfällen zur Verfügung stehen, ist auch in dieser Altersgruppe keine Bestimmung der Impfeffektivität möglich. Wir wissen fast nichts.
      • Ist damit bewiesen, dass die aktuellen Impfstoffe keinen Schutz gegen tödliche Verläufe von COVID-19 bieten? Nein. Der Nachweis, dass eine Behauptung nicht bewiesen ist, widerlegt nicht die Behauptung selbst. Klar ist nur, dass man wenig bis nichts über die tatsächliche Schutzwirkung weiß. Auf der Basis des Nichtwissens werden weitreichende politische Entscheidungen getroffen, Grundrechte eingeschränkt und Existenzen ruiniert. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.
    • H.C.: Und “nichts wissen” schützt die Politik und die Entscheider vor Haftung und “besserem Wissen” um Ihre Agenda durchzusetzten – in der “ungeimpfte” nichts mehr dürfen können sollen – außer zur Arbeit zu gehen, wobei Sie schauen müssen wie Sie das bewerkstelligen.
  • [49] Ethikrat-Mitglied fordert Ausreisestopp für Ungeimpfte, Die Reinpfalz, 15.11.2021
    • Der Homburger Humangenetiker und Medizinethiker Wolfram Henn, Mitglied im Deutschen Ethikrat, fordert einen Ausreisestopp für Ungeimpfte innerhalb der EU. „Die 2G-Regel sollte beim Überschreiten der EU-Binnengrenzen generell gelten. Das wäre epidemiologisch sinnvoll und ethisch gerechtfertigt“, sagte Henn der „Rheinischen Post“. An Flughäfen könne eine solche Regel besonders gut überprüft werden. „Hier sollten lückenlose Kontrollen sichergestellt sein.“
    • H.C.: Und was hat der für einen Umgang? Den:

    • Fundstelle im Netz: “Der “Deutsche Ethikrat” wird praktisch vollst. von der Bundesregierung besetzt. Das sind Vorklatscher. Es ist sinnlos, mit Vorklatschern zu diskutieren, warum sie gerade klatschen. Das ist deren Job. Und der lohnt sich. Den 24 Mitgliedern stehen monatl. je 5900€ zur Verfügung.”
  • [50] Idaho doctor reports a ‘20 times increase’ of cancer in vaccinated patients, LifeSite, 13.11.2021
    • ‘Post-vaccine, what we are seeing is a drop in your killer T-cells, in your CD8 cells,” said Dr. Ryan Cole. 
    • On March 18, Dr. Ryan Cole, a board-certified pathologist and owner and operator of a diagnostics lab, reported to the public in a video produced by Idaho state government’s  “Capitol Clarity” project,  that he is seeing a massive ‘uptick’ in various autoimmune diseases and cancers in patients who have been vaccinated. 
    • “Since January 1, in the laboratory, I’m seeing a 20 times increase of endometrial cancers over what I see on an annual basis,” reported Dr. Cole in the video clip shared on Twitter“I’m not exaggerating at all because I look at my numbers year over year, I’m like ‘Gosh, I’ve never seen this many endometrial cancers before’,” he continued. 
    • Explaining his findings at the March 18 event, Cole told Idahoans that the vaccines seem to be causing serious autoimmune issues, in a way he described as a “reverse HIV” response. Cole explained that two types of cells are required for adequate immune system function: “Helper T-cells,” also called “CD4 cells,” and “killer T-cells,” often known as “CD8 cells.”
    • According to Cole, in patients with HIV, there is a massive suppression of “helper T-cells” which cause immune system functions to plummet, and leave the patient susceptible to a variety of illnesses. 
    • Similarly, Cole describes, “post-vaccine, what we are seeing is a drop in your killer T-cells, in your CD8 cells,” “And what do CD8 cells do? They keep all other viruses in check,” he continued. 
  • [51] Twelve intervention trials conclude that vitamin C works for Covid – So why are hospitals being prohibited from using it?, Patrick Holford, Orthomolecular Medicine News Service, November 17, 2021
    • Everyone knows that vitamin C is important for immunity. Sales of both oranges and vitamin C tablets have risen sharply during the Covid pandemic.
    • Indeed, a review of twelve studies, including five “gold standard” randomized controlled trials, shows that this simple vitamin saves lives when given in the right dose.
    • Vitamin C can prevent a serious Covid infection.
    • The scientific evidence is clear: vitamin C taken when infected can reduce Covid symptoms and duration of illness.
    • So why aren’t we being told to supplement with vitamin C?
    • According to Carr “Oral doses of 8 grams per day have been shown to increase the rate of recovery from symptomatic infection by 70%. For more critically ill patients, trials using doses of 6-24g a day intravenously have shown positive benefits in terms of increased survival, and reduced hospital stay, improved oxygenation or reduced inflammation.”
  • [52] Regierung von Oberbayern untersagt planbare Operationen, PNP.de, 17.11.2021
    • Präsidentin Maria Els weist Kliniken zur Absage an – Regel gilt bis Mitte Januar – Bundeswehr angefordert
    • Die Regierung von Oberbayern hat die Kliniken im Bezirk angewiesen, bis Mitte Januar keine planbaren Operationen mehr vorzunehmen. Das bestätigte der Leiter Krankenhauskoordination für die Region 10, Marcus Kettemann, dem Donaukurier.
    • H.C.: So “mehrt” man Leiden, kürzere Lebenserwartungen und potentielle Tote!
  • [53] „Hören Sie auf, Halbwahrheiten und Lügen als wissenschaftlichen Konsens darzustellen“ – Arzt an Gesundheitsminister, HW Ludwig, 17.11.2021
    • Am vergangenen Sonntag, dem 14.11.2021, fand vor dem Bundeskanzleramt in Wien eine Demonstration von Mitarbeitern im Gesundheitswesen gegen den nur noch faschistisch zu nennenden Lockdown für Ungeimpfte und die totalitäre Quasi-Impfpflicht statt. Der Wiener Facharzt für physikalische Medizin und Rehabilitation Dr. Lukas Trimmel verlas dort einen von ihm verfassten flammenden offenen Brief an den österreichischen Gesundheitsminister, der umfassend die entscheidenden Punkte der angeblichen Corona-Pandemie und der staatlichen Maßnahmen ins Visier nimmt. Wegen seiner Eindringlichkeit und vielfältig belegten Begründungen sei er auch hier publiziert. Ein Wegweiser im Informations- und Lügen-Dschungel (hl).
    • Ich muss Sie enttäuschen, denn die höchsten Durchimpfungsraten schützen nicht vor den höchsten Infektionsraten. Beispiele?:
      • Grafschaft Waterford in Irland: 99,7% Durchimpfung der Erwachsenen und mit 1.486 Fällen die höchste 14-Tage Inzidenz in ganz Irland 40
      • Island: Durchimpfungsrate 89% der über 12-jährigen und höchste Rate an Neuinfektionen seit Beginn der Pandemie 41 etc.)
      • Die Durchimpfungsrate scheint mit der Ausbreitung von COVID 19 kaum oder gar nicht zu korrelieren. 42,45
    • Und wenn sich durch meinen Brief nichts an Ihrer Politik ändert, aber zumindest Kritik wieder zugelassen wird, Dinge hinterfragt werden und Menschen nicht mehr diffamiert und ausgegrenzt werden, dann haben wir schon viel geschafft!
    • H.C.: Lesenswert!
  • [54] SARS–CoV–2 Spike Impairs DNA Damage Repair and Inhibits V(D)J Recombination In Vitro, Hui Jiang et al., Viruses 2021, 13(10), 2056; https://doi.org/10.3390/v13102056
    • Clinical studies have indicated that patients with severe COVID–19 exhibit delayed and weak adaptive immune responses; however, the mechanism by which SARS–CoV–2 impedes adaptive immunity remains unclear. Here, by using an in vitro cell line, we report that the SARS–CoV–2 spike protein significantly inhibits DNA damage repair, which is required for effective V(D)J recombination in adaptive immunity. Mechanistically, we found that the spike protein localizes in the nucleus and inhibits DNA damage repair by impeding key DNA repair protein BRCA1 and 53BP1 recruitment to the damage site. Our findings reveal a potential molecular mechanism by which the spike protein might impede adaptive immunity and underscore the potential side effects of full-length spike-based vaccines.
    • H.C.: Die Studie betont explizit die Gefahr von Langzeitschädigungen des Zellgewebes durch die mittels des mRNA-Impfstoffs im ganzen Körper angekurbelte Produktion von Spike-Proteinen.
  • [55] Schock-Studie: Spike-Protein dringt in Zellkern ein – hemmt Immunsystem und DNA-Reparatur, JournalistenWatch, 16. November 2021
    • Eine aktuelle Studie aus Schweden kommt zu einem schockierenden Ergebnis: Das Spike-Protein des SARS-CoV-2 kann in den Zellkern eindringen. Dort hemmt es das Immunsystem und die Reparatur der DNA. Durch die Hemmung des Immunsystems kommt es zu schweren Krankheitsverläufen. Die nicht reparierten DNA-Schäden können zum Zelltod, gefährlichen Mutationen oder sogar Krebs führen.
      • Spike-Protein kann in Zellkern eindringen
      • Dort behindert es adaptive Immunantwort
      • Erhöhtes Krebsrisiko durch gehemmte DNA-Reparatur möglich
      • Studienautoren empfehlen künftig nur noch Teile des Spike-Proteins für Impfstoffe zu verwenden
      • US-Pathologe stellte 20-fachen Anstieg bei Gebärmutterhalskrebs fest
  • [56] 2.457.386 Adverse Reactions,..Quelle: http://vigiaccess.org/
    • Nebenwirkungen von Arzneimittel & Impfstoffen seitens der WHO (VigiBase)

  • [57] Eine mögliche Marburg-RiVax-Endlösung? Die Erfindung der COVID-19-Pandemie und ihr offensichtliches Scheitern veranlassen mich zu der Annahme, dass es eine zweite Phase gibt, , 1
    • Auszüge daraus:
      • Bill Gates GAVI veröffentlichte am 22-Apr-2021 einen Artikel mit dem Titel „The next pandemic: Marburg?“.
      • In den letzten Monaten gab es zahlreiche Artikel in den Mainstream-Medien, in denen eine bevorstehende Bedrohung durch Marburg hervorgehoben und auf die WHO verwiesen wurde.
      • Das Marburg-Virus ist ein relativ seltenes hämorrhagisches Fieber, das erstmals 1967 beschrieben wurde. Seit 2005 gab es insgesamt nur 376 Todesfälle und nur 16 Todesfälle.
      • Primerdesign hat 2018 einen Einschritt-Real-Time-PCR-Test genesig® für hämorrhagisches Marburg-Fieber entwickelt. Warum sollten sie 2018 einen Test für eine Krankheit entwickeln, bei der es seit 2005 keinen größeren Ausbruch mehr gegeben hat?
      • Soligenix eilt derzeit zur Erprobung eines rizinhaltigen Impfstoffs RiVax® gegen das hämorrhagische Marburg-Fieber. RiVax hat von der US-FDA den Fast-Track-Status für die Vorbeugung von Rizin-Intoxikationen erhalten. Bei der Zulassung des Rizin-Toxin-Impfstoffs wird die Tierversuchsrichtlinie der FDA angewandt, sodass die Versuche der Phasen 1, 2 und 3 entfallen.
      • Warum jetzt diese Eile, um einen Impfstoff zu testen, für den es seit 1967 insgesamt nur 376 Todesfälle und seit 2005 nur 16 Todesfälle gab? Der Hauptbestandteil des Rivax-Impfstoffs ist Rizin, ein Lektin und hochwirksames Toxin, das in den Samen der Rizinuspflanze produziert wird.
      • Zu den Aktionären von Soligenix gehören Blackrock Fund Advisors, Goldman Sachs & Co. LLC, etc.
      • Rizin ist ein Lektin und ein hochwirksames Toxin, das in den Samen der Rizinuspflanze produziert wird. Rizin ist sehr giftig, wenn es eingeatmet, injiziert oder eingenommen wird. Es wirkt als Toxin, indem es die Proteinsynthese hemmt. Es hindert die Zellen daran, verschiedene Aminosäuren gemäß den von der Boten-RNA übermittelten Botschaften zu Proteinen zusammenzusetzen. Dieser Prozess wird vom Ribosom der Zelle (der Maschinerie zur Herstellung von Proteinen) durchgeführt – der grundlegendsten Ebene des Zellstoffwechsels, die für alle lebenden Zellen und damit für das Leben selbst unerlässlich ist.
      • Ein Papier mit dem Titel “Asymptomatic Infection of Marburg Virus” wurde im Januar 2021 von den NIH veröffentlicht.
    • H.C.: “Neverending Story”….
  • [58] Wie die Daten zur “Pandemie der Ungeimpften” geschönt werden werden – Beispiel Lübeck:
  • [59] Aus dem aktuelllen randomized controlled trial (RCT) von Pfizer.
    • Mehr Tote in der C-19 “geimpften” Gruppe (Biontech/Pfizer) als bei den “ungeimpften” – 6000 Menschen, FDA-daten!

    • In der geimpften Kontrollgruppe sterben mehr, als in der Placebogruppe, beide etwas mehr als 6000 Personen. Es werden alle Sterbefälle in den Kontrollgruppen gezählt, auch die Toten ohne Covid.
    • H.C.: Damit legt die Pfizer RCT study nahe, warum in Deutschland seit Monaten eine latente Übersterblichkeit herrscht, in Summe gibt es bei Geimpften mehr Sterbefälle: Herzkrankungen, Thrombosen usw. die scheinbar selbst die Zahl der Covid-19 Toten in der Placebogruppe übertrumpfen.
  • [60] (102) SOS – Iceberg, Right Ahead!, NRD.de, 9.11.2021
    • H.C.: Ab min 41:05 fordert Drosten faktisch die Impfpflicht für alle politisch durchzusetzten – die “Impflücken zu schliessen” – bis Frühjahr alle mit 3 Schüssen, also plus Booster, “durchgeimpft” zu haben. Ansonsten müssten wir noch mal die “hohe Anzahl von Toten” (wie 2020/21) “in kauf nehmen”. Da frage ich mich: Welche “hohe Anzahl von Toten” meint der Drosten? Die, die politisch durch seinen falschen PCR-Test “festgestellt” wurde? Fakt: Es gab in 2020 keine Übersterblichkeit! Die gibt es erst jetzt – MIT bzw. WEGEN der Impfung. Und überhaupt: Warum lässt man hier jemanden sprechen der direkt, auch Geldmäßig, involviert ist – u.a.  durch Gelder der Gates-Stiftung, die ja auch finanzieller Nutznießer über Aktienpakete an den Pharmakonzernen ist.
    • Droste-O-Ton (Seite 7):
      • “Wir diskutieren hier wohlgemerkt langfristig, wir diskutieren hier gerade über Frühjahr und Sommer. Und die Frage ist natürlich: Was kann man stattdessen machen? Und die Antwort ist mehr als einfach: Wir müssen die Impflücken schließen. Wir müssen alle Impflücken bei den Alten schließen und die meisten Impflücken bei den Jüngeren. Das heißt, wir müssen alles Politische tun, was möglich ist. Vielleicht auch Dinge, die man im Moment noch für unmöglich hält, um die Impfquote in der Bevölkerung zu steigern, allen voran bei den Alten.” und
      • “Bei den Alten müssen wir auch die dritte Impfdosis schon mit einrechnen. Wir müssen uns aber ein wirkliches ideelles Ziel setzen. Das heißt, eine dreifach komplett durchgeimpfte Bevölkerung. Das kann man natürlich auch noch im Frühjahr machen, nachdem man einen sehr schweren Winter hinter sich hatte. Vielleicht ist das auch notwendig, dass man diese Erfahrung erst gemacht haben muss. Ich weiß es nicht. Ich bin kein Sozialpsychologe. Aber es ist einfach von der Infektionsbiologie her vollkommen klar, dass die Impflücken geschlossen werden muss müssen. Oder alternativ, dass wir diese hohe Zahl von Toten noch mal tolerieren müssen, also wahrscheinlich mehr als noch mal 100.000.”
  • [61] WHO bestätigt offiziell: Covid-Impfung ist gefährlich wie keine andere,
    • Wie die Weltgesundheitsorganisation zu den Nebenwirkungen von Vakzinen und Medikamenten verdeutlicht, scheinen die experimentellen Covid-Impfstoffe so gefährlich zu sein wie keine andere. Das darf nicht verheimlicht werden! Doch Politik und Mainstreammedien interessiert das nicht.
  • [62] FDA Asks Federal Judge to Grant it Until the Year 2076 to Fully Release Pfizer’s COVID-19 Vaccine Data, 18.11.2021
    • The fed gov’t shields Pfizer from liability. Gives it billions of dollars. Makes Americans take its product. But won’t let you see the data supporting its safety/efficacy. Who does the gov’t work for?
    • H.C.: Offenbar haben sie was zu verbergen, so wie auch die EU Kommission, die ihre Verträge mit den Impfstofflieferanten nicht offenlegen will. “Wir” sollen die Spritzen bekommen – notfalls unfreiwillig – und dürfen nicht mal die Verträge einsehen & wer daran verdient?
  • [63] RKI-Chef Wieler: Dürfen niemandem die Chance geben, Impfung durch Freitesten zu umgehen,
    • RKI-Chef und Tierarzt Lothar Wieler zeichnete am Mittwochabend weitere Horror-Szenarien. Während einer Online-Diskussionsrunde mit dem sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer (CDU) machte er deutlich, was er von Freiheit und Eigenverantwortung hält: Nichts. Stattdessen erklärte er, Ungeimpften dürfe nicht die Chance gegeben werden, sich durch Freitesten der Impfung zu entziehen.
  • [64] Ivermectin: Much More Than You Wanted To Know,  17.11.2021
    • H.C.: Wie auch immer man das interpretieren mag: Ich würde auf erst mal auf Vitamin C (20-50 g  / Tag oder mehr), Zink und Quercitin setzen.
  • [65] H.C.: Wahrlich “großes” ist wohl in der Vorbereitung. Ein angeblich geleaktes Formular, was die 6te Impfung aufführt.v Ich hatte ja schon Ende 2020 berichtet das Spahn, bzw. der  Apotheker-Präsident, schon damals über die Regelimpfung gesprochen hatte.
    • Die 6te Impfung schon in Vorbereitung?

  • [66] 2016 Bill Gates/CEPI original “Preliminary Business Plan” for worldwide reorganization and top-down management of the coming pandemic
    • Coalition for Epidemic Preparedness Innovations Preliminary Business Plan 2017-2021
    • H.C.: Unfassbar! Alles liegt offen vor uns!
  • [67] 2017 (July) Bill Gates/CEPI PowerPoint Presentation to WHO Summarizing Collaboration in 2016 Business Plan
    • Coalition for Epidemic Preparedness Innovations (CEPI) Presentation to the WHO 21 July, 2017, Professor JohnArne Røttingen, Interim CEO, CEPI
    • H.C.: Unfassbar! Alles liegt offen vor uns!
  • [68] Corona-Impfpflicht für alle ab Februar 2022, 19.11.2021
    • Als erstes Land der EU verhängt Österreich eine Pflicht zur Corona-Schutzimpfung. Wie Bundeskanzler Alexander Schallenberg (ÖVP) am Freitag erklärte, wird diese verpflichtende Vakzinierung ab Februar 2022 Gesetz sein. Zwar hätten die zuletzt verhängten Maßnahmen die Impfquote erhöht, diese sei aber noch immer nicht ausreichend, betonte Schallenberg nach Beratungen mit den Landeshauptleuten. Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) betonte, dass die Impfpflicht langfristig helfen werde. „Doch jetzt brauchen wir die Booster-Impfung“, so Mückstein weiter.
    • H.C. : Ich bin sprachlos…. wobei ich auch für DE schlimmes befürchte, wenn sich die Koalition fertig formiert hat.
  • [69] Ganz Österreich ab Montag fix im Komplett-Lockdown, 19.11.2021
    • Die Würfel bei der Landeshauptleute-Konferenz in Tirol sind gefallen. Wie “Heute” erfuhr, gehen alle neun Bundesländer ab Montag in einen Lockdown.
    • Die Entscheidung fiel in einem harten nächtlichen Ringen in einem Hotel in Pertisau am Tiroler Achensee. Wie “Heute” aus gut informierten Kreisen in Erfahrung bringen konnte, wird ganz Österreich wieder in einen harten Lockdown gehen. Dieser wird bereits am Montag in Kraft in treten. Auch die Schulen sollen schließen – und dürften nur für eine Betreuung von Kindern von Schlüsselarbeitskräften offen gehalten werden.
    • 20 Tage für Geimpfte: Wie von “Heute” bereits berichtet, wird der Lockdown für Geimpfte ein fixes Enddatum haben – nach 20 Tagen. Danach bleiben Ungeimpfte weiter im Lockdown. Hinter den Kulissen gibt es Besprechungen über Detailfragen. Um die Schulen wird noch gerungen. “Die Gespräche laufen noch”, sagte eine Sprecherin des Bundeskanzleramts Freitagfrüh auf Anfrage. Noch am Vormittag will man die Österreicher in einer Pressekonferenz informieren.
    • Um nicht noch einmal in eine derartige Situation zu stolpern, will man nun eine generelle Impfpflicht ab Februar einführen und bis dahin Booster-Shots massiv forcieren.
    • H.C. : Ich bin sprachlos….
  • [70] 3G-Regel in Unternehmen kommt, aber Unklarheiten bleiben, Personalwirtschaft, 18.11.2021
    • Nur noch Geimpfte, Genesene und Getestete sollen zur Arbeit gehen dürfen. Noch in dieser Woche sollen Bundestag und Bundesrat für eine entsprechende Gesetzesänderung stimmen. Doch die Beschlussvorlage lässt einige Details offen.
  • [71] 3G und Homeoffice-Pflicht Was soll künftig am Arbeitsplatz gelten?, von Samuel Kirsch, ZDF, 18.11.2021 19:41 Uhr
    • Die neuen Corona-Regeln für Büros und Betriebe haben den Bundestag passiert. Schon ab nächster Woche könnten sie gelten. Worauf müssen Beschäftigte und Arbeitgeber sich einstellen?
      • Wie soll 3G in der Praxis umgesetzt werden?
      • Für die Kontrolle sind die Arbeitgeber zuständig.
      • Sie müssen sich den 3G-Nachweis zeigen lassen und dies dokumentieren.
      • Der Testnachweis muss täglich vorgezeigt werden.
      • Für Impf- und Genesenen-Nachweise soll es laut Bundesarbeitsministerium genügen, wenn der Arbeitgeber diese einmal kontrolliert und dies dokumentiert. Allerdings müssen Beschäftigte und auch der Arbeitgeber selbst den Nachweis bereithalten, um ihn bei einer behördlichen Kontrolle vorweisen zu können, so das Ministerium.
      • Das Testen gehört nicht zur Arbeitszeit.
    • Was droht Arbeitnehmern, die sich weigern, einen 3G-Nachweis vorzulegen?
      • Ohne 3G-Nachweis darf der Betrieb nicht betreten werden. Wer dagegen verstößt, begeht eine Ordnungswidrigkeit. Ein Beschäftigter, der zur Arbeit ins Unternehmen muss und kein Homeoffice machen kann, ist ohne 3G-Nachweis also nicht in der Lage, seine Arbeitsleistung zu erbringen. Der Arbeitgeber kann ihn dafür abmahnen und im letzten Schritt auch kündigen. Außerdem muss der Beschäftigte für die versäumte Arbeitszeit nicht entlohnt werden.
    • H.C. : Ich bin sprachlos…. die Arbeitgeber werden die neuen Blockwarte des Regimes…. dies kommt einer indirekten Impfpflicht gleich – eine Impfpflicht für etwas was nicht problematisch ist, für das es keinen definitionsgemäßen Impfstoff gibt und speziell auch keinen der nicht “experimentell” ist. Hier wird faktisch jeder “abhängig Beschäftigte” dazu gezwungen an einem gentechnischen Experiment teilzunehmen!
  • [72] Impfung oder Haft: Corona-Regime will Impfpflicht für ALLE ab 1. Februar!, Wochenblick.at, 19.11.2021
    • “Wer sich nicht fügt, dem drohen 3.600 Euro an Geldbuße. Wer diese nicht bezahlen kann, muss stattdessen für 4 Wochen in Haft. Auch das Impf-Abo ist bereits eingepreist: Für die Verweigerung jeder weiteren Auffrischungsimpfung gibt es 1.450 Euro Strafe – oder ebenfalls 4 Wochen Haft. ”
  • [73] The Trueman Show 51 – Catherine Austin Fitts
    • Noch nicht angeschaut….
  • [74] Der Intensivbetten-Mythos – Auf den Intensivstationen verschwinden Betten, während erfundene Patienten auftauchen., von Walter van Rossum, 20.11.2021
    • Daraus: Das RKI verschleiert diesen traurigen Befund hinter einer Orgie von dunklen Zahlen und absurden Rechenwegen. Dass diese Gesundheitsbehörde den Impfstatus der symptomatischen Corona-Intensivpatienten nur rudimentär kennen soll, halte ich für eine glatte Lüge. Es bleibt ein blinder Fleck von drei Viertel an Patienten, die aus obskuren Gründen an der Lagebesichtigung nicht teilnehmen dürfen. Die Daten des RKI sind nicht immer bloß invalide, sie sind frisiert und kaschieren im großen Stil das Scheitern des Impffeldzuges. Alles in allem dürfte es sich um vorsätzlichen Betrug handeln.
    • Irgendwann wird man die Frage stellen müssen, wie viele der sogenannten Impfdurchbrüche todesursächlich waren und wie viele Menschen in Wahrheit an den Folgen der Impfung gestorben sind. Möglicherweise geht es dann um weit schlimmere Tatbestände als Betrug.
    • H.C.: Auf Deutsch: Die Leute sterben nicht an der Coronainfektion, sondern an der Coronaimpfung. bzw. an den Wechselwirkungen zwischen Impfstoff und dem Coronavirus. Durch die Impfung würde dann das relativ harmlose, durch das Immunsystem im allgemeinen beherrschbare, Virus zu einer absolut lebensgefährlichen Erkrankung.
  • [75] Husten und Niesen nicht erforderlich: Grippe-Viren werden durch einfache Atemluft übertragen, Ärzteblatt, Montag, 22. Januar 2018
    • “Das größte Risiko ging allerdings ausgerechnet von Menschen aus, die gegen Grippe geimpft waren. Diese waren nach der Untersuchung 6,5 mal häufiger Virusausscheider als nicht geimpfte Personen. ”
    • H.C.: In 2018 konnte man so etrwas noch schreiben…. auch wenn solch eine Aussage im Text gleich wieder relativiert wurde.
  • [76] Verein Sterbehilfe: “Sterbehilfe nur noch für Geimpfte und Genesene”, RT.com, 20 Nov. 2021 09:20 Uhr
    • In immer mehr Bereichen des öffentlichen Lebens kommt die “2G-Regel” zur Anwendung, die Ungeimpfte ausschließt. Nun hat der Verein Sterbehilfe angekündigt, nur noch Geimpften und Genesenen beim Suizid zu helfen, und damit in den sozialen Netzwerken Spott und Kritik auf sich gezogen.
    • H.C.: Die Realität ist inzwischen irrer als die Fiktion…
  • [77] COVID Shots Are the Deadliest ‘Vaccines’ in Medical History, Analysis by Dr. Joseph Mercola, November 21, 2021
    • Daten deuten darauf hin, dass 1 von 317 Jungen im Alter von 16 bis 17 Jahren durch die COVID-Impfung an Myokarditis erkrankt, und nach einer dritten Auffrischungsimpfung könnte diese Zahl sogar noch höher sein
    • Die VAERS-Meldungen sind wahrscheinlich um das 41-fache unterrepräsentiert. Da VAERS mehr als 8.000 Todesfälle im Inland gemeldet wurden und 98 % dieser Todesfälle “überzählige Todesfälle” sind, lässt dies darauf schließen, dass bis jetzt möglicherweise 300.000 Amerikaner an den COVID-Impfungen gestorben sind.
    • Berechnungen, die auf Regierungsdaten von 35 % der Weltbevölkerung basieren, legen nahe, dass wir im Durchschnitt etwa 411 Menschen pro Million Dosen töten. Bei Moderna und Pfizer handelt es sich um zwei Dosen, was die Zahl der Todesfälle auf 822 pro Million vollständig Geimpfte erhöht. Und das ist nur die kurzfristige Sterblichkeit. Wir wissen immer noch nicht, wie sich diese Impfungen längerfristig auf die Mortalität und Morbidität auswirken könnten.
    • Eine italienische Untersuchung ergab, dass die COVID-bedingte Sterblichkeit nur 2,9 % der insgesamt gemeldeten Fälle ausmacht, wenn die COVID-Mortalitätsdefinition so geändert wird, dass nur die Fälle berücksichtigt werden, bei denen es keine vorbestehenden Komorbiditäten gibt. Dies deutet darauf hin, dass bei einer Neudefinition der COVID-Todesfälle als Todesfälle “durch” COVID und nicht “mit” COVID die Zahl der Todesfälle wesentlich geringer sein könnte als 760.000 und möglicherweise auch geringer als die Zahl der durch die Impfstoffe verursachten Todesfälle
    • Der tödlichste Impfstoff, der je hergestellt wurde, ist der Pockenimpfstoff, an dem 1 von 1 Million geimpften Personen starb. Die COVID-Impfung tötet 822 von einer Million Geimpften und ist damit mehr als 800 Mal tödlicher als der tödlichste Impfstoff der Menschheitsgeschichte.
    • H.C.: Und das alles schon DIREKT NACH der “Impfung” ohne Langzeitfolgen….
  • [78] Thomas Sarnes war Chefarzt der Chirurgie der Oberhavelkliniken… 
    • Ehemaliger Chefartzt im Ruhestand: Er würde uns gerne helfen, „doch das kann ich nicht“. Dafür findet er klare Worte. Er postet dieses 20-minütige Video mit den Worten: „Vater, vergib mir. Du hattest recht.“
    • H.C.: Ab 11:50 bestätigt, das “Geimpfte” nach Erkrankung statistisch dann “ungeimpfte” werden – da Sie symptomatisch sind und das der Definition der geimpften widerspricht. Steht auch so in den Verordnungen….
  • [79] Soros J.R. traf Kurz und Kanzler Schallenberg in Wien – gleich danach erfolgt Lockdown- und Impfzwang-Beschluss, 20. 11. 2021
    • George Soros‘ Sohn Alexander leitet heute die Open Society Foundation. Vor kurzem traf er sowohl den österreichischen Bundeskanzler Alexander Schallenberg (ÖVP) als auch den neuen Außenminister Michael Linhart (ÖVP).
  • [80] Verordnung zur Regelung von Erleichterungen und Ausnahmen von Schutzmaßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung von COVID-19 (COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung – SchAusnahmV)
    • Defintionen:
      • §2, Punkt 2: eine geimpfte Person eine asymptomatische Person, die im Besitz eines auf sie ausgestellten Impfnachweises ist,
        • H.C.: Meint: Erkrankte sind nicht geimpft im sinne der Verordnung, selbst wenn sie “geimpft” sind oder waren.
      • §2, Punkt 3: ein Impfnachweis ein Nachweis hinsichtlich des Vorliegens einer vollständigen Schutzimpfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache in verkörperter oder digitaler Form, wenn die zugrundeliegende Schutzimpfung mit einem oder mehreren vom Paul-Ehrlich-Institut im Internet unter der Adresse www.pei.de/impfstoffe/covid-19 genannten Impfstoffen erfolgt ist, und
        • H.C.: Es gibt keine “Schutzimpfung” gegen SARS-CoV-2 und vor allem auch keine vollständige. Es gibt nur Covid-.19 “Impfungen” – also gegen ein Symptom. Selbst in den Zulassungs-Studien war Infektion & Übertragung kein Kriterium!
      • §2, Punkt 4: ein Genesenennachweis ein Nachweis hinsichtlich des Vorliegens einer vorherigen Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 n deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache in verkörperter oder digitaler Form, wenn die zugrundeliegende Testung durch eine Labordiagnostik mittels Nukleinsäurenachweis (PCR, PoC-PCR oder weitere Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik) erfolgt ist und mindestens 28 Tage sowie maximal sechs Monate zurückliegt,
        • H.C. Ein PCR-Test kann keine Infektionen nachweisen – ein Zeugnis eines Arztes oder eine Antikörperbestimmung zählen nicht und nach 6 Monaten ist der genesene “ungenesen”. Schwachsinn!
  • [81] Aus Telegrom von “Florian”
    • Liebe Freunde,
    • ich denke für viele von uns war es ein Schock, als heute die Nachricht von der Impfpflicht aus unserem Nachbarland Österreich herauskam. Selbstverständlich war jedem klar, dass es sich hier um die perfekte Blaupause für Deutschland handelt und wie nicht anders zu erwarten, sprang nur wenige Minuten nach der Verkündung auch unser geliebter Södolf auf diesen Zug auf und forderte eine Impfpflicht auch bei uns.
    • Nach dem ersten kurzen Schock, wenn das Gehirn wieder klar denken kann, ist mir allerdings eines aufgefallen… Warum in aller Welt startet diese Impfpflicht erst am 1. Februar 2022???
    • Wenn diese Tyrannen schon vorhaben sie umzusetzen, gibt es nichts in der Welt was sie davon abhalten könnte, dies bereits morgen zu tun. Es könnte sie eh keiner aufhalten. Warum dann aber eine solch lange Wartezeit?
    • Auf diese Frage gibt es nur eine logische Erklärung. Der psychische Druck auf die Bevölkerung soll in diesen knapp zweieinhalb Monaten dadurch noch einmal massiv verstärkt werden. Sprich, die Massen der bis dato unbeugsamen Impfverweigerer soll dadurch gezwungen werden, “freiwillig” in die Nadel zu rennen. Warum aber ist Ihnen dieses “freiwillig” so wichtig?
    • Die Antwort ist extrem simpel. Solange ein Mensch etwas “freiwillig” unternimmt, trägt er die Haftung und Verantwortung dafür selbst. In der Sekunde, in der es wirklich durch offiziellen staatlichen Zwang geschieht, trägt derjenige die juristische Haftung, der die Anordnung erlassen hat. Juristisch ein unglaublicher Unterschied und in Anbetracht eventuell drohender Nürnberger Prozesse 2.0 eventuell (Anm.: für die Verantwortlichen) lebensentscheidend.
    • Ob diese Impfpflicht im Februar also tatsächlich in Österreich kommt oder nicht, das wissen die Götter. Den Tyrannen geht es allerdings nur darum, haftungsfrei so viele Menschen wie möglich zur Giftspritze zu zwingen.
    • Wir befinden uns im Endspiel, es geht nur noch darum, so lange durchzuhalten, bis das ganze Lügengebäude in sich zusammenbricht. Was unzweifelhaft geschehen wird, denn die Kombination aus “Impfdurchbrüchen” und Impfschäden ist nicht mehr geheim zu halten, da helfen auch die verlogenen und korrupten Massenmedien nicht mehr. Mit diesem Wissen im Hinterkopf bleibt den kriminellen Eliten gar nichts anderes mehr übrig, als das Gaspedal bis zum Anschlag durchzutreten. Durchhalten und nicht nachgeben lautet jetzt die Devise! Ihnen läuft die Zeit davon, nicht uns…
    • Bitte teilt diesen Text überall, Unwissenheit und Panik in der Bevölkerung sind die stärksten Waffen der Eliten. Rückgrat und Durchhaltewillen die unseren. Wenn wir uns durchsetzen und nicht nachgeben wird dieses ganze kriminelle System global kippen. Und das ist überfällig.
  • [82] 1000 Polizisten fallen aus, Inzidenz bei 4000: Sachsen-Polizei fürchtet “Corona-Kollaps”, Focus, 22.11.2021
    • Gewerkschaft: Sachsen hat Impfungen für Beamte vertrödelt: Der Freistaat habe es versäumt, die nötigen Impfungen für seine Beschäftigten zu beschaffen, lautet der Vorwurf der Gewerkschaft. Die Impfkampagne hätte gar nicht erst eingestellt oder spätestens im September wieder aufgenommen werden sollen.
    • Eine Booster-Impfung könne für die weitestgehend mit dem Wirkstoff von Johnson & Johnson geimpften Beamten nämlich nicht über den Amtsarzt bezogen werden.
    • H.C.: Also die Polizei hat “Impfungen vertrödelt” – aber gleichzeitig sind fast alle mit J&J “geimpft”. Was den bitte nun? Wirkt der J&J-“Impfstoff” ggf. Negativ und ist ein Krankheitsverstärker [74]?
  • [83] Bisheriger Verlauf der Pandemie in Afrika verblüfft Experten, Welt.de, 21.11.2021
    • Zu Beginn der Pandemie hatten Experten gewarnt, das Coronavirus könne den Kontinent in eine Katastrophe stürzen. Doch das Infektionsgeschehen ist deutlich harmloser als in vielen anderen Teilen der Welt. Zu den Ursachen gibt es verschiedene Theorien.
    • Die Entwicklung habe etwas „Rätselhaftes“, sagt Wafaa El-Sadr von der Columbia University in New York. „Afrika hat nicht die Impfstoffe und die Ressourcen zur Bekämpfung von Covid-19 wie Europa oder die USA. Aber irgendwie scheint es dort besser zu laufen“, sagt die Expertin. Nur knapp sechs Prozent der Bevölkerung des Kontinents sind geimpft. Und doch beschreibt die WHO Afrika in ihren wöchentlichen Pandemie-Berichten schon seit Monaten als „eine der am wenigsten betroffenen Regionen der Welt“.
    • H.C.: Tja, liegt es ggf. daran WEIL dort kaum einer “geimpft”, also mit einer experimentellen Gen-Therapie “behandelt”, ist?
  • [84] SÖDER: “Die Sterberate mit Impfen ist 7 mal höher”
    • H.C.: Mindestens!
  • [85] COVID-19 vaccine surveillance report, Week 46, UK Health Security Agency
    • H.C.: Schaut man auf England dürfte die meisten Impflegenden falsch sein. Das die Impfung nicht vor Ansteckung und Weitergabe schützt setzt sich bereits durch, aber noch immer behaupten fast alle, sie schützte vor schweren Verläufen, nur auch das ist in England falsch, denn mittlerweile 81,4% der Corona-Toten sind geimpft, der Anteil ist höher als die Impfquote in England (69%). Quelle PDF Seite 22, britisches Gesundheitsministerium:
  • [86] Netzfund zur Inszidenz
    • Stell’ Dir bitte vor, Du gehst zur Kirmes. Da sind Lostrommeln. Jedes zehnte Los gewinnt.
    • Die Gewinnwahrscheinlichkeit ist also überall gleich.
    • Die Lostrommeln sind unterschiedlich hoch befüllt.
    • Jetzt kommt ein Tierarzt und ein Bankkaufmann und wollen das Losgeschehen kontrollieren!
    • Dazu definieren sie die “Gewinninzidenz” – Da werden alle Gewinnlose durch die Anzahl der Lose in den Trommeln dividiert.
    • Ergebnis:
      • Überall unterschiedlich hohe Inzidenzen.
    • Was macht der Tierarzt und der Bankkaufmann?
      • Sie gehen zu der Bude mit der höchsten Inzizdenz, denn dort wurden ja die meisten Gewinne ausgeschüttet!
    • In Wirklichkeit interessiert aber nicht die Anzahl Gewinnlose dividiert durch die Anzahl der Lose in der Trommel – diese Zahl steigt einfach bei mehr Ziehungen! Es interessiert nur wieviel Lose man für ein Gewinnlos ziehen muss – und bei dieser Kirmes sind es im Durchschnitt zehn – bei allen Buden gleich!
    • Daran ändert auch keine “Gewinninzidenz” nichts.
  • [87] Corona-Welle in sächsischer Polizei – 80 Prozent der Betroffenen geimpft, RT, 21 Nov. 2021 10:44 Uhr
    • Die sächsische Polizei wird von einer Corona-Welle geplagt. Mehrere Hundert Polizisten sind erkrankt, zahlreiche weitere in Quarantäne. Die Polizeigewerkschaft warnt vor einem “Corona-Kollaps”. Ihre Lösung für das Problem: mehr und schneller nachimpfen.
    • Die Landesvorsitzende Cathleen Martin erklärte gegenüber RTL, dass über 80 Prozent der Erkrankten geimpft seien. 
    • H.C.: Nur die Russen bringen uns die Wahrheit bzw. die Fakten bei RT.com. Deutsche Medien mögen nicht schreiben, das 80% der Polizei geimpft ist und wohl DESWEGEN erkranken bzw. Dienstunfähig werden! Was ist die Lösung der Polizei / Politik? Noch mehr Impfen. Was macht man jedoch “normalerweise”, wenn etwas was man macht keinen Erfolg hat? Seine Strategie ändern… normalerweise….
  • [88] Britische Studie bestätigt neuerlich hohe Viruslast bei Geimpften, TKP.at, ,  2 Minutes
    • Es wird in immer mehr Studien gezeigt, dass Geimpfte mit Infektion mindestens eine genauso hohe Viruslast haben wie Ungeimpfte. Das wurde nun neuerlich bestätigt. Bestätigt ist auch mit realen Daten von England, dass die Wahrscheinlichkeit der Infektion bei Geimpften höher ist als bei Ungeimpften, zum Teil sogar wesentlich höher.
    • Das Ziel der neuen in Lancet veröffentlichten Studie war es, die Übertragung und die Kinetik der Viruslast bei geimpften und ungeimpften Personen mit einer leichten Infektion mit der Delta-Variante in der Bevölkerung zu untersuchen.
  • [89] Schottland: ungewöhnlich viele Todesfälle Neugeborener, TKP.at, , 2 2 Minutes
    • Seit Beginn der Impfkampagne gibt es Diskussionen darüber, ob Impfungen für Schwangere und stillende Mütter den Babys schaden oder nicht. Obwohl Schwangere aus den Zulassungsstudien ausgeschlossen waren, wurden gleich danach Impfungen von Schwangeren munter empfohlen. Insbesondere auch von der Virologenzunft und den Politikern.
  • [90] UCSD: Stark abnehmende Wirksamkeit der mRNA Impfstoffe mit der Zeit und gegen Varianten, TKP.at, ,  3 Minutes
    • Viele Wissenschaftler haben vorhergesagt, dass die Wirksamkeit eines Impfstoffes, der sich nur auf ein kleines Teil des Virus und auch dort nicht auf das ganze Spike Protein konzentriert, keine Sicherheit gegen Varianten bieten kann. Im Gegenteil, die Entstehung von Varianten, die der Immunabwehr ausweichen können, wird sogar gefördert.
    • In einem Bericht im New England Journal of Medicine mit dem Titel „Resurgence of SARS-CoV-2 Infection in a Highly Vaccinated Health System Workforce“ (Wiederauftreten von SARS-CoV-2-Infektionen in einem hochgeimpften Gesundheitssystem) wird dargelegt welche Erfahrungen man mit der drastischen Abnahme der Wirksamkeit der mRNA Impfstoffe selbst gegen Erkrankungen gemacht hat.
  • [91] Verfassungsgericht in Österreich: Keine generelle Impfpflicht, TKP.at, also der Stand von vor ca. 8 Monaten!
    • Der Verfassungsgerichtshof (VfGH) in Österreich ist gerade dabei die Urteile zu den 350 Einsprüchen gegen die Covid Maßnahmen der Regierung abzuarbeiten. Und dabei sind natürlich wieder jede Menge interessanter Urteile und Feststellungen. Darunter auch eines zur Impfpflicht.
    • Das Epidemiegesetz 1950 ermächtigt die Bezirksverwaltungsbehörden, unter näher geregelten Voraussetzungen „im Einzelfall für bestimmte gefährdete Personen die Durchführung von Schutzimpfungen […] anzuordnen“.
    • Dagegen richtete sich der Antrag einer Frau, die Impfungen kritisch gegenübersteht. Sie sieht in der angefochtenen Bestimmung einen Verstoß gegen mehrere Grundrechte, so etwa gegen das Recht auf Achtung des Privatlebens und darauf, keiner unmenschlichen oder erniedrigenden Behandlung unterworfen zu werden.
    • In seinem Erkenntnis vom 02.03.2021, G 362/2020, behandelte der VfGH die Frage, ob bzw. inwiefern § 17 Abs. 4 Epidemiegesetz („im Einzelfall für bestimmte gefährdete Personen“) eine Impfpflicht regle. Dazu stelle der VfGH fest, dass § 17 Abs. 4 Epidemiegesetz weder zur Anordnung einer Impfpflicht für einen nach allgemeinen Kriterien bestimmten Adressatenkreis durch Verordnung noch zu unmittelbarer verwaltungsbehördlicher Befehls- und Zwangsgewalt ermächtigt. Eine Impfpflicht kann daher nur im Einzelfall für bestimmte gefährdete Personen mit einem im Instanzenzug bis zu den Höchstgerichten bekämpfbaren Bescheid angeordnet werden. .
    • Es kann also weder ein unbestimmter noch bestimmter Adressatenkreis, weder eine Berufs- noch Bevölkerungsgruppe nach dem Epidemiegesetz durch Verordnung oder Bescheid verpflichtet werden, sich einer Impfung, insbesondere der nur bedingt zugelassenen (und bereits beim Europäischen Gericht angefochtenen) SARS-COV-2 Impfung, zu unterziehen.
    • In diesem Zusammenhang verweist Rechtsanwalt Michael Brunner auf der Webseite der Rechtsanwälte für Grundrechte auf die Resolution 2361 (2021) des Europarates vom 27.01.2021, mit der klar gestellt wird, dass die Impfung nicht verpflichtend sein darf und niemand deswegen diskriminiert werden darf, weil er nicht geimpft ist. Die Mitgliedsstaaten und die Europäische Union wurden aufgefordert, jegliche Diskriminierung von Ungeimpften zu unterlassen.
    • Sollte eine SARS-COV-2-Impfpflicht „durch die Hintertür“ eingeführt werden, indem Ungeimpften beispielsweise weniger Freiheiten zugestanden werden als Geimpften, so würde eine solche Regelung schwerwiegend gegen die Grund- und Freiheitsrechte verstoßen und von uns Rechtsanwälten mit allen rechtlichen Mitteln umfassend angefochten werden.
    • Grund- und Freiheitsrechte sind kein Privileg des Bürgers, sondern unverzichtbare und bedingungslos zu respektierende Menschenrechte, die von unseren Vorfahren teilweise mit Blut und teuer erkämpft worden sind. Wir sind unseren Kindern verpflichtet, ihnen ein solch hohes Gut zu bewahren.
  • [92] “Wird keine Impfpflicht geben” – Regierung löscht Aussage auf Fakten-gegen-Falschmeldungen-Seite, RT.com, 21 Nov. 2021 12:32 Uhr
    • Die Behauptung, es werde eine allgemeine Impfpflicht gegen COVID-19 geben, sei falsch, hieß es bis vor wenigen Tagen auf der Seite “Fakten gegen Falschmeldungen zur Corona-Schutzimpfung” der Bundesregierung. Diese Aussage wurde nun stillschweigend entfernt.
    • Die Bundesregierung hat auf ihrer Seite “Fakten gegen Falschmeldungen zur Corona-Schutzimpfung” die Aussage gelöscht, dass es keine Impfpflicht geben werde. Bis vor wenigen Tagen stand dort unter Punkt eins (Hervorhebung wie im Original):
      • “Die Impfung gegen das Coronavirus ist freiwillig. Die Behauptung, es werde eine allgemeine Impfpflicht gegen Covid-19 geben, ist falsch. Es wird jedoch eine starke Impfempfehlung ausgesprochen, um sich nicht nur selbst, sondern die Gemeinschaft zu schützen.”
    • In den sozialen Medien wurde im Zusammenhang mit der Löschung an eine andere Warnung der Regierung vor “Fake News” erinnert, die sich kurz darauf selbst als Falschnachricht erwies. Am 14. März 2020 schrieb das Bundesgesundheitsministerium auf Twitter:
      • “Achtung, Fake News! Es wird behauptet und rasch verbreitet, das Bundesministerium für Gesundheit / die Bundesregierung würde bald massive weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens ankündigen. Das stimmt NICHT! Bitte helfen Sie mit, ihre Verbreitung zu stoppen.”
      • Zwei Tage später wurde der erste sogenannte Lockdown beschlossen.
    • H.C.: Der erste Schritt, der zweite ist eine “Impfpflicht”. Glaubt Ihr nicht? Und was ist mit der untauglichen Impfung gegen die faktisch ungefährlichen Masern? Die wurde auch zum Zwang für viele!
  • [93] Ein relevanter Einblick in die Impfung mit Gerd vanden Bossche – Deutsche Untertitel, 21.11.2021
    • H.C.: Impfstoff-Entwickler Bossche mit Warnung zu den “Covid-19 Impfungen”
  • [94] Lettland verbietet ungeimpften Abgeordneten die Stimmabgabe, Corona Transition, 20.11.2021
    • Die diskriminierende Massnahme, die im Parlament abgesegnet wurde, sieht auch vor, dass ungeimpften Abgeordneten das Gehalt gestrichen wird.
    • Wer dachte, dass die Impf-Apartheid in Österreich einen neuen Höhepunkt in der Diskriminierungs-Strategie der politischen Entscheidungsträger darstellt, der irrt sich. In Lettland werden Abgeordnete, die nicht geimpft sind, ihrer Bezüge beraubt und dürfen nicht mehr an Parlamentsabstimmungen teilnehmen. Diese Apartheid-Massnahme wurde in der vergangenen Woche mit 62 Ja-Stimmen angenommen; das Parlament zählt 100 Sitze.
  • [95] Dr. Wodargs Appell an Geimpfte: „Nehmen Sie auf keinen Fall noch eine Spritze!“, 20.11.2021
    • H.C.: Ganz interessant für die Ungeimpften, wie das Shedding funktioniert – ab Minute 34!!!
      • mRNA-Geimpfte kurze Zeit nach der Impfung auf jeden Fall meiden (Quarantäne). Die shedden offenbar eine gewisse Zeit und dann eher nicht mehr, es sei denn, dass sich in ihrem eigenen Körper etwas “fehlentwickelt” und das dann über Blut oder Schleimhäute übertragen werden kann. Er nahm da auf SARS Bezug.
      • Bei Vektor-Geimpften deutete er an, dass das sehr viel problematischer sein könnte, falls sich die Viren im Körper weiterhin vermehren…..
      • Er gibt an, unter den momentan 187 in Entwicklungsstudien befindlichen Impfstoffen seien auch 2, die selbstreplizierend sind. Also faktisch aktive Designerviren.
      • Es ist ein Unterschied, ob man an Corona erkrankt durch das Virus oder an Corona erkrankt durch die Impfung ab Min 19:40
        • SARS-CoV-2 mit dem S1-Spike Protein betrifft die Lunge. Das sind also Atemwegserkrankungen.
        • Die “Impfung” geht ins Herz/Kreislaufsystem, und produziert überall S1-Spike-Proteine, was zu vielerlei Problemen führt Notfällen.
      • Die neuen “Impfstoffe”, haben auch ganz krasse “Wirkverstärker” und Co. – Ab min. 39
        • Ganz krasser scheiss… genetisch manipulierte “inaktivierte” Viren aus dem Bioreaktor mit Spike-Proteinen und Adjuvantien, z.B. CPG, welche Nukeinsäuren sind die als Nano-Partikel in die Imunzellen gebracht werden -> also Genmanipulation durch das “Adjuvants”.
  • [96] 2G und Impfpflicht? Wie die Politik die Realität ausblendet, Sarah Wagenknecht, 18.11.2021
    • Die Corona-Zahlen steigen, in vielen Krankenhäusern spitzt sich die Lage wieder zu – und der Politik fällt unverändert nichts Besseres ein, als Ungeimpfte zu schikanieren und aus dem öffentlichen Leben zu verbannen. Dabei erkranken auch immer mehr Geimpfte. Vor allem können auch sie sich infizieren und das Virus übertragen. Denn die Wirkung der Impfstoffe lässt leider viel schneller nach, als das noch vor einigen Monaten erwartet wurde. Genau darin liegt ein Hauptgrund für das hohe Infektionsgeschehen. Die 2G-Regel bringt deshalb nur scheinbar mehr Sicherheit. Sinnvoller wäre es, in Bars, Restaurants, Diskotheken und überall sonst, wo sich viele Menschen in engen geschlossenen Räumen aufhalten, alle zu testen. Vor schweren Verläufen schützt die Impfung zwar immer noch ganz gut – aber auch dieser Schutz lässt nach. Deshalb ist für Risikogruppen auch mit Impfung Vorsicht angebracht. In meinem Video der Woche spreche ich über das Märchen, dass die Ungeimpften an allem schuld seien, und darüber, wie die Politik damit vom eigenen Versagen ablenkt.
  • [97] Warum nur? Deswegen!
  • [98] ALETHEIA Medienkonferenz Kati Schepis – „Die Covid-Impfung ist unwirksam, unsicher, und unnötig“, 22.11.2021
    • „Die Covid-Impfung ist unwirksam, unsicher, und unnötig“- Warum die Schweiz sofort alle Corona-Massnahmen und die besondere Lage beenden muss. Eine medizinische, wissenschaftliche und juristische Standortbestimmung mit nationalen und internationalen Referenten: Kati Schepis, Dipl. Pharmazeutin ETH
    • YT-Link
    • Odyssee-Link
  • [99] How COVID-19 Jab Benefits Are Exaggerated, Analysis by Dr. Joseph Mercola, November 23, 2021
    • Einer der am häufigsten angewandten Tricks, um ein Medikament wirksamer erscheinen zu lassen, als es in der Praxis ist, besteht darin, absolute und relative Risikoreduktion zu verwechseln. Während AstraZeneca mit einer relativen Verringerung von 100 % prahlte, betrug die absolute Verringerung 0,01 %. Bei der Pfizer-Spritze lag die relative Risikoreduktion zunächst bei 95 %, die absolute Risikoreduktion betrug jedoch nur 0,84 %.
    • In der Studie von AstraZeneca wurden nur 0,04 % der Personen in der Impfstoffgruppe und 0,88 % in der Placebogruppe mit SARS-CoV-2 infiziert. Wenn das Hintergrundrisiko einer Infektion so gering ist, wird selbst eine 100%ige absolute Risikoreduzierung nahezu bedeutungslos.
      • Beispiel: “In the trial5 of 23,848 subjects … there was one death in the placebo group and no deaths in the vaccinated group. One less death out of a total of one, indeed was a relative reduction of 100%, but the absolute reduction was 0.01%.” (Studie)
    • Die Forschung zeigt, dass die Mehrheit der SARS-CoV-2-spezifischen Antikörper bei fettleibigen COVID-19-Patienten autoimmun und nicht neutralisierend sind. Das bedeutet, dass fettleibige Menschen ein höheres Risiko haben, Autoimmunprobleme zu entwickeln, wenn sie sich natürlich infizieren. Außerdem besteht ein höheres Risiko für eine schwere Infektion, da die von Ihrem Körper produzierten Antikörper nicht die neutralisierenden sind, die das Virus abtöten. Trifft das auch auf die Antikörper zu, die als Reaktion auf die COVID-Impfung gebildet werden?
      • Details: In related news, a recent study15 published in the International Journal of Obesity warns that “the majority of SARS-CoV-2-specific antibodies in COVID-19 patients with obesity are autoimmune and not neutralizing.” (Studie). Weiter:
        • “SARS-CoV-2 infection induces neutralizing antibodies in all lean but only in few obese COVID-19 patients. SARS-CoV-2 infection also induces anti-MDA [malondialdehyde, a marker of oxidative stress and lipid peroxidation] and anti-AD [adipocyte-derived protein antigens] autoimmune antibodies more in lean than in obese patients as compared to uninfected controls.
        • Serum levels of these autoimmune antibodies, however, are always higher in obese versus lean COVID-19 patients. Moreover … we also evaluated the association of anti-MDA and anti-AD antibodies with serum CRP and found a positive association between CRP and autoimmune antibodies.
        • Our results highlight the importance of evaluating the quality of the antibody response in COVID-19 patients with obesity, particularly the presence of autoimmune antibodies, and identify biomarkers of self-tolerance breakdown. This is crucial to protect this vulnerable population at higher risk of responding poorly to infection with SARS-CoV-2 than lean controls.”
    • Mit fast 72 % hat Vermont den höchsten Anteil an “vollständig geimpften” Einwohnern im ganzen Land, und dennoch steigen die COVID-Fälle plötzlich in neue Höhen. In der ersten Novemberwoche 2021 stiegen die Fälle um 42 %. Die Zahl der Krankenhauseinweisungen für vollständig geimpfte Patienten stieg um 8 %, während die Zahl der Einweisungen für nicht vollständig geimpfte Patienten um 15 % zurückging. Die örtlichen Gesundheitsbehörden machen die hochinfektiöse Delta-Variante für den Anstieg verantwortlich, was seltsam wäre, da der erste Delta-Fall in Vermont bereits Mitte Mai entdeckt wurde
    • Die Daten der Arzthelferin Deborah Conrad zeigen, dass geimpfte Personen – d. h. alle, die eine oder mehrere Impfungen erhalten haben, unabhängig von der Zeit seit der Injektion – neunmal häufiger ins Krankenhaus eingeliefert werden als ungeimpfte Personen.
  • [100] Abstract 10712: Mrna COVID Vaccines Dramatically Increase Endothelial Inflammatory Markers and ACS Risk as Measured by the PULS Cardiac Test: a Warning, Steven R Gundry, Originally published Circulation. 2021;144:A10712
    • Our group has been using the PLUS Cardiac Test (GD Biosciences, Inc, Irvine, CA) a clinically validated measurement of multiple protein biomarkers which generates a score predicting the 5 yr risk (percentage chance) of a new Acute Coronary Syndrome (ACS).
    • We conclude that the mRNA vacs dramatically increase inflammation on the endothelium and T cell infiltration of cardiac muscle and may account for the observations of increased thrombosis, cardiomyopathy, and other vascular events following vaccination.
  • [101] Ungeimpfte bei VW: Werksausweise ab Mittwoch gesperrtWerksleitung zur Einlasskontrolle: „Wartezeit ist keine Arbeitszeit“
    • Jetzt ist es amtlich für alle Mitarbeiter des Volkswagen-Konzerns: Ab Mittwoch wird’s eng vor den Werkstoren. Aber nicht etwa, weil dort schon der Weihnachtsstollen verteilt wird oder die Volkswagen-Currywurst im Verkaufsautomaten vor dem Tor (gibt es wirklich bei VW) reduziert angeboten würde – es wird eng für ungeimpfte, nicht genesene Arbeiter und Angestellte des Konzerns.
    • Mit dem VW-eigenen „Personal Telegramm“, Ausgabe 57 vom 22. November 2021, wurden „Führungskräfte und alle Beschäftigten der Volkswagen AG“ über den „Umgang mit 3G-Zutritt (geimpft, genesen, getestet) im Unternehmen“ informiert. Volkswagen gibt im Papier zu erkennen, dass dem Konzern die Hände gebunden seien, die Order käme aus der Politik, basierend auf der Änderung des Infektionsschutzgesetzes § 28b Absatz 1. Danach, so Volkswagen an seine Mitarbeiter, „dürfen Arbeitgeber und Beschäftigte Arbeitsstätten, in denen Personenkontakte nicht ausgeschlossen werden können, nur betreten, wenn sie geimpft, genesen oder getestet sind.“
  • [102] “UNGEIMPFT”: Wie Sahra Wagenknecht ihre Corona-Impf-Ablehnung begründet | WELT Interview, 18.11.2021
    • Die frühere Fraktionschefin der Linken, Sahra Wagenknecht, hat ihre Aussagen zur Corona-Impfung im WELT Interview verteidigt. Sie beklagt die gesellschaftliche Spaltung zwischen Geimpften und Ungeimpften. Sie persönlich wartet auf eine klassischen Impfstoff gegen den Coronavirus.
    • H.C.: Im politischen Kabarett ist Sarah ein Lichtblick – wobei auch Sie natürlich sich politisch zurückhalten muss und nicht alles offenbaren kann, den “dramatische Zahlen” gibt es nicht und auch die “klassischen Impfstoffe” sind keine Lösung, nicht frei von Nebenwirkungen und nur wenig getestet. Das das ganze Impfdogma massive Problem hat ist dabei noch ein ganz anderes Thema.
  • [103] Patents Prove SARS-CoV-2 Is A Manufactured Virus, Mercola, July 25, 2021.
    • In a January 2021 lecture, Jonathan Latham, Ph.D., introduced the term “the pandemic virus industrial complex,” to describe the academic, military and commercial complexes that are driving the pandemic agenda and obscuring facts that indicate SARS-CoV-2 is a manmade virus.
    • David E. Martin, Ph.D., introduces shocking evidence that SARS-CoV-2 is indeed a manmade bioweapon, and has been in the works for decades. Much of this research was funded by none other than the National Institutes of Allergy and Infectious Diseases (NIAID) under the direction of Dr. Anthony Fauci.
    • Pandemic virus industrial complex indeed! You do not want to miss this bombshell interview, conducted by Reiner Fuellmich,1 founding member of the German Corona Extra-Parliamentary Inquiry Committee2,3 (Außerparlamentarischer Corona Untersuchungsausschuss or ACU4). A transcript5 is available if you prefer to read it.
    • SARS-CoV-2 Is Not a Novel Coronavirus at All
      • Martin has been in the business of tracking patent applications and approvals since 1998. His company, M-Cam International Innovation Risk Management, is the world’s largest underwriter of intangible assets used in finance in 168 countries. M-Cam has also monitored biological and chemical weapons treaty violations on behalf of the U.S. government, following the anthrax scare in September 2001.
      • According to Martin, there are more than 4,000 patents relating to the SARS coronavirus. His company has also done a comprehensive review of the financing of research involving the manipulation of coronaviruses that gave rise to SARS as a subclade of the beta coronavirus family.
      • In his testimony to ACU, he reviews some of the most pertinent patents, showing SARS-CoV-2 is not a novel coronavirus at all but, rather, a manmade virus that has been in the works for decades.
    • Sources and References

       

  • [104] Corona-Impfpflicht in Deutschland? Ja oder Nein?“Auf keinen Fall”, sagt der Kinder- und Jugendarzt Dr. Steffen Rabe, MDR AKTUELL, 23.11.2021
    • H.C.: Gutes kurzes Interview! Inhalt in etwa:
      • Eine C-19 “Impfpflicht” kann nicht sein, weil es keinen Fremdschutz gibt – also kein Argument! Die C-19 “Impfungen” sind reine individuelle Selbstschutz-“Therapien”.
      • Die aktuellen “Impfungen” haben solche hohen, also bekannte und nachgewiesene, Nebenwirkungen, das eine “Impf-” Verpflichtung, selbst wenn sie andere theoretisch schützen könnten, nicht möglich ist, da das Risiko für den der “geimpft” wird zu hoch ist (z.B. 1:5000 Chance auf Herzkrankheit) und in keiner relativ zu irgendwelchen Vorteilen steht.
      • Die “Impfungen” stechen selbst im Umfeld aller Medikamente stark durch die Nebenwirkungen heraus – also negativ.
  • [105] Inszenierte COVID-Welt der Narren – Tollitäten, die zur Impfung verpflichten – nicht zwingen! – wollen, Sciencefiles, 23.11.2021
    • …Markus Söder der Ansicht ist, eine allgemein Impfpflicht sei notwendig, um die Ungleichheit, die ein partielle Impfpflicht schaffe, auszugleichen.
      • Eine bemerkenswerte Assoziation von Gedanken, die ihr logisches Äquivalent darin finde, dass in Ländern mit Todesstrafe notwendig alle Bürger durch ihre Regierung ermordet werden müssen, um die Ungleichheit, die durch eine partielle Hinrichtung von nur Teilen der Bevölkerung geschaffen wird, auszugleichen. Wenn es um Blödsinn geht, dann ist München neuerdings ein harter Konkurrent für Berlin.
    • Volker Bouffier, kein Flugzeugbauer, denn dazu ist er zu tief unterwegs, aber ein Polit-Darsteller aus Hessen,
      • will die Impfpflicht, um aus der “Dauerschleife neuer Corona-Wellen herauszukommen”. Daraus wird nur dann ein Schuh, wenn Impfstoffe vor Ansteckung und Übertragung schützen, was sie nicht tun.
      • Bouffier weiß es entweder nicht. Was zeigt, dass er uninformiert ist.
      • Oder er weiß es, kann es aber nicht gedanklich prozessieren. Was zeigt, dass er dumm ist.
      • Oder er weiß es, kann es auch prozessieren, fordert aber dennoch eine Impfpflicht, woraus man den Schluss ziehen müsste, dass er bösartig ist oder Ziele verfolgt, die nichts mit Gesundheit zu tun haben, was aber auf dasselbe hinauslaufen würde.
    • Müller: “Wer sich nicht impfen lässt, ist egoistisch und gleichgültig.”
      • Nein, wer sich impfen lässt, ist egoistisch und gleichgültig. Egoistisch, weil er durch den Impfstoff die Rettung der eigenen mickrigen Existenz erhofft, nicht derjenigen seines Nachbarn. Gleichgültig, weil ihm vollkommen wurscht ist, wer die Zeche seines Impf-Exzesses zahlt. Und dumm, so müssen wir anfügen, weil er den Nebenwirkungen der COVID-Impfung / Gentherapie gleichgültig gegenübersteht.
    • H.C.: Genial & lesenswert!
  • [106] Impfung senkt Übertragung von Delta nur um 40 Prozent, NTV.de, 24.1.2021
    • Laut WHO senkt die Impfung die Übertragung der Delta-Variante nur um 40 Prozent.
    • H.C.: Und selbst diese Zahl wird geschönt sein….
  • [107] Fördermittel aus dem Krankenhausstrukturfonds, Solidaris Steuerberatungsgesellschaft, 11.2.2020
    • Krankenhausstrukturfonds-Verordnung (KHSFV)
    • Des Weiteren wird nunmehr der Abbau von krankenhaus-planerisch festgesetzten Betten nach Anzahl der Verminderung pauschal gefördert. Ausgehend von einer Bagatellgrenze von bis zu 10 Betten stellen sich die Förderungen wie folgt dar:
      • 11 bis 30 Betten: 4.500 € je Bett
      • 31 bis 60 Betten: 6.000 € je Bett
      • 61 bis 90 Betten: 8.500 € je Bett
      • Mehr als 90 Betten: 12.000 € je Bett
    • H.C.: Ein Schelm wer böses denkt…. planmäßig zur “Plandemie” wurde diese Verordnung eingeführt.

Der Rest dieses Beitrages ist nur für eingeloggte Freunde des Blogs einsehbar. Bitte logge Dich ein, oder schaue unter dem Menüpunkt 'Freunde des Blogs' für weitere Informationen wenn ein ernsthaftes Interesse besteht hier weiter zu lesen.