Speed Dating am Testzentrum – Kommunikationspunkt & Weihnachtsmarktersatz für “Impfstoff-freie” (Corona-Serie, Teil 25, Update: 23.12.2021 u.a. zur Impf-“Pflicht”)

NetzfundWeil ich den Beitrag  so schön fand, stelle ich diesen hier mal ein 🙂

Im antiken Rom schlug ein Senator einmal vor, die Sklaven mit besonderer Kleidung auszustatten, damit man sie sofort erkennen möge. Das wurde jedoch abgelehnt. Man befürchtete einen Aufstand, wenn sie sehen würden, wie viele sie waren.

Das was die herrschende Klasse um jeden Preis vermeiden möchte, ist wohl eine nicht vorhersehbare Folge von 3G am Arbeitsplatz. Insbesondere in den Städten bilden sich nun täglich lange Schlangen vor den Testzentren, wo sich die “Impfstoff”-freien vor oder abends nach der Arbeit ihren Testnachweis zur Vorlage beim Arbeitgeber abholen. Manche warten unter Umständen 3 Stunden, bevor sie dran sind und kommen so unerwartet in Kontakt mit anderen “Impfstoff”-freien.

Anstatt die Tür leise zuzumachen und sich zu Hause auf einsamem Posten zu verkriechen, merken “Impfstoff”-freie auf einmal, wie viele sie doch sind. Das Gefühl der Ohnmacht verfliegt, sie schöpfen neue Kraft und Hoffnung, dieser für sie schrecklichen Zeit zu widerstehen. Sind sie am Arbeitsplatz, im Freundeskreis oder in der Familie häufig die Ausgestoßenen, der Paria, ist auf einmal das Testzentrum trotz stundenlangen Stehens in der Kälte der warme Platz, wo man sich in der sonst für sie eiskalt gewordenen Welt einmam Tag seine Seele wärmen kann.

Spontan werden Telefonnummern ausgetauscund man beschließt, am Folgetag Glühwein und Plätzchen mitzubringen. Waren sie vor kurzem noch vom Weihnachtsmarkt ausgeschlossen, entstehen nun in Deutschland rund um die Testzentren nach und nach spontan Weihnachtsmärkte, wo die “Infostoff”-freien und Punsch aus ihren Thermoskannen verteilen und ihr Weihnachtsgebäck untereinander tauschen. Da schauen doch die Geimpften nur staunend aus der Wäsche, wo sie zusehen müssen, wie gerade ihre Weihnachtsmärkte einer nach dem anderen schließt.

Das ist doch alles in allem schon mal eine gute Entwicklung.

Wohlan, “Impfstoff”-freie, eine schöne, gesegnete Adventszeit.


Weitere Gedanken…

Wer noch ein bisschen alternatives Anschau-Material sucht, dem empfehle ich ein tolles Video über die Impfgeschichte [1]. Wer noch recht gut Englisch versteht, sollte sich unbedingt auch Dr. David E. Martin [2] und Catherine Austin Fitts [3][ggf. auch 69, mit DE-Untertiteln] anschauen. Unbedingt! Mit dem Hintergrund dieser beiden Vorträge bzw. Interviews kann das, was aktuell passiert, besser eingeordnet werden. Beide liefern das Motiv und alle nötigen Erklärungen um das aktuelle Geschehen besser zu verstehen. Wer mehr von Fitts & Martin hören möchte, der schaut in den Links von “Corona Teil 24”.

Auch wenn Ihr das, was Martin und Fitts sagen, es nicht glauben könnt oder wollt – ich habe derzeit keine bessere Erklärung für das was (global) passiert. Deswegen empfehle ich zum Anfang das Video von Loibner [1], um den Gedanken zuzulassen, das es Menschen gibt, die über sehr, sehr viele “Leichen” gehen und denen das Leid anderer egal ist – sofern sie davon profitieren. Viele andere machen mit, oder halten den Mund, obwohl sie es besser wissen und / oder vermuten – die Hypothek für das Haus oder die potentielle Arbeitslosigkeit lassen grüßen. Angst lähmt bzw. ist ein großer “Motivator”.

Welch ein Irrsinn uns denn auch vorgegaukelt wird, wird klar, wenn das Bundesliga-Spiel zwischen Köln und Gladbach vor ausverkauftem Haus stattfindet – mit 50.000 Fußballfans, ohne Abstand und ohne Maskenpflicht [4]. Zur gleichen Zeit wird die “Apokalypse” verkündet und friedliche Demonstrationen im freien verboten: Höchste “Inzidenzen” aller Zeiten, wobei diese “Zahl” mit der Anzahl der “Testungen” steigt und eigentlich nichts aussagt, die Bundeswehr verlegt (angeblich) Corona Patienten, Krankenhäuser stehen (angeblich) vor dem Zusammenbruch, strengste Kontrollen am Arbeitsplatz werden umgesetzt und ein Spahn der umgehende Kontaktreduzierungen fordert bzw. anordnet. Gleichzeitig bezuschusst die Regierung einen Krankenhausbettenabbau mit bis zu 12.000€ pro Bett [5] – ein Schelm wer böses denkt oder Vorsatz vermutet.

Die unsägliche Geschichte – Teil x

Dabei hat das Thema “Impfen” aus meiner Sicht eine unsägliche Geschichte. Nennt der Verkäufer irgendetwas “Impfung”, denken die meisten Menschen heutzutage pauschal, dass es etwas Gutes und Wirksames sei (-> also ohne relevante Nebenwirkungen) ohne die “Geschichte” zu hinterfragen. Dabei ist jede einzelne Variante eines Medikamentes etwas spezielles und muss einzeln bewertet und geprüft werden. Normalerweise geschieht dies durch so genannte Doppelblindstudien mit Placebo. Allerdings gilt dieses nicht für Impfungen! So hat es bisher für keine Impfung in der Welt jemals eine echte randomisierte und placebokontrollierte Doppelblindstudie gegeben. Dabei agieren die “Impf”-Hersteller jedoch trickreich: Der oft toxische Impfstoff (-> u.a. Adjuvatien) ohne das sogenannte Anti-Gen wird als Placebo verabreicht – jedoch keine neutrale NaCl Lösung. Im Falle der mRNA-Impfstoffe wird als Placebo das gesamte “Gebräu” mit den PEG-Nano-Liposomen (und ggf. nicht deklarierten Inhaltsstoffen) verabreicht – nur eben ohne die Spike-Protein mRNA. Der Trick: Die Nebenwirkungen [73] durch die “Begleitstoffe” treffen auch die (vorgebliche) Placebo-Gruppe und fallen so nicht auf – ein wirklicher Placebo-Vergleich findet jedoch nicht statt. Zusätzlich werden auch die Placebogruppen der “Impfstoff-Versuche” durchgeimpft, damit sichergestellt ist, dass es auch in Zukunft keine weiteren Vergleiche mehr geben kann.

Dieses mal ist es aber alles noch mal dramatischer: Wo “normale” Medikamenten- und Impfstoff-Entwicklungen viele, viele Jahre dauern und der größte Teil es nicht bis zur Zulassung schafft – wurde dieses mal alles innerhalb weniger Monate “im schnellverfahren notfallgenehmigt”. So etwas gab es bisher nicht. Welche Nebenwirkungen es gibt, was “das Zeug” taugt – keiner weiß es “angeblich” und alle, die “mit machen”, sind (un-) freiwillige Teilnehmer eines sehr großen Experimentes mit (sehr) (un-) gewissem Ausgang [24][25].

Bedenkt auch, dass die Covid-19 “Impfungen” keine Impfungen nach medizinischer Definition sind, u.a. weil sie nicht gegen Infektion mit dem vorgeblichen SARS-CoV-2 Virus [145] schützten, sondern nur eines der Symptome (-> Covid-19) reduzieren sollen – also eventuell, ggf. und vielleicht. Schaut gerne selber in die Beipackzettel. Diese “Impfungen” sind im Bestfall also eine “experimentelle prophylaktische medizinische Behandlung”. Ggf. wird auch alles schlimmer durch diese “Behandlung”, was sich inzwischen immer mehr bewahrheitet [6] und vielfach von kompetenten Immunologen (und anderen) vorausgesagt wurde. Ob man einen “extra” Schutz bei Covid-19 dann auch überhaupt benötigt ist ebenfalls höchst zweifelhaft – also bei einer Sterblichkeit im Bereich der einer normalen Grippe (-> Ioannidis, WHO). Zudem sind alle in Deutschland angebotenen “Covid-19 Impfungen” experimentelle und bisher nicht regulär zugelassenen Gen-Therapien, welche selbst nach Herstellerangaben, also im Bestfall, ohne die Einbeziehung von Nebenwirkungen, nur ca. 0,8-3% (absolute) Risiko-Reduktion bieten. Haften tut auch keiner (außer euch) und die Verträge der EU mit den Herstellern sind nicht öffentlich, was schon mal ein “großes Vertrauen” schafft. Wenn das “unser” Steuergeld ist, “wir alle” diese Spritzen bekommen sollen – warum werden dann diese Details, sowie auch die vollständige Inhaltsstoff-Liste aller “Impfstoffe”, geheim gehalten? Was wird verschwiegen, was sollen wir bloß nicht wissen (dürfen)?

Von Patenten, Gen-Therapien und Biowaffen

Eine mögliche Antwort: Weil die Wahrheit unfassbar ist. Die derzeit in Deutschland verwendeten Covid-19 “Impfstoffe” sind Gen-Therapien und “re-programmieren” die eigenen Körperzellen um die toxischen S1-Spike-Proteine [40] selbst, also im Körper des “geimpften”, herzustellen. Keiner weiß wie lange diese Re-Programmierung anhält, weil dieses in den Zulassungsstudien nicht einmal untersucht wurde. Wahrscheinlich sprechen wir hier über viele Wochen, ggf. Monate und bei einer möglichen “reversen Transkribierung” in die DNA ggf. über die Ewigkeit. Letztendlich könnte man die “Impfstoffe” eine Biowaffe nennen. Glaubt Ihr nicht? Dann schaut Martin an [2] und lest sein Dossier mit vielen der US-Patente zum Corona-Virus und dem S1-Spike-Protein. Das alles nennt man auch “Gain-Of-Function” Forschung, meint: Biowaffen-Forschung. Wikipedia zu dem Begriff:

Biologische Waffen sind Massenvernichtungswaffen, bei denen Krankheitserreger oder natürliche Giftstoffe (Toxine) gezielt als Waffe eingesetzt werden können.”

Fakt ist, auch ausweislich der US-Patente: Das S1-Spike-Protein ist ein Toxin und für die Schäden bei einer (u.a. natürlichen) SARS-CoV-2 Infektion (haupt-) verantwortlich. Das Problem: Nach einer Injektion mit den “Impfstoffen” wird genau dieses S1-Spike-Protein, also das primäre Toxin des vorgeblichen SARS-CoV-2 Virus [129][145], durch die Gen-Reprogrammierung im Körper der “Gespritzten” selber, auf unbestimmte Zeit, hergestellt. So wie ich Martin verstehe gilt dann, auch wenn es keiner wahr haben möchte, folgendes:

“Die Gen-‘Therapie’, welche sich ‘Impfung’ schimpft wurde nicht für SARS-CoV2 entwickelt, sondern SARS-CoV2 wurde für das Durchsetzten der Gen-‘Impfung’ mit dem toxischen S1-Spike-Protein gebaut”

Der “Hit” ist dann die sogenannte “Kreuzimpfung”. Letztere ist beliebt, da so keiner mehr feststellen kann, welche der Spritzungen welche der Nebenwirkungen produziert hat. Dies ist dann sehr schlecht für etwaige (bisher von der EU-Kommission per Vertrag ausgeschlossene) Regressansprüche des Geschädigten gegen die Hersteller – welche die EU Kommission ja anscheinend in den (wohl unrechtmäßigen und geheimen) Verträgen ausgeschlossen hat.

Nun sollen wir (wieder einmal) mit Angst vor einem Virus (-> Lateinisch: “Schleim, Gift”) dazu gebracht werden, uns ein Gift (-> Lateinisch: “Virus”) injizieren zu lassen. Warum die Covid-19 Injektionen Gifte sind, zeige ich auch in diesem Beitrag oder auch in diesem hier auf. Unfassbar ist für mich ist jedoch auch: Kaum einer will Gentechnik im Essen – also Pflanzen und Tiere. Warum haben aber über 70% der Einwohner Deutschlands kein Problem, sich selber zu einem experimentellen GVO zu machen – also einem gentechnisch Veränderten Organismus?

Warum werden die Alternativen nicht thematisiert?

Im Vergleich einfache (und nicht patentierbare) Dinge wie Vitamin C, Zink, Magnesium & Co. werden in Bezug auf SARS-CoV-2 nicht thematisiert – untersucht sind diese jedoch hinlänglich. Warum ist das so? Aus meiner Sicht: a) die Verantwortlichen wollen gar keine Alternative und b) die Ergebnisse wären viel zu peinlich für die Pharma-Industrie. Keiner in dieser Industrie hat (aus meiner Sicht) Interesse an günstigen, nicht patentierbaren und effektiven Präventions- und Heilmethoden.

Verdient wird mit chronisch Kranken. Auch die Pensions-, Lebens- und Rentenversicherer können nicht an dem “langen Leben” ihrer Klienten interessiert sein. Damit die “Renten sicher sind” muss das Leben nach dem Renteneintritt kurz sein… aber ich möchte Frau Fitts [3] zu diesem Aspekt nicht zu weit vorausgreifen. Was sie schildert, sind Abgründe – und sie ist eine “Insiderin”.

Warum schweigt ein großer Teil der Ärzte-Zunft?

“Offizielle” Covid-19 Tote nach RKI in KW40-45 2021 – also PCR-Test Positive, die oft auch an anderen Co-Mobiditäten ursächlich versterben. Weiterhin versterben mit weitem Abstand “über 80 Jährige” und die ca. 3000 zugerechneten Toten (>80 J) stehen ca. 120.000 “normalen” Toten in dieser Zeit gegenüber. Definitiv keine Pandemie. Wichtig ist auch der nicht sichtbare Balken bei Menschen < 20J.

Das Problem fängt aus meiner Sicht im Arzt-Studium an: Dorthin gelangen in der Regel die 1’er Abiturienten, also die, welche das System des “Bullemie-Lernens” gut beherrschen. Das Prinzip ist: Alles vorgebetete “Glauben”, dann “wiederkotzen” und bloß nicht hinterfragen, weil dies u.a. die Note gefährden könnte. Genau so geht es im Arzt-Studium weiter: Mit Auswendiglernen und Ankreuz-Tests. Wäre es anders würde diesen Ärzten ggf. auffallen, das es nicht mal “offiziell” Covid-19 Tote unter 20 Jahren gibt – und eine pauschale “Impfung” dieser Kinder mit experimentellen Gen-Therapien ein absurder Wahnsinn ist.

Wenn jedoch ein System, u.a. die sich ständig ändernden Theorien der Virologie, auf falschen Prämissen (-> Grundsätzen, Annahmen) aufbaut, dann kann jede Schlussfolgerung auf Basis dieses Systems auch nur falsch sein. Leider hinterfragen die wenigsten Ärzte die Prämissen, Grundlagen und Annahmen vieler Aspekte der “modernen” Medizin. Glaubt Ihr nicht? Dann lest meine Beiträge zu hohem Cholesterin oder Arteriosklerose oder meinen 3 Tips fürs Leben. So wird dann auch Quecksilber, im Mund als Plobmbe eingebaut, zumindest der Idee der Kassenzahnärztlichen Vereinigung nach, in magischer Weise untoxisch. Ausserhalb des Mundes ist das Quecksilber dann ein Ultragift. Wer erkennt den Fehler?

Ein weiterer dazu passender Aspekt: Weil die aktuellen “Corona-Impfungen”, die ja keine Impfungen sind, schon nach wenigen Monaten ihre nach Hersteller “potentiell” bescheidene Wirkung verlieren, soll jetzt alle 6 Monate, mit den identischen bzw. den selben “Impfstoffen” nachgespritzt werden [29] – auch bei denen mit natürlicher Immunität. Man muss anscheinend Arzt oder Politiker sein, um den dahinterliegenden Irrsinn nicht zu erkennen oder nicht erkennen zu wollen. Ggf. helfen auch 7800€ Kopfprämie [73], welche ein Krankenhaus für jeden “positiven Test” bekommt, wenn Menschen, die eigentlich nichts haben außer einem verstauchten Knöchel, für 2 Tage stationär aufgenommen werden. Das treibt natürlich die Statistik (gewollt) nach “oben”.

Das Problem: Neben der Politik gibt es auch in der Medizin viele Glaubenssätze, also reine Annahmen & Spekulationen, welche (u.a. von der P***a-Lobby) als Fakt verkauft werden – jedoch oft keine wissenschaftlichen bewiesenen Fakten, sondern im Bestfall oft nur Arbeits-Hypothesen sind. Über den Schlechtfall habe ich mich anderweitig im Blog schon mehrfach ausgelassen. Aus der Sicht eines technischen Dipl. Ing. (-> u.a. “meiner einer”) sind viele Praktiken der pharmakologischen “Standard-“ Medizin dann auch oft “tiefstes Mittelalter”. Die jedoch, welche die Warheit verlautbaren und offen “die Erde ist Rund” sagen, tragen das Risiko schnell der “modernen” Iquisition anheimzufallen, was schon bei so einfachen Dingen wie sinnvollen Dosierungen von Vitamin C beginnt.

Der Wahnsinn agiert global – und das ist kein Zufall!

Dieses mal sind alle dabei [30]. Und das (fast) alle Staaten, abgesehen von Details, das gleiche machen – das sollte eigentlich alle misstrauisch machen. Die Staaten, die nicht mitspielen bekommen dann auch schnell die “Rote Karte” von “ganz oben”. So hatte denn auch Südafrika die Bestellungen von Biontech-“Impfstoffen” aufgekündigt – und schon einen Tag später gab es die “südafrikanische Omikron-Variante” des angeblichen Corona-Virus und noch einen Tag später Reisebeschränkungen für Südafrika [39]. Ein Schelm wer böses denkt. So ist es schon “praktisch”, das die größten Geldgeber der WHO private Organisationen sind, welche gleichzeitig Aktienpakete an den “relevanten” Pharma-Unternehmen halten.

Nachtrag zur Impf-“pflicht”

VDL fordert den Nürnberg-Kodex zu “dispensen” – also auszusetzen bzw. abzuschaffen. Das war das “Teil”, das Menschenversuche, u.a. mit experimentellen Medikamenten ohne Zustimmung, verbietet. Quelle

Erst einmal: Es gibt keine Impfung gegen SARS-CoV-2. Punkt. Es gibt nur verschiedene experimentelle prophylaktische medizinische Behandlungen, als Gen-Therapien, in Bezug auf Covid-19 – einem der vorgeblichen Symptom einer SARS-CoV-2 Infektion. Genau so steht es auch in den Beipackzetteln. Insofern ist die ganze Diskussion eigentlich überflüssig – also wenn u.a. die Diskutanten in der Politik etwas Hirn hätten.

Zudem seit euch bewusst: Wenn dennoch eine Impfpflicht”, oder genauer eine “Covid-19-Prophylaxe-Spritzpflicht”, kommen sollte (bzw. sogar ein Zwang), dann müssen auch all diejenigen, welche von Mai bis Ende August “geimpft” wurden, egal welche Nebenwirkungen sie erlitten haben, wieder zur Spritzung. Wer sich dann, aus welchen Grund auch immer einer (regelmäßigen) “Booster-Impfung” verweigert, die selbst nach WHO “nichts bringt” [47] – auch nicht gegen “Omikron” [106], wird wieder in den “Ungeimpften-Status” zurück fallen. Wenn dann die STIKO die Freigabe für Kinder von 5-12 Jahren gibt – dann sind alle “dabei”. Und wie Herr Ministerpräsident Weil aus Niedersachsen es nahelegt, soll das ganze, unabhängig einer nachgewiesenen Wirkung oder eines nachgewiesenen Schutzes [106] über mehrere Jahre gehen. Wichtig: Der “Impfstoff” ist bis Ende 2023 schon bestellt, inklusive 6-Monats Booster für alle. 

Wer sorgt dafür an prominenter Stelle? Ursula, die gleiche, die eine C-19 “Impf”-Pflicht für alle EU-Bürger fordert [31] und den Nürnberg-Kodex aussetzten will [50]. Sie weis wohl, das der Nürnberg-Kodex Ihrem “Ziel” im Wege steht, experimentelles in unwillige Bürger zu verspritzen – quasi ein Zwangskonsum vom Produkten eines Privatkonzerns. So passt es für mich nur zusammen, das eine Frau VdL (-> stellvertretender, aber nicht legitimierter, Kunde) zusammen mit Pfitzer- & Biontech-Chef’s (-> Anbieter) auf dem 60sten “Atlantic Council” geehrt werden [50][51][52].

Wichtig für die Zukunft sind nun die feinen Unterschiede: Pflicht ist eine Verpflichtung, Zwang deren Durchsetzung. Bei Wikipedia steht: “Als Pflicht wird insbesondere auch das bezeichnet, was von einer Autorität oder durch ein Gesetz von jemandem gefordert wird und Verbindlichkeit beansprucht“. Wer einer extern auferlegten “Pflicht” freiwillig nachkommt, der unterwirft sich mehr oder minder “freiwillig” den Regeln bzw. dem Verlangen dritter. Und freiwillig würde ich mir keine Biowaffe injizieren lassen, welche in meinem Körper ein anerkanntes Toxin produziert  (-> S1 Spike-Protein) und dessen Begleitstoffe toxisch (-> u.a. Adjuvanten), zumindest jedoch hoch allergen sind (-> PEG). Wenn dann über solche Fragen ein “Verfassungsgericht” entscheidet oder etwas beschließt, in einem Staatsfragment, das gar keine Verfassung hat, dann ist aus meiner Sicht besondere Aufmerksamkeit angebracht.

So bin ich gespannt wie letztendlich, zumindest auf dem Papier, die Definition einer experimentellen “Impfung”, die Haftungsfragen, die Beweislast bei Nebenwirkungen, Spätfolgen und Impfschäden, Impf-Aufklärung & Co. geregelt werden. Bisher muss zudem immer ein Arzt a) die “Impffähigkeit” feststellen, b) vorher vollständig über alle, auch unwahrscheinliche Impfrisiken, aufklären und c) dann selber die Spritze bedienen. Diese Tätigkeiten sind und waren nach dem nationalen Impfplan nicht an andere, z.B. eine Arzt-Helferin delegierbar! Wie dies auf einmal Apotheker & Tierärzte [28] machen sollen ist mir schleierhaft, sind doch mannigfaltige Risiken vorab zu klären (-> u.a. durch aktuelle Bluttests & immunologische Untersuchungen, aber auch in Bezug auf Allergien gegenüber den Inhaltsstoffen  wie z.B. PEG bei Biontech und Moderna). Spannend fand ich auch, das es keine Forderung gab, dass auch von der Abschaffung dieses Berufsbildes bedrohte Heilpraktiker “Impfen” sollen. Aber wem erzähle ich das alles…

Da der C-19 “Impfstatus” bisher “eigentlich” nicht zentral erfasst ist, stellen sich weitere Fragen bezüglich der Durchführung. In Österreich wird nun aber vorgelegt und es werden die Abrechnungsdaten der gesetzlichen Krankenversicherungbenutzt [43] und die “Impfstoff”-freien über die Sozialversicherungsträger angeschrieben. Wie das alles in Deutschland “gelöst” werden wird, das steht in den Sternen – jedoch wird Österreich sicher eine Blaupause sein. Das alles so schnell umgesetzt werden kann, inkl. 980.000 Anschreiben & “Impf-“ Termine noch in diesem Jahr, zeigt mir jedoch, das alles von langer Hand vorbereitet sein muss. 

Ggf. schreibe ich meiner Krankenkasse schon mal, das ich jeder Weitergabe meiner Gesundheitsdaten, speziell in Bezug auf die Abrechnung von Impfungen oder Nicht-Impfungen an Dritte widerspreche – auch wenn dieses durch (neue) Gesetze und Verordnungen anders geregelt ist / wird. Jede Weitergabe bedarf meiner vorherigen Mitteilung und Zustimmung. Mal schauen.

Nachtrag: Unter [81] könnt Ihr den aktuellen Gesetzesentwurf für die “Impfpflicht” lesen. Nennt sich ganz harmlos: Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Impfprävention gegen COVID19 und zur Änderung weiterer Vorschriften im Zusammenhang mit der COVID19Pandemie“. Das Gesetz ist nun beschlossen – aber alles ist mal wieder sehr “Trickreich” verklausuliert – denn eine “Pflicht” für das Gesundheitswesen gibt es nicht [126] – alles “Freiwillig”.

Abschluss

Nun sollen alle, auch die natürlich genesenen und Kinder, schnell “geimpft” werden, neben den vorgenannten Motiven wohl auch deswegen, damit nicht mehr auffällt, das die “Geimpften” mehr gesundheitliche Probleme bekommen als die “Impfstoff”-freien. Etwas ähnliches hatten wir schon mal: Es nannte sich “Spanische Grippe”. Auch damals sind Zeitzeugenberichten nach, nach einer milderen Grippewelle primär die geimpften erkrankt. Das wurde dann später “die zweite Welle” genannt. Detaillierte Berichte in den analen der Medizin gibt es kaum – was angesichts der vielen angeblichen Toten mehr als verwundert. Viele Details sind jedoch heute verklärt – was aus meiner Sicht gut nachvollziehbar ist, wenn die heutige Medienlandschaft als Vergleichsmaßstab herangezogen wird. Vorgenannte Zeitzeugenberichte finden sich jedoch. Hans Tolzin gibt im Corona-Aussuss 82 eine sehr gute Übersicht [114].

Die Gen-Spritzungen sind jedoch ein anderes Kaliber, speziell wenn > 75% der Bevölkerung damit “behandelt” sind [141]. Sollten diese Injektionen wirklich & nachhaltig die natürliche Immun-Kompetenz (zer-)stören [127][141], dann droht uns, wie hier schon mehrfach in der Tiefe thematisiert, noch schlimmes innerhalb der nächsten Jahre. Die auffällig vielen Toten innerhalb von 24 Stunden nach der “Impfung” sowie im 90-Tage Zeitfenster nach den “Impfungen” sind aus meiner Sicht nur der erste Vorgeschmack [90]. Letzteres geht aus Daten von Pfitzer hervor, welche eigentlich für 55 Jahre geheim gehalten werden sollten, wohl mit “gutem Grund”…. Prof. Bhakdi, ein Fachmann der ersten Stunde, ist inzwischen sehr verzweifelt und ich empfehle seinen Apell anzuschauen [141].

Die “begleitenden” Maßnahmen sollen “uns” dann u.a. an die omnipräsente Überwachung, dem digitalem Bezahlen, der Kontaktverfolgung, noch mehr Smartphones, dem Folgen von (schwachsinnigen), sich täglich ändernden Vorgaben und Anordnungen,  der Angst vor unserem Mitmenschen, dem Verpetzen, etc. trainieren. Wie irre das alles aktuell ist zeigen klar die Forderungen von Leyen nach Abschaffung des Nürnberg-Kodex für die “Impfungen” sowie die wohl kommende “Impf-Pflicht” in Österreich mit Geldstrafe und bis zu 12 Monaten Beugehaft – wobei die “Haftkosten” dann auch noch vom Inhaftierten, also dem, der sich nicht “freiwillig” einer experimentellen medizinischen Behandlung unterwirft, bezahlt werden soll [56].

Schlussendlich geht es auch um das Eigentumsrecht an uns selber und damit die Verfügungsgewalt über unseren Körper. Wer das Eigentum an sich selbst verloren und keine Verfügungsgewalt über seinen Körper hat, der hat auch keine Freiheit mehr. Damit werden die (bzw. wir) Menschen zu Sklaven und haben den Rang von Haustieren. Ein Haustier hat keine Verfügungsgewalt darüber, was es frisst, sondern nimmt das, was es erhält oder Ihm vorgeworfen wird. Ein Haustier keine Verfügungsgewalt über die medizinischen Behandlungen, denen es unterworfen wird. Ein Haustier hat keine Verfügungsgewalt über die Impfungen, denen es ausgesetzt wird. Genauso ist es mit dem Sklaven. Ein Sklave ist denn auch kein Mensch, sondern eine Sache, eine Sache die an einer Börse gehandelt werden kann. Ein Mensch kann sich “impfen” lassen oder nicht. Eine Sache hat zu akzeptieren, wie mit ihr verfahren wird.

So sollte jedem (der hier öfters im Blog liest) inzwischen klar sein, das es hier nicht um die “Bekämpfung” einer “Pandemie” geht und nie ging, sondern um die Durchsetzung einer politischen Agenda globalen Maßstabes [29]. Und die hat nichts, aber auch rein gar nichts mit “Corona”, einem Virus, einer Erkrankung oder der Gesundheit zu tun.


Nachtrag

Aber wem schreibe ich das alles – eigentlich egal, denn wenn am 31.12.2021 zu Mitternacht ohne Ersatz fast 20 Kraftwerke in Deutschland mit ca. 8.9 Gigawatt Leistung, also ca. 10% der Grundlastfähigen Kraftwerksleistung von Deutschland, einfach mal so angeschaltet werden [79], dann haben “wir” ggf. andere Probleme. Und ja, in der Nacht und im Winter, wenn der PV-Strom nicht fließt und der Wind ggf. nicht bläst – kann das Problematisch werden, dann sind ca. 100 GW “Erneuerbare Kraftwerksleistung” so ziemlich nichts Wert. Zudem ist auch zu bedenken, das nicht alles was konventionell da ist auch immer liefern kann – Wartung, Instandhaltung, extrem teure Spitzenlastkraftwerke, etc. Auch das ist für mich Teil eines Planes bzw. einer organisierten Planlosigkeit, einfach weil es so “irre” ist. Letzteres schreibe ich als Kommunikationselektroniker und Dipl. Ing. mit viel E-Technik Hintergrund, der noch ein bisschen Mathematik beherrscht und weiß was der  Unterschied zwischen GW, GWh, Grundlast, Spitzenlast & “Zappelstrom” ist.


Abschließend wünsche ich meinen Lesern noch alles Gute & Liebe für die Adventszeit. Macht Eure eigenen spontanen Weihnachtsmärkte! 🙂

H.C.


Bei Fragen zum Artikel: Die Quellen für die vorgenannten Angaben findet Ihr in meiner Corona-Serie sowie meiner Serie zu Impfungen.


Wer noch unschlüssig ist: Webarchiv der Telegramgruppe Impfopfer und Telegram-Kanal Gesundheitswesen in der Krise


Was machen?

Ggf. ist dies eine mögliche Antwort: „Wenn Du gezwungen werden sollst, an der Ungerechtigkeit gegen einen anderen mitzuwirken, dann brich das Gesetz! Lass Dein Leben ein Reibungswiderstand sein, der die Maschine zum Stehen bringt“ (Henry David Thoreau).


 

Links / Quellen

  • [1] 6. AZK – Dr. Johann Loibner – Ursprung und Geschichte des Impfens (Youtube), AZK, 2.11.2011
  • [2] Weaponization of Coronavirus: When Nature is conscribed to Harm (Bitchute), Dr. David Martin, Wise Traditions Conference 2021 on November 5, 2021
  • [3] The Trueman Show 51 – Catherine Austin Fitts (Youtube) – über die Hintergründe zu dem was gerade passiert, Jorn Luka, 18.11.2021
  • [4] Vollauslastung beim Derby : 5000 Borussia-Fans können mit nach Köln reisen, RP Online, 26.11.2021
    • Nach ein paar Tagen des Zitterns steht fest: Das Derby am Samstag (15.30 Uhr) zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach darf vor 50.000 Zuschauern gespielt werden. Das Gesundheitsamt der Stadt Köln gab grünes Licht, dass der FC sein Stadion voll auslasten darf.
  • [5] Fördermittel aus dem Krankenhausstrukturfonds, Solidaris Steuerberatungsgesellschaft, 11.2.2020
    • Krankenhausstrukturfonds-Verordnung (KHSFV)
    • Des Weiteren wird nunmehr der Abbau von krankenhaus-planerisch festgesetzten Betten nach Anzahl der Verminderung pauschal gefördert. Ausgehend von einer Bagatellgrenze von bis zu 10 Betten stellen sich die Förderungen wie folgt dar:
      • 11 bis 30 Betten: 4.500 € je Bett
      • 31 bis 60 Betten: 6.000 € je Bett
      • 61 bis 90 Betten: 8.500 € je Bett
      • Mehr als 90 Betten: 12.000 € je Bett
    • H.C.: Wer kann da schon “Nein” sagen!
  • [6] Wirbel um NDR Video: Arzt klagt über “deutlich längeren Krankenhaus-Behandlungsbedarf” Geimpfter, Reitschuster.de, 26.11.2021
    • Original Quelle: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/Wie-ist-die-Corona-Lage-auf-den-Intensivstationen-in-MV,nordmagazin90806.html, Zeitindex 0:38
    • H.C.: Klare Aussage: “Geimpfte” kommen ins Krankenhaus wegen “Corona” und liegen dort deutlich länger als die erkrankten “ungeimpften”. Wer hätte das nach allem was ich hier berichtet habe nicht gedacht!?
  • [7] Baden-Württemberg schafft gelben Pass als Corona-Impfnachweis ab, Stimme.de, 27.11.2021
    • Nach der neuen Corona-Verordnung des Landes müssen Impfnachweise digital auslesbar sein und per App überprüft werden. Damit scheidet der klassische gelbe Impfpass aus Papier als Corona-Impfnachweis aus.
    • H.C.: Die Schlingen ziehen sich enger… alles Digital… alles erfasst….
  • [8] CureVac AG baut Patentschutz für innovative mRNA-Impfstoffe weltweit aus, CureVac, 13. Juni 2017
    • Neu erteilte Patente schützen mRNA-basierte RSV-Impfstoffe sowie eine Reihe von verschiedenen mRNA-Impfstoffen für Neugeborene, Säuglinge und ältere Menschen, wie z.B. Grippe.
    • H.C.: Die Grundsteine auch hier in 2017 gelegt – und dann im Rahmen der “Pandemie” notzugelassen – wo es vorher nie Zulassungen, sondern nur Patente gab. Biontech und Moderna sind hier Lizenznehmer… Die Patente umfassen: U.S. Patent Nr. 9688729, U.S. Patent Nr. 9623095 / Europäisches Patent Nr. 2680880 (u.a. Impfung Neugeborener und Säuglinge) sowie Europäisches Patent Nr. 2680881
  • [9] Die Ursache von schweren Covid-Verläufen: Zucker,
    • Ein Thema zieht sich im Zusammenhang mit SARS-CoV-2 Infektionen durch die wissenschaftliche Literatur seit Anfang 2020: Was macht den Unterschied zwischen völlig unbemerkt ablaufenden Infektionen, leichten Erkrankungen, schweren Verläufen und Todesfällen. Die beiden letzteren Punkte sind rasch geklärt: Es ist die Politik und die offiziellen Leitlinien der Schulmedizin, die sich schlicht und einfach weigert, Erkrankte zu behandeln bevor nicht schwerste Symptome wie Atemnot vorhanden sind.
    • Der Moluekularmediziner Ulrich Strunz fasst zusammen: „Zucker. Genauer gesagt: Erhöhter Blutzucker. Wissenschaftlicher: Die Insulinresistenz. Wieder einmal. Und die finden wir – erklärt manches Rätsel – selbstverständlich auch bei „gesunden, jungen Leuten“. Jetzt könnte man Namen von bekannten „gesunden“ Politikern aufzählen …
      • Erhöhter Blutzucker ist der häufigste einzelne Risikofaktor, um zu erklären, weshalb bei zunächst gesunden Menschen die Schwere der Krankheit assoziiert ist mit dem Alter und mit bekannten Vorerkrankungen. Die man ja zunächst im Griff hatte.
      • Erhöhter Blutzucker erleichtert, beschleunigt jeden einzelnen Schritt der Infektion mit SARS-CoV-2.
      • Erhöhter Blutzucker erhöht den Zuckergehalt an der Innenseite der Bronchialschleimhaut, zerstört dadurch die primäre, angeborene Virusabwehr.
      • Erhöhter Blutzucker stört die Immunantwort und führt so zum Cytokin-Sturm.
      • Erhöhter Blutzucker hilft bei der Inaktivierung von ACE2, einem Enzym, und führt so zu multiplem Organversagen sowie Thrombose.
    • H.C.: Habe ich auch in News aus Ungarn gelesen: 1/3 der “Covid”-Toten waren Diabetiker. Nicht SARS-CoV-2 ist das Problem – sondern die grundsätzliche Konstitution der Menschen!
  • [10] Impfen auch zur Rettung der Wirtschaft, Tagesschau.de, Stand: 26.11.2021 10:22 Uhr
    • Die Forderungen nach einer gesetzlichen Impfpflicht mehren sich – auch aus der Wirtschaft. Denn der ökonomische Schaden eines neuen Lockdowns wäre groß. Und die 3G-Kontrollen belasten die Betriebe.
    • H.C.: Ggf. einfach mal die 2/3G-Regeln abschaffen und wieder alles normalisieren? Aber “Nein!”. Es werden unsinnige Regeln aufgestellt und dann wird eine Impfpflicht auf Basis dieser unsinnigen und kontraproduktiven Regeln argumentiert, welche die Wirtschaft lahmlegen bzw. lähmen. Wer solch etwas fordert, der sollte dann “zumindest” erst mal die volle Haftung für die “Nötigung” der Angestellten und Arbeiter zur Teilnahme an den experimentellen Gen-Therapien übernehmen. Natürlich mit Beweislast zu Lasten des Arbeitgebers – also das es nicht an der Injektion lag.
  • [11] Neue Krankenhausdaten und Studien zeigen: Triftige Gründe für eine Impfpflicht fehlen, Multipolar, Karsten Montag, 25. November 2021, PDF
    • Der Vorwurf wiegt schwer: Ungeimpfte sind unsolidarisch, da von ihnen eine höhere Ansteckungsgefahr ausgeht und sie das Gesundheitssystem überlasten. Eine Multipolar-Auswertung der aktuellen Abrechnungsdaten der Krankenhäuser zeigt jedoch, dass sich die Krankenhausbelegungstage seit Beginn der Coronakrise in einem dauerhaften Rekordtief befinden. Selbst die Belegungstage auf den Intensivstationen sind im Vergleich zu 2019 zurückgegangen. Neuere Studien deuten zudem darauf hin, dass hauptsächlich die Geimpften für die derzeitige Rekordinzidenz verantwortlich sind.
    • Ansteckungsgefahr durch Geimpfte ähnlich hoch: Mehrere in den letzten Monaten veröffentlichte Studien deuten zudem darauf hin, dass die COVID-19-Impfung die Verbreitung der Delta-Variante von SARS-CoV-2 kaum verhindert.
      • Im wöchentlichen Bericht über Morbidität und Mortalität der Centers for Disease Control and Prevention (CDC), dem US-amerikanischen Pendant zum Robert Koch-Institut (RKI), erschien am 6. August ein Beitrag über eine Studie, die einen COVID-19-Ausbruch der Delta-Variante unter den Einwohnern einer Stadt in Massachusetts im Juli 2021 untersucht. Bei einer Impfquote von 69 Prozent hatten sich 469 Einwohner infiziert. Drei Viertel davon waren vollständig geimpft. Von diesen erkrankten 79 Prozent symptomatisch. Von den fünf Fällen, die im Krankenhaus stationär behandelt werden mussten, waren vier vollständig geimpft. Der Ct-Wert der zugehörigen PCR-Tests, die einen Hinweis auf die Virenlast und damit auf das Ansteckungspotential liefert (ein niedriger Ct-Wert bedeutet hohe Viruslast), war bei den Geimpften ähnlich niedrig wie bei den Ungeimpften.
      • In der Fachzeitschrift Lancet wurde am 28. Oktober ein Artikel zu einer britischen Studie veröffentlicht, die über den Zeitraum eines Jahres, vom 13. September 2020 bis 15. September 2021, mit einer Teilnehmerzahl von 602 Personen die Übertragung und die Viruslast bei geimpften und ungeimpften Personen mit einer leichten Infektion mit der Delta-Variante untersucht. Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass bei geimpften Personen die Virenlast zwar schneller abgebaut wird, vollständig Geimpfte jedoch über eine ähnlich hohe Spitzenviruslast verfügen wie Ungeimpfte und sie daher eine Infektion im häuslichen Umfeld wirksam übertragen können, auch auf vollständig geimpfte Kontaktpersonen.
      • Im Vorabdruck zu einer Studie aus den USA vom 6. November über die Verbreitung der Delta-Variante unter vollständig Geimpften kommen die Forscher zu dem Schluss, dass sowohl geimpfte als auch ungeimpfte Personen, die mit der Delta-Variante infiziert sind, die Infektion übertragen können.
    • Eine von solchen Industrieeinflüssen unabhängige Studie aus Israel, die als Vorabdruck am 25. August veröffentlicht wurde, kommt hingegen zu dem Schluss, dass Geimpfte im Verhältnis zu Genesenen ein 13-fach höheres Risiko haben, sich mit der Delta-Variante anzustecken.
    • H.C.: Wie soll es auch anders sein? Die “Impfung” ist “gegen” Covid-19 und nicht SARS-CoV-2. Zudem werden durch die “Impfstoffe” toxische S1-Spike-Proteine im Körper der gespritzten hergestellt – und keiner weiß wie lange. Man nennt sowas auch Biowaffe. Wikipedia zu dem Begriff: “Biologische Waffen sind Massenvernichtungswaffen, bei denen Krankheitserreger oder natürliche Giftstoffe (Toxine) gezielt als Waffe eingesetzt werden können.” Und das S1-Spike-Protein ist ein Toxin – und das wird durch die Gen-Reprogrammierung im Körper der gespritzten hergestellt.
  • [12] Fauci/Covid 19 Dossier was written by Dr. David Martin
    • 2. Slide – “A key driver is the media, and the economics follow the hype” …Investors will respond if they see profit at the end of the process, Daszak stated”
    • 3. Slide – quote referencing Executive Order by D. Trump, September 19, 2019. The link is to Fauci’s presentation in November 2019. He expanded on this Executive order, which has been presented on the slide by Dr. David Martin
    • H.C: Lest mal die “Timeline” ab Seite 17….
      • 1986-1990:  NIAID Grant AI 23946 leading to patent U.S. 7,279,327 “Methods for Producing Recombinant Coronavirus” Filed 2002 and issued 2007 https://patents.google.com/patent/US7279327B2/ru . The paper first published from the NIAID grant is https://europepmc.org/backend/ptpmcrender.fcgi?accid=PMC7109931&blobtype=pdf
      • 1990 Pfizer files U.S. Patent 6,372,224 on a vaccine for the S-protein on coronavirus November 14, 2000 which was abandoned April 2010 making it public domain.
      • 1990s Work focused on CoV association with cardiomyopathy (see above). Early reference to the “emergence” of CoV as a respiratory pathogen in https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2F978-1-4615-1899-0_91.pdf
      • 2000 Ralph Baric AI23946 and GM63228 from the National Institutes of Health actively working recombinant CoV
      • 2001 National Institute of Health, Allergy and Infectious diseases. “Reverse Genetics with a Coronavirus Infectious cDNA Construct.” 4/1/2001-3/31/005 $1.0 million total costs/yr. RS Baric, PI
      • 2002 Asia CoV SARS outbreak
      • 2003 April 25, 2003 CDC Patent filed and ultimately becomes US7,220,852 (the patent on the RNA sequence) and 7,776,521 (the patent on the testing methodology). These patents give the U.S. Department of Health and Human Services the ability to control the commercial exploitation of SARS coronavirus. Dr. Anthony Fauci appointed to the Bill and Melinda Gates Foundation’s Global Grand Challenges Scientific Advisory Board (served through 2010)
      • und so weiter….
  • [13] Spahn: 2G das ganze Jahr 2022 denkbar, NTV.de, 27.11.2021
    • Als Alternative zur Impfpflicht bringt Noch-Gesundheitsminister Spahn lange Beschränkungen für Ungeimpfte ins Spiel. Die 2G-Regel könnte in diesem Fall auf fast alle Lebensbereiche angewendet bleiben. Dies könne “mindestens mal das ganze Jahr 2022” andauern, so Spahn.
    • H.C.: Immer schön Druck & Spaltung aufbauen. Die “Geimpften” gegen die “ungeimpften” aufstacheln, damit keiner darauf schaut was für ein Wahn denn überhaupt die Diskussion an sich ist. Die Lösungen liegen außerhalb der vorgegebenen Wege, Fragen und angeblichen Optionen.
  • [14] Bill Gates admits COVID shots ‘only slightly reduce’ transmission, calls for ‘new’ approach to vaccines, LifeSiteNews, 10.11.2021
    • In an interview calling for future ‘pandemic preparedness’ and bringing up the possibility of a smallpox ‘bioterrorist’ attack, the pro-abortion Microsoft founder admitted mRNA shots are ineffective and said ‘we need a new way of doing the vaccines’
    • Aus dem Inhalt:
      • Gates betonte, wie wichtig es sei, “falsche Informationen” über das neuartige Coronavirus und die dazugehörigen staatlich zugelassenen “Impfstoffe” zu unterdrücken. Er beklagte die Zunahme der so genannten “Masken-Zögerlichkeit” und der “Impfstoff-Zögerlichkeit” unter denjenigen, die sich nicht verhüllen oder sich den experimentellen Impfungen unterziehen wollen.
      • Anstatt sich auf die sozialen Medien zu verlassen, um zu regulieren, was online über wissenschaftliche Diskussionen über Medizin und COVID-Impfungen in Umlauf gebracht werden sollte, schlug Gates vor, dass die Regierungen die Zensur der Online-Medien kontrollieren sollten, nachdem er Plattformen wie Facebook dafür kritisiert hatte, dass sie “ein bisschen langsam” seien, um den Hammer zu schwingen.
      • Der Technologiemogul überhäufte die Social-Media-Giganten mit noch mehr Schelte, indem er ihre Beweggründe für die Veröffentlichung von Inhalten als alles andere als tugendhaft bezeichnete, während er gleichzeitig dafür plädierte, dass die Regierungen die Kontrolle über die Internetdiskussionen übernehmen sollten.
  • [15] Spahn: 2G mindestens fürs ganze nächste Jahr!, Berliner Zeitung, 28.11.2021
    • Eventuell neue EU-Regel: Dann gelten Geimpfte nach neun Monaten als ungeimpft, müssen also regelmäßig ihre Spritze abholen, wenn sie nicht ausgesondert werden wollen.
    • Noch-Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (41, CDU) kann sich vorstellen, dass Ungeimpfte so gut wie gar nicht mehr am öffentlichen Leben teilnehmen – und das für eine SEHR lange Zeit. Zwar sei er grundsätzlich skeptisch, was eine allgemeine Impfpflicht angehe, sagte Spahn. Es gebe aber eine Alternative, die zu diskutieren sei. Und zwar: durchgängig 2G für alle Lebensbereiche, also Zugang nur noch für Geimpfte und Genesene.
    • H.C.: Wer jetzt noch nicht begriffen hat, das es nicht und nie um Gesundheit ging, dem kann ich nich mehr helfen!
  • [16] Der kontrollierte ANGRIFF auf Ungeimpfte!!!, Nikolai Brunner, 28.11.2021
    • Update: Link auf Bitchute geändert, weil YouTube das SATIRE-Video nach weniger als 24h gelöscht bzw. gesperrt hat! Nicht einmal Satire mit ernstem Hintergrund ist auf YT mehr erlaubt – so viel Schiss hat das System.
    • H.C.: Mega, anschauen!
  • [17] Die heutige Massenpsychose einfach erklärt, 31.10.2021 (Englisches Original)
    • Eine hervorragende Analyse und Erklärung für den aktuellen kranken Zustand der Menschheit …
    • Zitat: “Es gibt keinen Schutz vor psychischen Epidemien, die schlimmer sind, wie die größten Naturkatastrophen.”
    • In diesem Video werden wir uns mit der gefährlichsten aller Epidemien befassen: Der Massenpsychose. Eine Massenpsychose ist eine Epidemie des Wahnsinns, die Auftritt, wenn ein großer Teil der Gesellschaft den Bezug zur Realität verliert und in Wahnvorstellungen versinkt.
  • [18] Die belogenen und betrogenen Geimpften – 80 % der Corona-Toten in England waren geimpft, Fassadenkratzer, HW Ludwig, 28.11.2021
    • Die Treibjagd auf die Ungeimpften nimmt immer groteskere Ausmaße an. Sie sollen zu einer Impfung gezwungen werden, die den einzigen Ausweg aus einer sonst endlosen Corona-„Pandemie“ bieten soll. Doch die Verlogenheit dieser Kampagne wird immer offenbarer. Die Impfung, in Wahrheit ein gewaltiges Gen-Experiment an unwissenden Opfern, hält nicht, was sie verspricht. Ihre angebliche Schutzwirkung ist schnell verflüchtigt, – inzwischen gibt es bereits mehr Corona-Kranke, die geimpft sind, als solche, die nicht geimpft sind. Und ihre angebliche Sicherheit erregt ein Grauen angesichts der ständig wachsenden Zahlen von furchtbaren Nebenwirkungen und Todesfällen. Die gewaltige Täuschung der Menschen wird immer mehr sichtbar.
    • Auszüge:
      • Bereits am 9.4.2020 verkündete Bundeskanzlerin Merkel: „Auch wenn die Zahlen mal einen Tag besser werden, sie (die Pandemie) wird nicht verschwinden, bis wir wirklich einen Impfstoff haben, mit dem wir die Bevölkerung immunisieren können.“ 1 Und am 19.2.2021, nach der Videokonferenz mit den Staats- und Regierungschefs der G7, steigerte sie sich in die Behauptung: „Die Pandemie ist erst besiegt, wenn alle Menschen auf der Welt geimpft sind.“ 2
      • In diesen Sätzen, die aus einem aggressiven Werbeprospekt der Pharma-Industrie stammen könnten, stecken, zurückhaltend formuliert, zwei Unwahrheiten. Erstens gibt es keine wirkliche Pandemie, sondern eine durch ständig wiederholte Lügen und Panikmache suggestiv vorgetäuschte.3 Zweitens wird darin unterstellt, es gebe keine oder keine ausreichende natürliche Immunität des Menschen gegen diese Krankheit, sondern sie müsse erst durch Impfung erzeugt werden. Beides sind Einflüsterungen einer extremistischen Wissenschaftsrichtung, die auf Behauptungen und dogmatischen Glaubenssätzen beruhen und nicht Ergebnisse evidenzbasierter Wissenschaft sind. Sie widersprechen Jahrtausende langer menschlicher Erfahrung und werden auch durch die gegenwärtigen statistischen Zahlen widerlegt.
      • Nach dem Sicherheitsbericht des Paul-Ehrlich-Instituts vom 26.10.2021 wurden vom 27.12.2020 bis 30.9.2021, also in 9 Monaten, im Zusammenhang mit einer COVID-19-Impfung 172.188 Fälle mit Nebenwirkungen gemeldet, davon 21.052 schwerwiegend und 1.802 mit tödlichem Ausgang.
      • Der österreichische „Wochenblick“ berichtete am 25.11.2021 11  von erschreckenden 2.620 tödlichen Fehlgeburten nach einer Covid-19-Impfung in den USA bis zum 12.11.2021. 
      • Ein Diagramm des offiziellen DIVI-Intensivregisters zeigt für ganz Deutschland, dass die Intensivbetten vom Anfang Mai 2020 bis 25.11.2021 von 31.000 auf 22.000 zurückgegangen, also trotz angeblicher Pandemie ca. 9.000 Intensivbetten abgebaut worden sind. Das hat mit wirtschaftlichen Gründen der großen privaten, Profit-orientierten Krankenhauskonzerne und mit ständig weiter zunehmenden Pflege-Personalmangel zu tun, den die Politik seit Jahren offensichtlich bewusst nicht angeht.
      • Die Hospitalisierung der Corona-Kranken könnte durch die Behandlung mit bekannt wirksamen Medikamenten erheblich reduziert werden. Ebenso durch Verbot der unverantwortlichen permanenten Angst- und  Panikmache, die nach eindeutigen Erkenntnissen der Immunologie das Immunsystem stark schwächt, insbesondere bei Atemwegserkrankungen unmittelbar das Atmungs- und Herzsystem einengt und so wesentlich zu schwerer Erkrankung führt oder beiträgt.
      • Es ist ein Skandal, dass die COVID-19-Erkrankung in den Krankenhäusern medikamentös praktisch nicht behandelt wird, da angeblich nur die Impfung helfen könne, so das moderne Glaubensdogma. So dämmern die Schwerkranken zu 51 % den Beatmungsmaschinen entgegen, die ihnen dann zumeist den Rest geben. Bis zu 97 % der so invasiv Beatmeten sterben vielerorts auf den Intensivstationen unter diesen Maschinen. Anders ausgedrückt: „Viele Studien zeigen eindeutig, dass die Intubation bei gleichem Schweregrad die Todesrate mindestens um den Faktor 5 bis 6 erhöht, bei manchen Kliniken sogar um über 10.“ Dabei gibt es auch hier erfolgreiche andere Wege.15
    • H.C.: Der ganze Artikel ist lesenswert!
  • [19] General soll Corona-Krisenstab leiten, Tagesschau,.de, Stand: 28.11.2021 21:32 Uhr
    • Die künftige Ampel-Koalition will einen Corona-Krisenstab einrichten – und das soll schon diese Woche passieren, wie FDP-Chef Lindner sagte. Für die Leitung ist offenbar Generalmajor Carsten Breuer im Gespräch.
  • [20] In Ausnahmesituationen: Einsatz der Bundeswehr im Innern, Bundeswehr.
    • Die Truppe – sie hilft im Krisen-und Katastrophenfall mit Personal und Material. Doch wann und wie genau die Soldatinnen und Soldaten in Deutschland unterstützen dürfen, ist im Grundgesetz eindeutig geregelt. Nur in Ausnahmesituationen kommt es zum Einsatz der Bundeswehr im Innern.
    • H.C.: Alles klar? Ein Generalmajor als Leiter des “Krisenstabes” ohne wirkliche Krise… unsere (bezahlten) Politiker haben wohl wahrlich großes ud langfristiges vor….
  • [21] Netzfund: Offenbar hat das Forum noch nicht verstanden, in welcher Situation wir uns befinden., 29.11.2021
    • Vor 83 Jahren hieß es: Ich habe Ihnen heute die traurige Botschaft zu überbringen, dass Ihr Sohn vor drei Tagen im Kampf für das Vaterland gefallen ist. Herzliches Beileid.
    • Heute macht man nicht mal mehr diese Meldung.
    • Anstelle von Kanonenfutter wird man im Rückblick in weiteren 83 Jahren von BIG-PHARMA-FUTTER reden.
    • Habe ich nicht gesagt: der Krieg hat heute ein anderes Gesicht?
      • Und wie lange haben die Leute damals das mitgemacht und mit erlitten? Sechs böse Jahre lang!
      • Und wer ist dagegen aufgestanden? Ein paar Studenten in München, ein paar Einzeltäter, eine kleine Gruppe heroischer aber imkompetenter Offiziere und Politiker.
      • Hinterher hieß es dann: wie konnte eine so große Kulturnation ein so großes Verbrechen veranstalten?
      • Das war es dann. Und danach sind die gleichen Verbrecher wieder in hohe Positionen gehoben worden.
      • Und so wird es auch diesmal wieder sein.
    • H.C.: Es ändert sich nur, wenn wir es ändern bzw. nicht mehr zulassen, nicht mehr mitmachen. Jetzt!
  • [22] Netzfund: Die Stufen Der C-Gläubigkeit
    • A) es ist nur ein (!) Pieks, alles ist wissenschaftlich bestens getestet, es gibt keine Nebenwirkungen.
    • B) Nebenwirkungen sind eine natürliche harmlose Begleiterscheinung bei jeder Impfung
    • C) selbstverständlich braucht man einen zweiten Pieks, auch bei Tetanus muss man auffrischen
    • D) Impfdurchbrüche sind kein Impfversagen, sondern Durchbrüche wie bei gut verlaufenden Verhandlungen
    • E) zwei Piekse verhindern zwar kein Corona, aber der Krankheitsverlauf wird weniger schlimm
    • F) Glücklicherweise kommt jetzt die Booster-Impfung (also die 3.), habe schon einen Termin
    • G) Drei Piekse verhindern zwar kein Corona, aber der Krankheitsverlauf wird weniger schlimm.
    • H) Hoffentlich wird endlich energisch gegen die Ungeimpften vorgegangen, sonst überwinden wir nie Corona, obwohl wir bereits auf dem besten Weg dahin waren.
    • I) Die Mutationen können noch gefährlicher sein, hoffentlich kommt da bald ein Pieks
    • J) Sind die Ungeimpften schuld an den Mutationen?
    • H.C.: Kann man wirklich so einfältig sein?
  • [23] Neuer Krisenstab geht diese Woche an den Start Corona-General soll 4. Welle stoppen, Bild.de, 29.11.2021
    • Steuert Deutschland auf einen Lockdown für alle zu, auf neue Schulschließungen, auf eine allgemeine Impfpflicht?
    • Die Regierung hatte alle drei Dinge ausgeschlossen – doch jetzt stehen wir kurz davor. Der künftige Bundeskanzler Olaf Scholz (63, SPD) spricht von „neuen dramatischen Herausforderungen“.
    • Deshalb soll der von der künftigen Ampel-Regierung geplante Corona-Krisenstab bereits zu Beginn dieser Woche starten. Ziel: die 4. Welle brechen!
    • Leiter des neues Krisenstabs ist nach BLD-Informationen Carsten Breuer (56), Generalmajor der Bundeswehr. Laut Scholz wird der neue Corona-General „alles tun, was nötig ist. Es gibt nichts, was nicht in Betracht gezogen werden kann.“
    • FDP-Chef Christian Lindner (42) macht Dampf: „Jeder, der medizinisch verantwortbar eine Spritze halten kann, um eine Impfung zu geben, soll das in den nächsten Wochen tun!“ Auch wenn „die Ärzte das kritisch sehen, aus berufsständischen Interessen, die ich verstehen kann: Die müssen jetzt zurückstehen!“
    • H.C.: Unfassbar die Beschleunigung des Wahnsinns! Ein “General” gegen das “Virus” um die “4te Welle zu brechen”. Dies alles angesichts einer normalen Grippewelle?, mit Sterblichkeiten einer normalen Grippewelle?
  • [24] TLAV Circulation Magazine mRNA COVID Vaccines Dramatically Increase Inflammation Vaxed Deaths Higher, November 26th, 2021
  • [25] mRNA Vaccines Put You at Risk for Acute Coronary Syndrome, Analysis by Dr. Joseph Mercola , November 30, 2021
    • Zusammenfassung (deepl.com) der Studie
      • Mithilfe des PULS-Herztests haben Forscher herausgefunden, dass die mRNA-COVID-Impfungen von Pfizer und Moderna zu einem dramatischen Anstieg von Biomarkern führen, die mit Thrombose, Kardiomyopathie und anderen vaskulären Ereignissen nach der Impfung in Verbindung gebracht werden
      • Die PULS-Tests von 566 Patienten wurden vor und nach der Injektion verglichen. Im Durchschnitt stiegen ihre PULS-Werte von einem 11%igen Fünfjahresrisiko für ein akutes Koronarsyndrom auf ein mehr als doppelt so hohes Fünfjahresrisiko von 25%.
      • Diejenigen, die die Injektion erhielten, weil sie befürchteten, dass sich COVID-19 negativ auf ihr Herz auswirken könnte, müssen nun feststellen, dass sie ein potenzielles Risiko gegen ein sichereres eingetauscht haben
      • In einer anderen Arbeit wird beschrieben, wie die mRNA-Spritze eine Thrombozytopenie (niedrige Thrombozytenzahl) durch einen Mechanismus verursachen kann, der die Aktivierung von Thrombozyten durch Antikörper gegen das Spike-Protein (Anti-Spike-Antikörper) beinhaltet
      • Ein ungelöstes Rätsel ist, warum nur bestimmte Personen mit Antikörpern gegen das Spike-Protein (Anti-Spike-Antikörper) Symptome einer Thrombozytenaktivierung und Thrombozytopenie entwickeln. Eine Hypothese besagt, dass nur eine Untergruppe der nach der Impfung gebildeten Anti-Spike-Antikörper die Blutplättchen aktivieren und eine Thrombozytopenie verursachen kann.
    • Und: “We conclude that the mRNA vacs dramatically increase inflammation on the endothelium and T cell infiltration of cardiac muscle and may account for the observations of increased thrombosis, cardiomyopathy, and other vascular events following vaccination.
    • H.C.: Bestätigt alles was Wodarg & Co. gesagt haben und wovor Sie gewarnt hatten – Video in Link [24].
  • [26] Bundesverfassungsgericht: Hausarrest ist Menschenrecht, 30.11.2021
    • Auszüge:
      • Als hätte man es ahnen können nach dem Vorbereitungstreffen in Berlin, dem langen Schweigen und der Ankündigung des früheren CDU-Bundestagsabgeordneten Stephan Harbarth, Grundrechte gegeneinander abwiegen zu wollen, bis notwendige Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen, wie sie  mit dem Vierten Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite verhängt worden waren, weit genug in der Vergangenheit liegen, um rückblickend sagen zu können: Ja, das durfte der Staat nicht nur, das musste die Politik so entscheiden. Es war zum Besten aller, also kein Grund zur Beschwerde.  
      • Vorsicht  ist verfassungsmäßig: Der Staat habe nicht genau wissen können, was die Menschen täten, gingen sie aus dem Haus. Würden sie die Masken absetzen wie beim CDU-Parteitag? Würden sie den grundgesetzliche gebotenen Abstand vernachlässigen? Dass scharfe Kontrollen “aber zur Abend- und Nachtzeit und im privaten Rückzugsbereich nur eingeschränkt durchsetzbar” seien, so Karlsruhe, erlaube es dem Gesetzgeber, sich für einen Generalverdacht zu entscheiden und “solche Zusammenkünfte von vornherein über vergleichsweise einfach zu kontrollierende Ausgangsbeschränkungen zu reduzieren”.
    • H.C: Ein Wahnsinn! Aber was will man von einem “Verfassungsgericht” ohne Verfassung erwarten?
  • [27] Corona-Beratungen von Bund und Ländern Geplante Impfpflicht – »Die Richtung stimmt«, Spiegel.de, 30.11.2021
    • Eine allgemeine Corona-Impfpflicht, 2G im Einzelhandel: Nach gemeinsamen Beratungen wollen Bund und Länder rasch neue Maßnahmen gegen die Coronakrise auf den Weg bringen. Nicht nur Bayerns Ministerpräsident begrüßt das.
    • H.C.: Der Irrsinn nimmt fahrt auf!
  • [28] Die Lage am Abend Warum die allgemeine Impfpflicht wohl bis Februar kommt, Von Oliver Trenkamp, Blattmacher in der Chefredaktion, 30.11.2021
    • Es sei wichtig, »dass wir eine allgemeine Impfpflicht etablieren«. Das hat Olaf Scholz heute tatsächlich gesagt. Kein »Ich begrüße die Debatte«-Statement, keine »Ich rege eine dringliche Befassung an«-Floskel – sondern die klare politische Botschaft: Wir brauchen eine allgemeine Impfpflicht. Wenige Monate nach den Impfangeboten, für die es nicht ausreichend Nachfrage zu geben scheint.
    • Apotheker, Zahn- und Tierärzte sollen dabei mithelfen, dass bis Weihnachten möglichst 30 Millionen Impfdosen in den Oberarmen landen, also Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen.
    • H.C.: Ja, ratet mal warum es für die Impfangebote an Nachfrage Mangelt! Mal H.C.’s Blog gelesen, oder FDA-Präsentationen angeschaut? Und nun sollen sogar Apotheker spritzen setzen! Unfassbar – bisher war die Impfaufklärung und die Spritze nicht delegiebar – dieses musste ZWINGEND ein “richtiger” Arzt machen. Was befähigt auf einemal einen Zahnarzt oder einen Apotheker detailliert über alle Aspekte einer experimentellen mRNA- bzw. Vektor-Gen-Therapie aufzuklären?
  • [29] Corona-Hammer von Scholz Impfstatus soll nach sechs Monaten ablaufen, Bild.de, 30.11.2021
    • Wer sich sechs Monate nach der zweiten Impfung nicht boostern lässt, gilt bald als Ungeimpfter!
  • [30] Ich glaube, wir haben es mit einem Übel zu tun, das in der Geschichte der Menschheit seinesgleichen sucht – Moskau-Korrespondent teilt seine Gedanken über COVID Russland,
    • Frage 1: Ich hatte den Eindruck, dass Putin gegen Zwangsimpfungen ist, aber Sie sagen, dass die Russen gezwungen werden, sich impfen zu lassen. Wie funktioniert das? Handeln die lokalen Gouverneure einseitig und setzen Impfvorschriften hinter Putins Rücken durch, oder ist da noch etwas anderes im Spiel?
    • Riley Waggaman- Putins Haltung zur Impfpflicht hat sich im Laufe der Zeit wohl verändert. Im März bezeichnete er eine solche Politik als „kontraproduktiv“. Anfang Juni sagte er dann, der Impfstoff stehe jedem zur Verfügung, der ihn „will“ – und betonte gleichzeitig, die Behörden müssten besser „die Notwendigkeit“ einer Impfung klären. Dabei machte er sich offen über einige der Anreize („Freibier und Würstchen“) lustig, mit denen westliche Regierungen zu dieser Zeit die Menschen dazu bewegen wollten, die Ärmel hochzukrempeln. Zwei Monate später sprach sich der russische Präsident dafür aus, dass die Impfung freiwillig bleiben solle, und erklärte, es sei nun „notwendig“, „verschiedene Arten von Anreizen“ zu schaffen, um die Durchimpfung zu fördern.
    • Was auch immer Putins persönliche Meinung zur Impfpflicht sein mag, Tatsache ist, dass die russische Hauptstadt Mitte Juni die erste Pflichtimpfung des Landes einführte, die verschiedene Wirtschaftszweige dazu verpflichtete, eine Impfquote von 60 % der Beschäftigten zu erfüllen. Arbeitnehmer, die die Impfung verweigerten, liefen Gefahr, auf unbestimmte Zeit ohne Bezahlung suspendiert zu werden (oder, laienhaft ausgedrückt, „entlassen zu werden“). Viele andere Regionen folgten diesem Beispiel mit ähnlichen (und sogar noch strengeren) Vorschriften.
    • Nach den Wahlen zur Staatsduma Ende September begannen die Regionen Russlands mit der massenhaften Einführung von Impfvorschriften und QR-codierten „Gesundheitsausweisen“. In allen 85 Föderationssubjekten der Russischen Föderation gibt es nun eine Impfpflicht (einige strenger als andere). In der Oblast Leningrad beispielsweise müssen alle staatlichen, kommunalen und privaten Organisationen sicherstellen, dass 100 % der Mitarbeiter vollständig geimpft sind oder eine medizinische Ausnahmegenehmigung oder einen Nachweis über eine frühere Infektion in den letzten sechs Monaten vorweisen können. Wer nicht geimpft ist, muss sich alle 72 Stunden testen lassen. Lassen Sie sich nicht von den Schlupflöchern täuschen: Dieselbe Region hat bestimmte Sektoren angewiesen, bis September 80 % ihrer Mitarbeiter zu impfen. In ganz Russland wird die gleiche Strategie der schrittweisen Einführung verfolgt. In einigen Teilen des Landes wird denjenigen, die keinen QR-Code haben, sogar die medizinische Routineversorgung verweigert. Eine Region kündigte kürzlich an, dass in vier Bezirken alle nicht geimpften Menschen sich selbst isolieren müssten – eine Abriegelung nach österreichischem Vorbild (die in Wirklichkeit von einer Abriegelung nach tatarstanischem Vorbild inspiriert wurde). In St. Petersburg und einigen anderen Teilen des Landes ist die Impfung nun für alle Menschen über 60 Jahren obligatorisch.
    • ….
    • H.C.: Kein Entkommen?
  • [31] EU prüft allgemeine Impfpflicht, MMNews, 01. Dezember 2021
    • EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat sich für die Prüfung einer allgemeinen Corona-Impfpflicht in der Europäischen Union ausgesprochen. Man müsse darüber “nachdenken”, sagte sie am Mittwoch in Brüssel. Hintergrund sei das Auftauchen der neuen Omikron-Variante des Coronavirus, aber auch die noch relativ hohe Zahl an Ungeimpften in der EU. In mehreren Mitgliedsländern der EU gibt es bereits Initiativen für eine allgemeine Corona-Impfpflicht.
    • H.C.: VDL, Schäuble, Merkel – die Deutschen ……. der mächtigen.
  • [32] They need your Children, Theres No pandemic this is the NEW WORLD ORDER!, Ryland Media, 30.11.2021
    • H.C.: Es fasst alles zukünftige zusammen. Weltbank, Daten als Währung, Bedingungsloses Grundeinkommen, erzwungene Schlumpfungen, Liquidierung des Mittelstands, Sozial Credit System etc.
  • [33] Studie: “Ungeimpft Gesund”
    • H.C.: Interessant!
  • [34] Corona-Ausbruch auf Fernseh-Kreuzfahrtschiff „Artania“ Alle Passagiere waren geimpftBild.de, 1.12.2021
    • Jetzt hat es das Kreuzfahrtschiff „Artania“ getroffen: Am Mittwochmorgen musste es mit zwölf Corona-Infizierten an Bord den Hafen von Bremerhaven anlaufen.
    • Rätselhaft: Das Virus brach aus, obwohl an Bord nur Geimpfte waren.
    • H.C.: Da ist nix rätselhaft….
  • [35] Video aus der LMU – Mitarbeiterin bereits entlassen
  • [36] Netzfund: Interview mit einem Chefarzt, Bangkok, Samui, Uluwatu, Mittwoch, 01.12.2021
    • Aus dem Text (nicht von mir – nur die Hervorhebungen):
      • Ich möchte die Quelle nicht nennen, aber das Gespräch trotzdem zusammenfassend wiedergeben. Auf “seiner Intensivstation” liegen zu 90% geimpfte Personen , viele davon bereits mit Booster.
      • Seine Erklärung: Die Impfung schützt bis zu einem gewissen Grad und für einige Wochen zwar das “Körperinnere”, während es in den Mund und Nasenschleimhäuten keinen besseren Schutz liefert, als bei nicht geimpften Personen.
      • Interessanterweise verspüren Geimpfte bei einer C Infektion der oberen Atemwege oftmals keine Krankheitssymptome, fühlen sich weiterhin gesund und sind in dieser Phase ihrer Erkrankung hoch ansteckend. Die können noch tagelang so rumlaufen, ohne etwas zu bemerken.
      • Nicht geimpfte Personen nehmen in dieser Phase sehr wohl ein Gefühl des Krankseins wahr und isolieren sich bzw. schränken ihre gesellschaftlichen Aktivitäten ein.
      • Wenn das Virus nach einiger Zeit tief in die Lunge vorgedrungen ist, oder andere Körperregionen attackiert, erkranken manche der geimpften Personen sehr schwer, denn bis zu diesem Zeitpunkt ist bereits sehr wertvolle Zeit ohne Behandlung verstrichen. Ich vermute hier kommt dann auch die “Antikörper verstärkende Wirkung” zu tragen.
    • H.C.: Interessante Überlegungen! Insofern sind auch die 1 & 2G-Parties (-> Beschränkungen) sinnvoll, um dadurch die Probleme zu eskalieren und damit (seitens der Politik) nochmals absurdere Maßnahmen, u.a. eine “Impfpflicht” zur weiteren Verschärfung der Problematik, zu fordern.
  • [37] Grüne „Impfrallye“: Impfteams, THW und Armee an Schulen im Einsatz, Epoch Times, Von Steffen Munter1. Dezember 2021
    • Das große Kinderimpfen in Baden-Württemberg findet vom 20. bis 23. Dezember statt und soll an möglichst allen Schulen erfolgen. Auch die Grundschulen werden von Impfteams und Impfbussen besucht. Selbst THW und Armee soll im Einsatz sein.
    • Grüne wollen Kinder „immunisieren“: Wie die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet, sei die Impfaktion noch nicht endgültig beschlossen, jedoch sei ihre Umsetzung sehr wahrscheinlich. Das Konzept zur Schulimpfung vor Weihnachten komme aus der Grünen-Fraktion im Landtag und die Umsetzung soll vom grün geführten Kultusministerium umgesetzt werden.
    • „STIKO-Empfehlung nicht notwendig“: Schwarz und Poreski haben dem Bericht nach auch die Grundschulen im Visier: „Wir haben auch die Altersgruppe der Fünf- bis Elfjährigen im Blick und stehen Immunisierungen in dieser Alterskohorte sehr offen gegenüber“, sagten die beiden. Schwarz und Poreski machten deutlich, dass sie der Auffassung seien, dass eine STIKO-Empfehlung für die Kinderimpfungen nicht notwendig sei. 
    • H.C.: Unfassbar – aber nicht abwegig im Kontext der Geschichte!
  • [38] The epidemiological relevance of the COVID-19-vaccinated population is increasing, Günter Kampf, Letters, Lancet VOLUME 11, 100272, DECEMBER 01, 2021, doi: 10.1016/j.lanepe.2021.100272
    • …mittels google-Übersetzer:
      • “Es wurde erwartet, dass hohe COVID-19-Impfraten die Übertragung von SARS-CoV-2 in der Bevölkerung reduzieren, indem die Anzahl der möglichen Übertragungsquellen verringert und dadurch die Belastung durch die COVID-19-Krankheit verringert wird. Neuere Daten deuten jedoch darauf hin, dass die epidemiologische Relevanz von COVID-19-geimpften Personen zunimmt.
      • Im Vereinigten Königreich wurde beschrieben, dass die Sekundärangriffsrate bei Haushaltskontakten, die vollständig geimpften Indexfällen ausgesetzt waren, ähnlich denen von Haushaltskontakten war, die ungeimpften Indexfällen ausgesetzt waren (25 % für Geimpfte vs. 23 % für Ungeimpfte). 12 von 31 Infektionen bei vollständig geimpften Haushaltskontakten (39 %) gingen auf vollständig geimpfte epidemiologisch verknüpfte Indexfälle zurück.
      • Die maximale Viruslast unterschied sich nicht nach Impfstatus oder Variantentyp [[1]]. In Deutschland wird seit dem 21. Juli 2021 wöchentlich die Rate symptomatischer COVID-19-Fälle bei vollständig Geimpften („Durchbruchsinfektionen“) gemeldet und lag zu diesem Zeitpunkt bei Patienten ab 60 Jahren bei 16,9 % [[2]]. Dieser Anteil steigt von Woche zu Woche und lag am 27. Oktober 2021 bei 58,9 % (Abbildung 1), was die zunehmende Relevanz von Vollgeimpften als mögliche Übertragungsquelle deutlich macht. Eine ähnliche Situation wurde für Großbritannien beschrieben.
      • Zwischen Woche 39 und 42 wurden bei Bürgern ab 60 Jahren insgesamt 100.160 COVID-19-Fälle gemeldet. 89,821 traten bei den vollständig Geimpften (89,7%) auf, 3,395 bei den Ungeimpften (3,4 %) [[3]]. Eine Woche zuvor war die COVID-19-Fallrate pro 100.000 in der Untergruppe der Geimpften höher als in der Untergruppe der Ungeimpften in allen Altersgruppen ab 30 Jahren. In Israel wurde ein nosokomialer Ausbruch gemeldet, an dem 16 medizinisches Personal, 23 exponierte Patienten und zwei Familienmitglieder beteiligt waren. Die Quelle war ein vollständig geimpfter COVID-19-Patient. Die Durchimpfungsrate lag bei allen exponierten Personen (151 medizinisches Personal und 97 Patienten) bei 96,2 %.
      • Vierzehn vollständig geimpfte Patienten wurden schwer krank oder starben, die beiden ungeimpften Patienten entwickelten eine leichte Erkrankung [[4]]. Die US-amerikanischen Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten (CDC) identifizieren vier der fünf führenden Landkreise mit dem höchsten Prozentsatz an vollständig geimpften Bevölkerungen (99,9–84,3%) als Landkreise mit „hoher“ Übertragung [[5]].
      • Viele Entscheidungsträger gehen davon aus, dass die Geimpften als Übertragungsquelle ausgeschlossen werden können. Es scheint grob fahrlässig zu sein, die geimpfte Bevölkerung als mögliche und relevante Übertragungsquelle bei der Entscheidung über Maßnahmen zur Kontrolle der öffentlichen Gesundheit zu ignorieren.”
    • H.C.: Geimpft und ungeimpft spielt keine Rolle, außer das die “geimpften” das Nebenwirkungsrisiko tragen, was Sie dann final “umhaut”. Es ist letztendlich nur eine normale Grippe – zwar ggf. aus dem Labor – aber ohne eine für Grippen überdurchschnittliche Fatalität.
  • [39] Omikron – Armageddon oder Erlösung?, Anderweltonline, Dezember 1, 2021
    • H.C.: Wenn dem mit Südafrika so ist… Biontech abbestellt und dann Retourkutsche – dann ist das schon ein starkes Stück!
  • [40] Schock-Studie: Spike-Protein dringt in Zellkern ein – hemmt Immunsystem und DNA-Reparatur, Jouwatch, Von Christoph Uhlmann für Wochenblick.at, 16. November 2021
    • Eine aktuelle Studie aus Schweden kommt zu einem schockierenden Ergebnis: Das Spike-Protein des SARS-CoV-2 kann in den Zellkern eindringen. Dort hemmt es das Immunsystem und die Reparatur der DNA. Durch die Hemmung des Immunsystems kommt es zu schweren Krankheitsverläufen. Die nicht reparierten DNA-Schäden können zum Zelltod, gefährlichen Mutationen oder sogar Krebs führen.
      • Spike-Protein kann in Zellkern eindringen
      • Dort behindert es adaptive Immunantwort
      • Erhöhtes Krebsrisiko durch gehemmte DNA-Reparatur möglich
      • Studienautoren empfehlen künftig nur noch Teile des Spike-Proteins für Impfstoffe zu verwenden
      • US-Pathologe stellte 20-fachen Anstieg bei Gebärmutterhalskrebs fest
    • H.C.: Auch die “Impfungen” machen das Spike-Protein im Körper der “Geimpften”.
  • [41] Warum der Novavax-Impfstoff einen Wirkverstärker braucht, von Frederik Jötten, Spektrum.de, 7.10.2021
    • Anders als die bisherigen Impfungen funktioniert das neue Vakzin nach einem klassischen Wirkprinzip. Deswegen ziehen viele Menschen es den Erbgut-Impfstoffen vor – wohl zu Unrecht.
    • »Novavax verwendet einen Wirkverstärker, von dem wir nicht genau wissen, worauf seine Wirkung beruht« (Christian Münz)
  • [42] Netzfund: Kommentar zu Fortgesetzte Massenimpfungen werden die evolutionäre Kapazität des SARS-CoV-2-Spike-Proteins nur noch weiter steigern als die Omicron-Version von cb
    • Die Theorie, dass Viren mit der Zeit endemisch und weniger virulent (=gefährlich) werden bezieht sich auf natürlich verlaufende Epidemien oder Pandemien und das dabei übliche Wechselspiel zwischen den Immunystemen der Wirte (als hier der Menschen) und der Evolution der Viren.
    • Das Problem in der aktuellen Pandemie ist, dass man gezielt infektiöse UND zugleich impfstoffresistente Varianten züchtet und verbreitet.
    • Das von Vanden Bossche erklärte Problem ist nun, dass die von den Impfstoffen induzierten Antikörper die Antikörper des angeborenen Immunsystems verdrängen.
    • Wenn nun eine impfstoffresistente Supervariante zur vorherrschenden Variante wird, dann haben die Geimpften keine funktionierende Immunabwehr mehr, weil die Verdrängung der angeborenen Antikörper auch dann noch stattfindet.
    • Auch wird durch die hohe Infektiösität der jetzigen Deltavarianten und auch einer zu erwartenden Supervariante  in den Geimpften immer wieder eine Antikörperproduktion angeregt. Solange diese Antikörper die Viren neutralisieren ist das in Ordnung. Wenn diese impfstoffinduzierten Antikörper nur noch die Antikörper des angeborenen Immunsystems unterdrücken,  während sie die Viren der Supervariante nicht mehr neutralisieren können, dann verhindert die Impfung dass die Vermehrung der Viren unter Kontrolle gehalten wird.
    • In Ungeimpften werden dagegen die verschiedensten Mutationen von angeborenen und ggf. auch vom erworbenen Immunsystem erkannt und bekämpft, je länger die Pandemie dauert je mehr, siehe auch den Abschnitt der Grafik bzw. mit den Daten von Public Health England in meiner Übersetzung in https://www.freizahn.de/2021/11/interview-von-del-bigtree-mit-dr-geert-vanden-bossche-am-18-11-2021/ . Da funktioniert das mit der Theorie dann auch. Die Immunsysteme der ungeimpften Wirte lernen halt dazu und halten die Viren immer besser in Schach.
    • Mit einer schweren Erkrankung oder dem Tod der mit der Supervariante Geimpften werden zwar auch die Viren sich nicht mehr weiter vermehren können, so dass sich das Problem wahrscheinlich irgendwann erledigt.
    • H.C.: Ich gehe nicht bei allem mit, aber das die “Impfstoffe” die erworbene Immunfunktion schwächen bzw. löschen hatte ich nun schon mehrfach gelesen.
  • [43] Ungeimpfte bekommen nun fixen Impftermin – 980.000 Personen bekommen Post, Saltzburg24.de
    • Alle Österreicherinnen und Österreicher, die noch nicht gegen das Coronavirus geimpft sind, bekommen demnächst ein Schreiben mit der Einladung zum persönlichen Impftermin. Rund 980.000 Personen in sechs Bundesländern erhalten den Brief.
    • Novelle als gesetzliche Grundlage: Die gesetzliche Grundlage für das Schreiben bildet eine Novelle des Paragrafen 750 des Allgemeinen Sozialversicherungsgesetze, die am Donnerstag im Bundesrat beschlossen wurde. Die Novelle ermöglicht den benötigten Datenabgleich. Die Schreiben werden durch den Dachverband der Sozialversicherungsträger versendet.
    • H.C.: Es geht also nicht nach Melderegistern, sondern nach Krankenversicherungsmitgliedschaft. Vermute, auch die privaten Krankenkassen werden melden müssen. Jetzt fehlt nur noch der Zwang….
  • [44] BNT162b2 – 5.3.6 Cumulative Analysis of Post-authorization Adverse Event Reports, Pfitzer
    • Hier noch mehr: https://phmpt.org/pfizers-documents/
    • H.C.: Ganz übel!!!
  • [45] Wortbruch: Corona-Impfpflicht – ein kopfloses Ablenkungsmanöver, Sarah Wagenknecht, 2.12.2021
    • Omikron, eine neue Virusvariante, hat Europa und Deutschland erreicht. Wie gefährlich sie ist und wie gut die verfügbaren Impfstoffe vor ihr schützen, wissen wir noch nicht. Doch erst mal wird fleißig Panik verbreitet und getreu dem Motto “Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern” spricht sich jetzt auch der künftige Kanzler Olaf Scholz für eine allgemeine Impfpflicht aus. Und zwar eine, die in Wahrheit auf ein Pflicht-Impfabo hinausläuft: sechs oder spätestens neun Monate nach der letzten Spritze soll man nämlich wieder als „ungeimpft“ gelten, eine Regelung, die EU-Kommissionspräsidentin Von der Leyen gern für ganz Europa festschreiben möchte.
    • Unter Androhung von Strafe die gesamte Bevölkerung alle paar Monate durchzuimpfen – das soll jetzt der Ausweg aus der Corona-Pandemie sein?
    • Warum ich das für gefährlichen Unsinn halte, mit dem die Regierung nur davon ablenken will, dass sie sich nicht auf sinnvolle Maßnahmen zum Gesundheitsschutz einigen bzw. nicht einmal allen Impfwilligen zeitnah eine Möglichkeit zur Impfung bieten kann – darum geht es in meiner Wochenschau
    • H.C.: Sehenswert!
  • [46] Netzfund: FOIA-Request bzgl. Pfizer-Biontech: CUMULATIVE ANALYSIS OF POST-AUTHORIZATION ADVERSE EVENT REPORTS OF PF-07302048 (BNT162B2) RECEIVED THROUGH 28-FEB-2021, Konjunktion, 3.12.2021
    • Hier die Quelle des PDFs. Weitere Dokumente hier.
    • Freedom of Information Act. Der Freedom of Information Act (FOIA) ist ein 1967 in den USA in Kraft getretenes Gesetz zur Informationsfreiheit und gibt jedem das Recht, Zugang zu Dokumenten von staatlichen Behörden zu verlangen. (Wikipedia)
    • Mittels des FOIA haben nun US-Organisationen wie die Public Health and Medical Professionals for Transparency auf die Herausgabe der Belege für die Zulassung bzw. das Zulassungsverfahren geklagt. Jetzt wurde von einem US-Gericht angeordnet, dass die FDA die Daten freigeben muss, auf denen ihre EUA (Notfallzulassung) für die Pfizer-Spritze beruht.
    • Zuvor hatte die FDA das Gericht aufgefordert, diese Informationen für nicht mehr als 55 JAHRE vertraulich zu behandeln. Das Gericht ordnete daraufhin an, 500 Dokumente pro Monat freizugeben. Ein erster Schwung wurde nun veröffentlicht. Unter anderem das Dokument CUMULATIVE ANALYSIS OF POST-AUTHORIZATION ADVERSE EVENT REPORTS OF PF-07302048 (BNT162B2) RECEIVED THROUGH 28-FEB-2021. Im diesem lesen wir auf Seite 6 und 7:
      • It is estimated that approximately (b) (4) doses of BNT162b2 were shipped worldwide from the receipt of the first temporary authorisation for emergency supply on 01 December 2020 through 28 February 2021. Cumulatively, through 28 February 2021, there was a total of 42,086 case reports (25,379 medically confirmed and 16,707 non-medically confirmed) containing 158,893 events. Most cases (34,762) were received from United States (13,739), United Kingdom (13,404) Italy (2,578), Germany (1913), France (1506), Portugal (866) and Spain (756); the remaining 7,324 were distributed among 56 other countries.
      • Übersetzt: Es wird geschätzt, dass etwa (b) (4) Dosen von BNT162b2 weltweit versandt wurden seit dem Erhalt der ersten befristeten Genehmigung für die Notfallversorgung am 01. Dezember 2020 bis zum 28. Februar 2021. Bis zum 28. Februar 2021 gab es insgesamt 42.086 Fallberichte (25.379 medizinisch bestätigt und 16.707 nicht medizinisch bestätigt) mit 158.893 Ereignissen. Die meisten Fälle (34.762) wurden aus den Vereinigten Staaten (13.739), dem Vereinigten Königreich (13.404), Italien (2.578), Deutschland (1913), Frankreich (1506), Portugal (866) und Spanien (756); die restlichen 7.324 verteilten sich auf 56 andere Länder. (Deepl-Übersetzung)
    • Die Tabelle 1 General Overview: Selected Characteristics of All Cases Received During the Reporting Interval zeigt unter anderem die Zahl der Nebenwirkungsfälle und Todesfälle im Zuge der Vergabe der “Impfung” in diesen 3 Monaten auf:
      • 42086 verzeichnete Fälle!
      • 1223 Todesfälle
      • 11361 Nebenwirkungen von denen die die “Geimpften” bis zum Zeitpunkt des Reports nicht erholten
    • H.C.: Freigeklagt und innerhalb der ersten 3 Monate – und das sind nur die Fälle, die es bis zu Biontech geschafft haben!
  • [47] World Health Organization Says “No Evidence” Booster Jabs Would Offer “Greater Protection” to the Healthy – Challenges UK decision to offer 3rd jab to entire population., , 2 December, 2021
    • Dr. Mike Ryan, head of the WHO’s emergencies program, questioned the logic behind this decision. “Right now, there is no evidence that I’m aware of that would suggest that boosting the entire population would necessarily provide any greater protection for otherwise healthy individuals against hospitalization and death,” he said.
  • [48] Netzfund: Ex-Bild Chefredakteur, der wohl zu Ehrlich und gewissenhaft, war bei Twitter:
    • “Ich weiß, wie viele Politiker es herbeigesehnt und befeuert haben, dass man mir die Möglichkeit nimmt, BILD als klarste und unüberhörbare Stimme des freiheitlichen Denkens zu verteidigen. Aber das wird mich nicht davon abhalten, klar zu benennen, was in unserem Land passiert, schon gar nicht an so einem Tag. Die Impfpflicht, die nun kommen soll, ist der größte politische Wortbruch in der Geschichte der Bundesrepublik. Wer entschuldigt sich bei Millionen Menschen, die genau das vorhergesagt haben und dafür von ihrer eigenen Regierung als Wirrköpfe und Verschwörungsideologen beschimpft wurden? Dass wir nun auch noch in unseren eigenen Wohnungen unsere Gäste, unsere Freunde darauf kontrollieren sollen, ob ihre Impfpapiere sauber sind, ist eine staatliche Einmischung in das, was uns alle ausmacht, auf menschliche Beziehungen in unseren grundgesetzlich geschützten Räumen. Niemals werde ich Freunde, die ich zu mir nach Hause einlade, nach ihren Papieren fragen.”
  • [49] Italiener erscheint mit Silikonarm zur Impfung, Von Karen Krüger, FAZ, 
    • H.C.: “Einen Impf-Arm bitte” :-)))
  • [50] SHOCKING: In the wake of Austria’s drastic lockdown of unvaccinated people, EU chief calls for throwing out Nuremberg Code, International News Dec 2, 2021 3:24 PM EST
    • Ursula Van Der Leyen, the head of the EU commission, told the press on Wednesday that she is in favour of scrapping the long-standing Nuremburg Code and forcing people to get vaccinated against COVID.
    • VDL fordert den Nürnberg-Kodex zu “dispensen” – also auszusetzen bzw. abzuschaffen. Das war das “Teil”, das Menschenversuche, u.a. mit experimentellen Medikamenten ohne Zustimmung, verbietet. Quelle

  • [51] Distinguished Leadership Awards, Atlantic Council, 10.11.2021
    • Each year, the Distinguished Leadership Awards salutes an exemplary group of individuals who have contributed to the Atlantic Council mission of shaping the global future together.
    • Quelle für das Bild [50].
    • H.C.: Schauts euch nicht an.. da muss man speikotzen… Seht Ihr bei dem Video Masken und Mindestabstände? Genau – solch ein Mist gilt nur für den “Pöbel” – also aus derren Sicht “uns”.
  • [52] The 2021 Distinguished Leadership Awards: Celebrating the exceptional individuals meeting today’s extraordinary challenges, By Dan Peleschuk, 10.11.2021
    • That’s what the Atlantic Council set out to do at Wednesday’s Distinguished Leadership Awards (DLA), honoring exemplary individuals who have contributed to the Council’s mission of shaping the global future together across a wide range of fields.
    • During a time of great global discord, European Commission President Ursula von der Leyen has displayed a fierce commitment to maintaining transatlantic ties. And amid the gravest public-health crisis in a century, Pfizer CEO Albert Bourla, along with BioNTech co-founders Özlem Türeci and Ugur Sahin, have showcased the best of what business can offer society. 
    • H.C.: So siehts aus – die lachen sich über uns Tod und machen Ihre Spielchen und schanzen sich Ihre Kohle zu….
  • [53] „Demokratietreffen“ von Biden: Von der Leyen kann nicht im Namen der EU sprechen, da Ungarn nicht eingeladen wurde, Ungarn Heute 2021.12.03.
    • Die ungarische Regierung machte die Botschafter der Europäischen Union darauf aufmerksam, dass Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen am „Demokratietreffen“ von US-Präsidenten Joe Biden nicht im Namen der Union sprechen kann, da Ungarn als einziger Mitgliedstaat dazu nicht eingeladen wurde. Laut Bloomberg hat somit Ungarn „die ganze Europäische Union daran gehindert, offiziell an dem von US-Präsident Joe Biden einberufenen Demokratie-Gipfel teilzunehmen“. 
    • H.C.: Bemerkenswert!
  • [54] Central Banks launch Digital Currencies – Perfect Technocratic Control, Ice Age Farmer, 30.11.2021
    • Every central bank in the world is rushing to launch a digital currency…but why? And who is pulling the strings behind the scenes? As it turns out, we don’t need a ‘social credit score’ when money itself is used to control our behavior. Christian breaks down the reality behind this global, synchronous push for digital currencies and the elimination of cash in this Ice Age Farmer broadcast.
    • H.C.: Unfassbar wie schnell das alles geht – das ist der nächste Baustein der universellen Kontrolle!
  • [55] Toxicologist Warns Against COVID Jabs, Analysis by Dr. Joseph Mercola, December 05, 2021
    • Video-Interview
    • Transcript vom Video
    • Zusammenfassung:
      • Janci Chunn Lindsay, Ph.D., Molekularbiologin und Toxikologin, hat aufgrund mehrerer Sicherheitsbedenken einen sofortigen Stopp der COVID-19 mRNA- und DNA-Impfstoffe gefordert
      • Es besteht die begründete Sorge, dass die COVID-Impfstoffe mit Syncytin (einem retroviralen Hüllprotein) und reproduktiven Genen in Sperma, Eizellen und Plazenta in einer Weise reagieren, die die Fruchtbarkeit und die Reproduktionsergebnisse beeinträchtigen kann.
      • Im Fall der COVID-Impfung wurden wichtige Tierstudien, die zur Feststellung der toxischen und systemischen Wirkungen beitragen, nicht durchgeführt. Wir sehen jetzt Gefahrensignale, die nicht beachtet werden. Vorläufige Sicherheitsergebnisse der mRNA-COVID-Impfung bei Schwangeren, die im April 2021 veröffentlicht wurden, ergaben eine 82%ige Fehlgeburtenrate, wenn die Impfung in den ersten 20 Wochen der Schwangerschaft verabreicht wurde.
      • CDC-Daten zeigen, dass mehr als 300 Kinder im Alter zwischen 12 und 18 Jahren an Myokarditis gestorben sind, einer inzwischen anerkannten Nebenwirkung der COVID-Impfung, obwohl die Impfung bereits für Kinder ab 5 Jahren zugelassen ist.
      • Da die COVID-Gentherapien die Infektion nicht verhindern, sondern nur die Symptome lindern, handelt es sich eigentlich um eine Behandlung und nicht um eine Prävention. Und es gibt weitaus sicherere und wirksamere Behandlungsmöglichkeiten, darunter vernebeltes Peroxid, Ozontherapie sowie Hydroxychloroquin- und Ivermectin-Behandlungen.
    • H.C.: Hatte Wodarg schon im letzten Jahr thematisiert…..
  • [56] Alle Details zum Gesetz gegen Impfgegner: Bis zu einem Jahr Beugehaft, Express, 5.12.2021
    • Die Geldstrafe fällt mit 2000 € nun milder aus (statt 7200 €), doch die Gesetzesnovelle gegen Impfgegner liefert demokratiepolitische Brisanz: Es droht künftig ein Jahr Beugehaft. Die Novelle passierte bereits den Parlamentsausschuss. Für die Impfkritiker soll es eigene Hafträume geben.
    • Aktuelle Vorlage für die Vollstreckung der geplanten Impfpflicht fertiggestellt. Konkret handelt es sich dabei um eine entsprechende Änderung des Verwaltungsvollstreckungsgesetz. Nur FPÖ hat gegen den Entwurf, der als Gesetzestext vorliegt gestimmt. Inhalt:
      • Jeder, der sich trotz Aufforderung weigert, sich gegen das Corona-Virus impfen zu lassen, muss 2000 Euro Geldstrafe zahlen.
      • Jeder Verstoß wird neuerlich mit 2000 Euro geahndet – also wie bei Verstößen gegen das Tempolimit.
      • Wer sich weigert, sich impfen zu lassen und auch die Strafen zu bezahlen, soll in Beugehaft genommen werden.
      • Betroffene müssen Haftkosten selbst tragen
      • Die “Häftlinge sind in Hafträumen anzuhalten”, die getrennt von Häftlingen sind, “die nach anderen Bestimmungen als nach diesem Bundesgesetz angehalten werden”. Somit sollen nach dieser Gesetzesnovelle offenbar eigene Gefängnis-Etagen oder Gefängnis-Bauten für Impfgegner entstehen.
    • H.C.: Unfassbar! Also ist ein Mörder, der ja “kostenlos” in Haft geschickt wird weniger “Böse” als einer, der sich nicht einer experimentellen, medizinischen Behandlung unterziehen lässt? Das ist eine Gesinnungs-Diktatur – in der sich alle Parteien ausser der FPÖ entblösst haben!
  • [57] Ausarbeitung: Zur geplanten COVID-19-Impfpflicht, Deutscher Bundestag, 11/2021
    • Unwahr: “Verschiedene Studien ergeben eine hohe Wirksamkeit der verschiedenen Impfstoffe, auch gegen die derzeit dominante sogenannte Delta-Variante von SARS-CoV-2. “
      • Weil: “Eine weitere Studie20 geht von einer Wirksamkeit von etwa 88 Prozent bei zwei Dosen des Impfstoffs von BioNTech (gegenüber 93,7 Prozent bei der Alpha-Variante) und von etwa 67 Prozent bei zwei Dosen des Impfstoffs von AstraZeneca aus (gegenüber 74,5 Prozent bei der Alpha-Variante).21”
    • H.C.: Das ganze Dokument ist ein Irrsinn – längst wiederlegte Zahlen, Relative Risiko-Reduktion und nicht die Absolute (0,8-2%), etc. pp. – ein absolut unwissenschaftliches C19-Spritzungs-Verharmlosungspamphlet.
  • [58] Heribert Prantl zu Corona-Urteil: „Ich bin ungläubig, empört, zornig!“, Berliner Zeitung, , 4.12.2021
    • Der Jurist Heribert Prantl hält das Karlsruhe-Urteil zu Corona für „dürftig, gefährlich, feige“. Das Grundgesetz werde unter Pandemie-Vorbehalt gestellt.
    • Ich habe nicht erwartet, dass das Gericht die angegriffenen Corona-Maßnahmen rundweg für verfassungswidrig erklärt. Ich habe mir aber erwartet, dass es Leitlinien formuliert, dass es Leitplanken aufstellt. Die Beschlüsse laufen auf den falschen Satz hinaus, dass Not kein Gebot kennt.
    • H.C.: Wenn also die “Regierung” die “Not” verkündet, dann kann Sie einfach machen was man will. “Gesetze”, “Recht” – das gilt nur, wenn gutes Wetter ist.
  • [59] Die 2. Pathologie Konferenz -Stehen Todesfälle und gesundheitliche Schäden nach Impfungen gegen Covid-19 in einem pathologisch nachweisbaren Zusammenhang?, Corona-Ausschuss, 4.12.2021
  • [60] Corona Ausschuss Sitzung 80: 3G am Arbeitsplatz und Impfpflicht in Österreich, 27.11.2021
  • [61] Corona Ausschuss Sitzung 81: Augen auf und durch, 3.12.2021
    • H.C.: In dieser Sitzung des Corona-Ausschusses werden die neuesten Erkenntnisse über die kriminelle Zulassung der Impfstoffe angesprochen.
      • Die “Impfstoff”-hersteller haben Geheimhaltungsverträge abgeschlossen, welche in den USA durch den Freedom of Information Act geknackt wurden.
      • Die ersten Dokumente der bisher geheimen Zulassungsstudien zeigen, daß mehr als 1.200 Probanden durch die Impfung bei den Studien der Hersteller starben und daß es zehntausende von Impfschäden gab, darunter Erblindung und Lähmungen.
        • Also In der Studie VOR DER ZULASSUNG – nicht nach der Zulassung!
      • Die eigentlich zuständige unabhängige Zulassungskommission wurde ausgeschaltet, wurde gar nicht hinzugezogen, damit die tödlichen Impfstoffe schnell eine Notzulassung bekamen. Der langjährige Chef der Zulassungskommission klagt die Regierung und alle Verantwortlichen für dieses Verbrechen an.
        • Denn schon bei einem Todesfall durch die Impfung muss eine Studie zwingend gestoppt werden, bis die Ursache des Todes ermittelt ist.
  • [62] David E Martin ~ The End Game For The Elite’s!, November 12, 2021
  • [63] XCLUSIVE – 100% of Covid-19 Vaccine Deaths were caused by just 5% of the batches produced according to official Government data, , 31.10.2021
    • An investigation of data found in the USA’s Vaccine Adverse Event Reporting System (VAERS) has revealed that extremely high numbers of adverse reactions and deaths have been reported against specific lot numbers of the Covid-19 vaccines several times, meaning deadly batches of the experimental injections have now been identified.
    • But what’s perhaps more concerning is that the “deadly” lots were distributed widely across the United States whilst other “benign” lots were sent to just a few locations.
    • Conclusion
      • This investigation of VAERS data reveals several concerning findings which warrant further investigation, but it also leads to questions of why authorities within the USA which are supposed to monitor the safety of the Covid-19 vaccines have not discovered this themselves.
      • The data clearly shows that the Covid-19 vaccination campaign has been significantly more harmful and deadly than the influenza vaccination campaign. This fact alone begs the question as to how the FDA advisory committee could possibly vote Seventeen to Zero in favour of approving the Pfizer vaccine for use in children aged 5 to 11.
      • One voting member of the Food and Drug Administration (FDA) advisory committee admitted that it will not be fully known whether Pfizer’s vaccine is safe for 5 to 11-year-old children, until it begins being administered.
      • Dr Eric Rubin of Harvard University said – “We’re never going to learn how safe the vaccine is unless we start giving it, and that’s just the way it goes”.
    • H.C.: Würde zu den Gedanken von Schiffman passen, der davon ausgeht, das Spritzung 1 & 2 nur der Test waren und da auch nur wenig wirklicher Gen-Krams verspritzt wurde – aber nun, beginnend mit der Boosterei, es “um die Wurst” geht.
  • [64] Blut von 4 Ungeimpften und 4 Geimpften Personen untersucht 360p, Micha Duboff, 04.12.2021
    • H.C.: Bestätigt das, was ich auch anderswo schon gesehen habe. Dunkelfeld-Mikroskopie des Blut von “Geimpften” sieht nicht gut aus.
  • [65] Dr Tom Cowan Interview – The Nonexistent Virus And The Covid Cult (Intervista al dott. Cowan – Il virus inesistente e il culto del covid) 2021 (originale), Archive.org
    • H.C.: Dr. Tom Cowan berichtet darüber, daß niemand auf der Welt ihm und seinem Team eine wissenschaftliche Arbeit nennen konnte, wo SARS-CoV-2 isoliert und analysiert wurde. Das angeblich “bekannte Genom” ist ein Fantasieprodukt einer Software, es existiert nicht in der realen Welt.
  • [66] Die Fehldeutung der Antikörper, Corona_Fakten,
    • Eine genaue Betrachtung der Antikörper ist heute wichtiger denn je! Nachdem ich in meinen anderen Artikeln bereits aufgezeigt habe, dass kein Existenzbeweis eines krankmachendem Virus existiert, da bei keinem der behaupteten krankmachenden Viren die Koch’schen Postulate erfüllt worden sind, wird von den Impfbefürwortern die “Antikörper“-Karte gespielt.
    • Ihre Behauptung, die man Ihnen Jahrzehnte in die Köpfe gebohrt hat, sie seien der indirekte Beweis eines Erregers, oder böten einen Schutz gegen einen Erreger X, baut auf einem Irrtum auf!
    • Diese Art der Behauptung durch Surrogate (Ersatzmaker) sind immer wieder als falsch entlarvt worden. Da ich ständig darauf angesprochen wurde, was sind denn diese Antikörper, möchte in dem Artikel aufzeigen, dass Antikörper kein Beweis für einen Schutz sind, noch das diese spezifisch nach der Schlüssel/Schloss Theorie funktionieren
    • Was ist der Titeranstieg? Zitat: Dr. Stefan Lanka: (Backup vorhanden)
      • “Der Anstieg ist nichts anderes, als die Reaktion des Körpers auf Vergiftung [Adjuvantien], wenn der Körper vergiftet wird, werden mittels dieser Gifte Löcher in die Zellen gerissen und die Zellen gehen kaputt. Die Reaktion des Körpers, wenn Zellen kaputt gehen, ist Dichtsubstanz zu bilden (Globuline), kleine Eiweißkörper, die im sauren sich sofort auf-spannen, flächig werden und mit ihren Schwefelwasserstoffgruppen, in der Energie gespeichert ist, um sich u.a. mit anderen Eiweißen zu vernetzen.
      • Diese starten die Blutgerinnung und die Wundbildung, diese dichten unsere Zellen ab, wenn Gifte in den Körper implantiert werden. Aber auch wenn man einen Schlag auf den Muskel bekommt, bei einem Bluterguss oder ein Schlag auf die Niere (besonders empfindlich) oder die Leber, erfolgt sofort ein Titeranstieg. Der Körper reagiert drauf, in dem er die geschädigten Zellen abdichtet und die natürlich heranwachsenden Zellen abdichtet.
      • Es ist wie bei einem Hausbau, welches vorerst undicht ist, bis die Fenster drin sind und isoliert werden, das wird dann als Antikörper bezeichnet und sogar als spezifischer Antikörper, das stimmt nicht! Die Bindeeigenschaft dieser Eiweiße mit ihrer Schwefelwasserstoffgruppe ist nicht spezifisch, diese bindet an alles Mögliche, dies können sie im Labor beliebig manipulieren, in dem sie den Säurewert verändern, Detergenzien (Spülmittel) hineingeben, die die Mineralkonzentration verändern, so können sie eine Bindung erreichen, oder eben nicht.
      • Das Blut einer Schwangeren ist voll mit Globulinen, um eben die Plazenta, die dauernd wächst, abzudichten, um die Substanz zum Kind hinzutragen. Das Blut einer Schwangeren muss um das 40-fache verdünnt werden, damit diese in Tests nicht massiv positiv eingeschätzt wird, so auch beim HIV-Test.”
    • Alle Impfstoffe für Europa werden durch die EMA (European Medicines Agency) in London zugelassen. Ihre Forderung nach einem Wirksamkeitsnachweis beschränkt sich einzig auf die sogenannte Serokonversion. Diese Serokonversion beschreibt die Bildung von messbaren Antikörpern im Blut Geimpfter, die gleichgesetzt werden mit Schutzwirkung.
    • H.C.: Unfassbar alles und auch im Artikel sehr gut belegt, inkl. RKI, Impf-Professoren, STIKO etc. Zitaten.
  • [67] Webarchiv der TelegramgruppeWWW.IMPFOPFER.INFO
  • [68] Jetzt also doch! Lauterbach wird Gesundheitsminister – Scholz stellt seine Ampel-Minister vor, Bild.de, 6.12.2021
  • [69] Oval Media: Narrative #62 – Catherine Austin Fitts – Mafia der Mächtigen (English with German subtitles), December 2nd, 2021
  • [70] “COME IMPF AND FIND OUT” -150 Unternehmen ändern Markenclaims für größte Impfkampagne aller Zeiten, von Bärbel Unckrich, Horizont.net, Montag, 06. Dezember 2021
    • H.C.: Super – endlich mal eine Kollabotareur-Boykottliste! Hier der Link auf eine Bildcollage: https://www.horizont.net/news/media/36/Die-und-weit-Unterneh-und-Mar-wol-zusam-ein-star-Z-359516.jpeg
      • Mercedes-Benz
      • Vodafone
      • Volksbanken & Raifeisenbanken
      • McDonalds
      • BurgerKing
      • Otto
      • Netto
      • Postbank
      • EBay
      • Kaufland
      • R+V Versicherungen
      • Citroen
      • Persil
      • Ehrmann
      • Toom
      • AOK
      • Hornbach
      • DB
      • ZF
      • BMW
      • DB Cargo
      • Porsche
      • Ritter Sport
      • Mini
      • Yellow Strom
      • Mentos
      • Katjes
  • [71] 15.000 Zusatztote durch Impfungen seit April 2021?, Peter Boehringer, 6.12.2021
    • Bei 10 bis 59-jährigen wirkt sich die Impfung fatal aus: seit 2021 statistisch deutlich messbar
  • [72] PATHOLOGIE-KONFERENZ BERLIN – CORONA-IMPFUNG: DIE GROSSE AUTOPSIE 2, Wochenblick.at, 4.12.2021
    • Die Berichte über schwere Gesundheitsschäden bis hin zu Todesfällen in engem zeitlichen Zusammenhang mit den aktuellen Impfungen gegen Covid-19 reißen nicht ab. Starke Hinweise deuten auf eine Turbo-Krebsentwicklung nach der Impfung und eine erhebliche, möglicherweise längerfristige Unterdrückung des natürlichen Immunsystems hin. Bereits der erste Teil der Pathologie-Konferenz am 20. September rüttelte auf. Heute widmen wir uns zum zweiten Mal im Wochenblick LIVE-Schwerpunkt CORONA-IMPFUNG: DIE GROSSE AUTOPSIE 2 den Erkenntnissen ECHTER Wissenschafter und Experten. 19 Personen, die in zeitlichem Zusammenhang mit der Impfung verstarben, wurden untersucht. Diese Ergebnisse werden heute präsentiert.
      • Obduktionen möglicher Impftoter zeigen: Entzündungen, Nekrosen, Thrombosen und Autoimmun-Erkrankungen
      • Brustkrebsärztin beobachtet Explosion von seltsamen Tumoren vor allem bei jungen Frauen
      • Jurist schockiert: Politik und Ärzte gehen höchst unverantwortlich mit Impfschäden um
      • Menschen mit schlechter Gesundheit versterben eher an mRNA-Stoffen
      • Impfschäden werden oft nicht gemeldet
      • 60 Mal mehr mRNA-Impfschäden als bei herkömmlichen Impfungen
      • WHO-Empfehlung gegen das Aspirieren könnte Grund für Schäden und Todesfälle sein
      • Risiko-Nutzen-Analyse zeigt: mRNA-Spritzen schaden, aber helfen nicht
      • Für Menschen bis 59: mRNA-Todesfolge wahrscheinlicher als Covid-Tod
    • Etwa 5% der Geimpften erleiden schreckliche Folgen bis hin zum Tod, erklären die Experten bei der großen Autopsie. Prof. Dr. Burkhardt vermutet, dass ein Zusammenhang zwischen dem Injizieren der mRNA-Impfstoffe direkt in die Zelle bestehen könnte. Nachdem die WHO vom Aspirieren beim Injizieren abrät, ist dies möglich….
    • ….Es sterben mehr Menschen durch die „Impfung“ im Alter von 10 bis 59 Jahren als durch das Corona-Virus erklärt Prof. Dr. Werner Bergholz. Etwa 1,5 Menschen (10-59 Jahre) sterben durchschnittlich in Deutschland pro Woche an den neuartigen Genspritzen. Nur 0,1 Tote gibt es in der selben Altergruppe (10-59 Jahre) durch das Corona-Virus…..
    • …Es sei interessant, dass es in Schweden keine vierte Welle gibt. Er habe sich auch dort die Statistiken angesehen. Es seien vor allem die doppelt Gespritzten, die dort an Covid versterben würden. Und auch in Großbritannien würde sich das signifikant zeigen. Dort würden auch Genbehandelte häufiger positiv getestet, als jene, die sich dem Experiment nicht unterzogen. Die vermutete, positive Wirkung der mRNA-Stoffe sei also nicht gegeben. Gleichzeitig seien die Impfschäden bis zu 60-fach häufiger, als bei vorherigen Impfungen. Bergholz empfiehlt auf Medikamente zu setzen, anstatt auf die gefährlichen und offenbar unwirksamen mRNA-Impfstoffe. Das Risiko-Nutzen-Verhältnis stehe nämlich überhaupt nicht für die Spritzen….”
  • [73] Bericht zur Coronalage: 7.800 Euro Kopfprämie für wundersame Corona-Vermehrung, Achgut.com, 7.12.2021
    • Deutschen Krankenhäusern wird eine Prämie von 7.800 Euro und mehr für jeden regulären Patienten bezahlt, den man durch einen positiven Test statistisch in einen stationären Corona-Fall umdeuten kann.
    • Gestern Abend teilte mir der leitende Arzt einer großen Klinik Folgendes mit: Es gibt, gültig seit 1. November, für jeden positiv Corona-getesteten und an das Gesundheitsamt gemeldeten Patienten im Krankenhaus zusätzlich zur normalen Abrechnung 7.800 Euro, wenn er mindestens 2 Nächte im Krankenhaus verbleibt, steigerungsfähig bei längerem Aufenthalt bis knapp 10.000 Euro. Covidsymptome muss der Patienten gar nicht haben, es reicht ein Test. Ein völlig grotesker Anreiz mit Folgen. Knöchel verstaucht, positiver Test: „Bleiben Sie besser zwei Tage zur Beobachtung hier.“ So füllt man die Krankenhäuser mit angeblichen Coronakranken, ganz ohne Arbeit, denn diese Patienten sind ja grundsätzlich fit, und verdient sich dabei eine goldene Krankenhausnase. Die Quote der Belegungsstatistik wird sich durch diese grob manipulierten Daten erhöhen, in einer Zeit, in der wir die Belegung der Krankenhäuser zum Hauptentscheidungskriterium für eine Pandemie-Politik machen. Das Geld kommt dabei direkt vom Bund.
  • [74] Pressekonferenz von Tino Chrupalla und Alice Weidel zur geplanten Impfpflicht! – AfD-Fraktion, AFD-Fraktion, 7.12.2021
    • An der Pressekonferenz wird auch der Staatsrechtler Karl Albrecht Schachtschneider teilnehmen.
  • [75] Lauterbach erlebt seine Krönungsmesse – leider, RT.com, 7 Dez. 2021 12:56 Uhr
    • Der SPD-Politiker und Mediziner Karl Lauterbach übernimmt mitten in der Corona-Hochzeit das Amt des Gesundheitsministers. Ein Mann vom Fach aber auch höchst umstritten. Kann Lauterbach Krisenmanagement jenseits von Talkshows und Twitter? Es ist eine Personalie, die Millionen Bürger in ihrem Dasein massiv beeinträchtigen wird.
    • Die berufliche Eignung von Karl Lauterbach im Rahmen des Postens eines Gesundheitsministers kann daher nicht einmal als hauptsächlicher Kritikpunkt formuliert werden. Die zurückliegenden Verfehlungen eines Karl Lauterbach sollten jedoch zumindest noch einmal bewusst wahrgenommen werden.
      • 2000: Lauterbach stellt im Auftrag der Pharmaindustrie Medikamentenstudien her und erhält dafür über 800.000 Euro an Drittmitteln für sein Institut für Gesundheitsökonomie. So war er auch an einer Studie über den Fettsenker Lipobay beteiligt – jenem Medikament, das die Herstellerfirma Bayer wegen tödlicher Zwischenfälle im Jahr 2001 vom Markt nehmen musste. 2001 präsentierte sich Lauterbach dann als Kritiker der Studienumstände.
      • 2003: Lauterbach stellt eine positive Kosten-Nutzen-Analyse für den Verzehr von Margarine vor. Wo? Auf einem Symposium des Unternehmens Unilever Bestfoods. Bekannt für das Produkt Becel pro·activ
      • 2008/2009/2011: Nebeneinkünfte bei der Rhön-Klinikum AG (Aufsichtratsmitglied von Juli 2001 bis Juni 2013) – 55.000€, 59.000€, 62.000€.
      • 2013: Die Süddeutsche Zeitung berichtet, dass jahrelang Putzkräfte in privaten Rhön-Kliniken ausgebeutet worden sein sollen. Lauterbach gibt sich bedeckt und wollte damalige Fragen der SZ nicht beantworten.
      • 2019: Lauterbach twittert: “Jeder weiß, dass wir in Deutschland mindestens jede dritte, eigentlich jede zweite, Klinik schließen sollten. Dann hätten wir in anderen Kliniken genug Personal, geringere Kosten, bessere Qualität, und nicht so viel Überflüssiges. Länder und Städte blockieren.” und verweist auf eine Studie der Bertelsmann-Stiftung. Wer saß neben ihm im Aufsichtsrat der Rhön-Klinikum AG? Brigitte Mohn, Vorstandsmitglied der Bertelsmann-Stiftung.
      • 2021: Im Mai musste Lauterbach Nebeneinkünfte nachmelden: “Mit zwei Monaten Verspätung meldete er nun einen Vorschuss für ein Buchprojekt nach, seinen Angaben zufolge handelt es sich um 31.000 Euro. Aus vier Vorträgen seit 2018 meldete er Einnahmen von 17.850 Euro nach.”
  • [76]  Miscarriages and Other Tragic Side Effects of the mRNA Shots, Analysis by Dr. Joseph Mercola, December 08, 2021
    • Zusammenfassung:
      • Viele Athleten verlieren inzwischen ihre Karriere aufgrund von COVID-Impfungen. Florian Dagoury ist der Weltrekordhalter im statischen Atemanhalten beim Freitauchen. Vor den Pfizer-Spritzen konnte er 10 Minuten und 30 Sekunden lang die Luft anhalten. Nach der zweiten Dosis verringerte sich seine Tauchleistung um etwa 30 %, und bei ihm wurden Myokarditis, Perikarditis und triviale Mitralinsuffizienz diagnostiziert.
      • Weitere Opfer sind der Tennisspieler Jeremy Chardy und der 32-jährige Triathlet Antoine Mechin. Beide wurden durch ihre COVID-Impfung schwer geschädigt. Beide bereuen jetzt, die Spritze genommen zu haben. “Gesunde Menschen zu schädigen, um die Gesundheit der Schwächsten zu erhalten”, sagt Mechin heute, “ist eine Entscheidung von rückwärtsgewandter Logik”.
      • Nach jedem objektiven Maßstab sind die COVID-Impfungen die gefährlichsten Medikamente, die jemals auf den Markt gebracht wurden. Das Sicherheitssignal ist absolut massiv
      • Eine beunruhigende Auswirkung, die nicht die Aufmerksamkeit erhält, die sie verdient, sind Fehlgeburten. Bis zum 19. November 2021 wurden dem U.S. Vaccine Adverse Events Reporting System (VAERS) 3.071 Fehlgeburten gemeldet.
      • Die COVID-Impfung in den ersten 20 Wochen der Schwangerschaft ist äußerst riskant. Vorläufige Daten, die im April 2021 veröffentlicht wurden, zeigen, dass bei 82 % bis 91 % der Frauen, die die Impfung in den ersten 20 Schwangerschaftswochen erhielten, eine Fehlgeburt auftrat.
    • H.C.: Viele Tennisspieler und andere machen bei dem Irrsinn auch nicht mit und beenden teils Ihre Karriere.
  • [77] 3G in Berlin: Senat verbannt Obdachlose von Bahnsteigen, BLZ/mow7.12.2021
    • Obdachlose ohne 3G-Nachweis dürfen nicht mehr vor der Kälte auf Bahnsteigen Zuflucht suchen. Der Senat bedauert die Entscheidung, bleibt aber hart.
    • H.C.: Ja, “Menschenleben Retten” – so siehts aus! Entweder Risiko des erfrierens oder Risiko des Todes oder langen Leides durch die Spritze – so sieht das aus!
  • [78] Der größter Skandal seit Bestehen der ARD. BR greift GG Art.5 (1) von Markus Langemann,
    • Soviel Vorweg zur Einordnung: Wichtigste Rechtsquelle für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Deutschland ist das Grundgesetz. Mit Artikel 5, Absatz 1 schuf unsere Verfassung die rechtliche Grundlage für die Etablierung und Fortbestand des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Mit dem Auftrag, alle Menschen zu erreichen; alle Standpunkte widerzuspiegeln und abzubilden; sicherzustellen, dass allen Stimmen und Perspektiven Gehör verschafft wird. So steht es richtigerweise auf der Seite der ARD zum Festakt 70 Jahre öffentlich-rechtlicher Rundfunk.
    • Bayerischer Rundfunk will in seiner Berichterstattung nur noch geimpfte Menschen vor die Kamera lassen.
      • Am 1. Dezember 2021 hat die Hauptabteilung Produktionsservice des Bayerischen Fernsehens eine hausinterne dringende Empfehlung versandt, nach der bei Außenproduktionen nur noch Protagonisten vor die Kamera treten dürfen, die geimpft sind. Drehs sollen vermieden werden, in denen keine Kontrolle über den Impfstatus und das Verhalten der Anwesenden besteht. Die Protagonisten sollen zu einem Dreh vorab informiert werden, dass sie eine FFP2-Maske tragen müssen.
  • [79] Ich weiß ja nicht, ob sie es wussten… Mal wieder was zum Thema STROM, der_Chris, Nördl. Ruhrgebiet, Mittwoch, 08.12.2021
    • Abgeschaltet werden folgende Kohlekraftwerke:
      • Kraftwerk Westfalen (764 MW)
      • Kraftwerk Ibbenbüren (794 MW)
      • Kraftwerk Duisburg-Walsum (370 MW)
      • Kraftwerk Heyden (875 MW)
      • Kraftwerke Südzucker Warburg (4,6 MW)
      • Kraftwerk Jülich (22,86 MW)
      • Kraftwerk Hamburg Moorburg Block A und Block B (jeweils 800 MW)
      • Kraftwerk Bremen Hafen Block 6 (303 MW)
      • Kraftwerk Höchst KG (51 MW)
      • Kraftwerk Zuckerfabrik Brottewitz in Brandenburg (3,57 MW)
    • Dazu die drei bekannten AKW:
      • AKW Grohnde (1360 MW)
      • AKW Gundremmingen Block C (1344 MW)
      • AKW Brokdorf (1410 MW)
    • Altobelly: Insgesamt 8.900 MW Leistung verschwinden.
    • H.C.: Die schalten die alle ab – An einem Tag!!!! – Ohne Ersatzkraftwerke!!!
  • [80] Pfizer Safety Data Released, And It’s Not Good – Your right to informed consent is denied when there is no information, Chris Martenson, December 7, 2021, 2:03 PM
    • Übersetzt:
      • In dieser Folge geht es um einen bisher verborgenen Bericht von Pfizer an die FDA, der die ersten 90 Tage der Sicherheitsdaten nach der Zulassung von Impfstoffen umfasst. Ein Richter ordnete die Freigabe des Berichts an, und es überrascht vielleicht nicht, dass keine große Nachrichtenagentur es gewagt hat, darüber zu berichten.
      • In diesem ersten 90-Tage-Fenster wurden über 1.200 Todesfälle gemeldet, von denen sich eine beträchtliche Anzahl innerhalb der ersten 24 Stunden nach der Impfung ereignet zu haben scheint. Wir können es nicht mit Sicherheit sagen, weil in dem Bericht entscheidende Details fehlen, die es uns ermöglichen würden, die spezifischen Todesfälle mit der gemeldeten Beobachtung in Einklang zu bringen, dass die mittlere Zeitspanne zwischen der Impfung und dem unerwünschten Ereignis bei vielen Arten von Nebenwirkungen “<24 Stunden” betrug.
    • Ansonsten:
      • This report is a ‘second go’ by Pfizer after the first report was deemed wholly insufficient and lacking detail. This one isn’t actually all that much better, as it is entirely passive (no active data collection undertaken – it relies entirely on “spontaneously” reported events, and no inquiry into the adverse events is part of this version of the report), there’s no attempt made to define the incidence of events, and there is no visible effort made to compare the levels of events to an expected baseline of such events.
      • It is also impossible to determine first vs second vaccination injections (not reported) and the age brackets are not even age brackets (“child, adult and elderly”).
      • Besides the 1,223 spontaneously reported deaths, there is an overwhelming tilt towards women reporting AE’s often on the order of 4x or more. None of these were deemed to be worthy of modifying either the administration of the vaccines or the collection of new data in more useful detail.
    • H.C.: Katastrophale Daten in katastrophalen Daten! Die Erfassung der Daten seitens Pfitzer sehr schlecht und trozdem sind die Daten erschütternd! Zudem hat man die vielen und sehr auffälligen Todesfälle nicht untersucht und einfach weiter gemacht.
  • [81] Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Impfprävention gegen COVID19 und zur Änderung weiterer Vorschriften im Zusammenhang mit der COVID19PandemieGesetzentwurf der Fraktionen SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP, Drucksache 20/188, Bundestag, 6.12.2021
    • H.C.: Unter der Drucksache 20/188 kann man nachlesen, was hier geplant und vorgesehen ist. So ab Seite 9 wird das konkret und betrifft wohl die meisten im Gesundheitsbereich, auch die Bewohner in Heimen, Behinderteneinrichtungen und somit auch völlig unmündige Personen.
    • Info: Übersicht über “Entwurf” und Stellungsnahmen mit vielen Anhängen
    • Aus dem Entwurf: Artikel 22 – Einschränkung von Grundrechten: Durch Artikel 1 Nummer 3 wird das Grundrecht der körperlichen Unversehrtheit (Artikel 2 Absatz 2 Satz 1 des Grundgesetzes) und durch Artikel 6 Buchstabe b wird das Grundrecht der Freizügigkeit (Artikel 11 Absatz 1 des Grundgesetzes) eingeschränkt.
      • Netzkommentar: “Das Grundgesetz hat Vorrang vor allen anderen deutschen Gesetzen, die mit ihm in Übereinstimmung stehen müssen. Es kann nur mit einer 2/3-Mehrheit des Deutschen Bundestages und des Bundesrates geändert werden. Unzulässig sind nach Artikel 79 Absatz 3 GG Änderungen an den in Artikel 1 und 20 niedergelegten Grundsätzen.”
    • H.C.: Einfach mal so die Körperverletzung erlaubt. Peng ist so – Grundgesetz Ade! Anstatt das GG zu ändern, wird es “eben mal” einfach so, ohne Notlage, ohne was spezielles, eingeschränkt und Körperverletzung zur Injektion mit experimentellen Medikamenten und so-genannten “Impfstoffen” (-> Masern) gebilligt. Das ist kein Rechtsstaat mehr… Wer sich “Impfen” lassen will – soll dieses freiwillig tun, aber nicht von anderen erwarten!
  • [82] Ohne Impfung kein Essen – In kanadischer Provinz können Supermärkte Ungeimpften Zutritt verweigern, 8 Dez. 2021 20:12 Uhr
    • Eine neue Bestimmung in der kanadischen Provinz New Brunswick gibt Lebensmittelgeschäften die Möglichkeit, entweder die Abstandsregeln durchzusetzen oder für den Einlass einen Impfnachweis zu verlangen. Sollte dies in der gesamten Provinz umgesetzt werden, hätten Ungeimpfte keine Möglichkeit mehr, Lebensmittel zu kaufen.
  • [83] Netzfund: Wieder feinste Realsatire vom @BMG_Bund:
    • „Nach einer LANGWIERIGEN Erkrankung ist klar: Das will sie nie wieder durchmachen“ „Der Verlauf war so heftig, ich lag eine Woche nur auf der Couch.“
    • Kommentar: Ok, das hat mich überzeugt, der Verlauf war ja fast so schlimm wie bei einer Erkältung.
  • [84] Netzfund: Die irren Behauptungen zu den “Impfstoffen”, mh-ing, 09.12.2021
    • 1. Die Stoffe wurden zugelassen, weil eine Wirksamkeit gegen die Infektion gegen Covid >50% nachgewiesen wurde. => Diese Wirksamkeit wurde inzwischen massiv widerlegt und gilt nicht mehr.
    • 2. Dann wurde bei der EMA mit 13.03.2021 die Wirksamkeit gegen schwere Verläufe behauptet und “nachgewiesen”. Man kann dieses pdf unter https://www.pei.de/DE/arzneimittel/impfstoffe/covid-19/covid-19-node.html herunterladen. In der Tabelle 4 sind die Zahlen dargestellt. Ich komme aber überhaupt nicht darauf, dass diese Zahlen eine Verbesserung durch Impfung abbilden. Vielleicht kann mir das mal jemand erläutern.
    • 3. Die Zulassung (Dez 2020) ist erstellt für die 2-fache Impfung. Die 3. (Booster) Impfung ist dann auch wieder später ergänzt, aber hierzu finde ich in der verlinkten Quelle gar keine Tabelle über die Wirksamkeit. Daher ist m.E. die Booster-Impfung überhaupt nicht mit der Zulassung korrekt abgedeckt.
    • 4. In den Medien wird nun behauptet, dass nur mit der Booster-Impfung dieser Schutz gegen Omikron da sei, sonst die Titer zu niedrig. Diese Aussage ist aber völlig jenseits der Zulassungsdaten.
    • Anmerkungen anderer Kommentatoren:
      • Zu 1: Man kann nicht sagen ‘widerlegt’, denn die Ergebnisse liegen ja vor, auch wenn es Aussagen gibt, dass die Daten manipuliert worden seien. Der Punkt ist aber, dass die klinische Studie (ca. 40.000 Probanden) mit völlig anderen Chargen und bei der Dominanz einer anderen Virus-Variante durchgeführt wurde, und dass der Beobachtungszeitraum zu kurz war. Das Placebo-Kollektiv wurde gleich im Dezember 2020 ebenfalls geimpft, sodass die Kontrollgruppe ‘eliminiert’ war.
      • Zu 3: Die Booster werden ohne jede klinische Validation eingesetzt, gegen Mutationen, die zur Zeit der Zulassung mal existierten.
      • Zu 4: Die Wirkung wird auf Basis von Labordaten behauptet, muss mit der realität nichts zu tun haben.
  • [85] Netzfund: Ist das geil? Die EMA hat gar keine Ahnung, ob die “Impf” Substanzen überhaupt wirken., 9.12.2021
    • https://www.ema.europa.eu/en/medicines/human/EPAR/comirnaty
      • How long does protection from Comirnaty last?
        • It is not currently known how long protection given by Comirnaty lasts. The people vaccinated in the clinical trial will continue to be followed for 2 years to gather more information on the duration of protection.
        • H.C.: Meint, das es nach ein paar Wochen, Monaten die beschriebene Wirkung verliert oder auch nie wirksam sein kann. Die Versuche stehen noch aus und inzwischen ist klar, das es wohl < 6 Monate sind… je nach “Impfstoff”
      • Can Comirnaty reduce transmission of the virus from one person to another?
        • The impact of vaccination with Comirnaty on the spread of the SARS-CoV-2 virus in the community is not yet known. It is not yet known how much vaccinated people may still be able to carry and spread the virus.
        • H.C.: Meint, das es auch gegen “NULL” sein kann – was wohl eher der Realität entspricht.
      • What benefits of Comirnaty have been shown in studies?
        • A very large clinical trial showed that Comirnaty, given as a two-dose regimen, was effective at preventing COVID-19 in people from 12 years of age.
        • H.C.: Das ist zwar faktisch widerlegt, jedoch ist hier wichtiger, das die EMA auf keinen anderen Nutzen hinweist – außer ein paar Antikörper – aber auch da nicht was das nun konkret macht.
    • https://www.ema.europa.eu/en/medicines/human/EPAR/spikevax
    • https://www.ema.europa.eu/en/medicines/human/EPAR/vaxzevria-previously-covid-19-vaccine-astrazeneca
    • https://www.ema.europa.eu/en/medicines/human/EPAR/covid-19-vaccine-janssen
  • [86] Kaum Covid-Sterberisiko: Schon 67 tote Kinder durch Spritze in EMA Liste, Extremnews, 07.12.2021
    • Stellt man das kaum vorhandene Risiko für Kinder an Covid zu sterben dem Risiko an den Injektionen zu versterben gegenüber, kann man sich unmöglich für die Teilnahme der Kinder am Experiment aussprechen. 67 Kinder sind bereits laut EMA-Datenbank im Zusammenhang mit der Gentherapie verstorben.
    • H.C.: Unfassbarer GENozid. Die Zukunft wird diese persönliche Einschätzung von mir, in der Rückschau, als Wahr oder Richtig erweisen.
  • [87] Netzfund: Grundrechte sind nicht verhandelbar!!!, Durran, 09.12.2021
    • Aus dm Kommentar:
      • Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland: Art 20
        • (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
        • (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
        • (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
        • (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
      • Hier geht es um die Abschaffung der Grundrechte unter Umgehung des Grundgesetzes.
        • Wir haben einen Impfstoff ohne reguläre Zulassung. Ein Fremdschutz anderer Menschen findet nicht statt.
        • Geimpfte können andere Personen anstecken.
        • Es gibt keine Schutzwirkung.
        • Langzeitnebenwirkungen sind ebenso unerforscht wie kurzzeitige Nebenwirkungen.
        • Wir haben keine epidemische Notlage nationaler Tragweite.
        • Wir haben keinen Notstand.
        • Der Impfstoff bietet keinen dauerhaften oder zeitlich absehbaren Schutz vor irgend etwas.
      • Wie lange und wie oft will man denn impfen. 8 Booster bis Ende 2023? oder gibt es eine ewige Impfpflicht?
      • Es darf keine Impfpflicht geben. Widerstand jetzt. Auch aus Solidarität mit dem Gesundheitspersonal.
      • Karl Lauterbach fordert, dass man erst mit 3 Impfungen als vollständig geimpft gilt und in 2G-Bereiche dürfen soll.
      • Spanien: Geimpfte Jugendliche Alter von 12 bis 19 Jahren: 87,7% Eine Kardiologin (off records): „Wir kommen nicht mehr nach mit der Behandlung von Jugendlichen. Ich darf mich jedoch nicht öffentlich dazu äussern.“ Hospital Costa del Sol, Marbella 09.12.2021
      • Wenn jemand so etwas sagt, dann weiß man was kommt. Kein guter Start, Herr Scholz. Als ob es für ihn jemals eine rote Linie gegeben hätte.
    • H.C.: Wenn das morgen durch den Bundestag gehen sollte, also [81], dann offenbaren die Parlamentarier & die Politik der BR(in)D Ihre Abscheu in Bezug auf das Grundgesetz und die Menschen, die das Gebiet Deutschlands bewohnen.
  • [88] „Bild“ prangert „Lockdown-Macher“ an – Olaf Scholz bleibt stumm, Tagesspiegel, 9.12.2021
    • Allerdings lässt der Samstagabend zweifeln, ob das passieren wird. Olaf Scholz, der zukünftige Bundeskanzler, hat der “Zeit” gesagt: “Für meine Regierung gibt es keine roten Linien mehr.” Gemeint sind die Maßnahmen zur Pandemie-Bekämpfung.
    • H.C.: Meint: Unter Scholz ist ALLES möglich.
  • [89] FPÖ-Darmann: Schubhäftlinge dürfen für Testverweigerung nicht belohnt werden, 13.4.2021
    • Klagenfurt (OTS) – Für viel Wirbel und Unverständnis unter österreichischen Staatsbürgern sorgt derzeit ein interner Aktenvermerk des Bundesamtes für Fremdenwesen und Asyl, wonach Schubhäftlinge nicht zu Corona-Tests gezwungen und daher auch nicht außer Landes gebracht werden können. Laut Europäischer Menschenrechtskonvention dürfen nämlich PCR-Tests nur im Einvernehmen mit den Betroffenen gemacht werden.
    • Die türkis-grüne Bundesregierung greife massiv in die Freiheits- und Grundrechte der österreichischen Bevölkerung ein. Einerseits würden Österreicher gezwungen, einen Test durchzuführen, wenn sie eine körpernahe Dienstleistung in Anspruch nehmen oder ihren Job behalten wollen, während andererseits argumentiert werde, dass ein Corona-Test bei Schubhäftlingen ein Eingriff in deren körperliche Unversehrtheit darstelle. „Illegale Migranten dürfen machen, was die wollen und werden von Bundeskanzler Kurz und Gesundheitsminister Anschober dafür noch belohnt. Hier gehört schleunigst eine Gesetzesänderung her, damit diese Privilegien für Schubhäftlinge abgeschafft werden“, fordert Darmann.
  • [90] Mediziner und Wissenschaftler sammeln sich: Impfpflicht „unhaltbar”., Achse des Guten, 9.12.2021
    • Eine Impfpflicht mit Covid-19-Vakzinen ist nach derzeitigem wissenschaftlichen Kenntnisstand rechtlich und ethisch nicht begründbar. Eine große Gruppe von Medizinern und Wissenschaftlern erhebt nun die Stimme.
  • [91] Totalitarismus mit Ansage: Für die neue Regierung „gibt es keine rote Linien mehr“, HW Ludwig, Fassadenkratzer, 10.12.2021
    • Die neue, von der Bundestagsmehrheit aus den SPD-, Grünen- und FDP-Fraktionen am 8.12.2021 gebildete Bundesregierung – also die Einheit von Exekutive und Legislative, die in unserem Parteien-System schon immer eine wirksame Kontrolle ausschließt – hat bereits vorher durch ihren Führer Olaf Scholz die letzten demokratischen Hemmungen fallen lassen. Er verkündete am 2.12.2021 in einem Interview in Bezug auf die „Pandemie“ mit ausdrücklicher Betonung: „Für meine Regierung gibt es keine roten Linien mehr bei all dem, was zu tun ist. Es gibt nichts, was wir ausschließen.“ Die absolute totalitäre Gesundheits-Diktatur ist damit angesagt.
  • [92] Planet Lockdown Part 2 – Catherine Austin Fitts
    • In this second interview we conducted with Catherine Austin Fitts, we dive deeper. Learn how the central bankers are using governments around the world to implement a new system that will ultimately lead to slavery. Once you see this, you will understand the importance to resist now, before it’s too late.
    • Auszüge:
      • Essentially the computer systems are controls for the elections, and essentially, the citizens or taxpayers have lost any say. If you look at polls over the last 10 years, the citizens want the country to go to the right, and Congress votes to go to the left. That’s because increasingly these people are controlled and dependent on what the central bankers want.
      • There’s a great interview that Chuck Schumer, the senator from New York did at the beginning of the Trump administration, where he basically said that if Trump thinks he’s going to contradict or defy the CIA, he’s dreaming; they have 50 ways from Sunday to get you. And traditionally, if you look at the U.S. intelligence agencies, they basically worked for the central bankers.
      • So, what’s happening is we’re watching a reengineering of this fiscal line. You’re basically looking at the central bankers moving to put into place a system that will allow them to extract tax without representation. That’s the trick, financially. How do you force the citizens to pay taxes with no representation?
      • Of course, they’re using the pandemic to roll in the system that will make it possible for them to achieve that. Naomi Wolf has done a very good job of describing this, and she said, ‘Vaccine passports are the end of human liberty in the west.’
      • She’s right, because ultimately, what it’s going to evolve into is a financial transaction system where, if you don’t behave, the central banks can take money right out of your account. They can stop you from transacting.”
      • It’s the passports and that system of central bank digital control that will give them the ability to do that. The world economic forum calls it The Great Reset, which is kind of the marketing … The World Economic Forum guys make it interesting and fashionable [to say] ‘In 2030, you own nothing, and you’re happy.’
      • Now, what I hear is ‘It’s 2030, the direct reset has stolen all your money, taken all your assets, and they’ve got your mind-controlled.’ The Great Reset is to sell people on a vision of a world where the average person has a much smaller command on resources and assets, and is subject to complete central control.
      • Part of what you’re dealing with is that human beings crave coherence. And so, if you can put them in a state of incoherence, they will literally do anything they can to get back to coherence. It’s a torture mechanism. If you study torture, it’s a typical torture tactic …
      • That’s why you see all these people saying, ‘If you just accept the passports, you’ll be free. Or if you get the vaccination, you’ll be free. They have spent a fortune since World War II on figuring out how to use digital technology, telecommunications and media to implement mind control much more economically and much more broadly. And one of the things I think they’re very enthusiastic about how well it has worked.”
      • We have a choice. Everybody has a choice. So, stop building the prison, stop helping these guys and start creating friction. We don’t have to go along. And we’re the ones who are building the prison. So, you have to bring transparency to what’s going on, and then you have to take action.
      • We’re not all going to make it out of this process alive. It’s war. That’s what happens in a war, but human liberty is worth fighting for. We’re living in a world where there are two visions, and the top 1% have a vision of us as a natural resource, [while] we have a vision of us as individuals with sovereign rights that come to us by divine authority.”
      • “I tell people, while the Titanic is sinking, grab some planks and deck chairs and start building your ark, because these guys are going to make a huge mess. This is a mess. And if you look at what they’re trying to do, it’s very hard, it’s very complicated. I think it’s going to fail.”
  • [93] Planet Lockdown Part 2 — The Financial Control System, Mercola.com, 10.12.2021
    • Artikel zu [92]
  • [94] Netzfund: Übersterblichkeit 25% in KW47/2021, +4600 Tote gegenüber Median letzte Novemberwoche 2021, tomflitzebogen, 09.12.2021
    • Die Übersterblichkeit liegt momentan aktuell bei 25%! 4600 Tote mehr als normal (18160).
    • Ich habe mir bei Zeit.de die Coronatoten angesehen, da bin ich in KW47 auf ca. 1750 gekommen.
    • D.h. es gibt dann noch 3000 Tote mehr. Das ist enorm!
    • Momentan scheint die Übersterblichkeit hoch zu gehen auch ohne Coronatote.
    • H.C.: Meint das es doppelt so viel “mehr” Tote gibt als offizielle “Corona-Tote”, wobei diese Zahl ja eine “PCR-Test-Zahl” ist, die auch schon viel zu hoch ist!
  • [95] Impfpflicht ab 15. März für Gesundheits- und Pflegepersonal beschlossen, Deutscher Bundestag, 10.12.2021
    • Der Bundestag hat am Freitag, 10. Dezember 2021, nach gut einstündiger Aussprache den gemeinsamen Gesetzentwurf von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP zur Stärkung der Impfprävention gegen Covid-19 und zur Änderung weiterer Vorschriften im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie in der vom Hauptausschuss geänderten Fassung beschlossen. In namentlicher Abstimmung stimmten 571 Abgeordnete für den Gesetzentwurf, 80 lehnten ihn ab. Es gab 38 Enthaltungen. In zweiter Lesung hatten die Koalitionsfraktionen und die Unionsfraktion für den Gesetzentwurf gestimmt, die AfD dagegen, die Linksfraktion enthielt sich.
    • H.C.: Der Anfang vom Ende. Wer sich da nicht experimentell Gen-Spritzen lässt – ohne bewiesene Schutzwirkung und mit vielen bewiesenen Nebenwirkungen – verliert seine Arbeit. Aber ggf. ist der Kollaps des Gesundheitswesens gewollt.
  • [96] Stunning: Facebook court filing admits ‘fact checks’ are just a matter of opinion, By Thomas Lifson, December 10, 2021
    • H.C.: Ein Facebook-User hatte vor Gericht dagegen geklagt, dass Facebook seine Videos als Falschinformation brandmarkt. Vor Gericht behauptet nun Facebook, keine Fakten-Pruefung vorgenommen zu haben, sondern nur freie Meinunsgsaeusserung. Damit kann man die Faktenpruefer als reine Propaganda abhaken. 
  • [97] Warum am Chip kein Weg vorbeiführt, Welt.de, Stand: 10.12.2021
    • Für eine Impfpflicht müssten deutsche Politiker und Behörden erst einmal wissen, wer nicht geimpft ist – und danach ein fälschungssicheres System haben. Das aktuelle Impfdatenchaos ist enorm, aber mit einem Chip im Skelett zu überwinden.
    • H.C.: Zum Chip in der Bibel: https://de.wikipedia.org/wiki/Malzeichen_des_Tieres
  • [98] Impfpflicht welcome, „Corona-Leugner“ als Mörder – Menschenrechtler auf Abwegen, Reitschuster.de, 10.12.2021
    • H.C.: Was sagt die oberste “Menschenrechtsschützerin” der BR(in)D u.a.: Kritiker der Einschränkungen unserer Freiheitsrechte seien Corona-“Leugner”, die Einschränkungen der Freiheitsrechte seien keine Einschränkungen der Freiheitsrechte. “Sie muß es ja wissen”, denke ich, schließlich ist sie für Deutschland, durch Steuergelder bezahlt, die “oberste Hüterin der Menschenrechte”….
  • [99] EU-Behörde und von der Leyen verweigern Auskunft über Pfizer-SMS-Deal, RT.de, 11 Dez. 2021 07:48 Uhr
    • Die Europäische Kommission und EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen möchten weiterhin mögliche Absprachen mit dem Pharmakonzern nicht der Öffentlichkeit preisgeben. Es geht um mögliche Details zum Impfstoffdeal mit Pfizer im Jahr 2020.
    • Im April dieses Jahres veröffentlichte die New York Times einen Artikel, der für wenig Begeisterung bei der EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen gesorgt haben wird. Die Überschrift lautete: “Wie Europa einen Pfizer-Impfstoff-Deal mit SMS-Texten und Anrufen besiegelte”.
    • Das US-Blatt berichtete über einen erstaunlichen Vorgang, ausgehend von einem Deal zwischen dem Pharmariesen Pfizer und der Europäischen Kommission. Der Verhandlungsinhalt: 1,8 Milliarden Dosen von Pfizer-BioNTech. Vereinbart wurde ein Milliardengeschäft für den sich anbahnenden und dringend benötigten Impfstoff. Besonders pikant: Das Geschäft wurde laut New York Times-Recherchen über den kurzen Dienstweg in Anrufen und Text-Nachrichten direkt zwischen Ursula von der Leyen und Albert Bourla vorbereitet, eingeleitet und finalisiert.
    • H.C.: Passt ja zum Preis des Atlantic Council für alle Beteiligten [51][52].
  • [100] Bewertung des Gesetzes zur Stärkung der Impfprävention gegen COVID-19,
    • Das Wort Impfpflicht kommt in der heute verabschiedeten Gesetzesvorlage (2000250.pdf) nur einmal vor, und auch nur in dem Zusammenhang, dass diese evaluiert werden muss. Im weiteren Verlauf des Gesetzes wird sogar explizit davor gewarnt, dass eine (allgemeine) Impfpflicht aktuell rechtlich nicht möglich ist
      • “Eine Impfpflicht stellt nach Darstellung der Antragsteller einen Eingriff in das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit aus Artikel 2 Absatz 2 des Grundgesetzes dar.”
    • Was ist das überhaupt, was heute beschlossen wurde?
      • Es ist keine Impfpflicht! Ich nenne es nach wie vor “Impfnötigung”, da noch nicht einmal ein Bußgeld verhängt werden kann, wenn das Pflegepersonal sich nicht impfen lässt.
      • Heute wurde lediglich eine “Vorlagepflicht” eines Immunitätsnachweises gegen COVID-19 beim Arbeitgeber beschlossen (Impfnachweis, Genesenen-Nachweis oder ärztliches Zeugnis bei medizinischer Kontraindikation).
      • Das Pflegepersonal muss diesen Immunitätsnachweis spätestens zum 15.03.2022 bei seinem Arbeitgeber vorlegen. Des weiteren dürfen neue Tätigkeitsverhältnisse ab dem 16.03.2022 nur bei Vorlage eines entsprechenden Nachweises eingegangen werden. Rechtlich ist das ganze unhaltbar, aber die Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen werden in großen Teilen mitspielen und nicht klagen, da sie durch Ausgleichszahlungen vom Staat abhängig gemacht wurden.
      • Zusammenfassend ist es aber im Moment nur eine “leere” Drohung, um den Pflegekräften Angst zu machen und sie zur Impfung zu nötigen. Erst die Zeit nach dem 15.03.2022 wird zeigen, wie aggressiv die Gesundheitsämter vorgehen, und wie sich die dann entstehenden Widersprüche und Klagen entwickeln werden.
    • Was passiert also, wenn man den Immunitätsnachweis nicht zum 15.03.2022 vorlegt?
      • Wenn sich eine Pflegekraft weigert und bis 15.03. nichts beim Arbeitgeber vorlegt, dann hat die Leitung der jeweiligen Einrichtung oder des jeweiligen Unternehmens unverzüglich das Gesundheitsamt darüber zu benachrichtigen und den Namen dieser Pflegekraft zu übermitteln. Eine Strafe bzw. Bußgeld gegenüber der Einrichtung ist hier ebenfalls nicht im Gesetz geregelt, also wenn die Leitung nichts übermittelt, passiert eigentlich auch nichts.
      • Wenn aber nun der Name der Pflegekraft übermittelt wird, dann wird das Gesundheitsamt selbst die sich weigernde Person schriftlich per Post auffordern (bei telefonisch kann man sofort auflegen), den Immunitätsnachweis mit einer weiteren Fristsetzung vorzulegen. Ebenfalls kann eine Anordnung einer ärztlichen Untersuchung erfolgen (was das bringen soll, erschließt sich mir aber nicht).
    • Welche Konsequenzen hat das dann, wenn man dem Gesundheitsamt nicht antwortet?
      • Das Gesundheitsamt kann dann “nur” der beschäftigten Pflegekraft den Zugang zur Arbeitsstelle verwehren, mehr nicht! Einer neu einzustellenden Arbeitskraft kann das Gesundheitsamt laut diesem Gesetz verbieten, die Arbeit anzunehmen. Hier sind ebenfalls rechtlich beide Verbote absolut haltlos mangels einer Gefährdungsanalyse durch den Arbeitgeber, vermutlich ist das deswegen nur bis 31.03.2022 befristet worden.
    • Empfehlung – Was kann man also tun?
      • Lest selber im Artikel weiter….
  • [101] Impfpflicht ist der Zwang des Wahnsinns, „mit Leben und Gesundheit russisches Roulette zu spielen“, HW Ludwig, 12.12.2021
    • Aus fundmentalen verfassungsrechtlichen Gründen ist eine „Impf“-Pflicht ausgeschlossen, erst recht, wenn es sich wie bei den derzeitigen erstmals verwendeten mRNA-Substanzen, die als Impfstoffe ausgegeben werden, nicht um Impfstoffe im herkömmlichen Sinne handelt, und die „Impfung“ in Wahrheit eine experimentelle „Gentherapie“ bedeutet. Eine solche „Impf“-Pflicht ist verfassungswidrig und von vorneherein nichtig. Rechtsanwalt Wilfried Schmitz hat einige wesentliche rechtliche Argumente zusammengefasst, „da so viele Menschen mittlerweile in Sorge sind, dass eine allgemeine Impfpflicht kommen und ihr Leben zerstören könnte“. Die Veröffentlichung geschieht hier in seinem Interesse und mit seiner Zustimmung.*
    • Quellen hierzu u.a. (bewusst starke Einschränkung, da es hierzu dutzende gute Quellen gibt): 
      • 1. Ein offizielles Dokument von Pfizer mit dem Titel „Cumulative Analysis of Post-Authorization Adverse Event Records Reports“ enthält Daten über unerwünschte Wirkungen des Impfstoffs. Dem Dokument zufolge wurden über einen Zeitraum von 90 Tagen, vom 1. Dezember 2020 bis zum 28. Februar 2021, Zehntausende von unerwünschten Wirkungen des Impfstoffs registriert. 2020 – 28. Februar 2021.
      • In diesem Zeitraum gab es 1.403 Fälle von kardiovaskulären Problemen, was 3,3 % des Datensatzes entspricht.
      • Noch beunruhigender ist, dass in dem 90-Tage-Zeitraum auch 1223 Todesfälle zu verzeichnen waren.
      • Um es ganz deutlich zu sagen: Wer trotz Kenntnis dieser Daten eine Zulassung eines solchen „Impfstoffs“ beantragt oder gewährt hat, hat gleich mehrere Tatbestände des Völkerstrafrechts verwirklicht.
    • H.C.: Wer Datenmaterial durch – der ist mit dem Lesen des Artikels gut beraten. – Ich habe nur “Quelle 1” noch mal hervorgestellt – Sie ist auch hier anderswo verlink [46].
  • [102] BMI entscheidet sich für “Survivor R” von Rheinmetall,
    • Die Bundespolizei erhält zehn neue Sonderwagen, die Bereitschaftspolizeien der Länder weitere 45. Ihre Auslieferung erfolgt ab 2023.
    • Der “Survior R” soll laut Herstellerangaben über 100 Stundenkilometer schnell fahren können und “hochmobil” sein. Zudem soll die Kabine “mit einer Schutzbelüftungsanlage gegen atomare, biologische und chemische Kampfstoffe ausgestattet” sein, die serienmäßig so verbaut wird.
    • So können bis zu elf Beamt*innen in dem auf einem Lkw-Chassis gebauten Fahrzeug untergebracht werden. Wie bei dem SEK Sachsen kann der Sonderwagen mit einer “non-lethale[n] Werferanlage für Nebel und Reizstoffe” bestückt werden. Die Bundespolizei will ihre zehn “Survivor R” außerdem mit sogenannten Waffenstationen der Firma Krauss-Maffei Wegmann ausrüsten. Darauf montiert wird ein fernsteuerbares Maschinengewehr der Firma Heckler & Koch. Vermutlich werden auch die Bundesländer solche Waffensysteme für die Polizeipanzer beschaffen.
    • H.C.: Sicher wegen Querdenkern, Oppositionellen, Anders-als-die-regierungsparteien-denkenden, und anderen andersdenkenden “Abweichlern” von der Regierungsposition. Alles N*** – ganz sicher!
  • [103] Keine Entscheidung über Corona-Maßnahmen ohne ausreichende Datengrundlage über Wirksamkeit und Nebenwirkungen der Impfung, Antrag der Abgeordneten Martin Sichert, Karsten Hilse, Peter Boehringer, Petr Bystron, Edgar Naujock, Bernd Schattner, Kay-Uwe Ziegler, Hannes Gnauck, Dr. Malte Kaufmann, Eugen Schmidt, Johannes Huber, Roger Beckamp, Jan Wenzel Schmidt, Uwe Schulz, Stefan Keuter, Dirk Brandes, Jörn König, Klaus Stöber, Marcus Bühl, Dr. Michael Kaufmann und der Fraktion der AfD, Deutscher Bundestag, Drucksache 20/193, 7.12.2021
    • Der Deutsche Bundestag fordert die Bundesregierung auf, einen Gesetzesentwurf einzubringen oder per Verordnung zu regeln, dass wochengenau bundesweit Patientendaten erfasst und unverzüglich veröffentlicht werden, die Auskunft darüber geben,
      • 1. wie viele der Corona-Intensivpatienten ungeimpfte bzw. geimpfte Personen sind,
      • 2. wie viele der Corona-Toten ungeimpfte bzw. geimpfte Personen sind,
      • 3. wie häufig welche Arten von Impfnebenwirkungen auftreten; Erfassung nach 10er- Alterskohorten (0-10, 11-20, 21-30 Jahre usw.) und Geschlecht,
      • 4. wie viele Personen in der jeweiligen Altersgruppe ungeimpft bzw. geimpft sind; Erfassung in 10er-Alterskohorten (0-10, 11-20, 21-30 Jahre usw.),
      • 5. wie viele aller Toten der Gesamtbevölkerung in der jeweiligen 10er-Alterskohorte ungeimpfte bzw. geimpfte Personen sind,
      • 6. wie viele der geimpften Personen aus den oben aufgeführten Daten eine Auffrischungsimpfung erhalten haben und welche Voraussetzungen eine Person erfüllen
        muss, damit sie als geimpft bzw. ungeimpft gilt,
      • 7. wie viele Personen aufgrund von Nebenwirkungen der Impfung arbeitsunfähig im Sinne des SGB V §44 werden,
      • 8. welche Erkrankungen und gesundheitlichen Langzeitfolgen unter dem Begriff „Long Covid“ subsumiert werden und wie viele Personen an „Long Covid“ erkranken und
        wie viele davon arbeitsunfähig im Sinne des SGB V §44 werden,
      • 9. wie viele der als Corona-Tote erfassten Personen durch flächendeckende oder zumindest zufällig ausgewählte stichprobenartig durchgeführte Obduktionen tatsäch-
        lich an und nicht mit Corona verstorben sind.
    • H.C.: Und… ABGELEHNT! Wo kommen wir denn hin, wenn Entscheidungen auf Basis von vernünftigen Daten getroffen werden! Es lässt sich doch viel besser im NEBEL regieren…
  • [104] Florida Surgeon General Promotes Nutraceuticals for COVID, Dr. Mercola, 13.12.2021
    • Dr. Joseph Ladapo was appointed Florida surgeon general and secretary of the Florida Department of Health by Gov. Ron DeSantis September 21, 2021
    • Ladapo has now issued a statewide public service announcement in support of commonsense COVID prevention strategies such as optimizing your vitamin D, staying active, eating nutrient-dense foods and boosting your immune system with supplements such as vitamin C, quercetin and zinc
    • Florida Health even highlights emerging treatments such as fluvoxamine and inhaled budesonide. Importantly, Florida Health now states that “Physicians should use their clinical judgment when recommending treatment options for patients’ individualized health care needs. This may include emerging treatment options with appropriate patient informed consent, including off-label use or as part of a clinical trial”
    • Despite publishing a scientific review on vitamin D for COVID in the peer-reviewed journal Nutrients, and the paper being the second most downloaded article this year, I’ve been vilified and targeted by the U.S. Food and Drug Administration and the Federal Trade Commission for reporting its benefits
    • The evidence for vitamin D against COVID-19 satisfies Hill’s criteria for causality in a biological system, and dozens of studies have demonstrated vitamin D helps reduce all risks associated with COVID
  • [105] COVID-19: Optimize Your Health – Florida’s Innovative Response, Florida Department of Health
    • Talk to your health care provider about how certain supplements or foods containing vitamins and minerals might help boost your immune system, such as:
  • [106] Breakthrough Infections with SARS-CoV-2 Omicron Variant Despite Booster Dose of mRNA Vaccine, Constanze Kuhlmann et al., 10 Dec 2021, Available at SSRN: doi: 10.2139/ssrn.3981711
    • Based on its genetic profile and preliminary in vitro and epidemiological data, the recently emerged SARS-CoV-2 Omicron variant is predicted to evade immune responses to some extent. We report a cluster of Omicron variant infections in individuals who had received full primary vaccination series and booster doses with mRNA vaccines. All patients experienced symptomatic COVID-19 but clinical manifestations were mild to moderate. Their SARS-CoV-2 viral RNA loads and anti-spike antibody levels were determined. This series proves that even three doses of mRNA vaccines may not be sufficient to prevent infection and symptomatic disease with the Omicron variant.
    • H.C.: Meint: Alle geboosterten hatte symptomatische Erkrankung durch Infektion mit Omikron-Variante
  • [107] Corona Ausschuss Sitzung 82 – Segment mit Catherine Austin Fitts, 10.12.2021
    • Themenauszug generall vom 82’er:
      • Bevölkerungskontrolle und Transhumanismus
      • Das geplante Sozialkreditsystem
      • Spanische Grippe, EHEC, Corona: Seuchenerfindung früher und heute
      • Omicron
      • VAIDS: Spike-Gentherapiebedingte Immunschwäche und die zugrundeliegende Wirkweise
      • Referenten: Catherine Austin Fitts, Hans Tolzin, Dr. Shankara Chetty, Prof. Ulrike Kämmerer, Extra Video’s
  • [108] The vaccine won’t work against Omicron, even if you’re boosted, December 13, 2021
    • Almost everyone now seems eager to jump on the “Omicron is mild” bandwagon, but the evidence we have just doesn’t really justify that conclusion. In fact, the vaccine induced immunity is effectively useless against Omicron in most people, so you can expect that we’re going to face another massive wave of people getting sick.
    • I would understand it if you’re skeptical about this idea because you heard some “anti-science anti-vaxxer right wing populist conspiracy theorist” like me peddle this suggestion. But it’s not just the usual suspects now telling you that these vaccines are not going to work. It’s the blue-checked Phd in immunology zero COVID pronouns-in-your-Twitter-bio wokies who say the same thing. The only people still arguing that these vaccines work, are the people who are involved in producing and marketing them, including the politicians who fell for this blunder.
    • H.C.: Selbst wenn man das ganze “Pro-Impfung” sieht, dann taugen diese Dinger nix. Und das bei Ausblendung aller Nebenwirkungen.
  • [109] „Wir haben mit der aktuellen Impfstrategie eine gemähte Wiese für die Etablierung von Mutationen geschaffen, die dem Impfprinzip entkommen“, Nachdenkseiten, Tasler, 13. Dezember 2021
    • Sämtliche bislang in der EU zugelassenen Impfstoffe sind eindimensional auf ein einziges Protein des Sars-Cov2-Virus ausgerichtet. Eine Impfstrategie, die die gesamte Bevölkerung mit diesen Impfstoffen immunisiert, provoziert Mutationen, die dazu führen, dass die Impfung schon bald nicht mehr schützt. Das ist ein hervorragendes Geschäftsmodell für die Pharmakonzerne, die so immer neue Versionen ihrer Impfstoffe verkaufen können, die dann durch die nächsten Mutationen wieder ihre Schutzwirkung verlieren. Über diese und zahlreiche andere Fragen zu Impfstoffen, der Impfstrategie und dem kommenden Totimpfstoff von Valneva hat Jens Berger von den NachDenkSeiten mit dem Pharma-Forscher Dr. Stefan Tasler gesprochen. Tasler ist seit 20 Jahren in der Biotech-Branche tätig und war drei Jahre lang Leiter einer Tochterfirma von BioNTech. Aufgrund des Umfangs ist das Interview in drei Teile unterteilt, die in den nächsten Tagen bei uns erscheinen. Wer ungeduldig ist oder das Interview ausdrucken und an Freunde und Bekannte weitergeben will, sollte sich gerne unsere PDF-Version des Gesprächs anschauen.
    • ..
    • Es ist für mich ein Rätsel, wie für einen so exploratorischen Impfstoff wie eine RNA offensichtlich derartige Ausnahmen geschaffen werden konnten. Diese mRNA-Technik wurde in der Art bislang keinem mir bekannten Zulassungsprozess unterzogen. BioNTech arbeitet seit Jahren mit der RNA-Technologie auf dem Gebiet der Krebsbehandlung – für eine solche Anwendung ein hochgradig intelligentes Konzept. Dort sind jedoch auch ganz andere Patientengruppen im Fokus, von denen einige oft wenig Alternativen haben, um noch ein längerfristiges Überleben ermöglicht zu bekommen. Da kann ich die Risiken der RNA-Technik in einem ganz anderen NutzenRisiko-Verhältnis betrachten, als wenn ich eine weitgehend gesunde Bevölkerung durchimpfen will.
    • Hier hätten beim Studiendesign ganz andere Anforderungen definiert werden müssen. Es kann eigentlich nicht sein, dass bei der Phase III Studie von z.B. Comirnaty nur die primary efficay als Wirksamkeitsdaten erhoben wurden, bei denen nur auftretende symptomatische Verläufe gezählt und am Ende dann der jeweiligen Placebo- bzw. Verumgruppe zugeordnet wurden. Diese Zahlen erfassen ja gar nicht echte Infektionszahlen, sondern wirklich nur die symptomatischen Verläufe – nur wer beim Arzt diesbezüglich mit Symptomen vorstellig wurde, wurde auch gezählt.
    • Und wenn jetzt der Totimpfstoff von Valneva kommt, würde ich mich ohne den gesellschaftlichen Druck auch nicht zwingend in die Schlange stellen, da ich eigentlich der Überzeugung bin, dass eine gesunde eigene Immunantwort immer noch die beste Option für mich ist.
    • H.C.: Wohl gutes Interview, sehr valide Punkte!
  • [110] Krankenhäuser bluten aus – Impfzwang kommt trotzdem Klinik-Chef über Abwanderung von Pflegekräften: „Das ist eine Katastrophe!“ , Reitschuster.de,
    • Der Bundestag beschloss am vergangenen Freitag eine Impfpflicht für Pflege- und medizinische Berufe. Dieses erste größere Vorhaben der neuen Ampelkoalition soll ab Frühjahr 2022 gelten. Karl Lauterbach (SPD) erklärte im Bundestag als neuer Bundesgesundheitsminister, dass er es für inakzeptabel halte, dass Ungeimpfte in Pflegeeinrichtungen arbeiten würden. Das sei jetzt abzustellen.
    • Professor Harald Matthes, Krankenhausleiter Havelhöhe, erzählt, wie beim ihm in der Klinik der Ist-Zustand aussieht: “Wir haben einen großen Verlust an Intensivpflegenden, die nach den eineinhalb Jahren ausgelaugt sind, die frustriert sind, die entsprechend den Beruf an den Nagel gehängt haben. Und das ist eine Katastrophe. Auch die Anreize oder die Wertschätzung, die der Pflege vielleicht noch in der ersten Phase der Pandemie entgegengekommen ist, die ist nicht mehr vorhanden. Und daher fühlen sich die Pflegenden nicht adäquat gesehen und entsprechend sind sie auch frustriert. Das heißt, wir haben zur Zeit zehntausend Intensivbetten weniger, die wir betreiben können und sind daher schon bei den jetzigen Zahlen noch unter denen der dritten Welle – sind wir schon bei den Limitationen.”
  • [111] Impfpflicht zur Rettung des Finanzsystems?, uncut-news.ch, Dezember 13, 2021
    • Entscheidend für meinen Beitrag sind jedoch zwei Gesetzesänderungen des Deutschen Bundestags im Herbst 2019, also ebenfalls noch vor Corona: Änderung von Artikel 21 des Gesetzes zur Regelung des Sozialen Entschädigungsrechts (Lastenausgleichsgesetz) vom 12.12.2019 mit Geltung ab dem 01.01.2024 Hier zu finden.
    • In dieser Änderung wird der Zweck der „Kriegsopferfürsorge“ für den das Lastenausgleichgesetz geschaffen wurde, durch den Begriff „Soziale Entschädigung“ ersetzt und auf das Sozialgesetzbuch Vierzehntes Buch verwiesen, welches ebenfalls geändert wurde. Änderung des Sozialgesetzbuch vierzehntes Buch (SGB XIV) vom 07.11.2019 mit Geltung ab dem 01.01.2024. Hier zu finden.
    • Das neue 14. Buch Sozialgesetzbuch (SGB XIV) regelt die Entschädigung von schädigungsbedingten Bedarfen von … Personen, die durch eine Schutzimpfung oder sonstige Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe nach dem Infektionsschutzgesetz, eine gesundheitliche Schädigung erlitten haben.“
    • Fassen wir also kurz zusammen: Der Staat kann ab dem 01.01.2024 einen Lastenausgleich (ein schönes Wort für Enteignung) in den Vermögenswerten der gesamten Bevölkerung für die Entschädigung von Impfgeschädigten durchführen.
    • Die geleakten Verträge mit den Impfstoffherstellern legen dar, dass diese keinerlei Haftung tragen [16]. Dies obliegt den Impfwilligen, die mit ihrer Einwilligung in „die vorgeschlagene Impfung“ selbst das Risiko an der Teilnahme dieses medizinischen Experiments tragen. Was meinen Sie, warum die Covid-Impfungen mit ihren nur bedingten Zulassungen die einzigen Impfungen sind, wo man was unterschreiben muss? [17]. Man nimmt letztlich einer an einer medizinischen Studie teil, für die der Hersteller keine Haftung übernimmt. Der Impfgeschädigte kann sich nur an den Staat wenden und auf Entschädigung hoffen.
    • Eine allgemeine Impfpflicht ist für den Staat wichtig, da nur so ein Lastenausgleich über alle Bürger zu rechtfertigen wäre. Ansonsten könnten alle, die sich nicht haben impfen lassen mit Recht fragen, warum sie für die Schäden der anderen, die freiwillig das Risiko der experimentellen Impfung eingegangen sind, haften sollen. Zudem geht natürlich auch darum, keine ungeimpfte Kontrollgruppe mehr zu haben, was für eine medizinische Studie eigentlich zwingend notwendig ist, aber Fragen zur persönlichen Haftung einzelner Protagonisten aufwerfen dürfte.
    • Für eine reguläre Zulassung ohne spezifische Verpflichtungen müssen die Hersteller der Impfstoffe weitere Studienergebnisse und weitere bestimmte Verpflichtungen innerhalb einer gewissen Zeit erfüllen [18]. Die bedingten Zulassungen werden bis dahin auf jährlicher Basis verlängert, im Fall von BioNTech/Pfizer, Moderna und AstraZeneca vor kurzem durch die EMA geschehen.
    • Bis Ende 2023 wird (ein Zyklus von 6 Monaten unterstellt) jeder Probant/Bürger 7 Spritzen mit den experimentellen genbasierten Impfstoffen erhalten haben. Das passt übrigens auch zu den durch die EU bestellten unglaublichen Mengen an Impfstoffdosen. Bereits zum Start der Impfkampagne wurden 2,3 Mrd. Impfstoffdosen bestellt, bei nur rund 450 Mio. Einwohnern [19], d.h. 5 Impfungen pro Einwohner jedes Lebensalters. Mittlerweile wurde noch mehr Dosen bestellt, u.a. im Mai weitere 1,8 Mrd. Dosen von BioNTech [20]. Wer glaubt, das es das mit dem aktuellen Boostern dann war, der glaubt auch an den asymptomatisch Erkrankten und den PCR-Test.
    • Wenn man die bisherigen ernsten Impfnebenwirkungen bis hin zu Todesfällen berücksichtigt, die sämtliche Skalen bei bisherigen Impfstoffen sprengen (s. Grafik auf Basis der amerikanischen VAERS-Datenbank), muss man mit extrem vielen Impfopfern und -geschädigten in den nächsten Jahren rechnen.
    • Auch im EU-Parlament wurde bereits ein Antrag am 23.09.2021 für die Einrichtung eines Fonds für die Impfopfer eingereicht. Aufschlussreich sind in diesem Antrag die Zahlen der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) bezüglich der zu diesem Zeitpunkt bereits fast 1 Mio. Nebenwirkungen [21]. Mittlerweile liegen diese Zahlen noch deutlich höher, die Dunkelziffer dürfte zudem sehr hoch sein [22].
    • Es dürfte also bis 2024 mit einer enormen Anzahl von Impfgeschädigten und -toten zu rechnen sein, was den Ruf nach einem Lastenausgleich sehr wahrscheinlich macht.
    • Es wäre jedoch denkbar, dass die Entschädigungen nur ein Vorwand sind und deutlich mehr Geld über einen Lastenausgleich eingenommen wird, als dafür eigentlich notwendig wäre.
  • [112] Ärzte stehen auf: Geringer Nutzen und noch unklare Risiken durch die COVID Impfungen, Geschrieben am
    • “Sehr geehrte Abgeordnete, sehr geehrter Herr Bundeskanzler, mit großer Sorge nehmen wir wahr, dass unsere Gesellschaft in gegen-COVID-Geimpfte und Ungeimpfte gespalten wird und dass auf Ungeimpfte ein wachsender Druck ausgeübt wird, sich impfen zu lassen. Wir fordern die Regierung auf, dieser Spaltung Einhalt zu gebieten und alle direkten und indirekten Zwangsmaßnahmen mit dem Ziel einer Impfung von bisher Ungeimpften nicht nur einzustellen, sondern aktiv zu unterbinden. Im Folgenden legen wir dar, warum ein wie auch immer gearteter Zwang oder Druck, sich impfen zu lassen, weder gerechtfertigt noch ethisch vertretbar ist.
    • Die Effektivität der Impfungen zum Schutz vor einer schweren COVID-19 Erkrankung
      • Die Zulassungsstudien der Impfstoffe gegen COVID-19 haben eine relative Impfeffektivität von etwa 60 bis 95% zur Verhinderung einer Infektion gezeigt. Das Follow-up lag allerdings nur bei 10 bis 14 Wochen [1–4]. Aufgrund der kurzen Beobachtungszeit und der zu geringen Ereigniszahlen sind weder Aussagen zur Langzeiteffektivität möglich, noch können Aussagen zur Verhinderung von schweren Verläufen oder Todesfällen getroffen werden. Hier sind Beobachtungsstudien mit Geimpften und Nicht-Geimpften nötig.
      • Als wichtiges Beispiel für eine solche Studie gilt eine große gematchte Kohortenstudie aus Israel, in der je 596.618 Geimpfte und Ungeimpfte hinsichtlich des Risikos COVID-bedingter Hospitalisierung oder Tod verglichen wurden [5]. Die relative Risikoreduktion von Geimpften bezüglich einer Krankenhausbehandlung betrug 58% – was bereits viel weniger ist, als die Zulassungsstudien vermuten ließen. Die absolute Risikoreduktion betrug jedoch nur 0,025%. Das bedeutet, dass etwa 4000 Personen geimpft werden müssen um eine Hospitalisierung zu verhindern. Bezüglich der Verhinderung eines Todesfalls wird das absolute Risiko durch die Impfung sogar nur um 0,0039% gesenkt. Das heißt, dass etwa 26.000 Menschen geimpft werden müssen um einen COVID-Todesfall zu verhindern. Die Wahrscheinlichkeit für den Einzelnen, durch die Impfung geschützt zu werden, ist also extrem gering und muss daher unbedingt gegen die Risiken der Impfung abgewogen werden. Inzwischen liegen zahlreiche weitere Beobachtungsstudien mit sehr ähnlichem Ergebnis vor.
    • Die Effektivität der Impfstoffe gegen SARS-CoV-2-Mutanten im zeitlichen Verlauf
      • Neuere Arbeiten zeigen, dass die Impfeffektivität im Laufe der Zeit nachlässt. In einer im New England Journal of Medicine veröffentlichten Studie kam es zu einem Abfall der relativen Impfeffektivität von >90% direkt nach der vollständigen Immunisierung auf etwa 65% nach vier Monaten [6]. Darüber hinaus zeigte sich, dass es in der Studie sowohl bei Geimpften als auch bei Ungeimpften im Juli 2021 zu einem deutlichen Anstieg von Infektionen mit der Delta-Variante gekommen ist, was nahe legt, dass die Impfeffektivität nicht nur mit der Zeit abnimmt, sondern auch für die Deltavariante geringer ist. Aussagen zum Schutz vor Hospitalisierung und Tod waren in dieser Studie nicht möglich, da nur eine Krankenhausaufnahme und kein einziger Todesfall zu beobachten waren.
      • Eine kürzlich erschienene Kohortenstudie aus Schweden zeigt eindrucksvoll, dass die Impfeffektivität bereits nach sechs bis sieben Monaten so stark absinkt, dass nicht mehr von einem Schutz ausgegangen werden kann [7]. Diese Tatsache spiegelt sich auch in den steigenden Zahlen Geimpfter unter den im Krankenhaus und auf der Intensivstation behandelten COVID-Patienten wider. Auch die inzwischen von vielen propagierte Boosterung wird das COVID-Problem nicht lösen. Die absolute Risikoreduktion für einen schweren COVID-Verlauf durch den Booster betrug in einer Studie aus Israel 0,18% für über 60jährige Patienten bei einem Beobachtungszeitraum von nur einem Monat [8]. Entsprechende Untersuchungen an jüngeren und sonst gesunden Personen fehlen gänzlich. Vor allem ist unbekannt, ob Impfung und Boosterung hinsichtlich neu auftretender Varianten wie „Omikron“ effektiv sein werden.
    • Die Risiken der COVID-Impfstoffe
      • Kein Arzneimittel oder Impfstoff hat seit Bestehen der entsprechenden Datenbanken in so kurzer Zeit so viele Meldungen von schweren, unerwünschten Wirkungen und Todesfällen erfahren wie die Impfstoffe gegen COVID-19. In seinem Sicherheitsbericht vom 20.9.2021 berichtet das Paul-Ehrlich-Institut von über 156.360 Meldungen über zwischenfälle im zeitlichen Zusammenhang mit einer COVID-Impfung in Deutschland [9]. Die Dunkelziffer nicht gemeldeter Fälle ist wahrscheinlich um ein Vielfaches höher. Von den gemeldeten Zwischenfällen endeten 1.450 tödlich, 15.122 (0,015% aller Impfungen) wurden als schwerwiegend eingestuft (Krankenhausaufnahme erforderlich). Zu den schwerwiegenden Nebenwirkungen, deren Auftreten mit hoher Wahrscheinlichkeit mit der Impfung zusammenhängt, zählen die Herzmuskel- und Herzbeutelentzündung (Myo- und Perikarditis), schwere allergische Reaktionen (Anaphylaxie), Thrombosen (Lungenembolien, Schlaganfälle, Herzinfarkte), Mangel an Blutplättchen (Thrombozytopenie, Blutungen) und Ganzkörperlähmung (Guillain-Barré-Syndrom). Die Spätfolgen der bereits bekannten schwerwiegenden Nebenwirkungen und weitere, noch weitgehend unerforschte negative Effekte wie eine antikörperabhängige Verstärkung von Entzündungsprozessen bei erneuter Infektion (Antibody-dependent-enhancement [ADE]) und die Begünstigung der Entstehung von Immunkomplex und Autoimmunerkrankungen durch die Nukleosid-modifizierte mRNA der mRNA-Impfstoffe sind wegen der kurzen bisherigen Beobachtungszeiten noch gar nicht absehbar.
    • Die Infektiosität von Geimpften und Ungeimpften
      • Aktuelle Studien zeigen, dass sich weder die Viruslast noch die Anzahl der Personen, an welche die Infektion weitergegeben wird, zwischen Geimpften und Ungeimpften unterscheiden [10] [11]. Geimpfte sind demnach genauso ansteckend wie Ungeimpfte und können gleichermaßen zur Verbreitung der Erkrankung beitragen. Diese Ergebnisse wurden durch eine große Bevölkerungsstudie von Public Health England bestätigt: sowohl bei Infektionen mit der Alpha- als auch mit der Delta-Variante finden sich bei Geimpften und Ungeimpften die gleichen PCR-Ct-Werte [12].
    • Impfung von Genesenen
      • Es gibt keine einzige Studie, die hinsichtlich klinisch relevanter Endpunkte einen Nutzen der Impfung für Genesene nachweist. Genesene haben ein sehr geringes Risiko für eine erneute Erkrankung und ein noch geringeres Risiko für einen schweren Erkrankungsverlauf. In einer Studie aus Qatar betrug das Risiko für eine erneute Erkrankung innerhalb eines Jahres bei ungeimpften Genesenen 0,37%, das Risiko für einen schweren Verlauf sogar nur 0,001%, und es gab keinen einzigen Todesfall [13]. Selbst wenn man die hohen relativen Risikoreduktionen der  Impfstudien auf ein Kollektiv von Genesenen überträgt, liegt die NNV, also die Zahl derer, die man impfen muss um einen schweren Verlauf zu verhindern über 100.000.
    • Die Nutzen-Schaden-Bilanz der COVID-19-Impfstoffe
      • Bei der Betrachtung der Nutzen-Schaden-Bilanz ist das persönliche Risiko eines Menschen, schwer an COVID-19 zu erkranken oder an der Erkrankung zu versterben, zu berücksichtigen. Dieses Risiko wird vor allem durch das Lebensalter und vorliegende chronische Erkrankungen bestimmt. So konnte in einer systematischen Übersichtsarbeit gezeigt werden, dass das Risiko, an COVID zu versterben für Menschen über 80 Jahren etwa 10.000 Mal höher ist als für Kinder unter 10 Jahren [14]. Dieser Faktor muss in die Überlegungen zum Nutzen, aber auch zum Schaden der Impfung mit einbezogen werden. Die Zahlen im Sicherheitsbericht des Paul-Ehrlich-Instituts legen nahe, dass schwere unerwünschte Wirkungen bei Kindern etwa gleich häufig vorkommen wie bei Erwachsenen.
      • Herzmuskelentzündungen treten aber wahrscheinlich sogar häufiger bei Kindern und Jugendlichen auf. Bei Kindern steigt außerdem die Anzahl der erforderlichen Impfungen zur Verhinderung einer schweren COVID-19-Erkrankung oder gar eines Todesfalls durch COVID auf ein Vielfaches. Hieraus ist zu folgern, dass die Nutzen- Schaden-Bilanz der Impfung für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit negativ ist, das heißt, dass mit der Impfung mehr Schaden angerichtet wird als schwere COVID-Erkrankungen verhindert werden. Allenfalls bei alten Menschen und solchen mit Risikofaktoren für einen schweren Verlauf könnte eine eventuell vorhandene Schutzwirkung der Impfung überwiegen. Der nur kurzzeitig andauernde Schutz und die negativen Folgen der Booster-Impfungen z.B. in Israel lassen selbst diesen Nutzen zweifelhaft erscheinen. Zusätzlich muss noch berücksichtigt werden, dass viele mögliche Langzeitschäden der Impfungen wegen der fehlenden Beobachtungszeit und der unvollständigen Dokumentation noch gar nicht bekannt sind.
      • Aus diesen Gründen muss es jedem Menschen freigestellt sein, sich nach ehrlicher Aufklärung über Nutzen und Risiken frei für oder gegen die Impfung zu entscheiden. Eine direkte oder indirekte Impfpflicht ist auf der Basis der vorliegenden Erkenntnisse weder zu rechtfertigen noch ethisch vertretbar.
    • Fazit
      • Der absolute, individuelle Nutzen der Impfungen gegen COVID-19 ist im Bevölkerungsdurchschnitt marginal. Er mag höher sein für Menschen mit hohem Risiko für einen schweren COVID-Verlauf. Selbst für diese Menschen bergen die Impfstoffe jedoch noch nicht bekannte Risiken für negative Spätfolgen. Jungen und gesunden Menschen und vor allem gesunden Kindern und Jugendlichen muss von der Impfung abgeraten werden, da die Risiken für schwerwiegende Nebenwirkungen und Spätfolgen den möglichen Nutzen bei weitem übersteigen.
      • Die Behauptung, dass durch die Impfung andere Menschen vor COVID-19 geschützt werden, ist in Anbetracht der hohen Anzahl von Erkrankungen bei Geimpften und des fehlenden Unterschieds in der Infektiosität zwischen Geimpften und Ungeimpften nicht stichhaltig und unglaubwürdig. Eine Impfung von Genesenen ist weder wissenschaftlich noch infektionsepidemiologisch sinnvoll.
    • Wir fordern daher
      • den sofortigen Stopp der Ausgrenzung und Einschränkung von ungeimpften Kindern und Jugendlichen an der sozialen Teilhabe
      • den sofortigen Stopp der einseitigen und die möglichen Schäden verharmlosenden Impfinformation, sowie ein Ende der Nötigung der Bevölkerung zur Impfung
      • das sofortige Ende der Diskriminierung von Ungeimpften und der Ungleichbehandlung von Geimpften und Ungeimpften im öffentlichen Leben, am Arbeitsplatz und in Schulen sowie Kitas
      • eine Rückkehr der politischen und medizinischen Entscheidungsträger zu (wissenschaftlicher) Neutralität, weg von der bislang geführten lobbykonformen Panikpolitik, die sowohl gezielt wissenschaftliche Tatsachen ignoriert als auch die freiheitlich-demokratischen Grundwerte mit Füßen tritt.
    • H.C.: Gezeichnet von über 400 Ärzten!
  • [113] Merck’s New COVID Pill Is a Disaster, Analysis by Dr. Joseph Mercola, 17.12.2021
    • An advisory panel to the U.S. Food and Drug Administration voted to grant emergency authorization to Merck’s oral COVID-19 pill molnupiravir (Lagevrio) — by a narrow 13-to-10 margin
    • Among those who received the drug, the rate of all-cause hospitalization or death was 6.8%, compared to 9.7% in the placebo group — a relative risk reduction of just 30%
    • The full data showed more hospital admissions among patients taking molnupiravir (6.2%) than among those taking a placebo (4.7%)
    • Molnupiravir works by triggering mutations that ultimately kill the virus; a risk of cancer and birth defects is possible, and the drug shouldn’t be taken by pregnant or breastfeeding women or children
    • By driving mutations but not killing off all of the virus — such as if people don’t take the full course of the drug — new and deadlier variants could be unleashed across the globe
    • The U.S. government is already on the hook for about 3.1 million courses of molnupiravir, which it bought for approximately $2.2 billion
  • [114] Corona Ausschuss 82 – Es gibt kein freies Mittagsessen, 10.12.2021
    • H.C.: Megasehenswert! Fitts, Tolzin (Impfgeschichte) und viel mehr!
  • [115] Das Robert Koch-Instituts im Nationalsozialismus: Stellungnahme zu den Forschungsergebnissen, Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Jörg Hacker, Präsident des Robert Koch-Instituts.
    • Aber erstmals ist jetzt das RKI im Nationalsozialismus systematisch und umfassend untersucht worden. Die Historiker haben dabei eine Reihe neuer Namen und Taten ans Licht gebracht. Deutlich geworden ist vor allem die damalige fast vollständige Durchdringung des RKI mit der NS-Ideologie, sowohl forschungsthematisch als auch personell. Die Führungsriege, das heißt der Institutsdirektor und die Abteilungsvorsteher, wurden zwischen 1933 und 1937 fast vollständig ausgetauscht. Einige von ihnen schieden allerdings aus Altersgründen oder Krankheitsgründen aus. Aus welchem Grund auch immer eine Stelle neu besetzt wurde: am Ende waren neben dem Direktor fast alle Abteilungsleiter in der Partei.
    • Die wichtigste Lehre aus dieser Zeit: jeder Einzelne, innerhalb wie außerhalb des Instituts, kann und muss Rückgrat beweisen. Diskriminierung und emotionale Verrohung, Schutz von Tätern oder eine Unterscheidung in wertvolle und weniger wertvolle Menschen dürfen wir nie hinnehmen.
    • H.C.: Interessant! Erinnert mich an parrallelen….. aber die Lerneffekte sind wohl nicht umgesetzt… speziell bei der Diskriminierung von “Ungeimpften”… also die, die nicht an Menschenexperimenten teilnehmen! Wessen Brot ich fress, dessen Lied ich sing….
  • [116] Robert Koch ein Menschenfeind?,
    • H.C.: Interessantes über Robert Koch, der schon damals, in Afrika, Menschenexperimente mit Impfstoffen und SEHR VIELEN TOTEN durchgeführt hat. Die Vita von Robert Koch ist massiv “geschönt”. Und heute werden in seinem Namen, vom RKI, wieder experimentelle Menschenversuche befürwortet und gefördert -> C-19 “Impfstoffe”. Und: Im möchtet nicht wissen was die “Impfstoffe” vor über 100 Jahren waren.. also was für Gebräe und wie viele die umgebracht haben.. Im Corona-Ausschuss 82 gibtes einiges darüber und letztens in einem anderen auch… ganz unsägliche Geschichten…. und wer denkt, das heute alles besser ist, lese meine Serie über das Impfen.
  • [117] Debatte um Impfstoffarten – EU: Novavax-Impfstoff offiziell zugelassen, ZDF, 20.12.2021 17:43 Uhr
    • Die EMA hat grünes Licht für die Zulassung des Novavax-Impfstoffs geben. Warum dieser eigentlich kein Totimpfstoff ist und dennoch Skeptiker überzeugen könnte.
    • Der Corona-Impfstoff des US-Herstellers Novavax ist offiziell in der EU zugelassen. Nach einer entsprechenden Empfehlung der EU-Arzneimittelbehörde EMA erteilte die EU-Kommission dem Impfstoff am Montag die bedingte Marktzulassung, wie EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen mitteilte. Es ist der fünfte Impfstoff mit EU-Zulassung.
    • Nuvaxovid besteht laut Paul-Ehrlich-Institut (PEI) aus virusähnlichen Partikeln, die das Spike-Protein des Coronavirus enthalten.
    • H.C.: So wie ich es bisher verstanden habe, besteht ein Tot-Impfstoff aus “deaktivierten Viren”, die zuvor natürlich isoliert werden mussten (Koch’sches Postulat). Dies ist nach meinem Wissen bis heute bei Corona noch keinem Labor gelungen und was ich bislang gelesen habe, arbeitet dieser neue Impfstoff auch nur auf Grundlage eines “modellierten” Virus, wie bei den mRNA-Impfstoffen auch. Spannend auch, das die EU dem “Impfstoff” nicht zugelassenhat, sondern nur eine BEDINGTE (Notfallzulassung) existiert. Ohne diese einschränkung wird der Eindruck einer vollen Zulassung vermittelt – was sicherlich nicht ungewünscht ist…
    • H.C.: Vermutlich hätte Novavax keine Zulassung erhalten, wenn es ein echter klassischer Totimpfstoff wäre. Warum wohl wird der chinesische Totimpfstoff weiterhin nicht zugelassen? >>>>Warum blockiert der Westen klassische Impfstoffe – das wäre die korrekte Frage.<<<<
  • [118] Dr. Wolfgang Wodarg | Sitzung 77: Schrödingers Impfkatze, 6.11.2021
    • H.C.: Passend zu [117] Im Gespräch mit Dr. Wolfgang Wodarg (Internist, Pneumologe, Sozialmediziner) u.a. über Impfstoff-Fragen und neue “Impfstoffe”.
  • [119] Dr. Vanessa Schmidt-Krüger erklärt BioNTech/Pfizer Impfstoff – Vorstellung der klinischen Studie 1, 4.1.2021
    • H.C.: Zur Erinnerung!
  • [120] Der neue Lockdown soll nicht Omikron, sondern den Widerstand brechen, Von Daniel Matissek,, Ansage.org, 20. Dezember 2021
    • H.C.: So sieht es aus! Omikrom (-> Die Impfnebenwirkungen) als Vorwand!
  •  [121] Notfall-Plan wegen Omikron SOS-Papiere für Polizei, Feuerwehr und Kliniken, Bild.de, 21.12.2021
    • Bund und Länder arbeiten fieberhaft an Notfallplänen für die sogenannte „kritische Infrastruktur“ (u.a. Kliniken, Polizei, Transport).
    • Ziel: Grundversorgung aufrechterhalten
    • In allen Bereichen der kritischen Infrastruktur soll ein „Kaskaden-System“ greifen: Für alle wesentlichen Funktionen sollen von oben nach unten Stellvertreter- und Ausfallregeln getroffen werden.
    • Lok- und Busfahrer müssen auf Not-Fahrpläne zurückgreifen („Personalsondereinsatzpläne“).
    • Industrie und Wirtschaft schalten auf die nötigsten Produkte um, verschieben die Produktion von nicht dringend benötigten Konsumgütern.
    • Wo nötig, springen THW und Bundeswehr ein.
  • [122] Erschreckend: FFP2-Test von Stiftung Warentest abgebrochen Was Kinderseite des ZDF lobt, fällt bei Testern haushoch durch, Reitschuster.de, 20.12.2021
    • Das Statement der Stiftung Warentest ist klar: Die untersuchten FFP2-Masken gehören nicht in Kinderhand. 15 Kindermasken wurden mit der Frage getestet, ob Kindern das Atmen mit den Masken leichtfalle und welche FFP2-Masken die Aerosole zuverlässig filtern würden. Zusätzlich wurde die 3M Aura 9320+ getestet. Die von der Stiftung Warentest formulierte Anforderung „Wer eine Maske trägt, sollte darunter gut Luft bekommen. Das gilt für Kinder erst recht“, konnte unter Verwendung der FFP2-Masken eindeutig nicht bestätigt werden. Keine der getesteten Masken sei für Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren geeignet. Der Grund ist der zu hohe Atemwiderstand. Die Tests wurden nicht fortgesetzt (Heft 01/22).
  • [123] Fragen ab jetzt verboten – die Bundespressekonferenz schließt mich aus, Reitschuster.de, 21.12.2021
    • H.C.: Kritische Fragen verboten!
  • [124] Uni Halle enthebt Alexander Kekulé vorläufig des Dienstes – der beklagt „politisches Verfahren“, Welt.de, 21.12.2021,
    • Der bekannte Virologe und Corona-Experte Alexander Kekulé darf nicht mehr forschen und lehren. Medienberichten zufolge geht es um Verstöße gegen die Unterrichtsverpflichtung. Kekulé spricht von einem „politischen Verfahren“.
    • H.C.: Wer Klartext redet [125], speziell als Fachmann, der ist “draussen”.
  • [125] „Geimpfte glauben, sie seien sicher. Man hat sie falsch informiert“, Welt.de, 24.11.2021
    • Für Alexander Kekulé steht fest: Diverse Einschränkungen für Ungeimpfte allein werden die Corona-Lage nicht in den Griff kriegen. Der Regierung wirft der Virologe vor, Geimpften mit 2G „falsche Sicherheit“ einzureden. Hält er das Freiheitsversprechen der Impfung für gescheitert?
  • [126] Netzfund:Wichtige Info zur Impfpflicht, manuel H, 22.12.2021
    • Dabei gilt es zu bedenken, dass die vermeintliche Impfpflicht im Pflege- und Gesundheitsbereich tatsächlich gar keine Impfpflicht ist. Studiert man den Gesetzestext https://dserver.bundestag.de/btd/20/002/2000250.pdf aufmerksam, dann sieht man, dass es nur eine “Nebelkerze” ist, die zwar faktisch in Richtung Nötigung geht, aber ganz konkret, per Gesetz, keine Impfpflicht darstellt.
    • Es wurde lediglich eine “Vorlagepflicht” eines Immunitätsnachweises beim Arbeitgeber beschlossen. Das scheint das Gleiche zu sein, ist es aber rechtlich nicht. Der Staat verpflichtet nicht zur Impfung selbst, sondern zur Vorlage eines Papiers.
    • Gibt es keine Vorlage, dann ist die Einrichtung nur dazu angehalten das Gesundheitsamt zu informieren. Sie sind z.B. nicht angehalten, denjenigen zu kündigen oder freizustellen. Wird nichts gemeldet, passiert gar nichts. Es ist im Gesetz bisher noch nicht mal eine Strafe bzw. Bußgeld gegenüber der Einrichtung oder irgendwem vorgesehen – Nichts.
    • Es ist also faktisch eine leere Drohung, weil einfach nur das Wort Impfpflicht in den Medien verbreitet wird, wenige das Gesetz studieren oder verstehen und damit zu Erfüllungsgehilfen von etwas werden, was gar nicht im Gesetz steht. Zudem ist das Ganze begrenzt auf zunächst 1 Jahr, was wiederum arbeitsrechtlich andere Spielräume lässt.
  • [127] Geimpfte können wahrscheinlich nie wieder volle Immunität erreichen, Egidius Schwarz, The European, 22.12.2021
    • Eine Studie der britischen Gesundheitsbehörde hat nun eingeräumt ein, dass Geimpfte dauerhaft weniger Antikörper haben.
    • In ihrem Bericht «COVID-19 vaccine surveillance report» der Woche 42 räumt die britische «UK Health Security Agency» auf Seite 23 ein, dass „die N-Antikörperspiegel bei Personen, die sich nach zwei Impfdosen infizieren, niedriger zu sein scheinen“. Desweiteren heißt es, dass dieser Antikörperabfall im Grunde dauerhaft ist.
    • Was bedeutet das? Wie Alex Berenson betont: Wir wissen, dass die Impfstoffe die Infektion oder die Übertragung des Virus nicht verhindern” (tatsächlich zeigt der Bericht an anderer Stelle, dass geimpfte Erwachsene jetzt mit viel höheren Raten infiziert werden als nicht geimpfte Personen rechnen müssen.
    • Wie aus der Studie der Briten hervorhebt bedeutet dies, dass der Impfstoff die körpereigene Fähigkeit beeinträchtigt, nach der Infektion Antikörper nicht nur gegen das Spike-Protein, sondern auch gegen andere Teile des Virus zu produzieren. Das Schlimme an dem Bericht ist: Insbesondere geimpfte Menschen scheinen keine Antikörper gegen das Nukleokapsidprotein, die Hülle des Virus, zu produzieren, die bei nicht geimpften Menschen ein entscheidender Teil der Reaktion sind.“
    • Im bereicht heißt es: Die geschätzte Seropositivität für S-Antikörper bei Blutspendern ist wahrscheinlich höher als in der Allgemeinbevölkerung zu erwarten wäre, was wahrscheinlich die Tatsache widerspiegelt, dass die Spender eher geimpft sind. Die Schätzungen der Seropositivität für N-Antikörper werden den Anteil der zuvor infizierten Bevölkerung unterschätzen, da Blutspender möglicherweise weniger wahrscheinlich einer natürlichen Infektion ausgesetzt sind als altersgleiche Personen in der Allgemeinbevölkerung,  die N-Antikörperreaktion im Laufe der Zeit nachlässt und jüngste Beobachtungen aus Überwachungsdaten der UK Health Security Agency (UKHSA) zeigen, dass die N-Antikörperspiegel bei Personen, die sich nach zwei Impfdosen infizieren, offenbar niedriger sind.
    • H.C.: Übersetzungen mit Deepl.com & Auszüge aus dem European. Die Frage ist aber, welche Aussagekraft der N-Antikörperspiegel wirklich hat. Da einerseits “viele Antikörper” ein Maßkriterium für die Wirksamkeit von “Impfstoffen” sind – muss man aber auch schauen, welches Maß man generell anlegen will. Ich Folge da eher den Überlegungen von Cowan… und dann müssten ganz andere Parameter gemessen werden.
  • [128] Netzfund: “Wer Kritiker als Leugner bezeichnet, will Sachfragen zu Glaubensfragen machen, um Widerspruch zur Ketzerei erklären zu können.”
  • [129] THERE IS NO EVIDENCE of the EXISTENCE for ANY VIRUS ISOLATED by ANYONE ANYWHERE in the WORLD!, Robert O Young DSc, PhD, Naturopathic Practitioner, Oct 27
    • There is ZERO EVIDENCE of any “COVID-19 virus” having been isolated and then purified from any patient on the planet, by anyone, anywhere… and thus there is ‘ZERO PROOF’ of “its” existence!
    • Ireland’s Health Service Executive (HSE) informed Mr. Robert Pye that they have no record describing isolation/purification of “SARS-COV-2” from any patient sample, by anyone, anywhere: https://www.fluoridefreepeel.ca/wp-content/uploads/2021/12/Ireland-HSE-PACKAGE.pdf
    • India’s Council of Medical Research (ICMR, “the apex body in India for formulation, coordination & promotion of biomedical research”) twice failed to provide or cite any record proving contagion of “COVID-19” or causation by “the virus”, for the requester: https://www.fluoridefreepeel.ca/wp-content/uploads/2021/12/ICMR-contagion-causation-PACKAGE-redacted.pdf
    • It can be stated here that the CDC, by this August 11, 2021 response, is also unable to provide any information on a purified isolate of the SARS-COV-2/COVID-19 virus or Delta Variant and is now directing queries misleadingly to posts of inadequate genome-sequencing information online.
    • Health Canada confirmed for an anonymous requester that they still have no record of any “COVID-19 virus” having been purified from any patient sample on the planet;
    • H.C.: Lesenswert!
  • [130] Second Thoughts about Viruses, Vaccines, and the HIV/AIDS Hypothesis – Part 1., Young RO (2016), Int J Vaccines Vaccin 2(3): 00032. DOI: 10.15406/ijvv.2016.02.00032
    • The World Health Organization announced originally on December 19, 1995 that the Ebola virus epidemic that killed 245 people in West Africa was over. (This announcement came again in 2014) All tests on any remaining suspected cases were negative. A somewhat unsettling revelation was that every Ebola outbreak in Africa “is associated to have spread through public hospitals” [11]. As it turned out, it was associated with re-used hypodermic needles in these hospitals. Just like hantavirus, Ebola vanished, never to be heard from again. Most interesting is that this epidemic, as epidemics will, stopped without vaccines or other drugs. But consider the impact such stories have made upon our minds and on the way we view and understand germs. What’s next in virodrama, the Andromeda Strain?
    • There is one insidious possibility that must be mentioned in passing. Some mysterious outbreaks of the past have been shown years later to have been man-made. In some cases, government agency has used the public to test releases of organisms and weak biochemical toxins in order to verify, through medical reports, expectations of biowarfare activity. These incidents and the whole story of such behavior is well documented in the book, A Higher Form of Killing by Robert Harris and Jeremy Paxman. In this scenario, the cause of such an incident would be constructed officially, or left as a mystery, in order to draw attention away from the truth.
  • [131] Second Thoughts Concerning Viruses, Vaccines and the HIV/AIDS Hypothesis – Part 2, Young RO (2016), . Int J Vaccines Vaccin 2(3): 00034. DOI: 10.15406/ijvv.2016.02.00034
    • To summarize, if we consider Bechamp’s thesis that bacteria are evolved forms of anatomical elements called microzymas, that there are specific disease conditions rather than specific diseases, and that the microform is not the antecedent of disease, but arises in it; and if we add to this my thesis that the primitive stage of evolution, viruses, are apathological and created as response to structural breakdown, and that yeast, fungus, mold and their symptogenic poisons produce the symptoms attributed to viruses, is it possible that medical science is misdirected, if not malfeasant, in its intense pursuit of vaccinal answers? Was Bechamp on the right track? Are his many followers, including myself, correct as well? Is this why we cannot make a successful vaccine, and have, in fact, made dangerous and deadly ones?
  • [132] Second Thoughts Concerning Viruses, Vaccines and the HIV/AIDS Hypothesis – Part3: HIV/AIDS and the Monomorphic Disease Model, Young RO (2016), Int J Vaccines Vaccin 2(3): 00035. DOI: 10.15406/ijvv.2016.02.00035
    • In 1960 a veteran retro virologist urged his peers to “raise questions whether the known facts about viruses suffice to account for it.” The subject was cancer, the veteran was Peyton Rous, and the quote is from a paper in Cancer Research. Mindful of that example, in 1987 I asked a similar question in a paper likewise published in Cancer Research: whether the known facts about two human retroviruses suffice to account for leukemia and AIDS.
    • Perhaps the foremost thing that should be said about HIV is that it has never been proven to be the cause of AIDS, or any human illness for that matter. Not one scientific paper exists that demonstrates it. 
    • There are no “diseases” created by “microbes” invading from without. Viruses are not even symptogens. HIV has no causative connection with disease, and no new epidemic exists [27-31].
  • [133] Dr. Wodarg antwortet: Gentechnik bei Novavax und Valneva, Shedding und mehr
    • In Sitzung 77 „Schrödingers Impfkatze“ der Stiftung Corona Ausschuss geht der Pneumologe und ehemalige Leiter des Gesundheitsamtes der Stadt Flensburg auf Fragen ein, die ihm seitens der Zuhörerschaft nun vermehrt gestellt werden.
    • Auch Sinovax wird von ihm als risikoreich eingestuft. Dabei handelt es sich zwar nicht um die gleichen Risiken wie bei den anderen Kandidaten, jedoch sind, wie zahlreiche Studien zeigen, Allergien sehr häufig. Auch die Gefahr einer antikörperabhängigen Verstärkung ist gegeben: „Immerhin sind das hier Coronaviren, die gespritzt werden. Die können sehr wohl zu Fehlreaktionen des Immunsystems führen. Hier kann sehr wohl auch eine heftige Reaktion bei einem Kontakt mit den natürlichen Viren dann noch erfolgen. Das ist abzuwarten, darüber gibt es keine Langzeitstudien.“ Dr. Wodarg betont zum einen die schwache Wirkung dieses Impfstoffs. Zum anderen kann er lediglich bei 10% der Menschen einen Effekt bewirken, da 90% der Herde bereits immun sind. „Aber wenn jetzt einer unbedingt fliegen will oder in die Gaststätte will, die nur Geimpfte reinlässt, dann hat er hier das normale Risiko einer aluminiumverstärkten Ganzvirus-Impfung. Und er hat auch das Risiko von ADE. Das bleibt auch bei diesem Impfstoff erhalten,“ erläutert der Facharzt.
    • Novavax: Der Pneumologe betont, dass es sich um keinen herkömmlichen, konventionellen Impfstoff handelt. Vielmehr ist auch dies eine ganz neue, unerprobte Technologie die auf Nanopartikel und Adjuvantien beruht. Die “Spike-Proteine” sind künstlich hergestellt und stammen nicht von “echten” Viren – es ist somit auch kein Totimpfstoff. 
      • H.C.: Gentechnisch hergestellte “Spike-Proteine” mit “Immunbooster”
    • Valneva: Wodarg: “Das ist keine nicht-gentechnische Impfung. Da sind zwar ganze Viren drin. Aber die Adjuvantien, das ist pure Gentechnik. (…) Das heißt, hier wird kein Virus dann erzeugt, aber hier werden Immunzellen durch Gentherapie – nach der Definition ist das Gentherapie – verändert. Das ist noch überhaupt noch nicht diskutiert, das hat noch keiner in Frage gestellt. Ich finde, das ist ein Skandal. Die tun so, als wär das jetzt endlich mal ein normaler Virus verimpft und das ist so wie eine normale Impfung. Nein. Hier werden Nukleinsäuren gespritzt, die bestimmte Immunzellen hochkitzeln sollen. Mit Nanotechnologie wird das in diese Immunzellen reingebracht.”
  • [134] Ethische Orientierung zur Frage einer allgemeinen gesetzlichen Impfpflicht, AD-HOC-EMPFEHLUNG, Deutscher Ethikrat, 22.12.2022
    • Daraus: “Ferner kann eine Impfpflicht mittel- bis langfristig dazu beitragen, weitergehende Eingriffe in Grundrechte durch Schutzmaßnahmen zu vermeiden, die bei hoher Impfquote nicht erforderlich wären (etwa: Ausgangssperren, Reiseverbote, Quarantäne; Auftrittsverbote, Gefährdungen der beruflichen Existenz oder des Rechts auf Bildung; Beeinträchtigungen des privaten Bereichs: Ehe und Familie, Religionsfreiheit; Beeinträchtigungen der gesellschaftlich-demokratischen Willensbildung: insbesondere Versammlungsfreiheit). “
    • H.C.: Ein denkwürdiges Dokument, was in die Geschichte eingehen wird! Der Ethikrat fordert quasi die Inkaufnahme von Impftoten zur nachhaltigen, dauerhaft tragfähigen und gerechten Beherrschung der Pandemie… bei nicht nachgewiesener Wirkung von was auch immer – speziell dem, was einem als “Impfstoff” verkauft wird – ohne jede Belege. Zudem ist nicht mal das “Virus” Isoliert – soweit es das denn gibt bzw. das Theoriegebäude überhaupt stand hält [129, 130-132], was ich inzwischen mehr als nur bezweifele.
    • Ein Netzkommentar dazu: Das Impfversagen soll jetzt über eine Impfpflicht verdeckt werden. Nichts anderes steckt dahinter. Euch Kameraden geht die Düse für den Haufen Scheisse, den ihr aufgetürmt habt. Richtig so, wäre ich an diesem gigantischen Massenverbrechen beteiligt, würde ich auch Muffensausen kriegen.”
  • [135] Totimpfstoffe Teil 3: Novavax, Florian Schilling, 20.12.2021 (Backup bei Rumble)
    • Letzter Teil der Totimpfstoffreihe: Was kann man von Novavax erwarten? Welche Vorteile und welche Nachteile zeichnen sich ab? Gibt es Risiken und wenn ja welche? Novum: Novavax hat als einziger Hersteller eine realitätsnahe Studie durchgeführt und durchaus informative Zahlen geliefert. Allerdings zeigt genau dieses Vorgehen die gravierenden Probleme einer Corona-Impfung auf.
    • Netzkommentar: Ein Video welches sehr ausführlich die Zulassungsstudie durcharbeitet. Es ist mit 1:05:36 sehr lang, hier eine kurze Zusammenfassung:
      • Positiv: Novavax schleust keinen genetischen Bauplan in die Zellen, z.B.kein Aluminium als Adjuvanz
      • Negativ: Nanopartikel als Adjuvanz, das Spikeprotein ist verändert so das es hoch resistent gegenüber proteolytischem Abbau (zwischen min. 2:30 und 9:30).
      • Nebenwirkungsprofil schlechter als bei klassischen Impfstoffen aber deutlich besser als bei mRNA oder Vektor (min. 17:30 bis 20:00)
      • Phase III Studie ausgesprochen gut aufgeschlüsselt/informativ – konkurrenzlos ehrlich, Vergleich gegenüber echtem Placebo (ab min. 20:00)
      • Effektivität o.K./keine anaphylaktischen Schocks
      • Sehr unangenehm sieht dann aber der Bereich “all cause morbidity” aus (ab min. 44:50) wo doch massiv schlechtere Werte in der Impfgruppe zu verzeichnen waren.
      • Ab min 51:00 dann die Zusammenfassung.
  • [136] Berlin: World Health Summit 2018 – Ugur Sahin, 22.12.2021
    • H.C.: Da muss man sich klar machen, wo Biontech & Co. im Jahr 2018 standen – die Firma wurde je erst durch die Impfung groß und war vorher nichts. Und dann tritt er einfach so, wie selbstverständlich auf dem World Health Summit 2018 in Berlin auf und darf die mRNA-Technologie in höchsten Tönen vor Merkel, Bill Gates loben und posiert gar auf dem Pressebild neben diesen…..
  • [137] DIVI Intensivregister – Zeitreihen
    • Alles ganz normal – ausser dem Bettenabbau! Quelle: DIVI Intensivregister

    • H.C.: Und auf sowas zu schauen bekommen die Journalisten nicht hin – und die mit 12000€/Monat bezahlten Experten der Regierung auch nicht? Wer es glaubt…
  • [138] Bezirk Unterfranken droht Pflegenotstand: Kündigungswelle wegen Impfpflicht, RT.com,
    • Diakonie, AWO und Caritas schlagen Alarm. In einem Brandbrief an die bayerische Politik erklären diverse Pflegeeinrichtungen, ihnen drohe der Pflegenotstand. Grund sei eine Kündigungswelle aufgrund der beschlossenen Impfpflicht für das Personal.
    • H.C.: Ggf. einfach nicht auf die Vorlage einer Impfbestätigung drängen und seine Mitarbeiter zuvorkommend behandeln?
  • [139] Erste Stellungnahme des Expertenrates der Bundesregierung zu COVID19 – Einordnung und Konsequenzen der Omikronwelle, bundesregierung.de, 19.12.2021
    • Erste Studienergebnisse zeigen, dass der Impfschutz gegen die Omikron-Variante rasch nachlässt und auch immune Personen symptomatisch erkranken
    • H.C.: Von der Bundesregierung!!!! Aber krass ist “auch immune Personen syptomatisch erkranken” – Wer erkrankt ist nicht immun! Wer solche unlogischen Sätze schreibt hat nicht mal den Kindergarten verlassen….. oder WILL gezielt verwirren und in die Irre führen.
  • [140] Kurzschluss im Finanzsystem – Die US-Notenbank will mit Milliarden Dollar einen Totalausfall am Geldmarkt verhindern. Wie kritisch ist die Lage?, Zeit.de, Von
    • H.C.: Das ist ein Mitgrund für das was wir erleben…. unm das zu verdecken… bzw. Geld in die Märkte zu pumpen und alles zu kontrollieren, was ohne “Krise” so nicht möglich wäre….
  • [141] Bhakdi: »Worüber reden wir noch? Die Fakten sind eindeutig!«, Alschner Klartext, 22.12.2021
    • Professor Sucharit Bhakdi hat vom ersten Moment an zu den Sachverständigen gehört, die das Narrativ der Pandemie hinterfagt haben. Er hat die beschleunigte Zulassung neuartiger Impfstoffe kritisiert und ist dafür wie kaum ein zweiter persönlich angegriffen worden. Die Ergebnisse erster pathologischer Befunde scheinen ihm jedoch Recht zu geben. In einer leidenschaftlichen Stellungnahme während einer Tagung der Ärzte für Covid-Ethik hat Professor Bhakdi nun ein weiteres Mal  ein sofortiges Ende der Impfkampagne gefordert und erläutert, dass abgesehen von kurzfristigen Nebenwirkungen vor allem die nachhaltige und langfristige Schädigung der menschlichen Immunabwehr als eine der schwersten Befürchtungen angesehen werden muss. Bhakdi befürchtet ein Wiederaufflammen von tödlichen Infektionen wie Tuberkulose als direkte Folge der gentechnischen Injektionen. Wir dokumentieren die flammende Rede in deutscher Wortlautübersetzung:
    • Aus dem Interview:
      • “Es ist nun bekannt, dass Autoimmunreaktionen, die zur Selbstzerstörung führen durch diese Impfstoffe ausgelöst werden. Was Arne Burkhardt herausfand, war dass bei 90 % – 90 Prozent (!) der Verstorbenen im Alter von 28, 28 bis 90 Jahren, Frauen und Männer, eins zu eins, die angeblich nicht wegen dieses Impfstoffs gestorben waren, fand er die gleichen pathologische Befunde bei allen von ihnen. Und das beweist, dass der Impfstoff sie getötet hat. Nun, wenn der Impfstoff 90 Prozent dieser Menschen durch Selbstzerstörung des Herzens getötet hätte durch Autoimmun-Reaktionen, die…”
      • “Nun, zunächst sind durch die erste Injektion die Blutgefäße undicht geworden. Sie werden undicht, weil der Auskleidung der Gefäße zerkratzt und beschädigt wird, was wir schon vor einem Jahr gesagt hatten. Dann sickert die mRNA in Ihre Organe und der Herzmuskeln und die Leber und die Lunge beginnen diese verdammten Proteine zu produzieren und dann kommen die Killer-Lymphozyten, die jeder hat, jeder Mensch hat solche Killer-Lymphozyten, die sich dann die Organe zerstören. Das Herz zerstören, die Lunge, die Leber, die….”
      • “Was passiert, wenn diese Wächter-Lymphozyten in Ihren Lymphknoten sterben? Sie sind verantwortlich für die Kontrolle von Viren, die schon in Ihrem Körper sind, wie Epstein Barr Virus, auf Deutsch Epstein Barr Virus, infektiöse Mononukleose. Was, wenn man es nicht unter Kontrolle hat, explodieren wird. Okay!? Herpesvirus, wenn du das nicht unter Kontrolle hast, explodiert es und man bekommt eine Gürtelrose. Oh mein Gott, ist das so schwer zu verstehen? Ist es so schwierig?”
      • “Die Lymphozyten in Ihrem Körper sind dafür verantwortlich, Tumorzellen unter Kontrolle zu halten. Und diese Tumorzellen entstehen jeden Tag, jede Stunde in Ihrem Körper. Und wenn du sie nicht früh erledigst, wirst du selbst erledigt.”
      • “Also hören Sie auf, über Nebenwirkungen und Todesfälle zu reden. Fangen Sie an, nach diesen Signalen zu suchen. Fangt an, nach Viren zu suchen, Herpes, EBV, CMV, die die Kinder im Mutterleib töten. Alles klar? Tuberkulose, Toxoplasmose, Krebs. Und ich garantiere, Sie werden Dinge finden, die Sie entsetzen, wenn Sie nicht diesen Impfwahnsinn stoppen! Das ist es, was ich heute sagen wollte.”
    • H.C.: Uns steht ganu böses bevor, wenn der Wahnsinn nicht sofort endet!
  • [142] COVID-Impfstoffe: Warum sie nicht wirken und zwingende Beweise für ihre Rolle bei Todesfällen Published December 24, 2021
    • COVID-Impfstoffe: Warum sie nicht wirken können und zwingende Beweise für ihre ursächliche Rolle bei Todesfällen nach der Impfung
    • Prof. Sucharit Bhakdi und Prof. Arne Burkhardt legen hier wissenschaftliche Beweise vor, die einen sofortigen Stopp der Verwendung von COVID-19-Impfstoffe auf Genbasis verlangen.
    • Sie legen dar, warum diese Impfstoffe nicht vor einer Virusinfektion schützen können. Es kann keinerlei positiver Effekt erwartet werden. Die Professoren zeigen, dass die Vakzine vielmehr selbstzerstörerische Prozesse auslösen können, die zu schwerer Krankheit bis hin zum Tod führen.
    • Prof. Burkhardt liefert eine Zusammenfassung seiner neuesten histopathologischen Erkenntnisse nach der Untersuchung von 15 Patienten, die innerhalb weniger Tage bis Monate nach der Impfung starben. Er beschreibt eine auffällige und einzigartige lymphozytäre Infiltration, die in den Blutgefäßen zentriert ist, aber viele Organe befällt, allen voran Herz und Lunge.
    • Für Bhakdi und Burkhardt sind diese Befunde »eindeutige Beweise für eine vakzininduzierte autoimmunähnliche Pathologie«. Die Vakzine können zu selbstzerstörerischen Prozessen im Körper führen
    • Es ist zu erwarten, dass solche selbstzerstörerischen Prozesse Myriaden von Nebenwirkungen bei allen Geimpften, insbesondere nach Booster-Impfungen, haben werden. Zweifellos stellt die Injektion genbasierter COVID-19-Impfstoffe eine Gefahr für Leib und Leben dar. Bhakdi und Brukhardt betonen, dass bei den untersuchten Todesfällen sowohl mRNA als auch vektorbasierte Vakzine sowie alle vier großen Impfstoffproduzenten vertreten waren.
  • [143] Univ.-Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi – Weihnachtsansprache und Aufruf zum Lichtermeer in Wien 2021, 24.12.2021
    • H.C.: Aufruf zur Demo in Wien am 26.12.2021 und gegen die Spaltung in der Gesellschaft. Bei You-Tube sofort gelöscht gewesen, wengen Verstoss “gegen die Community-Richtlinien” – also ggf. gegen eine Demo die den YT-Besitzern nicht gefällt.
  • [144] The Real Reason They Want to Give COVID Jabs to Kids, Mercola.com, 26.12.2021
    • Zusammenfassung:
      • The reason our children are being targeted by COVID mandates is because vaccine makers want to get the shots onto the childhood vaccination schedule
      • Once a vaccine is added to the childhood schedule, the vaccine maker is shielded from financial liability for injuries, unless the manufacturer knows about vaccine safety issues and withholds that information
      • Products must satisfy four criteria in order to get emergency use authorization: There must be an emergency; a vaccine must be at least 30% to 50% effective; the known and potential benefits of the product must outweigh the known and potential risks of the product; and there can be no adequate, approved and available alternative treatments (drugs or vaccines). Unless all four criteria are met, EUA cannot be granted or maintained
      • According to a U.S. federal court decision, the Pfizer shot and BioNTech’s Comirnaty are not interchangeable
      • Comirnaty is not fully approved and licensed. It’s only “ready for approval.” Comirnaty is licensed to be manufactured, introduced into state commerce and marketed, but it’s not licensed to be given to anyone, and it’s not yet available in the United States. They’re waiting for it to be added to the childhood vaccination schedule, to get the liability shield
    • Vaccine Makers Want Zero Liability: The COVID shots currently have legal immunity against liability because they’re still under emergency use authorization (EUA). If you think BioNTech’s Comirnaty has been fully licensed, you’d be mistaken. Mayer explains:
      • First of all, they need to guard the emergencyso they cannot have any early treatments. Those cannot exist. They’re also going for full liability protection, and children will be used as pawns to get them full liability protection.
      • Vaccine makers love EUA products because they have this huge liability shield. If you’re injured by an EUA vaccine, you can’t sue the manufacturer, you can’t sue the person who gave it to you, you can’t sue the institution where you got the shot.
      • You have to go through something called the CICP, the Countermeasures Injury Compensation Program, where they’ll only cover unpaid medical expenses, and probably only for pharmaceuticals and lost wages.
      • Now, if you’re vaccine injured, let me tell you right now, you are not going to be using pharmaceuticals because they do not work for vaccine injury. They will make you sicker. You’ll be on two dozen pharmaceuticals before you know it and you’re going to be sick from those. They do not work. The only thing that’s going to get you better if you’re vaccine injured is natural treatments …
      • That’s the kind of treatment you’re going to need, and that’s not even covered, even if you were to get compensation. Everybody I know with chronic illness, whether it’s a child or an adult who has chronic fatigue syndrome, vaccine injury, Lyme disease, they’re paying $50,000 out of pocket per year.
      • If you can’t work and you have to pay for your treatment out of pocket, I don’t know how you ever get by. People suffer like crazy, they lose homes, they go into bankruptcy.”
  • [145] Es gibt kein Virus – Zusammenschnitt von Expertenaussagen zum Corona-Virus, Corona Fakten, Deecember 25th, 2021
    • Die Wissenschaft ist eindeutig, es existiert kein einiger Nachweise für ein krankmachendes Corona-Virus oder sonstige krankmachende Viren. Corona Fakten präsentiert eine Reihe von Aussagen diverser Forscher, Wissenschaftler, Ärzten, Anwälten & mehr, die nach intensiver Recherche und eigenen Kontrollexperimenten zu dem eindeutigen Ergebnis gekommen sind: “ES EXISTIERT KEIN KRANKMACHENDES VIRUS”
    • Quellen zu den Filmausschnitten:
      • CCDC Dr. Wu Zunyou: https://t.me/Corona_Fakten/576
      • Dr. Sam Bailey 1&2 https://t.me/Corona_Fakten/651
      • Prof. David Baltimore https://t.me/Corona_Fakten/651
      • Prof. Bhakdi https://www.steffen-padberg.de/interview-bhakdi/
      • Dr. Wodarg https://www.youtube.com/watch?v=-vyRAHlr1Q4
      • Prof. Karina Reiss https://www.youtube.com/watch?v=fR2FRf-85y4
      • Prof. Tanner 1&2 https://t.me/Corona_Fakten_Video_Backup/33
      • Prof. Stefan Hockertz https://t.me/Corona_Fakten/519
      • Bild zur Studie https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/nejmoa2001017
      • Mike Adams https://odysee.com/@LongXXvids:c/Mike-Adams—where-to-find-the-isolate-:6
      • Dr. Stefan Lanka https://odysee.com/@Projekt-Immanuel:3/Ankuendigung:9
      • Dr. Bodo Schiffmann https://odysee.com/@impfen-nein-danke:b/Schiffmann_kein_Virusisolat_vorhanden:e
      • Dr. Gerd Reuther https://t.me/Corona_Fakten/688
      • Dr. Reiner Füllmich https://odysee.com/sca45_converted_720p:da99651b8d29a169d25536df72ca331c748eb096
      • Dr. David E. Martin https://www.bitchute.com/video/kF2pJiLoFPOV/
      • Dr. Robert O. Young https://www.youtube.com/watch?v=QgIoPAtY6nc
      • Pfizer CEO – Albert Bourla https://www.cnbc.com/video/2021/12/08/watch-cnbcs-full-interview-with-pfizer-ceo-albert-bourla.html
      • Mike Adams https://odysee.com/@TheBigVirusHoax:2/CowanKaufmanAdams:3
      • Dr. Andrew Kaufman https://odysee.com/@TheBigVirusHoax:2/CowanKaufmanAdams:3
      • Dr. Andrew Kaufman 2 (Regierungen) https://www.bitchute.com/video/5uwf5ZVMAf68/
      • Dr. Stefan Lanka (Kontrollen) https://t.me/Corona_Fakten/747
      • Dr. Thomas Cowan https://odysee.com/@TheBigVirusHoax:2/CowanKaufmanAdams:3
      • Samuel Eckert https://www.youtube.com/watch?v=TpHMXDzRueo
      • Wette – Isolate Truth Fund https://www.samueleckert.net/isolate-truth-fund/
      • Buch: Die Zeitzeugen Band 1.0, alle Infos https://t.me/Corona_Fakten/768
    • Es geht vor allem darum, dafür zu sorgen, dass so etwas nie wieder geschehen kann! Und das schaffen wir nur, wenn wir aufhören uns auf Zahlen zu fokussieren und stattdessen die Virusbeweisfrage stellen!”

 

Der Rest dieses Beitrages ist nur für eingeloggte Freunde des Blogs einsehbar. Bitte logge Dich ein, oder schaue unter dem Menüpunkt 'Freunde des Blogs' für weitere Informationen wenn ein ernsthaftes Interesse besteht hier weiter zu lesen.

Das könnte dich auch interessieren …